Weltweit Sajka (w/*2010) - Ataxie-Kätzchen wurde auch Opfer krankhafter „Tierliebe“– PS Moskau

Taca

Taca

Forenprofi
Mitglied seit
15. September 2012
Beiträge
1.155
17506588va.jpg


Name: Sajka
Geburtsdatum: *2010, ca. 4 Jahre (Stand: Februar 2014)
Geschlecht: w, Katze
Kastriert: kastriert
Optik: schönes getigertes Fell mit rot und dazu weiße Pfötchen
Kennzeichnung: Chip

Impfstatus: vollständig geimpft

Krankengeschichte: Ataxie verursacht durch eine Kleinhirnschädigung der Katze ein lebenslanges Wackeln. D.h. dass diese Katzen beim Gehen oft umkippen und fallen. Nichtsdestotrotz haben auch diese Tiere Lebensqualität und freuen sich jeden Tag, dass sie leben dürfen. Bei Sajka ist Ataxie der mittelschweren Form diagnostiziert worden, d.h. dass die Kleine sich gut bewegen kann und wenn sie fällt, dann steht sie auf und versucht trotzdem ihren Zielpunkt zu erreichen.

Vorerkrankungen / chronische Krankheiten bekannt? Ataxie. Außer Ataxie hat Sajka leider eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse, die im Moment von unserer Kollegin Liliya behandelt wird.

besonderer Pflegebedarf / müssen Medikamente gegeben werden o.ä.? Ataxie ist eine Behinderung, die bei betroffenen Katzen bei artgerechter Haltung in keiner Weise die Lebensfreude mindert. Viele Familien die eine Ataxiekatze haben oder hatten können bestätigen, dass in den meisten Fällen über Jahre eine Verbesserung der Symptome stattfindet. Konzentrations- und Geschicklichkeitstrainingseinheiten können viel bewirken. Ataxie-Kätzchen benötigen also sehr viel Beschäftigung und Spielmöglichkeiten, damit sie sich weiter entwickeln, ihre Muskulatur weiter aufbauen und eine stärkere Kontrolle über ihre Bewegungen erhalten. Je höher die Aufmerksamkeit und die Betreuung durch den Menschen, desto größer ist entsprechend die Chance auf Verbesserung des Zustandes der Kätzchen. Ganz viele Informationen zu Ataxie findet man auf dieser Webseite.

bisherige Haltung (Wohnung/Freigang): Wohnung
Sozialverträglichkeit (mit Katzen/Hunden/Kindern): Vor anderen Katzen hat Sajka eher Angst, wobei nach einer Eingewöhnungszeit ein Zusammenleben mit 1-2 sozialen Artgenossen vorstellbar ist. Diese Katze hat einen sehr lieben Charakter und ist, wie alle Wackelkatzen, menschenbezogen und liebevoll.

Aufenthaltsort: Pflegestelle in Moskau, Russland

Sajkas Webseite: ist leider noch nicht fertig

Bei Interesse an Sajka und für weitere Informationen - auch über die Organisation „Tiere aus Russland“ - kontaktieren Sie uns bitte über diesen Link: Kontakt

Allgemeine Information zu Tieren aus Russland: Bei der Einreise nach Deutschland muss ein amtstierärztliches Gesundheitszeugnis vorgelegt werden, das nicht älter als 10 Tage ist. Hunde und Katzen benötigen außerdem eine im Impfpass eingetragene gültige Tollwutimpfung. Die Tollwutimpfung muss vor mindestens 30 Tagen und höchstens 12 Monaten erfolgt sein.

Katze Sajka wurde von den Tierschützern in einer verwahrlosten 2-Zimmer Wohnung in Moskau aufgefunden, wo eine ältere Dame 60 (!) Katzen gehalten hat (ja - wirklich 60 Katzen, es handelt sich hier auch um eine andere Wohnung als bei Sjoma, Gulja und Alisa). Auch die Eigentümerin dieser Tier-Messi-Wohnung hat Tierliebe völlig falsch verstanden und als sogenannter „Animal Hoarder“ eine Vielzahl von Tieren auf engem Raum gehalten, ohne die Mindestanforderungen an Nahrung, Hygiene und/oder tierärztlicher Versorgung gewährleisten zu können. Animal Hoarder sind nicht mehr in der Lage, auf die Haltungsmängel und die negativen Auswirkungen auf die Gesundheit und das Wohlbefinden der eigenen Person oder der Haushaltsmitglieder zu reagieren. Problematisch ist die Tiersammelsucht aber vor allem für die gehaltenen Tiere, die häufig Erkrankungen, Parasiten, Unterernährung und Verhaltensstörungen zeigen und nur bei liebevollen und geduldigen Menschen wieder Vertrauen zu Menschen erlangen und zutraulich werden.

Und so sahen alle Katzen dann auch aus: völlig verwahrlost, krank, ausgehungert und teilweise menschenscheu. Wie Sajka in diese schreckliche Wohnung gelangt ist, lässt sich nur vermuten – die Bilder die man im Kopf hat, wenn man sich die Situation in dieser Wohnung vorstellt, kann man nur schwer ertragen.

Sajka ist eine ganz besondere Katze. Den Tierschützern ist diese Katze deswegen aufgefallen, weil sie stark gewackelt hat und ständig umgekippt ist. Später wurde bei Sajka Ataxie diagnostiziert, im Volksmund ist diese Krankheit auch als Wackel-Krankheit bekannt. Ob Sajka Ataxie im Laufe ihres Lebens bekommen hat oder sie als Wackel-Katze geboren wurde lässt sich nur vermuten. Fest steht nur, dass diese Krankheit durch die Kleinhirnschädigung der Katze ein lebenslanges Wackeln verursacht. D.h. dass diese Katzen beim Gehen oft umkippen und fallen. Nichtsdestotrotz haben auch diese Tiere Lebensqualität und freuen sich jeden Tag, dass sie leben dürfen. Bei Sajka ist Ataxie der mittelschweren Form diagnostiziert worden, d.h. dass die Kleine sich gut bewegen kann und wenn sie fällt, dann steht sie auf und versucht trotzdem ihren Zielpunkt zu erreichen. Sajka hat gelernt mit ihrer Behinderung umzugehen, wie die meisten Tiere es tun.

Hier ist ein YouTube-Video mit Sajka.

Nach einem Jahr Aufenthalt auf der Pflegestelle und zahlreichen Versuchen die kleine Sajka in Russland zu vermitteln, gaben die Tierschützer die Hoffnung auf Sajka und wollten die arme Katze als unvermittelbar zurück in die Tier-Messi-Wohnung bringen. Unsere russische Kollegin Liliya ist zum Glück der kleinen Katze eingeschritten und hat angeboten die arme Maus bei sich aufzunehmen. Denn Rückkehr in die Tier-Messi-Wohnung würde für Sajka den baldigen Tod bedeuten.

Da die Vermittlung in Russland fast unmöglich erscheint, möchten wir Sajkas Glück ein wenig nachhelfen und nun in Deutschland versuchen ein schönes und liebevolles Zuhause für sie zu finden.

Sajka ist weiblich (kastriert), ca. 4 Jahre alt (Stand Februar 2014), geimpft und gechipt. Außer Ataxie hat Sajka leider auch noch eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse, die im Moment von unserer Kollegin Liliya behandelt wird. Ansonsten ist Sajka eine ruhige Katze, die die menschliche Aufmerksamkeit in vollen Zügen genießt und das durch lautes Schnurren äußert. Ab und zu hat Sajka ihre drolligen 5 Minuten und spielt ganz viel. Sajka ist es gewohnt, dass sie auf sich allein gestellt ist und benötigt beim Essen und Toilettengang keine Hilfe. Sajka verfügt über ein gesundes Appetit und wartet jeden Morgen bis ihre Pflegemutter aufwacht und ihr Frühstück gibt. Sajka ist eine recht kleine Katze und sieht wie ein Teenager aus. Vor anderen Katzen hat Sajka eher Angst, wobei nach einer Eingewöhnungszeit ein Zusammenleben mit 1-2 sozialen Artgenossen vorstellbar ist.

Sajka hat eine furchtbare Zeit voller Hunger und Schmerzen hinter sich, hat in Dreck und Gestank gerade so überlebt. Aber diese Katze hat einen sehr lieben Charakter und ist, wie alle Wackelkatzen, menschenbezogen und zärtlich. Wir suchen für Sajka ein schönes Zuhause bei liebevollen und geduldigen Menschen in Deutschland.

Sajka befindet sich auf der Pflegestelle in Moskau, sobald sie ein schönes Zuhause findet, wird sie mit einem Flugpaten nach Deutschland gebracht.

b4Sx4Sj7hRd29bZOZDDaxTUzYeU6skJai4lXAfUSKhprVAQyz1I1WqsMeWDJsQETFUXy7_ie0iqxNhGNiRzZwg%3D%3D


bMW4Pp3_wr8u-aK_ryV8IpoQx7IjVTJ0T-Re0B0Bov5GZaEI7n3n-aoo6tiLCPgSSHJuGHEaGmtaDX8noxVBJw%3D%3D


nXQuq7icx7YTvXHtfFnjciY8skzvl0ugBuYhmGxQ7raCPnEthVSO9OABLR4KBmrr7DY8qPxin_w_ywhj_ymN-Q%3D%3D


BaZmCxCYUuUCkBQnc8KXY2OUgjHIu1CTCOeL9seULqL3-VO3uGd9_xGzffbm7RtBPRcuL9b4jyGA5spJL9QSbg%3D%3D


0_DGaCNp7uNwkDc-DDyjflqTBeBacQsS6FODM1qV9nu8z7Uz0DoP4RoJX_ZTRXzEwOSJZrUQw2xWl76YNhPvCw%3D%3D


17506625bt.jpg


17506627do.jpg


17506628yc.jpg
 
Werbung:
Reni89

Reni89

Forenprofi
Mitglied seit
13. März 2012
Beiträge
1.822
Ort
Nähe Karlsruhe
eine ganz hübsche, besondere Maus ist sie:pink-heart:
Hoffentlich wird sie schnell entdeckt
 
M

Meerli

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2009
Beiträge
1.161
Ort
BaWü/Nähe Stuttgart
Also ich hab mir jetzt dieses Video angesehen und finde es schon ziemlich heftig.
Die katze möchte ja von selbst auch gar nicht aufstehen.
Ein Raum mit Teppichboden wäre wohl von großem Vorteil für die Miez....

Bin mir bei solchen Bildern nicht sicher was ich der katze wünschen soll.
 
Baset

Baset

Forenprofi
Mitglied seit
4. Dezember 2011
Beiträge
9.330
Meerli, das weiss ich auch nicht.

Ist ihr Leben für sie lebenswert?

Ich möchte keine Euthanasie-Debatte ins Leben rufen, schon gar nicht in diesem Fred.

Aber das Video ruft wirklich viele Fragen auf.

Ich wünsch dem Kätzchen das Allerbeste.

Birgit
 
Taca

Taca

Forenprofi
Mitglied seit
15. September 2012
Beiträge
1.155
Liebe Reni, Du treue Seele - vielen lieben Dank! :oops:

@Meerli: Wir wollten mit dem Video niemanden "schocken" oder beunruhigen - sollte dies der Fall sein tut es mir natürlich leid. Uns ist es sehr wichtig, dass ein potentieller Interessent sich ein Bild darüber machen kann, wie sich die Ataxie bei der kleinen Sajka auf den Bewegungsapparat auswirkt. Ich kann Dir versichern, dass Sajka ansonsten nicht dazu gezwungen wird aufzustehen wenn sie das nicht möchte. Für Kätzchen wie Sajka ist es allerdings sehr wichtig beschäftigt zu werden und viele Spielmöglichkeiten zu haben. Dieses "Training" kann helfen der Katze eine stärkere Kontrolle über ihre Bewegungen zu erlangen.

Für Sajka wäre ein eigenes Zuhause, wo es die Aufmerksamkeit von lieben Menschen hat natürlich das Beste. Eine Wohnung mit Teppichboden an den Stellen wo sich Sajka gerne aufhält, ein nicht zu hoher Kratzbaum, damit sie nicht tief herunterfällt, Fress- und Wassernäpfe die etwas höher sind und mit einer Katzentoilette mit niedrigem Einstieg aber hohem Rand oder eine geschlossene Toilette damit sich Sajka abstützen kann. Sajka sollte keinen Freigang erhalten (höchstens in einem gesicherten Garten). Zur Zeit ist Sajka ja leider auch noch krank und wird behandelt und sie ist auf einer Pflegestelle mit vielen Katzen. Die Alternative sie zurück in die Animal Hoarder Wohnung zu bringen kam nicht in Frage.

Für uns Menschen sieht die Bewegung eines Ataxiekätzchen immer "schlimm" aus. Man hat das Gefühl, dass Kätzchen quält sich und kämpft für jeden Schritt den es tun möchte und am Liebsten würde man es auf den Arm nehmen und ihm keine weitere Bewegung zumuten. Ich möchte aber nochmal diesen Beitrag auf der Webseite des Vereins "Feline Senses
Lebensfreude für Katzen mit Ataxie e. V.
" zitieren:
"Nicht einfach einschläfern!
Nicht die Ataxie bringt die Katze um ihr Leben, sondern die noch weit verbreitete Unkenntnis der Menschen über diese Behinderung. Oft genug werden die scheinbar „schwerbehinderten“ Katzen von ihrem vermeintlichen Leiden bereits im Kittenalter „erlöst“. Doch gerade die häufigste Form von Ataxie bei Katzen, die Cerebelläre Ataxie, verläuft als Erkrankung nicht progressiv, d. h. sie verschlechtert sich nicht. Katzen mit Ataxie nehmen ihre Behinderung nicht als solche wahr und leiden bei artgerechter Haltung nicht darunter. Ganz im Gegenteil: Eine Ataxie-Katze kann ein langes und vor allem schönes Leben mit nur wenigen Einschränkungen haben.

Ataxiekatzen leiden bei artgerechter Haltung nicht, sie nehmen ihre Behinderung offenbar nicht als solche wahr."​

Sajka kann noch ein langes und vor allem schönes Leben mit nur wenigen Einschränkungen haben.
 
Taca

Taca

Forenprofi
Mitglied seit
15. September 2012
Beiträge
1.155
@Baset: Liebe Birgit, ich weiß doch, dass Du Sajka nur das Beste wünschst. Du hast ein großes Herz und schon sehr viele Katzen haben darin einen Platz gefunden. Ganz viele Grüße!!
 
E

Elke T

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13. Februar 2011
Beiträge
27
Da ja Krabbi und Lapulja Interessten haben und ich mich eh in Sajka verliebt habe,schrieb ich dies Ludmilla zurück.

Sie schlug noch einen 4 Monaten Kater vor der durch Katzenseuche seine beiden Augen verloren hat.Sie kam gestern aus Russland zurück.

das muss aber erst noch besprochen werden
 
B

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.183
Das ist also die Maus die du vorhin im anderen Thread gemeint hast?
Süß die kleine.:pink-heart::pink-heart:

Ich denke auch nicht das sie unter der Ataxi leidet.

Ataxisten sind wie sie sind und leiden nicht darunter.Sie spielen und toben(ihren möglichkeiten nach)nicht weniger als jede andere Katze
 
E

Elke T

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13. Februar 2011
Beiträge
27
Das ist also die Maus die du vorhin im anderen Thread gemeint hast?
Süß die kleine.:pink-heart::pink-heart:

Ich denke auch nicht das sie unter der Ataxi leidet.

Ataxisten sind wie sie sind und leiden nicht darunter.Sie spielen und toben(ihren möglichkeiten nach)nicht weniger als jede andere Katze


ja ich weiß,ich hatte schonmal einen wunderbaren Kater mit einer sehr ausgeprägten Ataxie,nur leider litt er noch an andere Erkrankungen und durfte nur 2 Jahre alt werden,meinen Mato werde ich nie vergessen ,er hat mir soviel beigebracht.
 
Baset

Baset

Forenprofi
Mitglied seit
4. Dezember 2011
Beiträge
9.330
  • #10
Ich drück Dir und der Kleinen Maus alle Daumen, Elke.
 
B

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.183
  • #11
ja ich weiß,ich hatte schonmal einen wunderbaren Kater mit einer sehr ausgeprägten Ataxie,nur leider litt er noch an andere Erkrankungen und durfte nur 2 Jahre alt werden,meinen Mato werde ich nie vergessen ,er hat mir soviel beigebracht.

Ich denke auch das man von behinderten Tieren viel lernen kann.
Mir haben meine behinderten Tiere gezeigt das das Leben gut ist so wie es ist.
 
Werbung:
E

Elke T

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13. Februar 2011
Beiträge
27
  • #12
Ludmilla hat sich am Freitag gemeldet,sie möchte mir erst aktuelle Laborwerte
zusenden weil Sajka eine Schilddrüsenüberfunktion hat,was ich erst mit meinem
Tierarzt absprechen sollte,Sajka hatte schon mal Interessenten und sind aus diesem Grund abgesprungen.

Ich sehe da eigentlich kein Problem,mein Joschi bekam im hohen Alter auch eine
SD-Überfunktion,selbst wenn die Werte sehr hoch sind ist es kein Wunder
weil Sakja keine Med. dafür bekommt, die Pflegestelle kann es dort nicht leisten. Sakja hätte sich in dieser Pflegestelle gut entwickelt,wenn ich es richtig verstanden habe ich sie bei einer älteren Frau untergebracht.

Wenn Ludmilla nach der Vorkontrolle das ok gibt darf Sajka so ca. Mitte Oktober
bei mir einziehen

würde mich schon freuen so ist wieder Platz in Russland für die nächsten Notfelle, der Winter ist ja auch nicht mehr so fern
 
B

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.183
  • #13
Hat sich bei euch was getan?
 
E

Elke T

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13. Februar 2011
Beiträge
27
  • #14
ja,Sajka kommt so in ca. 4 Wochen zu mir
 
Pezihex

Pezihex

Forenprofi
Mitglied seit
29. August 2013
Beiträge
1.335
  • #16
das freut mich auch sehr:pink-heart:
 
B

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.183
  • #18
Na das sind doch gute Nachrichten.:yeah:

Berichte bitte wenn sie da ist wie es bei euch läuft.
 
chacaranda

chacaranda

Forenprofi
Mitglied seit
13. Oktober 2013
Beiträge
1.641
  • #19
Echt zucker das mäuschen:pink-heart:

im video sieht die ataxie schon heftig aus:sad:

ich denke wenn sie ein richtiges zuhause hat..der stress vorüber ist..wird dies stabiler.

sie hat sdü...dies ist ja ein zusätzlicher stressfaktor.
das sie das so jung schon hat:sad: normal sagt man ab dem neunten lebensjahr.


ich hoffe du berichtest uns weiter.

danke das sie zu dur darf:yeah:
 
Zuletzt bearbeitet:
E

Elke T

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13. Februar 2011
Beiträge
27
  • #20
Sajka ist jetzt eine Woche bei mir Zuhause ihr geht es gut die Ataxie ist sehr ausgeprägt wo ich heute sagen kann das sie weniger umgefallen ist als die letzten Tagen.
morgen wird bei ihr das Blut untersucht

19934523rr.jpg


19934524pq.jpg


19934525mu.jpg


19934526yh.jpg


19934527ma.jpg


19934528dl.jpg


19934529xq.jpg
 
Werbung:

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben