Säuglinge und Katzen(haaren)

Lux

Lux

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. November 2013
Beiträge
375
Hallo, ich weiss, dass das Thema nicht neu ist. Trotzdem möchte ich mit euch unsere zukünftige Situation besprechen:

unsere zwei Kater sind vom Schlafzimmer nicht weg zu denken. Nicht nur dass sie am liebsten bei uns im Bett schlafen, aber sie haben leider auch die Katzenklappe im Zimmer, wo sie rund um die Uhr rein und raus gehen (geht hausbedingt nicht anders). Also Kater aus dem Schlafzimmer aussperren ist unmöglich. Gleichzeitig werde ich unser Baby, wenn es kommt, in einem Beistellbett neben mir platzieren. Klar, werde ich mit Argusaugen wachen, dass keine Katzen drüber laufen, aber ihre Haare sind trotzdem im ganzen Zimmer verteilt und ihr kennt schon die ganze Sorge mit dem einatmen etc.

Wer hat Erfahrung mit Säugling und Katzen im gleichen Raum nachts?
 
Werbung:
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10. August 2017
Beiträge
6.872
Ort
An der Ostsee
Ich kann dir nur sagen dass unsere Katzen mit in meiner wiege und Co geschlafen haben als ich ein Baby war. Meine mum hatte da nie Bedenken =)
 
balulutiti

balulutiti

Forenprofi
Mitglied seit
4. Februar 2008
Beiträge
32.212
Ort
Wien
Mein Junior hat auch sein Bettchen oft mit dem Kater teilen müssen :), es gab keine Probleme.
 
Gigaset85

Gigaset85

Forenprofi
Mitglied seit
15. Februar 2019
Beiträge
8.698
Ort
an der schönen Bergstrasse
Lux, Haare sind doch in der ganzen Wohnung,sowas lässt sich gar nicht vermeiden.Mach dir mal nicht so viele falsche Sorgen,Katzen gelten schließlich als sehr saubere Tiere. Als unser Sohn auf die Welt kam hatten wir die 2 Perser schon einige Monate und es gab nie ein Problem. Sollte es "liebe" Freunde und Verwandte geben,die dir mit Horrorgeschichten und Bedenken kommen dann hör weg oder verbitte dir sowas....
 
Lux

Lux

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. November 2013
Beiträge
375
Mein Junior hat auch sein Bettchen oft mit dem Kater teilen müssen :), es gab keine Probleme.

Echt? In welchem Alter? Wenn das Baby schon grösser ist, denke ich, kein Problem, aber in den ersten Lebensmonaten? Dass sich die Katzen auf keinem Fall drauf legen dürfen, ist klar, ich dachte vielleicht an einem Himmel (Gardine) ums Bettchen herum?

Nein, auf Horrorgeschichten höre ich nicht (habe genug mit meinen eigene Ängsten zu tun, da erstes Kind, ich schon älter etc). Aber so die gängigen Arztseiten, naja. Vielleicht gibts noch mehr praktische Lösungen, an die ich nicht gedacht habe? Das Kinderzimmer wird abgeschlossen, aber in den ersten Monaten schläft es eh bei uns. Und der kleine Tierheimkater hat sich schlecht angewöhnt, über das ganze Bett zu flitzen, wenn er nachts Hunger hat..Zum Glück ist der Dicke (mit seinem 7+ Kg) etwas ruhiger :)))
 
Zuletzt bearbeitet:
Gigaset85

Gigaset85

Forenprofi
Mitglied seit
15. Februar 2019
Beiträge
8.698
Ort
an der schönen Bergstrasse
Also wenn du anfangs so nen Baby-Stubenwagen hast..den würde ich mit ner Art Korb draufmontieren damit Mietze gar nicht erst reinhüpfen kann
 
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10. August 2017
Beiträge
6.872
Ort
An der Ostsee
Echt? In welchem Alter? Wenn das Baby schon grösser ist, denke ich, kein Problem, aber in den ersten Lebensmonaten? Dass sich die Katzen auf keinem Fall drauf legen dürfen, ist klar, ich dachte vielleicht an einem Himmel (Gardine) ums Bettchen herum?

Du hast zwar nicht mich gefragt, aber bei meiner Schwester und mir durften die Katzen bereits kurz nach der Geburt mit zu uns. Bei meiner Cousine und cousin ebenfalls wenn ich mich nicht täusche.
 
balulutiti

balulutiti

Forenprofi
Mitglied seit
4. Februar 2008
Beiträge
32.212
Ort
Wien
Dass sich die Katzen auf keinem Fall drauf legen dürfen, ist klar, ich dachte vielleicht an einem Himmel (Gardine) ums Bettchen herum?

Ich glaube nicht, dass sich Katzen auf Babys drauflegen, also meiner hat das nie versucht. Anfangs war es eher so, dass der Kater einen gehörigen Respekt vor dem kleinen Wesen hatte, immerhin konnte das sehr laut brüllen :) Als er bemerkt hat, dass ihm nichts geschieht, hat er sich aber gerne dazu gelegt und ihn sozusagen bewacht :)
Man muss das aber sicher beobachten, es sind ja sicher nicht alle Katzen gleich.
 
Gigaset85

Gigaset85

Forenprofi
Mitglied seit
15. Februar 2019
Beiträge
8.698
Ort
an der schönen Bergstrasse
Da muss ich sagen Katzen legen sich sehr wohl "drauf",lt. meiner Mutter auch komplett aufs Gesicht und ich wäre damals im Alter von 2,5 Monaten fast erstickt,keiner hatte sowas aufm Schirm.
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
  • #10
Komisch, dabei ist das doch die Horrorgeschichte. ;)
So leicht erstickt ein Säugling nicht, selbst wenn sich die Katze drauflegt. Ich habe noch von keinem wirklich bewiesenem Fall gelesen.

Manche machen eine Abdeckung über das Bett.
Katzenhaare sind sowieso überall, ich würde da die normale, tägliche Hygiene weiter betreiben (saugen usw.).
 
Gigaset85

Gigaset85

Forenprofi
Mitglied seit
15. Februar 2019
Beiträge
8.698
Ort
an der schönen Bergstrasse
  • #11
Komisch, dabei ist das doch die Horrorgeschichte. ;)
Ich habe noch von keinem wirklich bewiesenem Fall gelesen..

In den späten 50gern ist man mit den internen,persönlichen Vorkommnissen ja auch nicht derart nach außen hausieren gegangen wie heute.Erst recht nicht wenn etwas schief gelaufen ist,das war die Generation des Schweigens und Vertuschens. Der Kater damals hatte übrigens 8 kg.....
 
Werbung:
Neris

Neris

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. Juni 2018
Beiträge
451
  • #14
irgendjemand oder auch mehrere hier im Forum haben sich einen Luftreiniger für das Schlafzimmer geholt
es war z.B. dies Modell:
https://www.amazon.de/alfda-alfdaCleanAIR-HIMOP-HEPA-Filter-energiesparend-Automatikmodus/dp/B016BZDCJ8/ref=sr_1_fkmrnull_3?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&crid=1FEDMOJ40KVMO&keywords=hepa+luftreiniger+alr300&qid=1553602626&s=gateway&sprefix=hepa+luft%2Caps%2C162&sr=8-3-fkmrnull

im Beschreibungstext steht auch dies hier:
HEPA-Filter: Zur Filterung von Feinstaub, Hausstaub und allergenen Partikeln, wie Pollen, Pilzsporen, Tierhaare, Milbenkot etc.

wie weit das jetzt tatsächlich die (rumfliegenden?) Tierhaare wegfiltert, kann ich nicht sagen..ich hab das nicht

aber du willst das Bettchen auch so weit sichern, dass sich die Katzen nicht reinlegen, ich denke, dann kann so etwas schon gute Dienste leisten?

dazu müssten aber die Besitzer was sagen..es war irgendwo in einem Allergiker-Thread :oops:
 
Lirumlarum

Lirumlarum

Forenprofi
Mitglied seit
22. Mai 2017
Beiträge
5.301
Ort
Alpenrand
  • #15
Ich habe so einen Luftreiniger.

In der Nähe des Bettes minimiert er tatsächlich gut die Katzenhaare.
Allerdings fliegen dennoch noch genügend Katzenhaare in der Wohnung rum.

Ich denke wenn man Katzenhaare rund ums Babybettchen gen 0 haben will, hilft nur einen Raum sehr gut zu saugen und zu saugen und zu saugen und das Pfotenvolk aus dem Raum ausgeschlossen zu halten.

Wenn die Katzen im gleichen Zimmer rumturnen wie das Babybett steht, dann verirren sich die Haare einfach zwangsläufig auch ins Bettchen.
 
balulutiti

balulutiti

Forenprofi
Mitglied seit
4. Februar 2008
Beiträge
32.212
Ort
Wien
  • #16
Katzenhaare sind ja nicht giftig. Natürlich muss man sie nicht überall kleben haben, aber ich denke, es schwirren heutzutage weitaus schädlichere Dinge in der Luft herum als ein paar Haare.
 
Lirumlarum

Lirumlarum

Forenprofi
Mitglied seit
22. Mai 2017
Beiträge
5.301
Ort
Alpenrand
  • #17
Vor den Haaren selber hätte ich auch nun keine große Panik.
Ich gehöre auch zu denjenigen die sich kurz nach der Geburt das Bettchen mit Katze und Hund geteilt haben ..da hat damals auf dem Land keiner ein großes Aufsehen drum gemacht und war bei den anderen Familien im Dorf ähnlich.

Mir ist auch kein Fall aus dieser Zeit bekannt, wo es einen Unfall mit Tier und Baby gegeben hätte.. die Nachbarskinder sind alle wohlbehalten groß geworden.

Ich selber würde allerdings, zumindest wenn ich kein Auge auf's Babybettchen haben kann, das Pfotenvolk in dieser Zeit auch fern halten...zumindest solange bis ich sehe wie sich Kind und Katze zueinander verhalten. Müssen sich ja auch erstmal kennlernen...:rolleyes:
 
Lux

Lux

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. November 2013
Beiträge
375
  • #18
Ist klar, also haarfrei wird das Zimmer nie sein, wie gesagt, die Kater müssen da ihren Durchgang wegen der Klappe haben.

Beistellbett abschirmen geht auch schwierig, man kann doch keinen Deckel drauf montieren oder so (gute Luftzirkulation braucht es auch). Und dass Säuglinge leicht ersticken, weiss man schon, Stichwort Kindstod. Tagsüber werde ich dann das Baby irgendwoanders zum schlafen legen müssen.
 
LexieHexi

LexieHexi

Benutzer
Mitglied seit
6. Dezember 2018
Beiträge
76
Ort
Berlin
  • #19
Als ich ein Baby war, hat sich der Kater meiner Eltern bereits ab dem ersten Tag in mein Bettchen gelegt und mich von da an immer gut bewacht... er hat gefaucht, wenn sich jemand dem Bettchen genähert hat, der nicht Mama oder Papa war. :D

In den ersten Tagen hatte meine Mutter wohl auch immer mal etwas nervös nachgeschaut, dass auch nichts auf meinem Gesichtchen liegt, das war aber nie der Fall.

Ich denke, da muss man von Katze zu Katze immer neu gucken, wie sich die Katze dem Baby gegenüber verhält und wie vorsichtig die Katze ist.
Das Baby tagsüber erstmal woanders schlafen legen ist sicher erstmal ne gute Idee und dann halt mal gucken. Vielleicht kannst du es ja auch schon bald sorgenfrei im Schlafzimmer schlafen lassen. ;)
 
Lux

Lux

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. November 2013
Beiträge
375
  • #20
Also ich fürchte eher, dass die Kater nach anfänglicher Skepsis auch mit dem Baby kuscheln wollen, sie legen sich (zumindest der Eine) auch mal gern auf unserem Kopf hin :rolleyes:. Das ist dann schnell zu viel des Guten (vor allem mit ausgestreckten Krallen). Aber schön zu lesen, dass einige zumindest Erste-Hand-Erfahrungen gemacht haben :aetschbaetsch1:.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Helenchen
Antworten
71
Aufrufe
10K
Blume Anna
Blume Anna
F
Antworten
18
Aufrufe
27K
Shaman
S
Z
Antworten
2
Aufrufe
372
Zwiebelbonbon
Z
M
Antworten
37
Aufrufe
3K
S

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben