Deutschland Rudi, männlich, MainCoon-Perser Mix geb.2008

Jessi aus der katzenstube

Jessi aus der katzenstube

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Juli 2015
Beiträge
398
Ort
Castrop-Rauxel
  • #41
Mal wieder ein Zwischenstand:

es melden sich immer noch Leute für den Rudi Mann - nur leider waren einfach noch nicht die Richtigen dabei
z.B. haben sich auch Leute mit Hund gemeldet obwohl ich geschrieben habe besser ohne Hunde.
Naja ... wer weiß wofür es gut ist. Vielleicht meldet sich später der Richtige.
Kommt Zeit - kommt Rat!

Drückt weiter die Daumen!!!

Jessi aus der katzenstube mit dem Rudi Mann



Hier ein Bild aus 2012

25044689dt.jpg
 
Werbung:
Jessi aus der katzenstube

Jessi aus der katzenstube

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Juli 2015
Beiträge
398
Ort
Castrop-Rauxel
  • #42
Mal ´ne gute Nachricht nebenbei:
wir waren am Dienstag mit unserem Rudi Mann beim Blut Check fürs Nierenprofil. Er hatte ja leicht erhöhte Krea Werte (2 bei einer Referenz von < 1,9)

Ich habe ihm die letzten Wochen 1 x wöchentlich SUC (Mischung 3 Homöopathische Mittel) gegeben. Und siehe da, seine Werte sind alle im Referenzbereich!
Der Kreatininwert ist aber genau am oberen Referenzbereich! Also bekommt er weiter SUC und wir schauen beim nächsten Check,
ob alles so bleibt. So geht es ihm super und er hat keinerlei Symptome!

Jetzt fehlen ihm nur noch liebe Leute, bei denen er auch wieder so richtig glücklich werden kann!




25124048yi.jpg
 
Jessi aus der katzenstube

Jessi aus der katzenstube

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Juli 2015
Beiträge
398
Ort
Castrop-Rauxel
  • #43
Mal wieder ein Bild vom Rudi-Mann!
Es hat sich noch nichts Neues ergeben!!

Schönes Wochenende

Jessi aus der katzenstube



25282035ft.jpg
 
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2014
Beiträge
8.922
Ort
Mittelfranken
  • #44
Guck doch mal bei den Gesuchen, da sucht jemand Gesellschaft für seinen Achtjährigen Kater
sorry, aber ich kanns gerade nicht verlinken
 
Jessi aus der katzenstube

Jessi aus der katzenstube

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Juli 2015
Beiträge
398
Ort
Castrop-Rauxel
  • #45
Guck doch mal bei den Gesuchen, da sucht jemand Gesellschaft für seinen Achtjährigen Kater
sorry, aber ich kanns gerade nicht verlinken

Ja ... habe ich auch schon gesehen. So vom Typ ruhig und zurückhaltend würds passen ... obwohl Rudi auch mal austeilen kann!
Jedoch kann Rudi einfach nicht so weit Auto fahren. Wir haben es probiert mit Rescue Tropfen und Co
aber er dreht echt durch beim Autofahren. Deshalb ist Berlin einfach zu weit weg!

Danke aber für deinen Tipp!
Schönes Wochenende!

Jessi
 
M

Miezi 63

Forenprofi
Mitglied seit
11. April 2015
Beiträge
2.614
  • #46
Hat sich für Rudi noch Nichts ergeben?

Einen extra- Schmuser an ihn, an deine anderen wunderschönen Katzen aber auch :)
 
Jessi aus der katzenstube

Jessi aus der katzenstube

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Juli 2015
Beiträge
398
Ort
Castrop-Rauxel
  • #47
Oh .... Hallo!

Ich habe in Rudis "Gesuche-Faden" ja gar nicht seine Geschichte weiter geschrieben sondern hier Wirklich schwerer Fall – alles probiert – ich brauche euch!

Um nicht nochmal alles nieder zu schreiben, kopiere ich meine Antwort aus Juni mal hier hin!


Rudi hatte nun insgesamt über 45 Anfragen. Leider passte meistens irgendwas nicht. Es fragten Leute mit kleinen Kindern an, mit EinZimmer Wohnungen (Rudi braucht einen Raum zum Eingewöhnen), mit Hunden, sehr weit weg, ohne Katzenerfahrung …..! Nun hatten wir eine Anfrage einer Dame nur 45 Minuten von uns entfernt, bei der sich alles sehr gut anhörte. Ich habe mit ihr 15 Mails geschrieben, wir haben telefoniert, wir haben sie besucht, ich habe mit ihr immer wieder über Rudis Ängstlichkeit in neuen Situationen gesprochen, dass er erstmal ankommen muss, Vertrauen fassen. Und dass für ihn die neue Umgebung schlimmer ist als der neue Mensch. Also auch wenn wir mit ihm umziehen würden wäre er in extremen Stress. Dabei ist er aber immer händelbar. Man kann ihn anfassen, auf den Schoss nehmen, mit der Bürste kämmen und versuchen, ihn aus seiner Schockstarre zu holen. Er braucht einfach katzenerfahrene Leute und Zeit. Die Dame hatte auch ein Leben lang Katzen, schon als Kind. Leider sagt aber auch das nichts über den Katzenverstand aus. Das musste ich wieder lernen.

Rudi ist am 28.05.16 zum Probewohnen umgezogen. Leider hatte die Dame aber entgegen aller Gespräche keinerlei Geduld, kein Gespür für Rudi … so ist das Probewohnen leider gescheitert. Es war vielleicht auch wieder nicht die richtige Stelle. Ich bin einfach unfähig, die richtigen Leute aus zu wählen, obwohl ich so kritisch bin. Oder wir haben einfach nur Pech, ja genau … es ist definitiv Pech!

Während Rudis Probewohnen zeigte sich die Situation bei uns daheim als total entspannt. Endlich war dies mal wieder „mein Zuhause“. Lukas, den man echt zeitweise gar nicht mehr ertragen konnte mit seiner Laune und seiner Pinkelei war nun endlich wieder annähernd eine normale Katze. Völlig entspannt, obwohl sein zweiter Feind Chuck ja noch bei uns lebt. Unsere Kim hat sich auch total entspannt und kann nun auch mal wieder auf dem Boden liegen, einfach so ohne auf die nächste erhöhte Stelle flüchten zu müssen, weil ihr Feind Rudi um die Ecke kommt. Samu ist sicher etwas traurig, hat er sich doch mit Rudi angefreundet. Die ersten Tage hat Lukas noch 3 mal gepinkelt, direkt an Rudis Lieblingsschrank in Rudis Zimmer. Dabei hat er immer wieder auf die Schränke geschielt, ob Rudi nicht doch noch auf einem liegen würde. Nun haben wir seit 14 Tagen am Stück KEIN Pippi – das ist ein Rekord seit einem Jahr!

Also eins war klar, wir konnten Rudi nicht mehr in die Gruppe zurück holen. Unsere Katzenpsychologin sagte, das wäre das Schlechteste was ich machen konnte. So würde ich Stück für Stück die ganze Gruppe kaputt machen. Doch was sollte ich machen?

Rudi hat ein großes Problem, weshalb das Probewohnen am meisten gescheitert ist. Ohne dies Problem hätte die Dame vielleicht nicht so reagiert und gemeint, dass Rudi meine, sie wäre nicht die Richtige. Rudi frisst nach dem Umzug einfach nicht von selber. Alle Menschen, Tierschützer, Katzenpsychologen … die ich kenne … niemand kennt das. Alle haben immer gesagt, irgendwann wird er schon fressen. Aber nein, er frisst nicht. 3,5 Tage habe ich gewartet, dann sind wir jeden Tag hin und haben ihm mit der Spritze Futter gegeben um eine Fettleber zu vermeiden (es gab Hills a/d und Reconvales Tonikum). Auch die neue Dosi hatte mit uns gelernt, dies zu geben. Dann habe ich mit ihm geclickert und er hat auch jedes Mal 6 Dreamis selber genommen. Aber das angebotene Nafu oder Trofu hat er auch nachts nicht angerührt.

Rudi macht es uns echt schwer. Was nun? Ich konnte ihn nicht mehr in die Gruppe holen aber hatte niemanden in der Familie oder so, der in nun nehmen konnte. So bat ich um Hilfe bei der MainCoonHilfe und nun ist Rudi auf einer Pflegestelle. Ich muss nicht dazu sagen, was dieser Schritt bedeutet aber ich war am Ende. Ich konnte nicht mehr, ich brauchte die Hilfe von Profis, die Rudi und mich und meine bessere Hälfte unterstützen. Ich habe jetzt seit 15 Monaten alles gegeben und wusste einfach nicht mehr weiter. Nun ist Rudi also seit dem 07.06.16 auf dieser Pflegestelle, die wirklich total kompetent ist. Leider hat er auch hier erst einmal Trofu nachts gefressen … er macht es auch hier den Leuten nicht leicht. Ich soll mich nun etwas zurück nehmen, da ich wohl doch etwas zu sehr „engagiert“ bin – ist ja auch klar. Ich soll mal loslassen, damit Rudi lernen kann, sich auch woanders ein zu gliedern. Und dabei ist er so ein Schatz. Dort konnte man ihn auch direkt anfassen …. Er würde niemals fauchen oder knurren. Und er hat trotz stressiger Situation nicht einmal wild gepinkelt. Auch bei uns daheim, hatte sich das Problem bei Rudi auf 2 x monatlich abgeschwächt! Aber dieses Nicht fressen!!! Am liebsten würde ich jeden Tag anrufen, wie es ihm geht aber ich halte mich zurück. Sonntag haben wir gesprochen. Jetzt muss ich mich gedulden.

Ich genieße die Situation Zuhause, diese Ruhe …! Aber ich denke immerzu an meinen Rudi. Nie hätte ich ein Tier abgegeben. Bin ja eher die, die Not-Tiere aufnimmt. Ich habe das Gefühl, ihn verraten zu haben, aber ich habe alles versucht. Ich hoffe so, dass Rudi sich wieder fängt und wirklich die richtigen Menschen findet. Die Vermittlung übernehmen jetzt auch die Profis … ich bin ja echt wohl nicht in der Lage dazu. Oder mich hat der vernünftige Menschenverstand verlassen. Aber die Vorgaben zur Vermittlung kommen ja von uns.

Ich wünsche meinem Rudi so sehr ein Happy End.
Manchmal frage ich mich warum alles immer so kompliziert sein muss?

Jessi




Rudi lebt immer noch auf der Pflegestelle. Er lebt dort mit Gittertür getrennt im Schlafzimmer, Arbeitszimmer und Bad!
Er lebte mit einer Katzendame zusammen, die aber nun vermittelt wurde. Ich halte stetig Kontakt zu den Leuten, die wirklich sehr nett sind.
Rudi ist auch auf getaut. Er schmust jetzt und fordert seine Streicheleinheiten. So haben wir nun gelernt, dass er wirklich auftaut, dass er nur seine Zeit braucht!
Wir brauchen Leute mit Herz, Katzenverstand, Geduld und gaaaanz viel Liebe.

Ich denke jeden Tag an Rudi, fühle mich immer noch schlecht, dass er nicht mehr bei uns ist.
Auf der anderen Seite ging es einfach so nicht mehr weiter. Die Stimmung hier war ein echter Albtraum und hat mich auch körperlich krank gemacht.
Wer schon über einen langen Zeitraum sich hassende Miezen um sich rum hatte gekoppelt mit Pinkelei weiß wovon ich rede.
Gepinkelt hat ja vor allem mein Lukas, der ja noch bei uns ist. Einmal die Woche hat er im Schnitt nach Rudis Auszug immer noch gepinkelt.
Jetzt gerade hat er seit 19 Tagen nicht gepinkelt und das ist wirklich eine Erleichterung. Alle scheinen zufrieden, es gibt keine große Kloppe mehr und die Stimmung ist schon gefühlt richtig gut!
Also ich konnte nicht anders handeln und wünsche mir nun aber jeden Tag nette Leute für unseren Rudi Mann!
Rudi hat in der Pflegestelle bis heute kein einziges Mal Wildgepinkelt!

Vielleicht gibt es für unseren schönen dunklen Mann noch ein Happy End!

Liebe Grüße aus der katzenstube

Jessi



26595165ri.jpg
 
Mascha04

Mascha04

Forenprofi
Mitglied seit
15. August 2008
Beiträge
9.463
Ort
O-E/NRW
  • #48
Oh je, ich kann absolut nachfühlen was ihr durchgemacht habt. Ich hatte mit Preto einen ähnlichen Fall und diese Pinkelei geht wirklich an die Substanz.

Rudi scheint sich auf der neuen Pflegestelle wohl zu fühlen, vllt. findet sich ja doch noch ein katzenerfahrener Mensch für ihn. Ich würde es ihm so sehr wünschen, er ist so ein wunderschöner Kater. Wird er jetzt eigentlich privat über dich vermittelt oder über einen Verein?
 
Jessi aus der katzenstube

Jessi aus der katzenstube

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Juli 2015
Beiträge
398
Ort
Castrop-Rauxel
  • #49
Also wir haben Rudi dem Verein "übergeben" da es sonst so kompliziert ist.
Dieser Schritt war für mich besonders schwer aber selbst befreundete Tierschützer haben mir dazu geraten,
so kann Rudi einen kompletten Neuanfang wagen und ich hänge nicht so dran.
Ich war echt emotional und körperlich am Ende.
Kann man sich vielleicht nicht vorstellen aber ich habe ja alles gemacht, um die Situation unter den Miezen zu verbessern - ohne Erfolg.
Und das über Monate mit weiteren Schicksalsschlägen hat mich "mürbe" gemacht.
Immer wieder die Rückschläge, dabei hätte alles so einach sein können. Aber die Miezen mochten sich einfach nicht mehr.
Ich war sogar so weit, mir zu wünschen, gar keine Katzen mehr zu haben und niiiiiieeee wieder eine neue auf zu nehmen.
Und das ist für mich schon echt unnormal hoch zehn!!!!

Für die Vermittlung habe ich ja alle Vorgaben gemacht, wie das beste Zuhause aussehen würde. Ich war ja zweimal zu blöde dafür
und habe die Falschen gewählt da sie mir für Rudi das blaue vom Himmel ... ach du weißt schon!!!!
Die Pflegestelle hat Rudi jetzt auch "unabhängig" nochmal kennen und auch ein Stück lieben gelernt (zumindest schläft er auch ab und zu im Bett) und bringt auch noch mal diese Erfahrung ein.
Die Pflegestelle ist sehr erfahren und macht seit Jahrzehnten Tierschutz! Sprich, sie kennt sich aus und weiß auch, dass Rudi ganz besondere Menschen braucht!

Vielleicht hat der schöne schwarze Mann Glück und es melden sich die Richtigen. Vielleicht braucht das aber auch Zeit!!!!

26624235on.jpg

 
Jessi aus der katzenstube

Jessi aus der katzenstube

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Juli 2015
Beiträge
398
Ort
Castrop-Rauxel
  • #50
Hallo liebe Leute,

wollte doch weiter berichten, wie es meinem Rudi so ergangen ist.

Rudi ist vor einer Woche zum Probewohnen umgezogen. Urigerweise wieder direkt in unsere Nähe nach Bochum.
Zu einer lieben Frau mit 16 Jähriger Tochter. Es ist ja alles über die Pflegestelle gelaufen ... aber die Dame hat mich am Sonntag
ganz nett angeschrieben (Mail Adresse stand im Tasso Ausweis) und mir gesagt, sie habe Rudi nun aufgenommen.

Und siehe da, es sind Katzenanfänger, die aber alles richtig machen wollen. Ich hatte mir ja Katzenerfahrene Leute vor gestellt aber vielleicht ist diese Idee auch nicht so schlecht.
Zu oft denken Leute "ich habe schon immer Sheba gefüttert und das war immer gut!" Ambitionierte Anfänger hinterfragen vielleicht Dinge ... so kommt es mir zum Glück bei der neuen Dosi vor!
Ich konnte mir in unseren Email Verkehr natürlich nicht verkneifen, meine Tipps zu Futter und Co los zu lassen. Mann kann halt nicht raus aus seiner Haut! :)

Es freut mich so sehr für meinen kleinen Stinker. Er hat direkt am ersten Wochenende nachts gefressen. Wenig aber immerhin.
Sie hat Hühnchen gekocht ... und sein heißgeliebtes TroFu! Er lebte in dieser Woche tagsüber unter Bett und Couch aber betrachtet nachts die Dame beim vermeintlichen Schlafen -
sie tut dann nur so und lässt ihn schauen. Sie konnte ihn sogar mit einem Badriankissen und ´nem Federwedel hervor locken und durch knuddeln.
Na wenn das nicht mal klasse ist - nach einer Woche bei meiner Schissbuchse!!!!

Ich bin bis jetzt sehr froh und hoffe, dass Rudi dort komplett ankommen kann.
Es gibt keine anderen Katzen, die Pflegestelle hat das ganz klar so gesehen, dass er Einzelprinz sein möchte.
Nur 4 Meerschweinchen leben mir ihm dort. Na, der wird Augen machen!!!!!!

Liebe Grüße aus der katzenstube

Jessi

 
S

sus@

Forenprofi
Mitglied seit
11. Dezember 2009
Beiträge
6.177
  • #51
Sehr schön, das freut mich :)
Ich drücke Rudi Daumen, dass dies nun sein persönliches Happy End ist und er dort viele, glückliche Jahre verleben darf :)
 
Werbung:
Mascha04

Mascha04

Forenprofi
Mitglied seit
15. August 2008
Beiträge
9.463
Ort
O-E/NRW
  • #52
Das wäre sehr schön. Ich hoffe auch auf ein Happy End für Rudi.
 
Frutti

Frutti

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Oktober 2014
Beiträge
529
  • #53
Ich freue mich sehr für Rudi und auch für dich. Er hat ein Zuhause bekommen und du wirst auf den laufenden gehalten! Das ist so toll!!!
 
M

Miezi 63

Forenprofi
Mitglied seit
11. April 2015
Beiträge
2.614
  • #54
Oh Rudi, endlich!

Das freut mich sehr!
Ich wünsche ihm, dass er sich dort wohl fühlt!
Und bin sehr gespannt, was er zu den Meeris sagt :)
 
Jessi aus der katzenstube

Jessi aus der katzenstube

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Juli 2015
Beiträge
398
Ort
Castrop-Rauxel
  • #55
Hallo ihr Lieben,

ich möchte doch nochmal ein Update hier lassen. Ich weiß nicht, muss Rudi nicht unter Glückliche verschoben werden? Wie mache ich das?

Egal ... ich wollte noch mal sagen, dass es Rudi so richtig super in seinem neuen Zuhause geht! Er hat total liebe Menschen gefunden, zu denen ich immer netten Kontakt habe.
Es sind ja Katzenanfänger und Rudi ist die erste Katze aber gerade das ist irgendwie passend, denn Tipps zu Ernährung, Tierarzt, Sicherung des Balkons, Katzengedönse werden gerne angenommen.
Rudi ist dort der kleine Prinz, der Macho, der Charmeur. Ganz ohne kätzische Gesellschaft aber mit 3 kleinen Meerschweinchen, die er sich liebend gerne "auch mal genauer ansieht" und beobachtet!

Er hat nie wieder gepinkelt (ich klopfe gleich mal aufs Holz) und fühlt sich dort so richtig wohl. Wir freuen uns und vermissen ihn zugleich!!!!!

Hier ist er im neuen Zuhause!


30574819uq.jpg
 
pünktchen

pünktchen

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
5.639
Ort
Peine
  • #56
Wow, wie rundherum zufrieden schaut er aus, da habt ihr wirklich einen tollen Platz für ihn gefunden. Alles Gute du wunderschöner Kater!
 
P

Pfeffertopf

Forenprofi
Mitglied seit
18. Juli 2014
Beiträge
3.028
Ort
Berlin
  • #57
Rudi sieht ganz schön happy aus. Ich denke auch, dass er das gut getroffen hat.
 
M

Miezi 63

Forenprofi
Mitglied seit
11. April 2015
Beiträge
2.614
  • #58
Wow, das freut mich so sehr!
Vielen Dank für die Info!
 
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2014
Beiträge
8.922
Ort
Mittelfranken
  • #59
Das ist schön für den Kater!
Wenn du links unten auf das kleine rote Dreieck klickst, dann kannst du den Moderatoren mitteilen, dass er jetzt zu den Glücksfellchen verschoben werden kann
 

Ähnliche Themen

Jessi aus der katzenstube
Antworten
12
Aufrufe
2K
Willi2014
Willi2014
Cats at Andros e.V.
Antworten
2
Aufrufe
449
Cats at Andros e.V.
Cats at Andros e.V.
MisSkorbut
Antworten
4
Aufrufe
784
Yarzuak
Yarzuak

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben