Rückkehr der Katze vom Deckkater

  • Themenstarter Themenstarter Baileylove
  • Beginndatum Beginndatum
  • Stichworte Stichworte
    deckkater katze katzenduft rückkehr
Gründe weshalb ich auch nie meine domestizierten Haustiere in den "ungesicherten" Freigang lassen würde, solange es vermeidbar ist. Weil ich meine Haustiere nicht über unser Ökosystem stelle mal übertrieben dargestellt. Allerdings kann das ja jeder handhaben wie er möchte, ich für mich entscheide das halt so.

Ich liebe dich unbekannterweise für diesen Post.

!
 
  • Love
  • Like
Reaktionen: Nula und Nicht registriert
A

Werbung

Ich muss zugeben mich jetzt nicht mit den Folgen der Wildpferde in Amerika oder Australien beschäftigt zu haben (wobei, in Australien klingelt da grade was bei mir, werden die nicht gejagt und geschossen weil die schaden anrichten?)
Allerdings kann ich mir nicht vorstellen das das einschleopen einer fremden Art irgendwo auf der welt keine negativen Konsequenzen für die Natur hat.

Von Australien hab ich keine Ahnung, nur, was Kaninchen und Katzen betrifft.
Pferde haben definitiv eine Krankheit nach Amerika eingeschleppt, weiß aber nicht, wie die heißt. Ich weiß nur, daß auf Reitpfaden in der Natur eine bestimmte Impfung absolute Pflicht ist.


Genau das meinte ich. Wär's nicht echt, könnte man es für eine üble Karikatur halten.
 
  • Like
Reaktionen: Nula
  • Like
Reaktionen: Nicht registriert, Black Perser und KleinerZoo
  • Like
Reaktionen: Nicht registriert
  • Like
  • Love
Reaktionen: Neol, Nicht registriert, Poldi und 3 weitere
Und ich fand den sehr gut, aber das ist sicher auch eine Frage der Erfahrungswerte, die man im Leben schon mitbekommen hat.
Und das ist das Gute an Diskussionen, man liest andere Meinungen, kann darüber nachdenken, auch darüber, warum der Diskussionspartner wohl zu diesem Schluß kommt und Konsequenzen ziehen. 🙂

Nochmal zur Erklärung: Ich finde es absolut nicht in Ordnung und spende bestimmt keinen Applaus dafür, dass die Katze in ihrem jungen Leben den vierten oder fünften (?) Wurf bekommt.

Ich toleriere andere Meinungen und - du hast Recht @Rickie - mit den Dramen, die sich im Tierschutz abspielen habe ich wirklich keine persönliche Erfahrung denke aber ich verstehe den Frust/die Wut aller die damit ständig konfrontiert werden. Ich verstehe auch, dass einem der Kragen platzen kann wenn zum xten Mal so ein Fall kommt.

Was ich (persönlich) unangemessen finde und selbst eben nie so äußern würde ist der Vergleich von @KristinaS mit dem eigenen - ich nenne es mal "Liebesleben" der TE und die Aussage von @SAMeRo bezüglich der Töchter (besonders die Wortwahl).
 
  • Like
Reaktionen: Chilli 1 und Nicht registriert
Werbung:
Ich habe genauso wie @SAMeRo @Frollein_S u d @KristinaS gedacht.. wäre ich nicht zu spät zur Party gekommen, hätten die TE viel harschere Worte erreicht. 🤷🏻‍♀️

Zum Glück für manche, dass ich heute wirklich mal arbeiten musste 😁
 
  • Like
Reaktionen: Cap&Cake und Nicht registriert
Nochmal zur Erklärung: Ich finde es absolut nicht in Ordnung und spende bestimmt keinen Applaus dafür, dass die Katze in ihrem jungen Leben den vierten oder fünften (?) Wurf bekommt.

Wobei jeder einzelne Wurf einer zu viel ist, egal, ob mit oder ohne Persilschein (= Stammbaum).

Ich toleriere andere Meinungen und - du hast Recht @Rickie - mit den Dramen, die sich im Tierschutz abspielen habe ich wirklich keine persönliche Erfahrung denke aber ich verstehe den Frust/die Wut aller die damit ständig konfrontiert werden. Ich verstehe auch, dass einem der Kragen platzen kann wenn zum xten Mal so ein Fall kommt.

Dafür habe ich umso mehr davon in meinem Leben mitbekommen, auch so diverse Arten, wie man Katzen entsorgt, egal, ob neugeboren, alt, blind, behindert, oder alles dazwischen. Und solange es auch nur eine einzige Katze gibt, die kein Zuhause hat, ist Vermehren (Zucht ist rein mathematisch gesehen auch eine Form davon) komplett überflüssig.

Was ich (persönlich) unangemessen finde und selbst eben nie so äußern würde ist der Vergleich von @KristinaS mit dem eigenen - ich nenne es mal "Liebesleben" der TE und die Aussage von @SAMeRo bezüglich der Töchter (besonders die Wortwahl).
Die Wortwahl ist etwas für den Tonfallfaden. Der Sinn der Aussage ist aber in meinen Augen richtig.
Warum schleppt man Katze zu (unbekannten) Kater oder wahlweise auch anders herum? Will man sowas für sich selber oder seine Kinder auch so in dieser Form und zu diesem Zweck?
Und ganz ehrlich, wenn ich mir so die Ergebnisse von gewollten Nachwuchs bei Tieren, egal, welcher Art, ansehe, kriege ich nur das Grausen. Das Foto von dem Pferd, Danke, @Nula, ist nur die Spitze des Eisbergs.
Bei Rassekatzen hab ich bis jetzt eigentlich noch nicht ein Beispiel gefunden, das einen Sinn ergibt und inzwischen grenzen für mich die überwiegend meisten an Qualzucht oder überschreiten diese Grenze. Aber das ist wohl jetzt wirklich zu sehr OT.
 
  • Like
Reaktionen: Kyano, Nicht registriert, Nula und 5 weitere
Also ich versuche auch meistens meine Emotionen zurückzuhalten. Aber bei diesem Thema reißt mir innerlich ganz besonders die Hutschnur und es fällt mir wirklich schwer. Ich kann emotionale Posts in diesem Zusammenhang sehr gut nachvollziehen.
 
  • Like
Reaktionen: Neol, Ayleen, Lilvy und 5 weitere
Also ich versuche auch meistens meine Emotionen zurückzuhalten. Aber bei diesem Thema reißt mir innerlich ganz besonders die Hutschnur und es fällt mir wirklich schwer. Ich kann emotionale Posts in diesem Zusammenhang sehr gut nachvollziehen.
Weil es in der Realität so schlimm ist, für jede einzelne Kreatur, geht mir da auch immer der Hut hoch.
 
  • Like
Reaktionen: Nicht registriert, KristinaS, KleinerZoo und 3 weitere
Nein 🥺 das wusste ich nicht. Da werde ich mal recherchieren. Danke.
Da du davon nichts wusstest, würde ich gerne noch zwei andere Sachen aufzählen, für den Fall, dass dir das auch noch nicht bekannt ist:
-unkastrierte Katzen, welche werfen müssen, haben ein erhöhtes Risiko an bestimmten Krebsarten zu erkranken, zum Beispiel an Tumoren an der Milchdrüse.
-dass BKH nebst HCM (der Herzerkrankung), ein erhöhtes Risiko haben an Hämophilie B, eine erblich bedingte Blutungsstörung, zu erkranken.
 
  • Like
Reaktionen: Rickie, Miss_Katie, FiPu und 2 weitere
Werbung:
Warum schleppt man Katze zu (unbekannten) Kater oder wahlweise auch anders herum? Will man sowas für sich selber oder seine Kinder auch so in dieser Form und zu diesem Zweck?

Siehst du, hätte es da gestanden hätte ich nichtmal mit der Wimper gezuckt 😉
 
Siehst du, hätte es da gestanden hätte ich nichtmal mit der Wimper gezuckt 😉

Die Wortwahl ist etwas für den Tonfallfaden. Der Sinn der Aussage ist aber in meinen Augen richtig.
Warum schleppt man Katze zu (unbekannten) Kater oder wahlweise auch anders herum? Will man sowas für sich selber oder seine Kinder auch so in dieser Form und zu diesem Zweck?
Da manchen TE ihren Tieren gegenüber die Empathie fehlt, kann man schon einmal Klartext reden.
Wie soll man sich sonst verständlich machen, wenn nichts fruchtet und ankommt?

Was würden die mißbrauchten Katzen sagen wenn es ihnen möglich wäre?
Glaubt hier jemand, dass die Katzen das alles über sich ergehen lassen würden ohne mit der Wimper zu zucken?
Die meisten unserer Lieblinge würden in Rage verfallen und ausarten.
Bei einigen Forenmitgliedern hört aus diesem Grund das Wimpernzucken nicht mehr auf und sie sprechen in deren
Namen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: Scherasade, KristinaS, Rickie und 2 weitere
Ich rede auch Klartext bei solchen Themen. Ich nenne es auch ohne Scheu Missbrauch seines Tieres und vergleiche es mit Beihilfe zur Vergewaltigung. Ich habe schon Videos sehen müssen von Welpenfarmen, wo die Hunde festgeschnallt werden damit der Rüde ohne Zickenkrieg raufkommt. Bei Katzen überlässt man das diesen "Instinkten" und sperrt die Tiere einfach zusammen, damit der Kater raufkann (wie das beim Züchter abläuft, kann ich nicht bewerten. Vielleicht ist es entspannter dort, vielleicht nicht).

Wenn man derart beim Menschen machen würde, wäre das Geschrei groß (zurecht!) und es ist auch illegal in den meisten Ländern (auch zurecht!). Man ist entsetzt, wenn man liest, dass in manchen Ländern Frauen einfach so vergewaltigt werden dürfen im Sinne des Mannes (ist das Natur, Instinkt? Wenn ja, wieso ist es dann verboten, aber bei Tieren total in Ordnung?)

Die meisten weiblichen Parts einer Tierrasse machen das nicht weil sie Spaß dran haben, sondern weil sie aufgrund ihrer Instinkte ihre Art erhalten wollen. Bei vielen Tieren, vorallem den domestizierten ist das nicht notwendig.
Wir haben genug Katzen, Hunde, Nutztiere, etc., da müssen wir nicht noch nachhelfen und die Weibchen in stressige und potentiell lebensbedrohliche Situationen zwingen, weil wir die Nachkommen so süß finden und für Geld verkaufen können.

Das ist einfach nur der menschliche Egoismus und zu verabscheuen.
 
  • Like
Reaktionen: NicoCurlySue, DeborahK, Ronjakatze und 9 weitere

Ähnliche Themen

P
Antworten
39
Aufrufe
6K
ottilie
ottilie
L
Antworten
22
Aufrufe
21K
Petra-01
Petra-01
L
Antworten
13
Aufrufe
3K
Petra-01
Petra-01
N
Antworten
100
Aufrufe
15K
Rickie
Rickie
M
Antworten
4
Aufrufe
3K
Wildflower
Wildflower

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Zurück
Oben