Rolligkeit und Kitten

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Z

Zohara

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22. Mai 2015
Beiträge
25
Hallo ihr Lieben,

meine Katze hat ja vor 2 Wochen geworfen. Seit ein paar Tagen haben wir bemerkt, dass sie viel mehr maunzt als sonst u. auch mehr Streicheleinheiten braucht als sonst. Wir dacyen erst, das ist, weil eins der Kitten gestorben war. Seit gestern sitzt sie jetzt aber die ganze Zeit vor der Tür u. will unbedingt raus, seit heute morgen schreit sie noch dazu sehr viel. Ich nehme also an, dass sie jetzt wieder rollig ist, sehe ich das richtig?

Meine Fragen: Kann es sein, dass sie ihre Jungen durch die Rolligkeit vernachlässigt? Und wann kann ich sie kastrieren lassen? Wie kann ich ihr diese Zeit, in der sie nicht rauskann, erleichtern?

Danke!
 
Werbung:
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
Geh zum TA und besprich das mit ihm.

Die Frage hast du doch nun schon mehrfach gestellt, ebenso angegeben, daß du sie auch wieder rausläßt.

Bereits zwei Tage nach der Geburt wollte sie wieder raus. Sie sass dann immer vor der Tür und hat auf mich oder meinen Mann gewartet, oder sie kam zu uns und sobald wir aus dem Zimmer gegangen sind, ist sie uns hinterhergerannt und wollte, dass wir ihr die Tür aufmachen. Irgendwann hatte ich Mitleid und habe sie rausgelassen, sie kam aber gleich 10 Minuten später wieder.

Dazu muss man sagen, dass meine Katze aus unerfindlichen Gründen ihr Geschäft lieber draussen verrichtet, obwohl sie in der Wohnung ihr Klo hat. Deshalb habe ich sie dann auch öfter rausgelassen und sie kam auch immer sofort wieder. Heute war sie bereits für 10 Minuten draussen und jetzt will sie schon wieder!
Was soll man dir sagen und wie oft? Legst du es auf noch einen Wurf an?

Lies hier: klickmich.
 
Zuletzt bearbeitet:
Z

Zohara

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22. Mai 2015
Beiträge
25
Ich kann nichts dafür, dass ich mich mit Katzen nicht so gut auskenne. Die Katze ist mir wie gesagt zugelaufen, ich war vorher nie Katzenhalterin. Ausserdem stimmt es nicht, was du sagst, meine Frage beziehen sich jedes Mal auf etwas anderes. Das andere Mal, als ich fragte, ob ich meine Katze rauslassen kann, war das generell gemeint. Nachdem mir hier im Forum davon abgeraten wurde, habe ich sie auch nicht mehr rausgelassen, also hör bitte auf, hier so falsche Vermutungen anzustellen. Meine jetzige Frage bezieht sich auf Rolligkeit von Katzen, ob sie eventuell ihre Babys vernachlässigt, wie ich ihr die Phase erleichtern kann und ob ich mit meiner Vermutung, dass sie rollig ist, überhaupt richtig liege. Frage 1 und Frage 2 sind also zwei vollkommen andere Dinge und was dein Rat mit dem Tierarzt diesbezüglich soll, verstehe ich auch nicht, gerade weil ich in Algerien lebe, und dieses Forum in vielen Situationen meine einzige Anlaufstation ist, da es hier mit Tierärzten nicht so rosig aussieht, was du wissen würdest, wenn du ja anscheinend meine anderen Fragen bereits gelesen hast. Ausserdem steht in meinem Post, wann ich die Katze kastrieren lassen kann, also warum sollte ich es auf einen weiteren Wurf anlegen? Es stimmt einfach nicht, was du hier schreibst.
 
Zuletzt bearbeitet:
O

October

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Januar 2012
Beiträge
1.007
Hi,

es kann gut sein, dass sie jetzt wieder rollig ist. Katzen können so kurz nach der Geburt wieder rollig werden - ob deine es ist wird dir hier per Ferndiagnose keiner sagen können. Also solltest du zur Sicherheit davon ausgehen, dass sie rollig ist.

Du kannst ihr damit nicht helfen sondern da müsst ihr jetzt leider durch.

Kastriert werden kann sie sobald die Kitten nicht mehr bei ihr trinken und einen Tag ohne die Mamma auskommen - also ca. 6 Wochen nach der Geburt.

Ob sie ihre Kitten vernachlässigt wird sich zeigen. Achte jetzt besonders gut auf den Wurf.

October
 
nikita

nikita

Forenprofi
Mitglied seit
16. Dezember 2008
Beiträge
3.288
Es kann sein, dass sie wieder rollig ist, helfen kannst du ihr damit jetzt leider nicht.
Wenn du sie rauslässt und sie ist tatsächlich rollig, dann wird sie für einige Tage verschwinden, in der Zeit müsstet ihr die Kleinen mit der Flasche versorgen.
Wenn sie dann zurückkommt, wird sie sich nicht mehr für die Kleinen interessieren und vermutlich wieder trächtig sein.
Dann hättest du einen nicht endenden Kreislauf.

Auch wenn sie nicht rollig ist, solltest du sie auf keinen Fall rauslassen, solange die Kleinen bei ihr trinken und solange sie nicht kastriert ist. Denn draußen laueren alle möglichen Gefahren, sollte sie überfahren werden oder sonst irgendwie zu Schaden kommen, müsstest du die Kleinen ebenfalls per Hand aufziehen.

Ich würde jetzt abwarten bis die Kleinen selbständig fressen, das wird ungefähr mit 6-8 Wochen der Fall sein. Dann umgehend die Mama kastrieren und frühestens eine Woche nach der Kastra wieder nach draußen lassen.
Da musst du jetzt leider durch, auch wenn die Mama unruhig ist.
 
Havanna=^^=

Havanna=^^=

Forenprofi
Mitglied seit
30. April 2013
Beiträge
5.300
Ort
Marburg
Die Katze wird auch kastriert weiter Milch geben.

Aber wenn du sie sicher im Haus halten kannst würde ich die Rolligkeit aussitzen und eventuell etwas zufüttern wenn sie zu abgelenkt ist und du meinst, dass die Kitten zu kurz kommen.
 
K

Kanoute

Forenprofi
Mitglied seit
20. November 2014
Beiträge
16.157
Geh zum TA und besprich das mit ihm.

Die Frage hast du doch nun schon mehrfach gestellt, ebenso angegeben, daß du sie auch wieder rausläßt.


Was soll man dir sagen und wie oft? Legst du es auf noch einen Wurf an?

Lies hier: klickmich.

sie wohnt in algerien! da kannste nicht einfach immer zum TA rennen...
 

Ähnliche Themen

seseselen
Antworten
11
Aufrufe
12K
seseselen
seseselen
M
Antworten
5
Aufrufe
5K
Z
-Samtpfötchen-
Antworten
2
Aufrufe
4K
-Samtpfötchen-
-Samtpfötchen-
Snuzzieh
Antworten
7
Aufrufe
1K
doppelpack
doppelpack
Y
Antworten
22
Aufrufe
23K
K

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben