Rolligkeit in einem kurzen Abstand

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
T

Tabsy1407

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13. Januar 2015
Beiträge
2
Hallo
Ich habe mal eine Frage meine Katze Tabsy ist über ein Jahr alt und sie war Ende Dezember 2014 erst rollig und ist es seit ggestern 12.01.15 schon wieder. Ich will sie aber noch nicht kastrieren lassen weil wir eventuell noch Babys haben wollen. Ist das normal das sie so schnell wieder rollig wurde ?
Sie ist eine Wohnungskatze.
Schonmal Danke im voraus :)

Liebe grüße Lisa mit Tabsy :)
 
Werbung:
JackyGin

JackyGin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. September 2013
Beiträge
504
Hallo und Willkommen im Forum.

Lass deine Katze möglichst bald kastrieren, da jede Rolligkeit purer Stress ist und ein Gesundheitsrisikos darstellt.
Bitte sehe auch davon ab, deine Katze werfen zu lassen. Nicht nur der Gesundheit deiner Katze zu liebe, sondern auch wegen des Umstandes, dass es einfach schon zu viele ungewollte Kitten gibt.
 
KristinaS

KristinaS

Forenprofi
Mitglied seit
28. Juli 2008
Beiträge
3.056
Alter
47
Ort
Marzipanien
Liebe Tabsy, bitte lasse Deine Katze so schnell wie möglich kastrieren. Hier die Gründe:

- Bitte keine Katzenbabys! Der Deckakt ist für Katzen irrsinnig schmerzhaft und wenn Du keinen ausgewählten Zuchtkater mit Gesundheitszeugnis hast, weist Du auch nicht, welche Krankheiten er überträgt. Zum anderen gibt es schon viel zu viele Katzenbabys - der Tierschutz quillt damit über!

- Entgegen einiger altmodischen Ansichten muss eine Katze vor einer Kastra nicht schon einmal Babys bekommen haben.

- Du setzte Deiner Katze einem hohen Gebärmutterkrebs-Risiko aus!

- Rolligkeit ist purer Stress: Für die Psyche und den Physis!

Hat sie einen Katzenkumpel oder ist sie Freigängerin? :eek:
 
Selina90

Selina90

Forenprofi
Mitglied seit
31. Juli 2014
Beiträge
2.911
Lasst sie umgehend kastrieren aus den oben genannten Gründen. Das Katzenelend ist sowieso schon groß genug, wenn du unbedingt Kitten haben willst, dann hol doch welche aus dem Tierschutz.

Ist die Kleine allein?
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
Katzen können auch still dauerrollig sein und das kann dann vermehrt zu Tumoren und Gebärmuttervereiterungen führen.
Kastrier deine Katze, hol ihr Gesellschaft. Das ist das beste und einzig richtige, was du machen kannst.
 
Zuletzt bearbeitet:
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
weil wir eventuell noch Babys haben wollen.

Warum? Sind die Tierheime nicht schon übervoll von Katzen - Hinterlassenschaften von Menschen, die unbedingt mal Babys haben wollten?

Wer Katzen wirklich liebt, lässt sie kastrieren und trägt nicht seinen Teil zum Katzenelend dazu.

Katzen können dauerrollig werden und das ist eine Qual für die Tiere. Lass Deine Katze umgehend kastrieren und lass eine zweite, gleichaltrige Katze als Gesellschaft einziehen, denn Einzelhaltung von jungen Katzen in der Wohnung ist absolut nicht artgerecht.
 
T

Tabsy1407

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13. Januar 2015
Beiträge
2
Danke für eure Hilfe :)
Ich werde sie auf jedenfall demnächst kastrieren lassen !
Und ja sie ist alleine.

Lieben Dank an alle :)
 
U

Uschi-Joda

Forenprofi
Mitglied seit
13. Januar 2010
Beiträge
8.173
Danke für eure Hilfe :)
Ich werde sie auf jedenfall demnächst kastrieren lassen !
Und ja sie ist alleine.

Lieben Dank an alle :)

Nicht kastriert, alleine aufwachsen müssen... und noch Nachwuchs zeugen, das das nenn ich mal Quälerei in Vollendung...:grr:
 
Mea88

Mea88

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5. Juli 2014
Beiträge
160
Nicht kastriert, alleine aufwachsen müssen... und noch Nachwuchs zeugen, das das nenn ich mal Quälerei in Vollendung...:grr:

Sowas ist unnütz wie ein Kropf... Wenn die TE kastrieren lässt ist das schonmal ein Erfolg. Solche blöden Anschuldigungen helfen niemandem weiter, allerhöchstens machst du das erreichte (die Einsicht, dass die Katze kastriert gehört) wieder zunichte.
Versteh ich nicht, was das soll.
 
U

Uschi-Joda

Forenprofi
Mitglied seit
13. Januar 2010
Beiträge
8.173
  • #10
Sowas ist unnütz wie ein Kropf... Wenn die TE kastrieren lässt ist das schonmal ein Erfolg. Solche blöden Anschuldigungen helfen niemandem weiter, allerhöchstens machst du das erreichte (die Einsicht, dass die Katze kastriert gehört) wieder zunichte.
Versteh ich nicht, was das soll.

Ich schreibe, was ich denke....
 
Mea88

Mea88

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5. Juli 2014
Beiträge
160
  • #11
Werbung:
J

Jessue

Forenprofi
Mitglied seit
10. November 2013
Beiträge
1.537
Ort
Monschau
  • #12
Naja, das PRoblem ist doch, dass ein Leben in Einzelhaltung ziemlich elendig ist.. ich hoffe das wird dann nun als nächstes angegangen...

Ich finds sehr nachvollziehbar, dass man sich ärgert,. dass die Leute am laufenden Bande vermeiden, sich über den Einzug eines Lebewesens auch nur ein bischen zu informieren... und die Tiere sich dann quälen.
 
Königscobra

Königscobra

Forenprofi
Mitglied seit
31. Oktober 2011
Beiträge
25.094
  • #13
Hallo
Ich habe mal eine Frage meine Katze Tabsy ist über ein Jahr alt und sie war Ende Dezember 2014 erst rollig und ist es seit ggestern 12.01.15 schon wieder. Ich will sie aber noch nicht kastrieren lassen weil wir eventuell noch Babys haben wollen. Ist das normal das sie so schnell wieder rollig wurde ?
Sie ist eine Wohnungskatze.
Schonmal Danke im voraus :)

Liebe grüße Lisa mit Tabsy :)

Katzen, die während der Rolligkeit nicht gedeckt werden, werden innerhalb von ca. 9 - 11 Tagen Tagen wieder rollig. Ist ein normaler Vorgang. Insbesondere bei Wohnungskatzen, da die einen gestörten Rhythmus haben, was Licht und Nahrung angeht. Sie sind ja permanent dem Tageslicht und abends dann dem Wohnungslicht ausgesetzt und haben in der Regel 'ne 24 - Std. - Versorgung mit Futter.

Da die Rolligkeit u. a. durch den Tages - Nachtrhythmus ( Lichtverhältnisse ) geregelt wird, sind Whgs. - Katzen anfälliger für sogenannte Dauerolligkeiten

Daraus entwickelt sich dann oftmals eine sogenannte Dauerrolligkeit ... ein Zustand, indem die Tiere keine grossen Abstände zw. den einzelnen Rolligkeiten haben, bzw. gar nicht mehr aus der Rolligkeit rauskommen.

Absolut gefährlich für die Gesundheit der Tiere.

Das ist Tierqälerei per excellence.


Deshalb: So schnell wie möglich kastrieren lassen ! Keine Kitten produzieren !

Und noch wichtig: Eine Kumpeline ( gleiches Alter, ähnlicher Charakter ) holen !



Trotzdem scheint die TE hier ein junges Mädel zu sein, die einen so ruppigen Ton nicht unbedingt verdient hat, denke ich
http://www.katzen-forum.net/frust-und-mecker-ecke/158561-die-tonfall-diskussion.html
 
Zuletzt bearbeitet:
T

Tillymaus

Forenprofi
Mitglied seit
28. Oktober 2012
Beiträge
6.291
Ort
Mannheim
  • #14
Hört doch bitte damit auf die Natürliche Vermehrung der Katze als eine Bösartige Gewalttätige Krankheit darzustellen. Das ist es nämlich nicht. Klar ist es mit einem gewissen Schmerz verbunden, aber für die Katzen ist es normal und sie empfinden es bestimmt anders. Ich kann mir nicht vorstellen das die Katzen diesen Schmerz so empfinden, wenn das so wäre, gäbe es keine Katzen. Die wären ausgestorben.


Kastriert werden sollte die Katze natürlich trotzdem.

Das sehe ich auch so.
 
Mea88

Mea88

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5. Juli 2014
Beiträge
160
  • #15
@ Königskobra:
Ich schreib meine Meinung in den Thread, zu dem er passt, trotzdem danke.

Dann kann man ja auch einen "alle dies anders machen wie hier empfohlen sind Tierquäler-Thread" eröffnen und alle Nutzer die anderen nicht helfen, sondern nur nörgeln und beschuldigen wollen, dahin verweisen.

Damit bist zwar nicht du gemeint, aber nützlich wärs trotzdem. Warum sollten sich ein Teil der User aufs Abstellgleis verbannen lassen? Weil deren Meinung net passt? Pfffff...
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

C
Antworten
7
Aufrufe
11K
Charleeze
C
D
Antworten
12
Aufrufe
2K
D
D
Antworten
16
Aufrufe
4K
bohemian muse
bohemian muse
M
Antworten
10
Aufrufe
2K
AngelBlueEyes
A
rosalie
Antworten
8
Aufrufe
30K
rosalie

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben