Rolligkeit bei Katzen

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
E

EverydayClumsy

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28 Oktober 2014
Beiträge
7
Hallo!

Gibt es eine Möglichkeit ohne Kastration die Rolligkeit bei Katzen zu verhindern? Ich habe gelesen, dass es durch die Katzenpille (?) gehen soll, aber diese hat viele Nebenwirkungen. Und ich möchte meine Viecher nicht unbedingt mit Hormonen vollstopfen.
Wenn nicht unbedingt verhindern, gibt es dann die Möglichkeit die schwächer zu machen und es denen leichter zu machen?

Grüße ~
 
Werbung:
Lenny+Danny

Lenny+Danny

Forenprofi
Mitglied seit
18 Mai 2012
Beiträge
9.447
Alter
54
Ort
Nähe Frankfurt
Warum willst du die Katze nicht kastrieren lassen ?
 
E

Edbo

Gast
Wieso nennst du deine Tiere Viecher?
 
Selina90

Selina90

Forenprofi
Mitglied seit
31 Juli 2014
Beiträge
2.907
Naja ich sag auch ab und zu mal Viecher, das find ich jetzt nicht so tragisch. Aber ich schließe mich Lenny+Danny's Frage an.
 
E

EverydayClumsy

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28 Oktober 2014
Beiträge
7
Warum willst du die Katze nicht kastrieren lassen ?

Wir möchten mit ihr später Kätzchen haben, aber halt nicht jetzt (nicht genug Platz in der Wohnung, noch nicht den richtigen Kater gefunden). gibt es eine Möglichkeit? Oder ist Kastration der einzige Ausweg?


Wieso nennst du deine Tiere Viecher?

Huch, wieso sollte ich nicht?

Naja ich sag auch ab und zu mal Viecher, das find ich jetzt nicht so tragisch. Aber ich schließe mich Lenny+Danny's Frage an.

Siehe oben.


Grüße ~
 
Selina90

Selina90

Forenprofi
Mitglied seit
31 Juli 2014
Beiträge
2.907
Wir möchten mit ihr später Kätzchen haben, aber halt nicht jetzt (nicht genug Platz in der Wohnung, noch nicht den richtigen Kater gefunden). gibt es eine Möglichkeit? Oder ist Kastration der einzige Ausweg?

Da wirst du hier nicht auf viel Gegenliebe stoßen. Bitte verwerfe diesen Gedanken. Es sitzen zig tausend Kätzchen im Tierheim, die keinen Platz finden. Wieso nehmt ihr euch nicht dort welche? Ist eure jetzige Katze allein?
 
E

EverydayClumsy

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28 Oktober 2014
Beiträge
7
Da wirst du hier nicht auf viel Gegenliebe stoßen. Bitte verwerfe diesen Gedanken. Es sitzen zig tausend Kätzchen im Tierheim, die keinen Platz finden. Wieso nehmt ihr euch nicht dort welche? Ist eure jetzige Katze allein?

Wirklich? Das ist schade, ich werd' mal versuchen die Tierärzte in der nähe abzutelefonieren, vielleicht hat einer eine Idee.

Sie ist nicht allein, wir haben schon eine ältere Dame.

Das Problem mit den Tierheimen ist dieses, die lassen uns keine Katzen adoptieren. So ziemlich alle Tierheime bei denen wir angefragt haben, haben uns abgelehnt. Meist mit der Angabe, dass sie keine Katzen an Menschen mit Wohnungen abgeben.

Unsere jetzigen haben wir von Bauernhöfen geholt, die kein Problem damit hatten, und glücklich damit waren das sich jemand um sie kümmern möchte.
 
K

knuddel06

Forenprofi
Mitglied seit
25 November 2009
Beiträge
13.440
Laß die Miez kastrieren.
Es gibt genug Katzen.
Katzenzucht umfasst etwas mehr als einfach Kater auf Katze zu setzen.
Wie sieht es aus mit FIV/Leukose?
HCM, PKD?
Jede Rolligkeit ist eine Qual für die Katze, und ein enormes gesundheitliches Risiko.
 
Selina90

Selina90

Forenprofi
Mitglied seit
31 Juli 2014
Beiträge
2.907
Das Problem mit den Tierheimen ist dieses, die lassen uns keine Katzen adoptieren. So ziemlich alle Tierheime bei denen wir angefragt haben, haben uns abgelehnt. Meist mit der Angabe, dass sie keine Katzen an Menschen mit Wohnungen abgeben.

Schau dich mal hier im Forum in der Notfellchen-Ecke um, da sitzen sehr viele Kitten auf Pflegestationen die nur in Wohnungshaltung vermittelt werden und auf Plätze warten.
 
E

EverydayClumsy

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28 Oktober 2014
Beiträge
7
  • #10
Laß die Miez kastrieren.
Es gibt genug Katzen.
Katzenzucht umfasst etwas mehr als einfach Kater auf Katze zu setzen.
Wie sieht es aus mit FIV/Leukose?
HCM, PKD?
Jede Rolligkeit ist eine Qual für die Katze, und ein enormes gesundheitliches Risiko.

Es geht hier nicht um Katzenzucht, es geht hier um einen einmalige Sache. Die Katze wird danach kastriert, weil wir nur ein Wurf haben möchten.
Und beide Katzen sind gesund, sie werden vierteljährlich untersucht, öfters wenn verdacht auf etwas besteht.
Jede Rolligkeit ist eine Qual für die Katze, und ein enormes gesundheitliches Risiko
Ehrlich mal, was glaubst du wieso ich überhaupt gefragt habe?

Schau dich mal hier im Forum in der Notfellchen-Ecke um, da sitzen sehr viele Kitten auf Pflegestationen die nur in Wohnungshaltung vermittelt werden und auf Plätze warten.

Danke, ich habe gerade schon reingeschaut und es gibt welche sogar bei uns in der Nähe. Ich werde mir das auf jeden Fall merken.
 
intensiv-sis

intensiv-sis

Forenprofi
Mitglied seit
26 September 2011
Beiträge
1.879
Ort
nähe Darmstadt
  • #11
Auch mit einem einmaligen Wurf unterstützt du Tierleid und es ist Zucht, wenn auch absolut unnötige und verwerfliche.

Die von Knuddel genannten Punkte sind absolut wichtig.

Und habt ihr mal eben 1000€ für einen Kaiserschnitt übrig? Habt ihr die Möglichkeit mit der Handaufzuziehen falls die Mutter die Kitten nicht annimmt oder stirbt, dass wären mind. 6 Wochen alle 2 Stunden bis zu 8-10 Mäuler. Also bei einem anfangen, die Reihe durch und dann gefühlt beim ersten wieder starten können.

Auch wenn deine Katzen vierteljährlich untersucht werden, von außen sieht man keine Veränderungen an der Gebärmutter und tasten tut man die auch selten bis gar nicht. Krebs, Zysten, Vereiterungen die am Ende durchbrechen und ne Bauchfellentzündung machen was zum Tod führt.
Das tust du deiner Katze an, wenn sie rollt und nicht gedeckt wird.
 
Werbung:
E

EverydayClumsy

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28 Oktober 2014
Beiträge
7
  • #13
Auch mit einem einmaligen Wurf unterstützt du Tierleid und es ist Zucht, wenn auch absolut unnötige und verwerfliche.

Die von Knuddel genannten Punkte sind absolut wichtig.

Und habt ihr mal eben 1000€ für einen Kaiserschnitt übrig? Habt ihr die Möglichkeit mit der Handaufzuziehen falls die Mutter die Kitten nicht annimmt oder stirbt, dass wären mind. 6 Wochen alle 2 Stunden bis zu 8-10 Mäuler. Also bei einem anfangen, die Reihe durch und dann gefühlt beim ersten wieder starten können.

Auch wenn deine Katzen vierteljährlich untersucht werden, von außen sieht man keine Veränderungen an der Gebärmutter und tasten tut man die auch selten bis gar nicht. Krebs, Zysten, Vereiterungen die am Ende durchbrechen und ne Bauchfellentzündung machen was zum Tod führt.
Das tust du deiner Katze an, wenn sie rollt und nicht gedeckt wird.


Ich weiß nicht wieso ihr beide denkt, dass ich nicht weiß was alles damit verbunden ist. Ich wäre echt daran interessiert was den eindruck vermittelt hat?

War es die Frage, ob ich meinem Tier helfen kann ohne das es gleich unters Messer muss oder die Tatsache, dass ich möchte das sie Kätzchen hat.

Ich hab genug Tiere in meinem Leben aufgezogen um zu wissen, wie es verlaufen kann. Von tragisch bis glücklich, ich brauche wirklich nicht jemanden der mir versucht Angst einzuflößen, weil es ja so schrecklich ist sich um ein Tier zu kümmern :rolleyes:.

Ich glaube nicht, dass das hier das richtige Forum für mich ist.

Was ich noch anmerken muss ist, dass ihr zwar schön und gut 'erklärt' habt was passieren kann wenn die Katze Kätzchen kriegt aber keiner von euch darauf hinweisen mag, was alles passieren kann, wenn eine Katze kastriert wird.
Was für Komplikationen enstehen können, nach und während der Operation, welche unerwünschten Nebenwirkungen eine Kastration auf die Katze haben kann.
Bei euch heißt es unters Messer mit dem Tier, es gibt genug Katzen.
Sehr interessante Einstellung.
 
Lenny+Danny

Lenny+Danny

Forenprofi
Mitglied seit
18 Mai 2012
Beiträge
9.447
Alter
54
Ort
Nähe Frankfurt
  • #14
Ich glaube nicht, dass das hier das richtige Forum für mich ist.

Wie kommst du darauf ? :confused:

Wenn du kleine Kätzchen groß ziehen willst, geh doch ins
örtliche Tierheim, die Kleinen wären auch sehr dankbar für
einen schönen Platz.
 
MäuschenK.

MäuschenK.

Forenprofi
Mitglied seit
3 Februar 2012
Beiträge
7.162
  • #15
Danke, ich habe gerade schon reingeschaut und es gibt welche sogar bei uns in der Nähe. Ich werde mir das auf jeden Fall merken.

Warum nur merken? IHR möchtet einmal einen Wurf und lasst dabei völlig außer Betracht, dass es (auch) in D Katzenelend gibt.

Bei euch heißt es unters Messer mit dem Tier, es gibt genug Katzen.
Sehr interessante Einstellung.

Was denkst du, warum die Orgas nicht mehr wissen, wohin mit all den armen Katzen? Das ist keine Einstellung, sondern FAKT.
 
Chrianor

Chrianor

Forenprofi
Mitglied seit
5 April 2010
Beiträge
4.732
Ort
Duisburg
  • #16
Ich weiß nicht wieso ihr beide denkt, dass ich nicht weiß was alles damit verbunden ist. Ich wäre echt daran interessiert was den eindruck vermittelt hat?

War es die Frage, ob ich meinem Tier helfen kann ohne das es gleich unters Messer muss oder die Tatsache, dass ich möchte das sie Kätzchen hat.

Ich hab genug Tiere in meinem Leben aufgezogen um zu wissen, wie es verlaufen kann. Von tragisch bis glücklich, ich brauche wirklich nicht jemanden der mir versucht Angst einzuflößen, weil es ja so schrecklich ist sich um ein Tier zu kümmern :rolleyes:.

Ich glaube nicht, dass das hier das richtige Forum für mich ist.

Was ich noch anmerken muss ist, dass ihr zwar schön und gut 'erklärt' habt was passieren kann wenn die Katze Kätzchen kriegt aber keiner von euch darauf hinweisen mag, was alles passieren kann, wenn eine Katze kastriert wird.
Was für Komplikationen enstehen können, nach und während der Operation, welche unerwünschten Nebenwirkungen eine Kastration auf die Katze haben kann.
Bei euch heißt es unters Messer mit dem Tier, es gibt genug Katzen.
Sehr interessante Einstellung.

Hallo du!

Hach ja, viele sagen "nur 1 Wurf". Das sagen jedes Jahr ein paar tausend Menschen, die damit zig tausend Katzen "produzieren". Die meisten davon landen im Tierheim oder auf der Strasse. Warum sonst sind die Tierheime völlig überfüllt? Kastration ist Tierschutz. Nicht umsonst gibt es in einigen Gegenden bereits Kastrationspflicht. Es GIBT genug Katzen.

Das Risiko beim Kastrieren ist sehr gering. Ich kennen niemanden, dem seine Katze dabei gestorben ist. Der TA sollte vorher gründlich untersuchen, und wenn nichts dagegen spricht (z.B. eine Herzkrankheit), dann liegt das Risiko bei nahezu null ;)

Wenn du unbedingt mal Junge willst, biete dich doch im Tierschutz oder einem Tierheim als Pflegestelle für eine bereits trächtige Katze an. Die küssen dir die Füsse, weil du denen damit eine Menge Arbeit abnimmst ;) Und du tust was Gutes für den Tierschutz! :)

Und wenn du schon Abnehmer für deine eigentlich eigenen geplanten Kitten hast, kannst du denen ja stattdessen Kitten aus dem Tierschutz vermitteln ;) Und schon hat die Welt einen tollen, verständnisvollen Menschen mehr, der nicht wegsieht, sondern handelt :)

LG Chrianor
 
Zuletzt bearbeitet:
Selina90

Selina90

Forenprofi
Mitglied seit
31 Juli 2014
Beiträge
2.907
  • #17
Ich finde das was du hier vom Stapel lässt wirklich sehr traurig. Was ich sehr gut verstehen kann ist, dass man mal Kitten haben möchte. Wieso du deine Katze eine Geburt antun möchtest und nicht einfach bereits geborenen Kätzchen eine Chance gibst verstehe ich wiederum überhaupt nicht.
 
E

EverydayClumsy

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28 Oktober 2014
Beiträge
7
  • #18
Wie kommst du darauf ? :confused:

Wenn du kleine Kätzchen groß ziehen willst, geh doch ins
örtliche Tierheim, die Kleinen wären auch sehr dankbar für
einen schönen Platz.

Warum nur merken? IHR möchtet einmal einen Wurf und lasst dabei völlig außer Betracht, dass es (auch) in D Katzenelend gibt.



Was denkst du, warum die Orgas nicht mehr wissen, wohin mit all den armen Katzen? Das ist keine Einstellung, sondern FAKT.

Hallo du!

Hach ja, viele sagen "nur 1 Wurf". Das sagen jedes Jahr ein paar tausend Menschen, die damit zig tausend Katzen "produzieren". Die meisten davon landen im Tierheim oder auf der Strasse. Warum sonst sind die Tierheime völlig überfüllt? Kastration ist Tierschutz. Nicht umsonst gibt es in einigen Gegenden bereits Kastrationspflicht. Es GIBT genug Katzen.

Das Risiko beim Kastrieren ist sehr gering. Ich kennen niemanden, dem seine Katze dabei gestorben ist. Der TA sollte vorher gründlich untersuchen, und wenn nichts dagegen spricht (z.B. eine Herzkrankheit), dann liegt das Risiko bei nahezu null ;)

Wenn du unbedingt mal Junge willst, biete dich doch im Tierschutz oder einem Tierheim als Pflegestelle für eine bereits trächtige Katze an. Die küssen dir die Füsse, weil du denen damit eine Menge Arbeit abnimmst ;) Und du tust was Gutes für den Tierschutz! :)

Und wenn du schon Abnehmer für deine eigentlich eigenen geplanten Kitten hast, kannst du denen ja stattdessen Kitten aus dem Tierschutz vermitteln ;) Und schon hat die Welt einen tollen, verständnisvollen Menschen mehr, der nicht wegsieht, sondern handelt :)

LG Chrianor

Ich finde das was du hier vom Stapel lässt wirklich sehr traurig. Was ich sehr gut verstehen kann ist, dass man mal Kitten haben möchte. Wieso du deine Katze eine Geburt antun möchtest und nicht einfach bereits geborenen Kätzchen eine Chance gibst verstehe ich wiederum überhaupt nicht.

Ich glaube keine von euch hat gelesen was ich vorhin Geschreiben habe (oder ihr habt eine Art selektives lesen).

TIERHEIME LASSEN UNS NICHT KATZEN ADOPTIEREN! ICH HABE CA. 13 STÜCK ABTELEFONIERT, UND SO ZIEMLICH VON ALLEN KAMM DIE ANTWORT, "NEIN, TUT UNS LEID, ABER WIR VERMITTELN NICHT AN WOHNUNGEN."

Ich bin ziemlich sicher, dass das an etwas anderem liegt, dass die uns die Tiere nicht adoptieren lassen wollen, aber darauf möchte ich nicht eingehen.

Wie gesagt diese Forum ist nicht für mich, oder ich bin nicht für euch.


@ MäuschenK. Falls DU dir die Mühe gemacht hättest alles zu lesen, wüsstest du warum nur merken. Wie ich schon vorhin gesagt habe, wir möchten nicht jetzt Kätzchen, da wir nicht genug Platz haben. Es ist ein Plan für die nähre Zufunkt und nicht jetzt. Ich kann doch nicht jetzt raus rennen mir Katzen hohlen nur weil es rein technisch gehen würde ohne an adere Sachen zu denken.

@ Chrianor Hier mal ein Tipp, wenn du ein Satz mit "Ich kenne niemanden..." anfängst um etwas zu beweisen, lass es, und das soll ich unhöflich sein oder sonst was. Aber bitte, lass es wirklich, nur weil du jemanden nicht kennst heißt es nicht das jemand anders es nicht tut, und du damit eine andere Person verletzt oder dich selbst etwas lächerlich darstellst.


Ich bin echt enttäuscht von diesem Form.
 
Selina90

Selina90

Forenprofi
Mitglied seit
31 Juli 2014
Beiträge
2.907
  • #19
Ich glaube keine von euch hat gelesen was ich vorhin Geschreiben habe (oder ihr habt eine Art selektives lesen).

TIERHEIME LASSEN UNS NICHT KATZEN ADOPTIEREN! ICH HABE CA. 13 STÜCK ABTELEFONIERT, UND SO ZIEMLICH VON ALLEN KAMM DIE ANTWORT, "NEIN, TUT UNS LEID, ABER WIR VERMITTELN NICHT AN WOHNUNGEN."

Ich bin ziemlich sicher, dass das ein etwas anderem liegt, dass die uns die Tiere nicht adoptieren lassen wollen, aber darauf möchte ich nicht eingehen.

Und ich hab dir gesagt, du sollst dich bei den Nofellchen umschauen, es wird viel in Wohnungshaltung vermittelt. Wenn du für kein TH und keine Tierschutzorganisation geeignet erscheinst Katzen zu halten, dann sollte das dir vielleicht auch zu denken geben. Die "anderen" Gründe kenne ich nicht, ist mir auch ehrlich gesagt egal, aber vielleicht bist du für die Katzenhaltung wirklich nicht geeignet.
 
K

knuddel06

Forenprofi
Mitglied seit
25 November 2009
Beiträge
13.440
  • #20
Ich bin echt enttäuscht von diesem Form.

Das tut mir aber sehr, sehr leid.
Kamen nicht die gewünschten Antworten?

Schade.

TIERHEIME LASSEN UNS NICHT KATZEN ADOPTIEREN! ICH HABE CA. 13 STÜCK ABTELEFONIERT, UND SO ZIEMLICH VON ALLEN KAMM DIE ANTWORT, "NEIN, TUT UNS LEID, ABER WIR VERMITTELN NICHT AN WOHNUNGEN."

Ich bin ziemlich sicher, dass das an etwas anderem liegt, dass die uns die Tiere nicht adoptieren lassen wollen, aber darauf möchte ich nicht eingehen.

Wenn ich dein Geschreibsel hier lese würdest du von mir auch keine Katze bekommen.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
1
Aufrufe
1K
sitzwurst
Antworten
3
Aufrufe
3K
Antworten
12
Aufrufe
174K
furtessmaus
Antworten
26
Aufrufe
7K
Miguelito
C
Antworten
7
Aufrufe
11K
Charleeze
C
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben