Rohfleisch zur Zahnreinigung

♥ Bibu ♥

♥ Bibu ♥

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 August 2014
Beiträge
603
Hallo ihr Lieben,

ich habe mal wieder einige Frage.
Ich möchte nun gern bei uns das Füttern von Rohfleisch zur Zahnreinigung einführen. Nun habe ich viele Fragen auf die ich hier leider noch keine Antwort gefunden habe:

1. Wie oft in der Woche sollte man das machen?
2. Wie viel pro Portion?
3. Welches Fleisch ist i.d.R. am beliebtesten? Bzw. habt ihr Erfahrungen welches Fleisch am eheseten akzeptiert wird? Oder einfach: was benutzt ihr?
4. Ich möchte nichtbarfen sondern dies nur zur Zahnreinigung nutzen. Wie kann ich die Miezen dazu bewegen das Fleisch anzurühren? Lilly ist unwahrscheinlich mäckelig...

Ich hoffe auch, dass sie das dann nicht durch die Wohnung schleppen...dann bekomme ich Ärger mit meinem Freund....:wow:

Vielen Dank schon einmal.

LG
 
Werbung:
Louisella

Louisella

Forenprofi
Mitglied seit
12 November 2014
Beiträge
8.512
1. Wie oft in der Woche sollte man das machen?
Bei uns gibt's aus praktischen Gründen Rohfleisch immer am Wochenende - einfach weil wir da eben auch unseren Wochenendeinkauf machen und den Katzen dann Rohes vom Discounter mitbringen (ja ich weiss - auch nicht konsequent wo ich doch Fleisch für uns nur beim Bio-Metzger kaufe, daran arbeiten wir noch).

2. Wie viel pro Portion?
Bis zu 20% der Gesamtmenge kannst Du problemlos unsupplementiert fütten. Für uns ist das kein Problem weil wir ohnehin nach wie vor aufschreiben wieviel gefressen wird, da kann man im Zweifel eben auch mal draufschauen bevor man einkaufen geht.
Wieviel das dann "pro Portion" letztendlich ausmacht kann ich Dir nicht sagen, ich kenn ja das Fressverhalten Deiner Katzen nicht. Bei uns war das teilweise über ein Kilo pro Woche für zwei Katzen als sie noch im Wachstum waren.
Rohfleisch ist bei uns sehr beliebt, da wird gerne auch mehr gefressen als vom "normalen" Futter.

3. Welches Fleisch ist i.d.R. am beliebtesten? Bzw. habt ihr Erfahrungen welches Fleisch am eheseten akzeptiert wird? Oder einfach: was benutzt ihr?
Hühnerbrust ist als Filetfleisch natürlich in Sachen Zahnpflege wenig geeignet - aber als Einstieg für Katzen die noch keine Rohfleischerfahrung haben sehr beliebt.
Bei uns geht Rinder-Suppenfleisch mit am besten. Sie mögen es, sie müssen lang drauf rumkauen weil's langfasriges Fleisch ist und - den Vorteil sollte man ja nicht unterschlagen - es ist preisgünstig.
Ansonsten immer sehr gern genommen werden auch Hühnerherzen (mittlerweile kauf ich da auch TK-Ware), die halbiere ich aber mittlerweile damit sie nicht als Bällchen zweckentfremdet werden.
Sehr gut geht auch Rinderherz, auch das ist - als reines Muskelfleisch - in Sachen Zahnreinigung sehr effektiv. Da muss man aber ein bisschen Aufpassen wegen Vitamin-Überversorgung, drum gibt's Rinderherz bei uns nur noch gelegentlich. Leber ist da aber heikler (die ist aber natürlich als Zahnpflege auch wenig geeignet).

Wie kann ich die Miezen dazu bewegen das Fleisch anzurühren? Lilly ist unwahrscheinlich mäckelig...
Keine Ahnung - bisher haben alle Katzen die ich kenne sich aufs Rohfleisch geworfen als gäb's kein Morgen...

Ich hoffe auch, dass sie das dann nicht durch die Wohnung schleppen...dann bekomme ich Ärger mit meinem Freund....:wow:
Bis zu einem gewissen Grad kannst Du ihnen das durchaus aberziehen. Ich hab ihnen am Anfang alles weggenommen was aus der Küche rausgeschleppt wurde, das haben sie anscheinend kapiert und zerren das Rohfleisch nur noch in der gefliesten Küche durch die Gegend. Mit ganzen Hühnerflügeln oder -keulen natürlich besonders extrem. Von der Sauerei her ist Leber da aber noch viel schlimmer...
 
elativ

elativ

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19 November 2014
Beiträge
267
ich versuche mal stichwortartig nach bestem wissen und gewissen zu antworten...

zu 1 +2) ich weiß nicht, wie oft man _sollte_, ich mach das eher nach gefühl, aber ich verfüttere 1-2 x die woche etwa 2 gulaschwürfel vom rind...damit sind meine beiden dann ordentlich mit kauen beschäftigt.

zu 3 +4) es kommt drauf an, was deine mietzen mögen...meine beiden lieben rind, das ist praktisch, weil es durch die struktur zur zahnreinigung gut geeignet ist. es geht aber auch mit hühnerhälsen, soviel ich weiß. solange keine knochen dabei sind, kann man das fleisch auch etwas anbraten oder anderweitig garen (ohne gewürze). gefügelknochen (roh!) eigenen sich ebenfalls...ggf. das fleisch etwas in zerbröseltem trockenfutter wälzen, um's schmackhafter zu machen.
 
Cindyslilli

Cindyslilli

Forenprofi
Mitglied seit
3 Mai 2014
Beiträge
4.034
Ort
bei Hannover
Wenn Du nicht supplementierst gibt es die Regel,20% der (Dosen) Futtermenge.
Meine bevorzugen Pute und Huhn,gefolgt von Rind.Auch Lachs mögen sie gern.
Zum schmackhaft machen,habe ich es anfänglich recht klein geschnitten und aus der Hand gefüttert.Später gingen dann auch größere Stücke.Mittlerweile geht auch eine ganze Hähnchenkeule (hat aber gedauert)
Hähnchen und Puten Herzen,sowie Magen ist auch beliebt,brauchte aber auch seine Zeit bis es im Stück ging.
Alle 1-2 Monate gibt es auch Geflügelleber.

Ich "sammle" meine 20% und gebe es 1-2 mal die Woche als 80-100gr Portion
 
♥ Bibu ♥

♥ Bibu ♥

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 August 2014
Beiträge
603
Ich habe alles versucht, auch in TroFu wälzen aber sie rührt es nicht an 😕
 
Lux

Lux

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 November 2013
Beiträge
375
Dann hast Du ganz besondere Katzen, hier wird verzweifelt gequietscht, wenn ich das Fleisch nicht schnell genug unter die Kater bringe. Besonders der Tierheimkater, der so was noch nie hatte, dreht da komplett durch.

Wenn deine Katzen es aber nicht annehmen, mach Dich nicht verrückt, Zahnprobleme wie Zahnstein können sie trotzdem bekommen. Es gibt Katzen, die ausschliesslich gebarft werden und trotzdem Zahnstein bilden, das hat eher mit der Genetik und Mundmillieu zu tun. Ein Mal im Jahr dann zum Arzt zur Zahnreinigung dürfte mehr bringen als Rohfleisch.
 
♥ Bibu ♥

♥ Bibu ♥

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 August 2014
Beiträge
603
Sie hat es nicht angerührt...naja, einen Versuch war es wert. Lilly ist halt sehr eigensinnig. Sie mag auch keine Leckerli...
 
Cindyslilli

Cindyslilli

Forenprofi
Mitglied seit
3 Mai 2014
Beiträge
4.034
Ort
bei Hannover
Ich würde es immer wieder mal anbieten. Mein kleiner Spanier meinte auch anfänglich,dass man so was nicht essen kann.Heute ist er total griffig danach:p

Ansonsten,versuche doch erst mal ihr ein Stück gekochtes Fleisch zu geben.Manch einer kommt über Umwege auf den Geschmack ;)
Wasser,in dem das Fleisch gekocht wurde,eignet sich auch prima um es als "Getränk" anzubieten.
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #10
Sie hat es nicht angerührt...naja, einen Versuch war es wert. Lilly ist halt sehr eigensinnig. Sie mag auch keine Leckerli...

Ich habe anfangs Hühnerbrustfilet kurz in Wasser gekocht. Das wurde auch von den Oldies gerne genommen. Danach habe ich das Fleisch in kleine Stücke geschnitten und roh angeboten, danach etwas Rindertartar etc.

Ein Teil meiner Katzen mochte/mag Rohfleisch, Yogi und Robbie schauen mich bis heute so an :confused: und fragen sich und mich, was das ist ;)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
6
Aufrufe
857
JK600
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben