Rohes Fleisch

Pery

Pery

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. August 2011
Beiträge
311
das Thema gab es hier schon http://www.katzen-forum.net/barfen/105506-ab-und-zu-rohes-fleisch.html und ich hab mich mal belesen, weil ich meinen beiden Rackern (ca 3Monate) auch gern ab und zu was rohes geben möchte.

Heute hab ich ihnen Pute gegeben, beide haben es gern gefressen. Wobei es Unterschiede in den Essgewohneheiten gibt :D. Spike, der schwarze, hat das Fleisch rumgeschleppt, gespielt usw. und Rocky, der sonst immer wie ein kleines Schwein frisst, hat ganz manierlich am Napf gekaut.

So, wieviel Fleisch darf man geben? Sie müssen ja satt werden? hab gelesen, dass man dann kein Nassfutter geben soll. also 4 stunden sollen dazwischen sein!

Wie oft in der Woche kann man geben?

Darf man auch Rinderhack füttern?
 
Werbung:
Kajci

Kajci

Forenprofi
Mitglied seit
21. Oktober 2010
Beiträge
2.625
Wenn du nicht suplementieren willst,darfst du zwanzig Prozent roh füttern,also entweder einmal die Woche einen Barf Tag oder jeden Tag eine Barf Malzeit.
Ja,Rinderhack darfst du bedenkenlos füttern.Lass nur die Finger vom Schweinefleisch(auch Wildschwein).
(Falls etwas falsch ist bitte korrigieren,bin noch keine "richtige" Barferin,ich lerne noch:) aber ich bin mir grad sehr sicher)
 
Pery

Pery

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. August 2011
Beiträge
311
Wie....also entweder 1 x die Woche ne richtige Mahlzeit?
Oder jeden Tag 1x ?:confused: z.b. abends?
 
C

Catma

Gast
Das mit den 20% ist nur eine ungefähre Richtlinie.

Rohes Fleisch hat einfach nicht alle Nährstoffe, die die Katze braucht. Rohes Fleisch ist zwar dem Beutetier am ähnlichsten, aber ihm fehlt es an Fett, Sehnen, Blut, Knochen, Fell, Innereien, Mageninhalt der Beute etc. und deswegen gilt die Regel "wenn von der Gesamtmenge des Futters der Anteil an Rohfleisch über 20% ist, muss es supplementiert werden."

Wann du wie viel Rohes gibst, das kannst du halten wie die Dachdecker, mal 1 Tag in der Woche, mal jede 5. Mahlzeit oder übern Tag verteilt, egal... die Hauptsache ist, dass der Anteil vom Rohen pro Woche ungefähr unter 20% bleibt.

Wenn es mal 30% sind, ists auch ok... Nur eben wenn es auf Dauer mehr als 20% sind, solltest du dir überlegen zu supplementieren.
Ja, und wenn du den 4-Stunden-Abstand einhältst, kann nichts mehr schiefgehen, denn Rohes wird anders verdaut als Dose und so kannst du sicher sein, dass die Nährstoffe auch wirklich gut aufgenommen werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2011
Beiträge
8.466
Da ich nicht weiß, woher diese 20%-Regel kommt und in wie weit das nachgewisen ist, wäre ich etwas vorsichtiger mit unsupplementiertem Fleisch und würde halt entweder alle 3 Tage eine Mahlzeit ersetzen oder einmal die Woche einen Rohfleischtag einlegen, und nicht die 20% ausnutzen.

Wäre auch mein Tipp.

Wir teilbarfen auch (bis auf zwei, die nur Rohfleisch wollen) und hier wird auch für die Teilgebarften alles supplementiert.
 
Kajci

Kajci

Forenprofi
Mitglied seit
21. Oktober 2010
Beiträge
2.625
Da ich nicht weiß, woher diese 20%-Regel kommt und in wie weit das nachgewisen ist, wäre ich etwas vorsichtiger mit unsupplementiertem Fleisch und würde halt entweder alle 3 Tage eine Mahlzeit ersetzen oder einmal die Woche einen Rohfleischtag einlegen, und nicht die 20% ausnutzen.

Super!Wieder was gelernt,danke Leute!:)
 
R

Ruumis666

Benutzer
Mitglied seit
8. September 2011
Beiträge
38
wie viele Mahlzeiten sind denn am Tag eigentlich optimal?
 
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2011
Beiträge
8.466
Drei, würde ich sagen.

Hier gibts früh und spät grosse Mahlzeiten (hier wird nichts abgewogen oder portioniert, jeder kriegt so viel er will) und nachmittags eine kleine Zwischenmahlzeit.
 
Plum

Plum

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
17.264
Da ich nicht weiß, woher diese 20%-Regel kommt und in wie weit das nachgewisen ist, wäre ich etwas vorsichtiger mit unsupplementiertem Fleisch und würde halt entweder alle 3 Tage eine Mahlzeit ersetzen oder einmal die Woche einen Rohfleischtag einlegen, und nicht die 20% ausnutzen.

Wobei es allerdings schlimmer ist, wenn man zuviel Supplemente dazugibt als zuwenig. Und so schnell leidet eine Katze nicht unter Mangelerscheinungen, wenn überhaupt, wenn sie etwas weniger an Supplementen bekommt.
 
giovanna_sr

giovanna_sr

Forenprofi
Mitglied seit
27. November 2008
Beiträge
4.322
Ort
Südniedersachsen
  • #10
Wobei es allerdings schlimmer ist, wenn man zuviel Supplemente dazugibt als zuwenig.
Das ist mittlerweile auch meine Vermutung. Da ich u. a. auch vet-concept füttere, das nach Infos im Netz zu viel Kalzium enthält, mache ich mir da jetzt noch weniger Gedanken, wenn ich das Rohfleisch gar nicht oder höchstens mit Taurin supplementiere. Wobei ich sowieso (noch *hoff*) über die 20% komme.
 
bine

bine

Forenprofi
Mitglied seit
17. März 2008
Beiträge
3.394
  • #11
wie viele Mahlzeiten sind denn am Tag eigentlich optimal?

Drei, würde ich sagen.


das sollte das minimum sein finde ich .. die meisten erwachsenen katzen kommen damit sicherlich gut klar

bei meinen konnte ich feststellen, daß sie seit sie nur noch fleisch bekommen weniger oft nach futter verlangen ... in der regel an die 3 x selten auch mal 4 mahlzeiten, beim dosenfutter warens gern auch 5 mahlzeiten .... eingeteilt wurde ihnen zu keiner zeit etwas sie dürfen immer soviel sie wollen/können fressen
 
Werbung:

Ähnliche Themen

T
  • Tina_mit den Rabauken
  • Barfen
2
Antworten
20
Aufrufe
7K
hubi1985
enidan77
  • enidan77
  • Barfen
Antworten
13
Aufrufe
5K
enidan77
enidan77
Frigg
Antworten
2
Aufrufe
961
Frigg
F
Antworten
19
Aufrufe
13K
ElinT13
A
  • Aliceduman
  • Barfen
2
Antworten
33
Aufrufe
13K
Aliceduman
A

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben