Rötung nach Abszess

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
O

Orchida

Benutzer
Mitglied seit
3. Januar 2013
Beiträge
75
Hallo zusammen,

hat jemand Erfahrung mit folgender Beobachtung?

Unser zehnjähriger Kater hat sich vor gut zwei Wochen geprügelt und trug offenbar eine Bisswunde davon. Er hinkte kurzzeitig, was sich nach einigen Stunden legte. In den Folgetagen danach wurde jedoch das ziemlich tiefe Loch im Bein sichtbar.

Die Tierärztin öffnete das Loch so weit, dass Wundsekret ablaufen konnte. Er bekam Antibiotika gespritzt, die er - wie immer - nicht vertrug. Nachdem er fast zwei Tage lang erbrach, zwischenzeitlich sogar blutig, nahm er dann glücklicherweise schließlich Schonkost auf, die drin blieb, und bald darauf wieder normales Nassfutter. Von da an ging es auch mit dem Allgemeinzustand langsam bergauf.
Muss ich alles nicht noch einmal haben, aber so war es eben. Wir haben es jetzt hoffentlich hinter uns.

Wir sollten derweil die Wunde zweimal am Tag reinigen und mit Wundsalbe versorgen. Er trug für eine gute Woche einen Kragen und blieb in der Wohnung.
Die Wunde fing schnell enorm an zu eitern, fünf bis sechs Tage lang. Die Stelle war heiß, geschwollen, verbreitete einen infernalischen Geruch ... das volle Programm.

Wir gingen dann nach fünf Tagen wieder zur Tierärztin, weil wir uns wegen des Heilungsverlaufes nicht sicher waren. Sie sagte jedoch, dass die Wunde gut verheilte, dass er "guten Schorf" entwickelt hätte.
Das Eitern ging dann auch relativ zügig zurück und die Wunde schloss sich innerhalb von zwei Tagen vollständig.

Inzwischen ist, wo das Loch war, nur noch eine kleine Kruste zu sehen. Unmittelbar um die Wunde herum sieht die Haut inzwischen normal aus. Das Loch selbst heilt also gut, und der Kater ist auch wieder fit, läuft normal, verhält sich normal, ist auch wieder im Freigang.

Was mir Sorgen macht, ist eine recht stark gerötete Fläche, die sich oberhalb der Kruste befindet. Sie war mehr oder weniger auch von Anfang an da, aber ich hielt das die erste Zeit einfach für eine Reizung. Da die Fläche sich auch in die Bereiche erstreckt, in denen das Fell nicht wegrasiert wurde, ist die Größe der Fläche schwer zu bestimmen; spontan würde ich sagen, es sind schon 4-6 Quadratzentimeter.

Eine ähnliche, kleinere Rötung hatte er unterhalb des Loches; diese ist in den letzten beiden Tagen kleiner geworden und inzwischen fast verschwunden; die Stelle oberhalb jedoch nicht.

Die Stelle ist nicht wärmer als der Rest, vielleicht lediglich minimal dicker.

Weiß jemand, was das ist, vor allem zwei Wochen nach der Verletzung?
Könnte sich da noch Wundsekret entwickelt haben, und könnte sich das dann von selbst abbauen?

Wenn wir feststellen, dass es dem Kater wieder schlechter geht oder sich sonstige auffällige Veränderungen vollziehen, dann gehen wir natürlich zur TÄ, aber wenn es nicht wirklich notwendig ist, würde ich uns allen gern den erneuten Stress ersparen.

Dankeschön im Voraus!
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Negativ
Antworten
19
Aufrufe
17K
Negativ
S
Antworten
7
Aufrufe
9K
Samtbällchen
S
J
Antworten
22
Aufrufe
34K
toheaven
toheaven
C
Antworten
11
Aufrufe
2K
Calcifer
C
J
Antworten
10
Aufrufe
369
ottilie
ottilie

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben