Röntgen - ich blicke nicht ganz durch

  • Themenstarter Motzfussel
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
M

Motzfussel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Mai 2020
Beiträge
7.099
Ich bin verwirrt ;)
Und da bei uns aktuell ja alles drunter und drüber geht mit Zusammenführung und drei tierärztlichen Großbaustellen, geht auch manche Detailfrage an den Tierarzt unter oder fällt in unserer internen Prioritätenliste nach unten, weil irgendjemand schon wieder akut wichtigeres Zeug hat oder tut.

Deshalb frag ich mal euch, nachdem ich für das Thema gerade wieder etwas Kapazitäten im Hirn habe:

Toby war ja eigentlich wegen seiner Kotzerei bei seiner neuen TÄ, im Nebenbefund tauchte dann ein wüst entzündeter Zahn auf, der gleich mal mit gezogen wurde. Im Zuge dessen wurde natürlich auch geröntgt. Auf meine Frage, WIE denn geröntgt werde, bekam ich die Antwort, dass man kein Dentalröntgengerät habe, aber in vier Quadranten röntge, also dennoch ein detailliertes Bild bekomme.

Ich hab's erstmal so stehen lassen, denn in Narkose musste er ohnehin, der Zahn musste auch ohnehin raus, und überhaupt brennt hier einfach gerade das Dach.

Für die Entscheidung aber, ob ich zukünftig Zähne auch dort regulär machen lasse oder damit zu unserem vorigen TA gehe (der ne Zahn-Ausbildung hat, mit dem wir aber ansonsten nicht mehr glücklich waren), würde ich das doch ganz gerne einordnen können. Zusätzlich schwierig ist natürlich, dass viele Termine gerade der Freund macht, weil ich arbeiten muss. Da geht auch was unter oder ist lost in translation. So konnte ich z.B. nicht aus ihm herausarbeiten, ob Toby nun ne FORL-Diagnose hat. Das bekakel ich dann alles nochmal am 16. mit der TÄ. Da hab ich Urlaub und Toby den Biopsietermin, kann also mal endlich meiner zwanghaften Fragerei nachgehen ;)

Erstmal aber für mein Verständnis: Röntgen in Quadranten ohne Dentalröntgengerät? Gibt's das? Geht das? Ich scheitere nämlich an der rein praktischen Vorstellung, wie ich im normalen Röntgen vier Aufnahmen von vier Kieferteilen machen will? Hab ich da nicht eh zwangsweise mehr oder minder das ganze Maul drauf, weil das Ding (das ich kenne. Da legt/setzt man das Tier ja einfach "rein") doch recht grob ist? (Auf der Rechnung stehen vier Bilder und dass die gemacht wurden, glaube ich natürlich). Reden die TÄ und ich am Ende vom selben und nur aneinander vorbei? :unsure:
 
Werbung:

Ähnliche Themen

X
Antworten
17
Aufrufe
660
X
L
Antworten
11
Aufrufe
517
Polayuki
Polayuki
E
Antworten
6
Aufrufe
984
JK600
JK600
T
Antworten
14
Aufrufe
939
Tigerjungsdosine
T

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben