Rocky hat ein komisches Knubbel an der Seite! Muss ich mir Sorgen machen?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Pery

Pery

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. August 2011
Beiträge
311
Gestern fiel mir auf, dass Rocky an der Seite , also neben der rechten Schulter, ein Knubbel hat! Was hat das zu bedeuten? Mann kann es spüren und bewegen!

Kennt sich jemand aus? Ja, ich kann ja auch zum TA fahren (was ich sicher auch mache),aber wollte trotzdem erstmal hier fragen.
 
Werbung:
C

carloS

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
3.553
impft/spritzt dein ta an der stelle ?
falls das erst letztens ( so ca. 4 wochen ) der fall gewesen sein sollte, vergeht es wahrscheinlich wieder - falls nicht, den ta draufschauen lassen, zur sicherheit bald. wie alt ist rocky, wie oft "genadelt" ? leukose, tollwut ?

lg
marion
 
J

Jule390

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2009
Beiträge
29.437
Ist das vlt der der Chip?
 
C

carloS

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
3.553
der chip müsste eigentlich links sitzen, allenfalls zwischen den schulterblättern

lg
marion
 
Pery

Pery

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. August 2011
Beiträge
311
An die Impfe musste ich auch schon denken, die ist erst eine Woche her!

Könnte also davon sein? Ich glaube, es war diese Seite, wo er genadelt hat. Es waren beide Seiten, links und rechts.

Aber da wäre ich ja zumindest etwas beruhigter.
Bei Spike hatte ich gestern auch kurz das Gefühl, dass er einen Knubbel hat! War dann aber komischerweise nicht mehr zu spüren!?

Aber eben bei Rocky fällt es richtig auf, das spürt man nicht nur, das sieht man auch aus gewisser Entfernung.
 
Meiki

Meiki

Forenprofi
Mitglied seit
24. Juni 2010
Beiträge
5.561
Ort
Hannover
Ist es so ein Minitiger, dass man es von weitem sieht? Jonny ist zurzeit sehr sehr dünn, aber seinen Knubbel an der Seite sieht man nicht ... Sheila hatte nach dem Impfen eine "Erhebung", dass dauerte fast 10 Monate, bis das vollständig weg war.

Bitte auf keinen Fall versuchen zu verreiben oder massieren etc.
 
Pery

Pery

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. August 2011
Beiträge
311
Beide sind 4 Monate alt.

Also ist es normal? Muss ich mir keine Sorgen machen.
 
Meiki

Meiki

Forenprofi
Mitglied seit
24. Juni 2010
Beiträge
5.561
Ort
Hannover
Ob es normal ist, weißt Du wirklich erst, wenn der TA draufgeschaut hat.

Was ich noch immer nicht weiß ist, ob es - wenn es denn vom Impfen kommt - jedesmal auftritt oder überhaupt auftreten muss. Vielleicht wird dann falsch gespritzt oder diese Katzen, bei denen es auftritt, müssen anders gespritzt werden?
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Ob es Impfknubbel gibt, kommt auf verschiedene Sachen an: Die Beschaffenheit der Katzenhaut und ihre Empfindlichkeit, die Impfreaktion des gesamten Körpers, die Art des Impfserums und seiner Zusätze, die Impftechnik des Arztes.

Ist also sehr schwierig zu sagen, warum es bei den einen Katzen Knubbel gibt, bei den andren nicht.


Zugvogel
 
C

carloS

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
3.553
  • #10
Ob es normal ist, weißt Du wirklich erst, wenn der TA draufgeschaut hat.

Was ich noch immer nicht weiß ist, ob es - wenn es denn vom Impfen kommt - jedesmal auftritt oder überhaupt auftreten muss. Vielleicht wird dann falsch gespritzt oder diese Katzen, bei denen es auftritt, müssen anders gespritzt werden?

meiner erfahrung nach ist die reaktion von katze zu katze unterschiedlich, auch auf verschiedene impfstoffe/adjuvantien. mein verstorbener kater hat auf jede injektion mit einer dickeren als einer insulinnadel vor allem im schulterbereich mit verstärkter narbenbildung reagiert, egal, was man gespritzt hat. meine verstorbene lilli hatte nach der ersten und einzigen leukose-impfung solche schmerzen, dass sie sich nicht mehr anfassen lassen wollte und kaum noch bewegen konnte, maya hatte nur einen knubbel, das kommt wohl öfter vor.
soweit ich es bemerkt habe, reagiert eine katze, die einmal reagiert hat, immer.

knubbel vom falschen spritzen kann natürlich auch sein, aber das passiert eher mir als dem ta :oops:. die können das meistens recht gut, da habe ich eher bemerkt, dass das ein oder andere mal "durchgestochen" wurde und alles wieder rauslief :rolleyes:.

gelesen habe ich, dass katzen im allgemeinen auf stichverletzungen leicht mit gewebeveränderungen reagieren. und viele impfen inzwischen auch an den flanken und nicht mehr im schulterbereich. mehr material zum wegschneiden, für den fall des falles.....

lg
marion
 

Ähnliche Themen

krissi007
Antworten
2
Aufrufe
3K
krissi007
krissi007
J
Antworten
1
Aufrufe
3K
jassi.
J
charlie&louise
Antworten
2
Aufrufe
930
charlie&louise
charlie&louise
Katzenellis
2 3
Antworten
47
Aufrufe
14K
NeueMietzfreundin
N
Sharimaus
Antworten
7
Aufrufe
923
Sharimaus
Sharimaus

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben