Rinderbrühe/-suppe?

Pony

Pony

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 Mai 2008
Beiträge
170
Ort
Niederbayern
Dürfen Katzen eigentlich Rindersuppe kriegen? (Also dieses Pulver, das man in heißem Wasser auflöst für Suppe.)
Oder ist das nicht so gut?

Hab kranke Kitten hier... und überlegt, ob das was wäre, sie sollen viel trinken und das gibt vielleicht bisserl Kraft - und evtl. trinken sie davon mehr als vom Wasser?
Oder lieber nicht geben?
 
Werbung:
anjaII

anjaII

Forenprofi
Mitglied seit
2 März 2008
Beiträge
18.754
Ort
Fellsenioren-und Zivistift
Glaube,in diesem Pulver sind auch Zwiebeln etc. drinne,oder?
Vielleicht magst du lieber selber eine Hühnerbrühe köcheln?
Rezept bzw.Link dazu such ich dir gleich raus :)
 
anjaII

anjaII

Forenprofi
Mitglied seit
2 März 2008
Beiträge
18.754
Ort
Fellsenioren-und Zivistift
Ich kopiere das Rezept von birgitdoll mal hier rein:)
hier das Rezept um kranke Katzen zu päppeln

Hühner-Kraftbrühe - zum Aufpäppeln und auch zur täglichen Futtergabe geeignet
2-3 Pfund Huhn (z.B. Schenkel)
1 Pfund Hühnerhälse und Rücken (Hühnerklein)
Wasser
1/4 Tasse Tomatensaft

Hühnerteile in einen großen Topf geben, dass der Topf nur halbvoll ist. Soviel Wasser zufügen, dass das Wasser 3-4 cm über den Hühnerteilen steht. Topf bedecken und einen kleinen Spalt offen lassen. Zum Köcheln bringen. 3-5 Stunden köcheln und mit einem Kochlöffel mal immer dazwischen die Hühnerteile zerkleinern. Notfalls etwas Wasser nachfüllen. In der letzten Stunde entfernt man den Deckel und lässt das Wasser soweit einkochen, dass die Hühnerteile kaum noch bedeckt sind.

Abseihen und abkühlen lassen.

Während die Brühe abkühlt, gießt man wieder so viel Wasser über die Hühnerteile, dass sie gerade bedeckt sind. Abkühlen lassen, damit man sie mit den Händen berühren kann.

Nun werden die Hühnerteile mit den Händen geknetet, gepresst und ausgequetscht. Das Wasser sollte dann milchig sein. Das Fleisch wird ausgedrückt und weggeworfen, da es unverdaulich und ohne Wert ist.

Die Knochen verbleiben im Topf.

Brühe abseihen und zu der ersten Brühe geben.

Die Knochen in einen kleineren Topf geben und vorher aufknacken. Wieder mit Wasser bedecken und den Tomatensaft zufügen. Etwa 1 Stunde köcheln lassen. Abseihen und zu der anderen Brühe zugeben. Knochen wegwerfen. Brühe kann tiefgekühlt werden in einem Eiswürfelbehälter und dann in Gefriertüten umfüllen.
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
Nein, dürfen sie nicht. Diese Brühe enthält in der Regel reichlich Kochsalz und Glutamat. Du kannst sie bei Bedarf besser selbst herstellen.

Ich habe Rinderhack, Suppenfleisch und/oder Gulasch gekauft (letztere Sachen selbst ganz klein geschnitten), mit sehr wenig kaltem Wasser (kein heißes Wasser nehmen) angesetzt, eine Prise Salz zugegeben und köcheln lassen. Abkühlen lassen und durch ein grobes Sieb geben (damit die Schwebeteile/ausgeflocktes Eiweiß usw. mit durchgehen). Damit habe ich meinen Kater 10 Tage (per Spritze) ernährt. Hat funktioniert.
 
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19 August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
Dürfen Katzen eigentlich Rindersuppe kriegen? (Also dieses Pulver, das man in heißem Wasser auflöst für Suppe.)
Oder ist das nicht so gut?

Hab kranke Kitten hier... und überlegt, ob das was wäre, sie sollen viel trinken und das gibt vielleicht bisserl Kraft - und evtl. trinken sie davon mehr als vom Wasser?
Oder lieber nicht geben?

Bitte keine Salzige geschmacksverstärker Plörre geben
...

Nimm ein Stück Rindfleisch (suppenfleisch),pack es in ein Schraubglas udn bedecke es gerade eben mit Wasser. Das fgest verschlossene Schrabglas stellst du ins Wasserbad udn lässt es dort 90-120 minuten köcheln...
nach dem Abkühlen hst du eine super Kraftbrühe für deine Kitten
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
31
Aufrufe
2K
Karlo
K
Antworten
15
Aufrufe
1K
Cinna
Antworten
9
Aufrufe
41K
Maike1981
M
Antworten
8
Aufrufe
9K
BettiePage
B
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben