Riesiger Knubbel an O'Malleys Hals

  • Themenstarter Dobsa
  • Beginndatum
  • Stichworte
    hals impfung knubbel

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
D

Dobsa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26 Februar 2007
Beiträge
155
Alter
44
Ort
Krefeld
Hallo zusammen,

sitze hier gerade völlig verstört am Schreibtisch - O'Malley kam eben auf meinen Schoß, ich habe ihn gekrault und auf einmal mit Schrecken festgestellt, dass er rechts am Hals einen total großen Knubbel hat!!!! Der Fühlt sich ganz hart an und als wären 2 Kugeln aneinander gepresst - hat so eine Form und Größe wie eine kleine Erdnuss in der Schale.

Vorgestern ahbe ich am Hals auch schon einen kleinen Huckel gespürt und nur gedacht, dass es wahrscheinlich ein Lymphknoten ist udn vielleicht ne leichte allergische Reaktion auf die Impfung, die er vor ca. 3 Wochen bekommen hat (hatte Gonzo auch mal) Nur jetzt ist das auf einmal so groß und hart!!!

Wir schieben hier gerade natürlich voll die Panik, mir steht schon wieder das Pipi in den Augen und ich darf gar nicht weiter denken.... Morgen geht es direkt zum TA, oh Gott oh Gott....
 
Werbung:
Hellskitten

Hellskitten

Forenprofi
Mitglied seit
13 Oktober 2006
Beiträge
7.245
Alter
39
Vielleicht ist er auch nur dumm gestochen worden und reagiert allergisch?

Ich drücke euch die Daumen!
 
pacara

pacara

Forenprofi
Mitglied seit
17 März 2008
Beiträge
3.421
Ort
anner Saar
ist das denn seit vorgestern so schnell gewachsen??
Dann hoffen wir mal, daß es nichts schlimmes ist, sondern wirklich nur ein blöder Stich von irgendwas.
 
E

Eva

Forenprofi
Mitglied seit
25 November 2006
Beiträge
3.237
Ich hoffe, dass es nichts schlimmes ist.
Wie geht es O'Malley denn jetzt? Was hat der Tierarzt gesagt?
 
Arborea

Arborea

Forenprofi
Mitglied seit
1 März 2008
Beiträge
2.069
Alter
41
Ort
Essen
Und, wie sieht es aus? Alles okay?
 
romanticscarlett

romanticscarlett

Forenprofi
Mitglied seit
1 März 2008
Beiträge
1.453
Ort
Mosbach
Hallo Sandra,

ich hoffe, es kommt nichts Schlimmes beim TA heraus. Ich drücke euch auf jeden Fall die Daumen!
 
D

Dobsa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26 Februar 2007
Beiträge
155
Alter
44
Ort
Krefeld
Hello,

bin wieder zurück und weiß immer noch nix. Mußte zu nem anderen TA, der voll doof war und irgendwie gar nicht richtig zugehört hat, als ich ihm die Krankengeschichte vom Pups erzählt habe. Er hat immer nur darauf rumgeritten, dass es ja "sehr ungewöhnlich" sei, Vasotop bei HCM zu geben und pochte darauf, dass das bestimmt nur wegen der "veränderten Nieren" (wg. der Durchblutung) gegeben würde. (Hallooooo? Wir waren beim Kardiologen??? Bei DEM Kardiologen im Umkreis???!) Ich habe ein paar mal gesagt, dass die Nieren super arbeiten und Dr. Kresken ihm das wahrscheinlich weiter geben möchte, weil er seitdem ja keine Keuchanfälle mehr hat, aber irgendwie stieß das auf taube Ohren. Nun ja, soviel dazu.

Er meinte jedenfalls, dass eine Impfreaktion zu einer Schwellung aller Lymphknoten führen würde - mein Einwand, dass Gonzo das damals aber auch nur an einem hatte und seine Kollegin (!) aus der selben Praxis (!!) mir gesagt hat, dass es ne Impfreaktion wäre, nachdem Leukose ausgeschlossen war, wurde auch ignoriert. So langsam gehen mir die Tierärzte dieser Welt echt mal auf den Sack.

Jedenfalls hatte Muck kein Fieber, deswegen gab es kein AB (is klah! Einfach mal schön AB reindrücken...), aber eine entzündungshemmende Spritze. Er meinte, ich solle mir keine Sorgen mnachen und erst mal beobachten und wenn es bis Mittwoch nicht besser ist, dass noch mal hin zum Blut abnehmen und Urin untersuchen. Es könne sich auch durchaus um was lokales handeln, z.B einer Stauung der Speicheldrüsen (oder so) und ich solle nicht sofort das Schlimmste befürchten.

Nun ja, jetzt heißt es abwarten und Tee bzw. Cola light trinken....

Ich danke euch mal wieder für's Daumen drücken!

LG
Sandra
 
Plum

Plum

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
17.264
Wenn der Knubbel vorgestern nur klein war und gestern schon größer, dann ist es eher unwahrscheinlich, dass etwas Malignes vorliegt. Selbst das bösartigste Sarkom wächst nicht mit solcher Geschwindigkeit.
 
Blackfire

Blackfire

Forenprofi
Mitglied seit
17 August 2007
Beiträge
9.229
Kann es sein, dass es sich um einen Abzess handelt?

Hätte der TA eigentlich erkennen müssen aber so wie Du ihn schilderst. :rolleyes:
 
Hexi

Hexi

Forenprofi
Mitglied seit
25 Oktober 2006
Beiträge
6.535
Alter
57
Ort
Düsseldorf
  • #10
Huhu - im Zweifel - die TK hier in Düsseldorf hat 24-Stunden-Notdienst und auch am WE. Und die sind auch gut dort.

Ausserdem - sehr verkehrsgünstig in der Nähe der Autobahn gelegen. ;)
 
Curlies

Curlies

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9 Mai 2008
Beiträge
24
Ort
Gelsenkirchen
  • #11
Hallo.

Für mich hört sich das auch stark an einem Abzsess an.
Wir haben das Problem heute vor einer Woche Abends bemerkt, das Tillie ein ganze dicken Hals hat, wir auch total in Panik, das sie ne allergische Reaktion hat oder gestochen wurde und sie jeden Moment keine Luft mehr kriegt :(
Wie gut das unser TA über die Notfall Handynr zu erreichen war und wir sofort zu ihn gefahren sind.
Einen Tag später wurde es aufgeschnitten und sie bekam ne Drainige und einen Halstrichter, den sie leider immer noch tragen muss.
Für zu Hause dann AB und die ersten 3Tage mit 3 % Wasserstofflösung spülen und seit gestern gut säubern und mit ne Salbe einreiben.

Bin mal gespannt, was es bei euch war!?
berichte doch mal
LG
 
Werbung:
Arborea

Arborea

Forenprofi
Mitglied seit
1 März 2008
Beiträge
2.069
Alter
41
Ort
Essen
  • #12
Wie schaut es eigentlich bei euch aus? Alles klar mit O'Malley? Den TA könnt ihr wohl von der Liste streichen, so ein Stümper...:mad:
Weiterhin gute Besserung!:)
 
Helgalinchen

Helgalinchen

Forenprofi
Mitglied seit
23 Dezember 2006
Beiträge
5.459
Alter
60
Ort
Augsburg
  • #13
Ich versteh Deine Aufregung.......

unsere Twiggy hatte im letzten Jahr auch einen dicken Knubbel am Hals..unsere TA meinte zuerst es könnte ein Tumor sein:eek:
Also zwei Tage später Tierklinik!
Dort Entwarnung
. Unsere Süße hatte einen dicken fetten geschwollen Lymphknoten der mit einer Gabe von Langzeit-AB schnell zurück gegangen ist.
Der TA meinte der Knoten kann von einer Erkältung oder einer Verletzung durch einen Kampf gekommen sein.

Ich drück die Daumen des es bei dem Racker auch nur ein harmloser Knubbel ist.

Liebe Grüße
Helga
 
Werbung:
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben