Riesige Pupillen und Blut im Auge?

  • Themenstarter It.Takes.Two
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
It.Takes.Two

It.Takes.Two

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30. Januar 2015
Beiträge
9
Ort
Österreich
Hallo,

ich lese schon lange hier im Forum mit, habe aber eben erst beschlossen, mich auch einmal anzumelden, da ich etwas besorgt bin.

Es geht um meinen Kater Felix, er ist 15 Jahre alt und war bis jetzt immer komplett gesund.

Nun hat mir meine Mutter gestern ein Foto von ihm geschickt, auf dem er riesige Pupillen hat und außerdem scheint im rechten Auge etwas Blut zu sein, bzw es sieht sehr gerötet aus.

Ich habe sie darauf angesprochen und sie meint, dass er das seit etwa 3 Tagen hat, ihr aber sonst keine Veränderungen an seinem Verhalten aufgefallen sind.

Er ist Freigänger, kann das vielleicht eine Verletzung von einem Kampf sein?

Ich weiß, keiner hier hat eine magische Kristallkugel und ja, Tierarzt wäre natürlich das Beste. Das Problem ist, dass ich ziemlich weit weg von meiner Mutter wohne und nicht mal eben hinfahren kann und mit ihm zum Tierarzt gehen. Und naja, meine Mutter ist leider etwas eigen, was das Thema angeht, sie sieht grundsätzlich nicht ein wegen jeder "Kleinigkeit" zum Arzt zu rennen, weil ist ja teuer und wasweißich.

Habt ihr vielleicht irgendeine Ahnung was das sein kann? Reagiere ich über und interpretiere irgendetwas hinein? Ich würde mich wirklich über Antworten freuen, die mehr beinhalten als "geh zum Tierarzt". Ich habe vor Montag oder Dienstag keine Chance zu meiner Mutter zu kommen, aber sobald ich dort bin, werde ich natürlich sofort zum Tierarzt mit ihm gehen.

Das erste Foto in der Schachtel ist das von gestern Abend, die anderen sind von gerade eben, da ich sie gebeten habe mir genauere Bilder zu schicken. Leider sind sie trotzdem nicht die Besten... Meine Mutter hat's einfach nicht so mit Handykameras. Ich hoffe man erkennt es trotzdem?

2bo35t.jpg


xfdg2a.jpg


am74sy.jpg


10yiah1.jpg
 
Werbung:
neko

neko

Forenprofi
Mitglied seit
22. Juni 2009
Beiträge
13.284
Ort
im Süden
Ouukääääiii,

deine Mum will also nicht hören auf "Geh zum Tierarzt".
Wie sieht es mit Freunden der Familie aus, oder hast du Geschwister/Vater, die bei ihr oder in der Nähe wohnen?
Dann bitte die verständigen, damit sie die Katz zum Tierarzt bringen. Und das bitte schnell. Bei Augengeschichten ist es wichtig schnell zu handeln, bevor die Katze im schlimmsten Fall komplett erblindet.
Da es schon einige Tage so ist, kann es gut sein, dass er schon blind ist. Man es ihm aber nicht anmerkt, wenn er sich in seiner gewohnten Umgebung bewegt, weil er dort alles perfekt im Kopf hat, auch draussen. Den "Rest" des Erkundens erledigen dann die anderen Sinne, wie Gehör und Schnurrhaare. So merkt man Katzen eine Erblindung nicht an, wenn man es nicht wirklich herausfordert.(Wohnung umstellen zb)

Du könntest deiner Mum auch sagen "Geh sofort zum Tierarzt, der Kater wird sonst blind und du bist schuld, wenn er deswegen überfahren wird oder irgendwo abstürzt" Ob das zieht?
Abgesehen davon wird er vermutlich auch Schmerzen haben, weil eventuell der Augeninnendruck viel zu hoch ist. Muss man Katzen nicht anmerken, die können Schmerzen verdammt gut verstecken.

Versuch es irgendwie hinzubekommen, dass euer Kater schnellstmöglich beim TA oder noch besser bei einem Augen-TA landet. Der arme Kerl braucht auf alle Fälle Hilfe. Was es ist, kann ich dir nicht sagen, dafür hab ich in Augen-erkrankungen zu wenig Wissen... aber dass das Behandlungsbedürftig ist, ist klar.

Grüsse
neko
 
N

Nicht registriert

Gast
Mehr als "geh zum Tierarzt" kann man da leider kaum sagen.

So rein optisch und in dem Alter kann das u.a. (! pauschale Diagnosen kann man über ein Foto natürlich nicht abgeben - kann auch gut sein, dass es was anderes ist - deswegen ja unbedingt zum Tierarzt) eine Netzhautablösung sein (verursacht durch Bluthochdruck), da zählt im Endeffekt jede Sekunde, sonst bleibt er blind.

Sucht euch einen Augenspezialisten und fahrt da hin, möglichst gestern - bei Augengeschichten ist echt nicht zu spaßen und drei Tage abzuwarten war schon viel zu lang (kein Vorwurf an dich, aber deine Mutter sollte jetzt mal schnellstens in die Hufe kommen).
 
Zuletzt bearbeitet:
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
32.412
Huck, das sieht aus, schlimmer als bei Rickie Sternchen. Bluthochdruck?
Schnellstens Klinik.
Danach bin ich bereit fuer Ratschlag, da selber Einblutung bei Rickie gehabt.
Eile Dich.
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Ich kann auch nur dazu raten, einen Augenspezialisten aufzusuchen. Entsprechende Fachärzte findest Du hier:

http://www.dok-vet.de/de/Default.aspx

Ein normaler Tierarzt kann in aller Regel weder den Augeninnendruck noch den Blutdruck messen und beides wäre hier notwendig.

Wenn Deine Mutter zu geizig für die Tierarztkosten ist, könntest Du ihr anbieten, die Kosten zu übernehmen, vielleicht hilft das ja.
 
It.Takes.Two

It.Takes.Two

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30. Januar 2015
Beiträge
9
Ort
Österreich
Danke für die schnellen Antworten. Natürlich erhofft man sich insgeheim Rückmeldungen, die einen beruhigen, aber wirklich erwartet habe ich das natürlich nicht.

Besonders im hohen Alter ist die Angst natürlich immer sehr groß, sobald etwas ist. Ich konnte die ganze Nacht nicht schlafen, weil ich wirklich große Sorge habe und es mich einfach fertig macht, dass ich nicht dort bin und handeln kann :/

Ich weiß nicht, warum ich nicht selbst auf die Idee gekommen bin, Freunde zu fragen. (Panik?). Aber ich habe gerade mit meiner besten Freundin gesprochen und sie hat mir versichert, dass sie heute mit ihm in die Tierklinik fährt. Leider muss sie bis 18 Uhr arbeiten und kann dann erst, aber besser als nichts, schätze ich mal? :oops:

Ich habe natürlich kein Problem, die Kosten zu übernehmen, aber meine Mutter hätte trotzdem das Geld vorlegen müssen und sieht es einfach generell nicht ein, weil ihre Devise schon immer war "Abwarten" :rolleyes:

Auf jeden Fall wird er noch heute einer Tierklinik vorgestellt, die auch Spezialisten für Augenerkrankungen beschäftigt.

@Maiglöckchen

Danke für den Link, leider wohne ich in Österreich. Ich bin momentan arbeiten auf Wintersaison in Tirol, bin aber ursprünglich aus Niederösterreich.
Er wird in diese Klinik gebracht http://www.tkwn.at

Unter "Leistungen" "Therapie und Diagnose" steht folgendes
"Augenheilkunde
Wir führen Untersuchungen der Augen, der Augenumgebung und der Lider durch. Auch Ultraschalluntersuchungen der Augen helfen uns bei der Diagnose. Therapeutisch bieten wir Auchenchirurgie (abgesehen von intraokularer Chirurgie) und Lidkorrekturen durch."

Das sollte genügen, oder?
 
Zuletzt bearbeitet:
It.Takes.Two

It.Takes.Two

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30. Januar 2015
Beiträge
9
Ort
Österreich
Noch eine Frage.

Sollte sie irgendetwas beachten bevor es zur TK geht? Nicht mehr rauslassen? Ihn separieren? Wir haben noch 2 weitere Katzen, seine Schwester, auch 15 und unser "Findelkind", ca. 10. Obwohl alle schon ein höheres Alter haben raufen und toben sie doch oft recht wild miteinander, ist das vielleicht schlecht für ihn?
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Ich denke, dann haben die die nötigen Geräte, um den Innendruck und den Blutdruck zu messen. Das ist eigentlich bei allen TÄ der Fall, die sich auf Augenheilkunde spezialisiert haben.

Deine Mutter sollte mit der Einstellung dann vielleicht in Zukunft keine Katzen mehr halten. Von "Abwarten" werden weder Bluthochdruck, noch Nierenerkrankungen noch sonstige Krankheiten besser, sondern Katze krepiert elendig.

Aber super, dass Du Dich kümmerst und Deine Freundin mit der Maus in die TK fährt. Ich drücke Daumen, dass es etwas ist, was gut behandelbar ist.
 
It.Takes.Two

It.Takes.Two

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30. Januar 2015
Beiträge
9
Ort
Österreich
Felix ist zurück aus der Tierklinik.

Leider haben sich die Befürchtungen bestätigt. Am rechten Auge hat er eine fast vollständige Netzhautablösung, das Augenlicht ist wohl nicht mehr zu retten. Außerdem hat er einen sehr hohen Augendruck. Im linken Auge hat er eine beginnende Netzhautablösung, laut TA ist das Auge aber noch zu retten.

Nun geht es an die Ursachenforschung. Er hat ein EKG und einen Ultraschall bekommen. Außerdem haben sie den Blutdruck gemessen. Alles vollkommen normal. Blutdruck war ideal und das Herz ist komplett unauffällig.

Nächste Woche wird eine große Organuntersuchung gemacht inkl. großes Blutbild. Sie vermuten, dass es von der Schilddrüse oder von den Nieren kommt.

Wir haben jetzt Augentropfen und eine Augensalbe gegen den Druck bekommen und außerdem 2 verschiedene Tabletten, eine vorsorglich für den Blutdruck und die andere für die Nieren.

Ich bin momentan einfach nur wütend und traurig. Wenn meine Mutter mir das gleich gesagt hätte, wäre er nicht auf einem Auge blind, dann wäre sicher noch etwas zu machen gewesen :(

Trotzdem bin ich ein bisschen erleichtert, immerhin weiß ich jetzt was es ist und man kann dagegen etwas unternehmen.

Danke auch nochmal an euch!
 
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26. August 2007
Beiträge
26.989
  • #10
Ein großes Danke an dich und an deine beste Freundin, dass ihr euch um Felix kümmert! :pink-heart:


Was deine Mutter betrifft... dafür habe ich besser keine Worte. :stumm:
Was sagt sie denn dazu?
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #11
Nun geht es an die Ursachenforschung. Er hat ein EKG und einen Ultraschall bekommen. Außerdem haben sie den Blutdruck gemessen. Alles vollkommen normal. Blutdruck war ideal und das Herz ist komplett unauffällig.

Nächste Woche wird eine große Organuntersuchung gemacht inkl. großes Blutbild. Sie vermuten, dass es von der Schilddrüse oder von den Nieren kommt.

Warum glauben Sie, dass es von den Nieren kommt? Wenn Katzen wegen der Nieren erblinden, dann ist in aller Regel ein erhöhter Blutdruck der Grund, aber das kann man bei Euch ja ausschließen.

Das gleiche gilt für die Schilddrüse, die ebenfalls zu Bluthochdruck führen kann.

Oder gibt es noch andere Symptome? Trinkt der Kurze auffällig viel? Wie sieht es mit seinem Appetit aus, wie mit seiner Verdauung?

Ein großes Organprofil ist auf jeden Fall bei einer Katze in dem Alter nie verkehrt.

Auf Deine Mutter wäre ich auch stinksauer, wenn ich an Deiner Stelle wäre. Der Kurze hat Glück, dass Du da anders gestrickt bist.

Alles Gute für Euch.
 
Werbung:
It.Takes.Two

It.Takes.Two

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30. Januar 2015
Beiträge
9
Ort
Österreich
  • #12
@engelsstaub

Ich habe noch nicht mit ihr gesprochen, ich bin momentan einfach noch zu aufgewühlt, aber meine Freundin meinte, dass sie wohl nicht wirklich einsieht warum man jetzt nochmal dort hin muss, wenn doch eh "alles" geklärt ist :rolleyes:

@Maiglöckchen

Wirklich? Hm, meine Freundin meinte nur, dass sie in der TK gesagt haben, dass es äußerst selten vorkommt, dass sich die Netzhaut einfach so ablöst, da steckt meistens etwas organisches dahinter bzw. sehr hoher Blutdruck, da das aber ausgeschlossen wurde, muss es etwas anderes sein. Am häufigsten sind es in diesem Fall wohl die Nieren oder die Schilddrüse.

Ich weiß ja nicht wie schnell das mit den Nieren geht, aber als ich im November weggegangen bin hat er ganz normal viel getrunken und auch gefressen. Laut meiner Mutter hat sich an dem Verhalten auch nichts geändert. Verdauung dürfte auch normal funktionieren, zumindest hatte er nie Durchfall oder Verstopfungen.

Aber wie du schon sagst, ein großes Organprofil kann sowieso nicht schaden, selbst wenn wirklich nichts rauskommt, dann kann ich immerhin etwas beruhigter sein.
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #13
It.Takes.Two;4967381 Am häufigsten sind es in diesem Fall wohl die Nieren oder die Schilddrüse. [/QUOTE hat gesagt.:
Eigentlich der damit oft verbundene Bluthochdruck, bzw. der Bluthochdruck, der dann wiederum auch die Nieren schädigt:

http://www.felinecrf.info/bluthochdruck.htm

Es gibt wohl auch sogenannte sterile Entzündungen, die einen erhöhten Augeninnendruck auslösen können. Aber gut, nächste Woche, wenn das Blut untersucht ist, wirst Du hoffentlich mehr wissen.
 
doublecat

doublecat

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2011
Beiträge
5.431
Ort
NRW
  • #14
Kannst du den Kater nicht zu dir nehmen? Oder kennst du jemanden, der sich um ihn kümmern kann?

Deine Mutter scheint leider nicht die Richtige zu sein ... Wenn sie sich jetzt nicht wirklich um ihn kümmert, die Medikamente nicht regelmäßig gibt und die weiteren Untersuchungen nicht rechtzeitig machen lässt, dann sieht es schlecht aus für den Kater ...

Es ist ja gut, dass du dich kümmerst, aber aus der Ferne ist das wahrscheinlich mehr als schwierig. Wenn du den Kater zu dir nehmen könntest, wäre das sicherlich besser für ihn.
 
It.Takes.Two

It.Takes.Two

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30. Januar 2015
Beiträge
9
Ort
Österreich
  • #15
@doublecat

Leider nicht :( Ich bin zur Zeit arbeiten, während der Wintersaison und wohne selbst nur in einem Mitarbeiterhaus, wo ich mir ein mini Apartment mit 2 anderen Arbeitskollegen teile.

Ich bin ab April erst wieder zuhause.

Meine Freundin hat mir vorgeschlagen, dass sie Felix bis April nehmen könnte, sie hat recht regelmäßige Arbeitszeiten und liebt ihn abgöttisch. Das Problem daran ist halt, dass sie in einer 42qm Wohnung wohnt und nur ihn nehmen könnte, ohne seine Schwester und unsere andere Katze. Ich weiß halt nicht ob das vertretbar wäre.

Ich bin selbst am hin und her überlegen, wie es jetzt weitergeht, ich will wirklich, dass alles richtig gemacht wird und er nicht noch mehr darunter leiden muss :(
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #16
Gut dass du dich gekümmert hast und er untersucht wurde, hoffentlich kriegt man zumindest das zweite Auge wieder hin. Ich drück euch die Daumen dass es eine gut behandelbare Ursache für die Ablösung gibt.

Und geig deiner Mutter mal die Meinung - hoffentlich hat ihr der Vorfall jetzt wenigstens gezeigt, dass Abwarten keine Lösung ist.
Ich weiß nicht ob ein Umzug zu deiner Freundin die bessere Lösung für ihn wäre - kommt wohl drauf an wie sich deine Mutter in Zukunft kümmert, wie sehr er an den anderen Katzen hängt und ob er dort auch raus könnte.
 
It.Takes.Two

It.Takes.Two

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30. Januar 2015
Beiträge
9
Ort
Österreich
  • #17
Ja, ich habe jetzt noch einmal ernst mit meiner Mutter gesprochen und sie hat mir auch versprochen, dass sie sich gut um ihn kümmern wird und auch regelmäßig die Medikamente verabreichen wird. Sie möchte nächste Woche sogar zum TA mitkommen, um auch besser zu verstehen was genau er jetzt eigentlich hat.

Ein bisschen besorgt bin ich trotzdem noch, aber ich denke es ist das Beste für ihn wenn er in seiner Umgebung bleibt und ein Unmensch ist meine Mutter ja auch nicht, sie ist nur etwas... eigen :rolleyes:

Hier mal ein Bild von heute, von meinem armen kranken Mann. Die Pupillen sehen auf jeden Fall schon besser aus, die Einblutung ist wohl noch nicht ganz weg.

zufcp4.jpg
 

Ähnliche Themen

S
Antworten
12
Aufrufe
7K
little-cat
L
L
Antworten
8
Aufrufe
565
Lisa30
L
T
Antworten
17
Aufrufe
2K
pfotenseele
P
M
Antworten
6
Aufrufe
747
Odenwälderin
O

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben