Richtige Futtermenge gesucht

Katzi_und_Katerchen
Mitglied seit
26. Januar 2015
Beiträge
68
Hallo :)

Ich hab schon oft gelesen: 400g Nassfutter am Tag pro Katze und stelle jedes mal wieder fest: Da komm ich nicht drauf.

Ich fütter morgens, mittags und abends eine 100g Schale an beide Katzen zusammen. Ich weiß: das ist nicht viel. Aber fülle ich eine zweite Dose/Schale nach, weil sie recht zügig aufgefuttert haben, bleibt die zweite Portion unangerührt stehen.

Heute Abend habe ich zwei verschiedene Sorten mit je 100 g verfüttert und es ist wieder die Häfte stehen geblieben. Meine Zwei fressen einfach nicht die Mengen. Deswegen gibt es inzwischen mind. 2 mal am Tag (eher drei mal und manchmal noch ein Snack zwischen Mittagessen und Abendessen) was zu fressen.

Trockenfutter stell ich auch nicht mehr hin, weil mir schon gesagt wurde, dass daher ihr mageres Fressverhalten kommen könnte.
FroFu gibt es jetzt noch max. über nacht (ca 50 g für beide Katzen zusammen).

Zu Katzi und Katerchen: ca 9 Monate alt und beide wiegen ca. 3000g.
 
Werbung:
LucyMarie

LucyMarie

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. November 2014
Beiträge
481
Ort
Wiesbaden
Hm, je nach Sorte hast Du mit 25 Gramm Trockenfutter für eine 3-kg-Katze schon mal die halbe Futtermenge des Tages abgedeckt. Wenn sie das wirklich auffressen, ist es nicht erstaunlich, dass sie nicht so viel Dosenfutter fressen.

Warum gibst Du denn Trockenfutter? Vielleicht kannst Du ja mal abends eine Portion Nassfutter mit ein bisschen Wasser mischen, so dass es nicht so schnell austrocknet, und ihnen das für die Nacht hinstellen - und dann mal gucken, welche Auswirkungen das auf die Nassfuttermenge hat.

Es wäre halt schon besser, wenn sie mehr Nassfutter fressen. Wenn die Hälfte des täglichen Futters trocken ist, ist das einfach sehr ungesund.
 
MäuschenK.

MäuschenK.

Forenprofi
Mitglied seit
3. Februar 2012
Beiträge
7.162
Trockenfutter stell ich auch nicht mehr hin, weil mir schon gesagt wurde, dass daher ihr mageres Fressverhalten kommen könnte.
FroFu gibt es jetzt noch max. über nacht (ca 50 g für beide Katzen zusammen).

Mit FroFu meinst du doch sicherlich Trofu, oder? Du solltest auch nachts kein Trofu verfüttern, sondern ebenfalls Nassfutter.
 
Katzi_und_Katerchen
Mitglied seit
26. Januar 2015
Beiträge
68
Hallo :)

Erstmal danke für eure Antworten.
Ich stell abends immer Nassfutter hin, bevor ich schlafen gehe. Und zum Beispiel am Wochenende, wo das Frühstück etwas später kommt, stell ich ca. 30 Min nach dem NaFu TroFu dazu.
Gestern gab es zwei Schälchen Nassfutter, da gab es dann natürlich kein Trockenfutter mehr.

Aber ich find halt 200-300 g NaFu am Tag für 2 Katzen jetzt nicht sooo wahnsinnig viel, aber ihr dürft mir gerne sagen, wenn ich mich irre.

Liebe Grüße
 
LucyMarie

LucyMarie

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. November 2014
Beiträge
481
Ort
Wiesbaden
Du hast absolut Recht, das ist wenig. Aber wenn Du Trockenfutter zwar schon eingeschränkt hast, aber trotzdem noch relativ viel gibst, ist es halt nicht erstaunlich. Man täuscht sich beim Trockenfutter - dadurch, dass das so wenig Wasser enthält, hat es ne Menge Kalorien und macht unter Umständen sehr satt. Also: Trockenfutter ganz weglassen, es ist ohnehin sehr ungesund.
 
PanjaKoshka

PanjaKoshka

Forenprofi
Mitglied seit
28. Oktober 2014
Beiträge
1.318
Alter
37
Ort
Nähe Olten CH
Welches NaFu fütterst du denn?

Edit: meine 3 wiegen zusammen 11-12kg (je nach Jahreszeit) und fressen zusammen knapp 400g mittel- bis hochwertiges NaFu täglich. Laut Hersteller sollten sie aber je ca. 250g fressen. Trotzdem halten sie ihr Gewicht...
 
Zuletzt bearbeitet:
Katzi_und_Katerchen
Mitglied seit
26. Januar 2015
Beiträge
68
Hallo :)

Ich wechsel:
Aktuell habe ich im Haus:
- Animonda Carny (Kitten)
- Animonda vom Feinsten (Kitten)
- Animonda Carny Exotik
- Whiskay Sensitiv (60% Fleisch)
- Moments Sorry
- Moments Delicious
- Select Gold (Kitten)

Ab und an hab ich:
- Real Nature
- Premiere Fischmenü


Dazu kommt dann ab und an mal ein Ei oder Fisch, Fleich, Putenherzen oder ähnliches.
 
N

Niffindor

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. Oktober 2011
Beiträge
335
Ort
Berlin
Huhu,

also das TroFu für die Nacht kannst du getrost weglassen, deine Katzen sind 9 Monate alt, die halten mal ein paar Stunden ohne ganz frisch gefüttertes aus. Außerdem gibst du ihnen mit 50g für beide ja wirklich fast die Hälfte der Tagesportion, da ist es dann kein Wunder, dass sie sonst kaum was futtern.

Ich habe hier 2 Tiger, die zusammen auf 600g am Tag (durchschnittlich) kommen, die im Durchschnitt auch 9 Monate alt sind (8 und 10). Sie bekommen GAR kein TroFu und aktuell ca. 3-4 Mahlzeiten/Tag - je nach Hunger. Morgens bzw. dann wenn aufgegessen ist und das Schläfchen des Vormittags durch ist und dann nochmal abends - je nachdem wann aufgegessen ist nochmal was für Nachts.

Ich mische IMMER viel Wasser mit unter, nicht ganz 1:1, aber wohl fast. Und sie mampfen das Ganze mit Wonne. So hält es sich auch einigermaßen über einen etwas längeren Zeitraum, ein paar Stunden darf das schon stehen. Wenn ich nachts um 23 Uhr noch was gebe, sind zum Teil noch am nächsten Morgen um 7 Reste in den Näpfen, die um 10 dann verdunstet sind. Bisher funktioniert das wunderbar.

Deine Futterauswahl finde ich nicht so toll, da gibt es Besseres zu ähnlich vertretbaren Preisen, schätze ich. Zumal du ja 100g-Schälchen zu füttern scheinst. Da bin ich gerad gestern in unserem Fressnapf fast rückwärts umgefallen: Das 100g Schälchen von Real Nature ist teurer als die 200g Dose... zum Beispiel...

Btw: Welches TroFu fütterst du denn?
 
Katzi_und_Katerchen
Mitglied seit
26. Januar 2015
Beiträge
68
Für Tipps bin ich gerne immer wieder dankbar (gerade weil die kleinen Schälchen echt ins Geld gehen, aber die Dosen halt mind. 2 Tage gefressen werden müssten).

Aktuell hab ich das Real Natur Wilderness TroFu
 
Neokaiju

Neokaiju

Forenprofi
Mitglied seit
4. August 2014
Beiträge
2.122
  • #10
Unsere beiden Schnuckis sind 11 Monate und fressen am liebsten real nature 200g Dosen bzw Tüten. Die Schälchen werden nicht angerührt, ist ihnen zu labberig. Mac`s mögen sie überhaupt nicht und Granata pet geht gerade so, dann doch lieber Defu Rind oder Rohfleisch, verwöhnte kleine Zicken:pink-heart:
Trockenfutter bekommen unsere auch nicht, nur zum Klickern oder mal ins Fummelbrett.
Lady wiegt ca 3200g und Peppi 3500 vllt. auch schon 4, das erfahren wir am Montag genauer:D

Wir füttern auch 3 bis 4 mal manchmal auch noch nen Mitternachtsfresschen, je nach Wunsch.

Liebe Grüsse
Neo:pink-heart:
 
N

Niffindor

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. Oktober 2011
Beiträge
335
Ort
Berlin
  • #11
Du könntest aktuell auch die 200g Dosen kaufen, du gibst doch so 300g am Tag? Also 1,5 Dosen: Morgens 100g, mittags 100g (=1 Dose) und Abends 100g (=1/2 Dose), dann morgens 100g (=2. 1/2 Dose), mittags 100g und Abends 100g (=1 Dose). Damit wärst du statt bei 6 Schälchen bei 3 Dosen, macht also schonmal das halbe Geld (jetzt bei Real Nature gerechnet).

Vom Gesparten kannst du dann ja mal nach etwas höherwertigerem schauen, Grau hat z.B. auch 200g-Dosen, Macs auch, Catz Finefood habe ich letztens schon bei unserem Fressnapf entdeckt, die haben auch 200g-Dosen und da gibt es noch so einige, die man lokal kaufen kann, die vertretbar wären. Wenn du ggf. im Internet bestellen würdest, käme das bestimmt nochmal günstiger und die Auswahl an Marken ist größer. Hier in der NaFu-Rubrik findet man eigentlich alle Infos, die man so braucht.

Ich hab gut reden, hier wird so ziemlich alles gefressen, nur Whiskas wird (zum Glück eh) verschmäht. Aber probieren könntest du das doch? Und wenn du noch das TroFu komplett weglässt und nur noch als Leckerli benutzt, dann werden sie auch mehr futtern und du kannst überlegen, vielleicht doch auf 400g Dosen umzusteigen. Mir sind nämlich 200g generell zu teuer (und zu viel Müll), wir haben 400er und und ab und an 800er, die werden halt leer gefuttert, bevor es eine neue gibt...

Das RN-TroFu ist - soweit ich jetzt glaube, das noch richtig in Erinnerung zu haben - nicht das Allerschlimmste, das kannst du ja ggf. zum Clickern oder übers Fummelbrett oder zum Werfen/Suchen/Spielen/wasauchimmer noch aufbrauchen...
 
Werbung:
Katzi_und_Katerchen
Mitglied seit
26. Januar 2015
Beiträge
68
  • #12
Danke für die Tipps :)

Aber ich bilde mir ein, dass Dosen aktuell nicht soo gerne gefuttert werden. Bei dem Selekt Gold wird die Tüte weggefuttert, aber die Dose wird erstmal nur angeschaut. Ich hoffe, dass das nur eine Phase ist und sich wieder ändert. Denn Dosen gehen wirklich weniger ins Geld.

Ich schau schon immer bei ZP nach Futtersorten. Aber da ich immer noch alle Details lesen muss und jetzt auch (noch) nicht so bewandert bin, auf welche Inhaltsstoffe ich achten muss (Viel Fleisch, kein Getreide/Zucker) fallen spontankäufe aus :D
 
Kristanca

Kristanca

Forenprofi
Mitglied seit
19. September 2014
Beiträge
3.499
Ort
im Norden
  • #13
Bei uns geht manchmal auch nur 200g pro Katze, es kommt auf das Futter an. Ob es grade bei ihnen hoch im Kurs ist, oder eben nicht.
Grade Mausi frisst selten mehr, wenn dann Dellchen. Sie frisst, sofern sie es gerne mag, dann auch mal ihre 400g oder mehr.
Und das auch bei hochwertigen Sorten wie Pfotenliebe oder Herrmanns. Aber Mausi seltener als Dellchen, obwohl sie größer und schwerer ist.
 
Neokaiju

Neokaiju

Forenprofi
Mitglied seit
4. August 2014
Beiträge
2.122
  • #14
Anfangs hatten wir die 400g Dosen, doch frag mich nicht warum, sie mögen nun die 200g lieber, weil sie gleich aufgeteilt werden und nichts übrig bleibt???
Keine Ahnung....der Geruch ist supi und auch die Konsistenz ist gleich.

Die Würstchen riechen kaum, es sei denn es gab Leckerlis, dann weisste es sofort wer auf Klo war:D

Ui, das wäre toll, wenns cats finefood auch bei uns geben würde, werd ich mal im Hinterkopf behalten, danke :)

Liebe Grüsse
Neo:pink-heart:

EDIT: Herrmanns gibts bei uns auch, voller Stolz habe ich es ihnen serviert....nee war dann doch nicht so toll, mit Gimppaste gemischt haben sie es gefressen, weil ich hartnäckig blieb...der Hunger war dann doch grösser ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
N

Niffindor

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. Oktober 2011
Beiträge
335
Ort
Berlin
  • #15
>>Hier<< kannst du dich mal einlesen, worauf du so achten solltest. "Kein Zucker/kein Getreide" ist nur eine Faustformel, mit der man erstmal nicht sooo viel falsch machen kann...

Zudem gibt es noch den "ich füttere XXX"-Thread, an dem man sich etwas orientieren kann, wenn man noch nicht so recht weiß, was man so beachten kann.

Und auch bei "Futter im Angebot" bzw. dem zugehörigen Diskussions-Thread sind manchmal interessante Infos dabei, was es noch so für Sorten/Marken gibt und wo man diese gerade günstig her bekommt.

Wenn sie Dosen generell fressen, dann würd ich einfach aufhören, die Schälchen zu geben, dann haben sie keine Wahl und fangen nicht an, auf Schälchen zu warten, weil die vielleicht ein weeenig besser schmecken könnten. Ggf. kannst du die zweite Portion aus der Dose umfüllen oder mit einem Dosendeckel/Frischhaltefolie abdecken, damit es frisch bleibt bis zur nächsten Mahlzeit.

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass hier auch einiges mehr, anderes weniger gern gemocht wird. Trotzdem wird alles gefressen, was wir hinstellen, weil es so lange nichts Neues gibt, bis das Futter verputzt ist. Ich sehe zu, nicht ewig hintereinander Futter zu geben, die nicht so sehr gemocht werden, aber ab und zu muss das halt mal sein, denn wegwerfen tu ich deswegen nix. Dann wird halt mit langen Zähnen gefuttert und im Anschluss sich wieder auf die nächste Dose gestürzt. Außerdem weiß ich inzwischen, was ich nicht nochmal kaufen muss und was unbedingt... das kommt dann mit der Zeit...
 
Katzi_und_Katerchen
Mitglied seit
26. Januar 2015
Beiträge
68
  • #16
Ich muss ja ehrlich gestehen: Die Futterauswahl ist soooo groß, dass ich das echt schwer finde da durchzusteigen :oops:

Habe die Empfehlungen jetzt gelesen, aber das sind doch viele Infos, die mir einfach (akutell) nichts sagen. :rolleyes: Aber ich bin ja lernwillig :)
 
YunaNox

YunaNox

Forenprofi
Mitglied seit
14. Oktober 2014
Beiträge
1.927
Ort
Österreich
  • #17
Mir hat es geholfen eine Liste zu schreiben. Mit Abstufung in der Wertigkeit, Preis pro kg in 200g/400g/800g, empfohlener Futtermenge, Preis pro Tag bei der jeweiligen Dosengröße und Futtermenge und Anmerkungen (zB "offen deklariert - hoher Fleischanteil" oder "viel Lunge").

Für die Preise hab ich die Standardpreise genommen und dann danach geschaut wos am billigsten ist, das auch als Anmerkung dazu.
Die empfohlene Futtermenge muss zwar nicht stimmen, hilft aber abzuschätzen wie viel du am Tag ca ausgeben würdest.

Meine beiden sind übrigens auch 9 Monate alt und die fressen zusammen eine 400g Dose am Tag. Je nach Geschmack gibt's dann auch noch am nächsten Tag Reste davon ;) Aber ich glaub bei meinen einfach, dass sie nicht so aktiv sind wie anderen Kitten. Bei den Geschichten die hier tw erzählt werden :eek:
 
Katzi_und_Katerchen
Mitglied seit
26. Januar 2015
Beiträge
68
  • #18
Ganz blöde Frage von meiner Seite: Abstufung der Wertigkeit? Wie hast du das Beurteilt?


(Ich fühl mich ja soooo unwissen :glubschauge: )
 
YunaNox

YunaNox

Forenprofi
Mitglied seit
14. Oktober 2014
Beiträge
1.927
Ort
Österreich
  • #19
Kein Problem, das wird mit der Zeit :)

Anfangs hab ich mich grob an die Liste am unteren Ende auf dieser Seite gehalten http://www.katzenkitten.com/katzenfutter/. Die hier ist auch ganz gut http://www.katzen-fieber.de/vergleich-nassfutter.php.

Als ich dann etwas 'fitter' geworden bin hab ichs nochmal ein wenig nach meiner Auffassung umgemodelt. Gute Deklaration, hoher Fleischanteil, gute Inhaltsstoffe etc weiter vorne, schlechtere Deklarationen mit schlechteren Inhaltsstoffen etc weiter hinten. Das sind bei mir drei Blöcke mit "hochwertig" "mittelwertig" und "grenzwertig" :D

In de Rubrik hochwertig sind zB CFF und Granata Pet, bei mittelwertig Taffy's, Grau, MAC's und Feringa (die bis jetzt genannten Sorten füttere ich alle) und unter grenzwertig zB Animonda, Schmusy oder Miamor.

Das ganze ist natürlich immer recht subjektiv ;)
 
Katzi_und_Katerchen
Mitglied seit
26. Januar 2015
Beiträge
68
  • #20
Kein Problem, das wird mit der Zeit :)

Das ist lieb, dass du mich aufbaust.

Ich schreib jetzt alle Futtersorten Namen mit und schau mir dann mal die Zusammensetzung an, vielleicht lern ich so ja auch was.

Aber es ist echt erstaunlich, wie viel Katzenfutter auf dem Markt ist und wieviel anscheinend nicht so geeignet ist.

Ich bin dir/euch echt dankbar für die Hilfe.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Iluvatar
2
Antworten
39
Aufrufe
3K
Kalintje
Kalintje
Mäusemädchen
Antworten
16
Aufrufe
5K
Polayuki
Polayuki
C
Antworten
10
Aufrufe
4K
ApollosMom
ApollosMom
Luna8991
Antworten
10
Aufrufe
4K
Maiglöckchen
Maiglöckchen
N
Antworten
14
Aufrufe
5K
Starfairy
S

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben