Richtig füttern bei langer Abwesenheit

  • Themenstarter Luci Liu
  • Beginndatum
  • Stichworte
    alleine lassen lange weg
L

Luci Liu

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. Januar 2011
Beiträge
27
Hallo Zusammen,

ich habe seit 3 Wochen zwei super süße Katzenkinder. Beide sind im Mai 2010 geboren, es sind Geschwister. Der Katzer ist 4.400 g schwer, kräftig, aber schlank. Seine kleine Schwester ist winzig. Keine Ahnung ob sie noch viel größer wird, ich habe nie eine so kleine Katze gesehen. Sie wiegt gerade mal 2.400 g. Eigentlich sollen die beiden nur Nassfutter bekommen, aber leider geht das nicht immer. Ich bin morgens um 6.40 Uhr weg und komme zwischen 16 Uhr und 18 Uhr wieder. Eine lange Zeit. Bisher gebe ich ihnen morgens eine große Portion (ca. 100 g Pro Katze, jede hat einen eigenen Napf, einer in der Küche, einer im Arbeitszimmer) und nach der Arbeit und vor dem Schlafengehen nochmal etwas weniger. Außerdem stelle ich ihnen eine Schüssel oder einen Futterball mit etwas Trockenfutter für den Tag hin. Als Nassfutter gebe ich hauptsächlich Animonda Carny, zur Abwechslung auch das von Aldi Nord oder Miamor, gelgentlich Almo Nature und momentan noch Felix, weil sie dies vorher gewohnt waren (das andere Futter kommt wesentlich besser an). Beim Trockenfutter bin ich noch nicht sicher, habe zum Probieren Almo Nature, Perfekt Fit und das von Aldi Nord. Es sind übrigens reine Wohnungskatzen.
Jetzt habe ich ein paar Fragen und Probleme bei denen ich euren Rat gebrauchen könnte:
- Wieviel Nassfutter sollte ich geben? Derzeit ist es zuviel! (Klingt doof, aber sie machen mir ein schlechtes Gewissen, wenn ich von der Arbeit komme und ich hab "Angst", dass sie nicht satt sind)
- Wieviel Trockenfutter stelle ich hin?
- Was haltet ihr von den Sorten Trockenfutter?
- Ich habe das Gefühl, dass die beiden sich sofort über das Trockenfutter hermachen, wenn ich aus der Tür bin (oder meist schon eher). Sollte ich mehr hinstellen, damit sie immer etwas haben?
- Wie kann ich die Portionen der Katzen einteilen? Ich mache sie gleichgroß, da der Kater der Kleinen eh den Rest wegfrisst, wenn er fertig ist. (Der vorherige Pflegevater sagte mir, dass die Kleine immer gewartet hat, bis die anderen Katzen fertig waren).
- Was haltet ihr von Futterautomaten? Das hatte ich auch überlegt, aber auch da ist meine Sorge, dass die Kleine zu kurz kommt.

Wäre froh, wenn ihr mir ein paar Antworten oder gar andere Möglichkeiten geben könntet. Bin noch unerfahren, es sind meine ersten Katzen.

Ich danke euch schonmal und hoffe ihr könnt mir bei meinen Sorgen helfen. Oeohl ich eigentlich überzeugt bin, dass ihr mir helfen könnt und werdet ;-)

Liebe Grüße Luci :yeah:
 
A

Werbung

franzi1502

franzi1502

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2010
Beiträge
1.163
Ort
Baden-Württemberg
Da sie noch kein Jahr alt sind, dürfen sie fressen soviel sie mögen.
NaFu wohlgemerkt. TroFu nur als Leckerchen und zum Spielen bsw aufm Fummelbrett.

Ich bin auch in etwa so lange weg wie du. 6:30-17:30 Uhr.
Früh nach dem Aufstehen gibts was zum Mapfen. Dann noch mal wenns leer ist (also nach gefühlten 2 Minuten :rolleyes:) und dann mach ich den Napf noch mal voll, wenn ích gehe.
Dazu gibts nen Futterautomaten und zwar den hier:
http://www.haustierexpress.de/Hunde---Shop/Hunde-Futterautomaten/Futterautomat-TX-2.html
Da kannst du beide Klappen separat einstellen oder du kaufst 2 davon, und bei jeden gehen die Klappen jeweils gleichzeitig auf, damit sie deine Zwei keinen Napf teilen müssen. Bei uns reicht einer.

Das heißt für die Zeit in der ich weg bin:
1x gefüllter Napf/pro Katze + 2x Napf im Futterautomat.
Abwesenheit 11 Stunden ./. 3 Näpfe = ca. 4 Stunden
Da ich den Napf gegen halb 7 hinstelle geht dann die erste Klappe gegen halb/um 11 und die zweite gegen halb/um 3 auf. Die nächste Ration gibts, wen ich zurück komme. Da sind aber nie alle Näpfe leer.

Wenn du zu Hause bist, kannst du sie auch getrennt füttern, damit die Kleine in Ruhe soviel Fressen kann wie sie mag.
 
L

Luci Liu

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. Januar 2011
Beiträge
27
Danke, das klingt gut. Das TroFu war nur die Alternative, weil ich kein NaFu stehen lassen möchte. Das gute ist, dass meine Süßen wirklich viel trinken. Aber das junge Katzen so viel fressen dürfen wie sie wollen, wußte ich nicht. Und dann sind sie sicher beleidigt, wenns irgendwann weniger gibt ;-) Wie stelle ich das dann um? Und wann?
 
franzi1502

franzi1502

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2010
Beiträge
1.163
Ort
Baden-Württemberg
Bei dem Futterautomaten sind ja die Deckel zu und es trocknet nicht aus. Zudem sind noch Kühlpads dabei. Damit kann man es (wenns wärmer wird) länger frisch halten.

Deine Zwei trinken so viel, WEIL sie Trofu bekommen. Damit können sie es aber noch lange nicht ausgleichen. So ein Bröckchen TroFu saugt Unmengen Wasser auf.

Lass sie fressen soviel sie mögen. Die Futtermengen regulieren sich dann oft von selbst, wenn sie wissen, dass sie immer genug haben und nicht für schlechte Zeiten vorsorgen müssen.

Wann du von "All-you-can-eat" auf weniger umstellen sollst?
Also nicht am Tag des ersten Geburtstags. Das wäre kein schönes Geschenk. :rolleyes:
Warte erst mal ab, in wie weit sich die Futtermenge selbst reguliert. Manche Katzen kriegen ihr Leben lang soviel sie mögen, da sie nach dem natürlichen Sättigkeitsgefühl aufhören zu futtern.
Ansonsten kann man sich dann grob (!) an den Futtervorgaben auf den Dosen der hochwertiges Nafus orientieren.
 
Zuletzt bearbeitet:
L

Luci Liu

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. Januar 2011
Beiträge
27
Die beiden trinken auch viel, wenn sie kein TroFu bekommen. Am Wochenende verzichte ich da nämlich komplett drauf. Aber ab sofort ist TroFu nur noch zum Naschen und Spielen! Das mit den Automaten hatte ich schon angedacht, eben weil ich da NaFu reintun kann. Werde mir dann aber wohl den holen, der 3 Fächer hat. Bin manchmal beruflich erst sehr spät zu Hause (selten, aber kommt einfach vor) und müsste dann nicht immer hoffen, dass jemand die Beiden versorgt. Obwohl mein Freund sicher trotzdem zum Spielen kommt. Dann gibt es wohl heute Abend ein Festmahl für die beiden ;-) Hatte nur Angst, dass sie mir zu dick werden.
 
missimohr

missimohr

Forenprofi
Mitglied seit
7. November 2010
Beiträge
22.035
Ort
Nähe Augsburg
.......Ich bin morgens um 6.40 Uhr weg und komme zwischen 16 Uhr und 18 Uhr wieder. Eine lange Zeit. Bisher gebe ich ihnen morgens eine große Portion (ca. 100 g Pro Katze, jede hat einen eigenen Napf, einer in der Küche, einer im Arbeitszimmer) und nach der Arbeit und vor dem Schlafengehen nochmal etwas weniger. Außerdem stelle ich ihnen eine Schüssel oder einen Futterball mit etwas Trockenfutter für den Tag hin. ........

.... das klingt aber sehr wenig! 100 g pro Katze und abends etwas weniger?

Katzenkindern soll man schon mehr zu fressen geben. Vor allem, wenn der Kater der Kleinen noch was wegfrisst :wow:, da bleibt für sie ja recht wenig übrig, oder?

lg
missimohr
 
B

Bleiente

Gast
Hallo Luci,

meine Opa's haben immer so viel bekommen wie sie wollten und waren nie dick.
Einfach genug Spielen abends.
Bei TF muss man mehr auf's Gewicht schauen.

Gruss Andi
 
franzi1502

franzi1502

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2010
Beiträge
1.163
Ort
Baden-Württemberg
Die beiden trinken auch viel, wenn sie kein TroFu bekommen. Am Wochenende verzichte ich da nämlich komplett drauf. Aber ab sofort ist TroFu nur noch zum Naschen und Spielen! Das mit den Automaten hatte ich schon angedacht, eben weil ich da NaFu reintun kann. Werde mir dann aber wohl den holen, der 3 Fächer hat. Bin manchmal beruflich erst sehr spät zu Hause (selten, aber kommt einfach vor) und müsste dann nicht immer hoffen, dass jemand die Beiden versorgt. Obwohl mein Freund sicher trotzdem zum Spielen kommt. Dann gibt es wohl heute Abend ein Festmahl für die beiden ;-) Hatte nur Angst, dass sie mir zu dick werden.

Mit 3 Fächern? Hab ich Murcks geschrieben? :confused:
Es gibt glaube einen mit vier Fächern. TX 4 heißt der dann glaube ich. Aber 3? Na egal - es gibt nichts, was es nicht gibt.

Das Trofu kannst du ihnen ab sofort wegnehmen. Wenn sie schon Nassfutter gewöhnt sind, dann ist das okay. Sie kriegen ja als Ausgleich mehr vom Nafu.
 
L

Luci Liu

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. Januar 2011
Beiträge
27
Bisher füttere ich ja immer nur, wenn ich dabei bin. Jeder hat seinen eigenen Platz, auch wenn der Kater sich nicht dran hält. Aber solange ich da bin, kommt er natürlich nicht ran. Für mich sind es keine Kitten mehr und daher hab ich mich an die Fütterungsempfehlung von Carny gehalten:
3 kg 250 g
4 kg 305 g
5 kg 330 g
Beide bekommen etwas weniger als die nächste Kilozahl, also die kleine knapp 250 g und der große knapp 330 g pro Tag, also mehr als die Empfehlung sagt. Zusätzlich gibt es ja noch das TroFu. Außerdem verwöhne ich sie zwischen den letzten Mahlzeiten noch mit Leckerchen, lasse sie TroFu jagen und frisches Fleisch, wenn ich koche.
Hatte halt angst, dass sie zu dick werden.
 
L

Luci Liu

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. Januar 2011
Beiträge
27
  • #10
Das habe ich doch gesagt. Ich würde mich doch nicht hier melden, wenn ich wüßte, dass ich alles richtig mache. :sad:
Woher soll man das denn alles wissen? Habe so viel gelesen und Fragen gestellt. Aber alles kann man einfach nicht wissen. Glaubt mir, ich tue alles was in meiner Macht steht für die Süßen und Vorwürfe mache ich mir genug, wenn ich was falsch gemacht hab. Gebt mir einfach ein paar Tipps und eure Erfahrung und macht mir bitte keine Vorwürfe, das mache ich ganz alleine.
 
franzi1502

franzi1502

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2010
Beiträge
1.163
Ort
Baden-Württemberg
  • #11
Nicht schmollen. :p Hier wollen alle nur das Beste für die Katzen.
Jetzt weißt du Bescheid und heute abend können sich die beiden den Bauch vollschlagen. :aetschbaetsch2:

Und die Empfehlungen auf den Dosen sind reine Richtwerte.
Wenn es nach den Nudelpackungen von Miracoli geht, bin ich auch 4 Personen. :oha::muhaha::oha:
 
Werbung:
Hiro

Hiro

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Mai 2010
Beiträge
425
  • #12
Keine Sorge, wir machen dir keine Vorwürfe, wir wollen nur helfen :)
Die meisten hier haben doch selber mal mit so "blöden Anfängerfragen" angefangen ;)

Du schreibst, sie sind im Mai 2010 geboren? Dann sind sie wahrscheinlich noch nicht ausgewachsen - und das ist das entscheidende für das "so viel essen, wie sie wollen". So lange sie wachsen, haben sie einen höheren Nährstoffbedarf als ausgewachsene Katzen. Die Fütterungsempfehlungen sind aber für ausgewachsene Katzen gedacht - und auch da nur Empfehlungen (ich koche für meinen Freund und mich auch immer die Rezepte für vier Personen :oops:).

Ich gebe meinen (sie sind etwa zwei Monate älter als deine) auch immer so viel nachschlag, bis sie satt sind. Sie haben in den letzten Monaten die Füttermenge quasi von alleine runtergeregelt - das klappt also wunderbar! Und solange mir hier keiner aus der Form geht, werde ich es auch nach dem ersten Geburtstag weiter so halten. Hier im Forum erzählen ja viele, dass sie auch ihre erwachsenen Katzen "nach Bedarf" statt nach Fütterungsempfehlung füttern und dass das wunderbar klappt. Scheint also eher der Regelfall zu sein, jedenfalls wenn die Katzen in der Kindheit die Chance hatten, ein normales Fressverhalten (mit dem Gefühl "ich muss nicht hungern, also muss ich auch nicht über den Hunger essen") zu entwickeln.
 
L

Luci Liu

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. Januar 2011
Beiträge
27
  • #13
Versprochen, ab heute Abend gibt es ganz viel NaFu! Danke für eure Antworten. Ein Futterautomat wird bestellt. Oder eher zwei...
Wie lange wachsen Katzen eigentlich? Habe da mal gegooglet, aber da gibt es Antworten von einem 3/4 Jahr bis zu 1,5 Jahren. Ist das so unterschiedlich?

Danke für eure Hilfe :smile:
 
franzi1502

franzi1502

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2010
Beiträge
1.163
Ort
Baden-Württemberg
  • #14
Versprochen, ab heute Abend gibt es ganz viel NaFu! Danke für eure Antworten. Ein Futterautomat wird bestellt. Oder eher zwei...
Wie lange wachsen Katzen eigentlich? Habe da mal gegooglet, aber da gibt es Antworten von einem 3/4 Jahr bis zu 1,5 Jahren. Ist das so unterschiedlich?

Danke für eure Hilfe :smile:

Da kommt auf die Rasse an. Ich meine eine MaineCoon wächst sogar bis zu 3 Jahren. Ich würde es aber nicht schwören.
 
B

Bleiente

Gast
  • #15
Hallo Luci,

uns besucht öfter eine so ca. 9 Monate alte Katze.
Die mampft schon mal 400 g.
Als sie ca. 5 Monate war hat sie mal 700 g gemampft. Also ca. 1/4 des Körpergewichtes !
War da aber recht rund in der Leibesmitte, hat sich aber inzwischen verwachsen.

Oh Moment, gerade klingelt es an der Tür, meine 20 Kg Pizza ist da :) .
Muss jetzt Essen.

Gruss Andi
 
B

Bleiente

Gast
  • #16
So hat gut geschmeckt.

Meine zwei Opas sind bis 2 Jahre gewachsen.
Sind aber sehr lang und hoch. Sollten eigentlich laut Tierheim Hauskatzen sein aber der Fips schaut eher aus wie ein Serval mit seinen riesen Ohren.

Gruss Andi
 
L

Luci Liu

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. Januar 2011
Beiträge
27
  • #17
Ich hoffe die Pizza hat geschmeckt :verschmitzt:

Meine sind EKH, aber sie kommen von Sardinien. Mir wurde gesagt, dass da oft kleine Katzen sind. Und ihre Mutter muss auch recht klein gewesen sein. Allein die Pfoten. Die Kleine hat winzige Pfoten! Ihr Bruder hat Riesenpranken. Der wächst sicher noch, obwohl er schon ein ordentlicher junger Mann ist.
Ich bin gespannt!

P.S. Habe soeben zwei Futterautomaten bestellt! :grin: und tonnenweise Futter!
 
missimohr

missimohr

Forenprofi
Mitglied seit
7. November 2010
Beiträge
22.035
Ort
Nähe Augsburg
  • #18
erwischt....

So hat gut geschmeckt.

Meine zwei Opas sind bis 2 Jahre gewachsen.
Sind aber sehr lang und hoch. Sollten eigentlich laut Tierheim Hauskatzen sein aber der Fips schaut eher aus wie ein Serval mit seinen riesen Ohren.

Gruss Andi

... Andi, in 7 Minuten vertilgt man keine 20 kg Pizza - Schlingel :yeah:

Gruß
missimohr
 

Ähnliche Themen

G
Antworten
3
Aufrufe
1K
bunteriro
bunteriro
Amurza
Antworten
9
Aufrufe
2K
Jiu
Jiu
J
2
Antworten
38
Aufrufe
9K
Julche91
J
B
2
Antworten
27
Aufrufe
7K
RedCat22
RedCat22
E
Antworten
2
Aufrufe
1K
Katie O'Hara
Katie O'Hara

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben