Richard muss zum Augenarzt

  • Themenstarter JoRiNi
  • Beginndatum
  • Stichworte
    auge kleine

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
J

JoRiNi

Gast
Hallo zusammen,

ich bin zwar meist passives, s.h. nur lesendes Mitglied, aber vielleicht habt ihr ja doch ein paar Däumchen für meinen Richard frei, mit dem ich heute um 17.30 Uhr einen Termin bei einem Tier-Augenarzt habe.

Am WE stellte ich samstags fest, dass Richards rechtes Auge tränt und das Fell unter dem Auge dauernd feucht ist. Sonntags war es noch genauso, daher bin ich am Montag gleich nach der Arbeit mit ihm zum TA gefahren. Die TÄ konnte auf der Hornhaut eine kleine Verletzung erkennen, die recht frisch aussah, und 2 Stellen, die wohl schon älter sind. Bei der Untersuchung der Augen fiel ihr dann aber auf, dass Richards Pupillen sich überhaupt nicht mehr zusammenziehen, auch wenn sie mit der Untersuchungslampe ganz nah dran ging blieben die Pupillen ganz groß und rund. Das gefiel der TÄ gar nicht, und sie riet uns, einen Augenarzt aufzusuchen. Die Symptome können auf ein Glaukom hindeuten, evtl. aber auch "nur" auf Diabetes. Sie meinte, dass es für Richard wahrscheinlich auch sehr unangenehm ist oder gar weh tut, da es führ ihn in etwa so ist wie wenn wir an einem sonnigen Sommertag andauernd ohne Sonnenbrille direkt in den Himmel schauen.

Ich habe mir heute extra einen halben Tag Urlaub genommen, damit nachher das Einfangen und in den Kennel sperren relativ stressfrei über die Bühne geht. Rescue-Tropfen hat Richard schon bekommen, und wenn ich meine Avena Sativa Globuli noch finde, bekommt Richard davon auch welche (und ich auch :oops:). Richard wird das alles sicher nicht mögen, er jammert und schreit meist die ganze Autofahrt über und auch vor dem TA hat er große Angst und zittert meist wie Espenlaup. Arme kleine Maus, ich hoffe, dass es etwas harmloses ist, was man gut behandeln kann .

lg
Vera
 
Werbung:
Krümel2000

Krümel2000

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
2.628
Ort
Peine
Natürlich werden alle Daumen für Richard gedrückt .

Hoffentlich stellt sich raus das es nichts schlimmes ist .

Einen dicken Knuddler an das arme Kerlchen .

:)
 
C

Cooniecat

Gast
Ich denke,das ist eine gute Entscheidung,einen Augetierarzt aufzusuchen.
Die haben ganz andere Untersuchungsmethoden,als ein normaler TA.
Toll,daß er Dich überwiesen hat.
Daumen sind gedrückt ;)
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
20.674
Hallo Vera,

ich denke nachher an Richard und dich! Was hat er nur? Ich hoffe, ihm kann gut geholfen werden *Daumendrück*!!! Fahrt ihr nach Buchschlag zur Frau Dr. Lohmann?
 
J

JoRiNi

Gast
Hallo Kai,

nein, wir fahren nach Ernsthofen, zu Frau Dr. Klesen - die in Ernsthofen eine eigene Praxis hat, selbst aber auch zeitweise in Buchschlag bei Frau Dr. Lohmann praktiziert. Sie wird auch auf der HP von Frau Dr. Lohmann mit aufgeführt. In Buchschlag hätte ich aber so schnell keinen Termin bekommen wie bei ihr in Ernsthofen.

Richard scheint schon was zu merken. Normalerweise schläft er um diese Zeit immer und man hört und sieht nichts von ihm. Er geistert jetzt aber schon eine ganze Zeit lang ruhelos hier rum.

vielen Dank für die Däumchen, ich geh ihn jetzt gleich mal knuddeln

lg
Vera
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
20.674
Hallo Vera,

dann kann doch gar nichts mehr schiefgehen. Ihr seid ja in allerbesten Händen :).

Katzen und ihre feinen Antennen. Da haben wir es wieder... Richard weiß längst, dass du irgendwas doofes mit ihm vorhast ;). Seufz, ich weiß, wie schwer es ist, ganz ruhig zu bleiben und die Bande merkt trotzdem sofort, wenn wir nur einen Hauch anders als sonst sind.

Alles Gute für nachher!!!
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.360
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Ich habe es eben erst gelesen weil ich ja selber mit Indi beim TA war.

Was ist denn dabei rausgekommen?

Hilft jetzt ein gedrücktes Däumchen auch noch.:)
 
G

Grasbine

Gast
Ich war mit meinem Taylor auch in der Praxis von Frau Dr. Lohmann. Frau Klesen war da die Ärztin, die ihn behandelt hatte. Mein Engelchen hatte ein Glaukom..

Ich habe von der Praxis an sich einen sehr guten Eindruck gehabt..

Bin gespannt, was du berichtest!!!
 
J

JoRiNi

Gast
Halli-hallo,

vielen Dank für die gedrückten Däumchen, hier kommt nun der Bericht:

Der Termin bei der TÄ war eigentlich nicht so schlimm, aber das Ergebnis ist nicht so schön. Also: an den Augen konnte sie erkennen, dass Richard schon (ihre Worte) uralt ist, mind. 17 oder 18 Jahre. Er hat 3 Probleme mit dem rechten Auge.
1. eine akute Verletzung auf der Hornhaut, da hat sie jetzt ganz vorsichtig das Gewebe, was sich während des Heilprozesses abgesetzt hat, abgeschabt.
2. hat er eine alte Verletzung im Auge, die sich verkapselt hat und wo sich irgendwelche Sachen abgelagert haben.
Und 3. hat Richard einen degenerativen Netzhautdefekt, d.h. altersbedingt wird er irgendwann erblinden. Rechts ist es schon stark fortgeschritten, sie schätzt dass er noch ca. 5% sieht, links noch ca. 50%. Das gute ist, dass er keine Schmerzen hat, auch wenn die Pupille ganz offen ist wird er nicht geblendet und schmerzt ihn das nicht, weil das Licht gar nicht auf der Netzhaut ankommt (wegen des Defektes, das konnte ich mir nicht so richtig merken, weil es so kompliziert war). Einen erhöhten Augeninnendruck oder ein Glaukom konnte sie ausschließen

Sein Gesamtzustand ist aber nicht so gut, sie sagt, dass wir ihn auf Herz und Nieren (wörtlich gemeint!) und die Leber untersuchen lassen sollen. Das Herzchen würde schon ganz schön pumpen, da konnte sie Geräusche hören. Sie meinte aber, dass man ihm einen Herzultraschall nicht zumuten sollte, weil er eben solche Angst vor dem TA hat, und weil man ihn in seinem hohen Alter nicht mehr so stressen sollte. Da er sich ja kaum Tabletten geben lässt, kann man auch ein Herzmedi in Sirupform geben. Ich habe ausdrücklich gefragt, ob man das auch ohne Schall geben kann, was sie bejahte.
Weil er so dünn ist meinte sie, dass er evtl. Probleme mit der Schilddrüse haben könnte, denn es ist zwar normal dass Katzen im Alter abbauen, aber es ist nicht normal, dass er so viel Muskelmasse verliert. Sie bespricht das jetzt alles mit unserer TÄ, dann rufe ich dort an und bespreche mit ihr das weitere Vorgehen, das erst mal Blutbild beinhaltet, damit man überhaupt aktuelle Werte hat, und dann schauen was man für Richards Beschwerden tun kann. Der arme Kerl war so lieb, im Auto hat er absolut keinen Mucks gemacht, und auch bei der TÄ war er ganz lieb. Hat zwar gezittert und sich ganz klein gemacht, aber er hat sie nur 2 x ganz vorsichtig angefaucht. Nun hat er Salbe im rechten Auge, dort wo sie etwas abgeschabt hat, und der arme Kerl kneift jetzt die ganze zeit das Auge zu, sieht fast aus wie ein Pirat. Aber wenn wir Salbe im Auge haben sehen wir ja auch nur noch verschwommen, warum soll das bei katzen anders sein.

Fazit: die Nachrichten sind nicht besonders gut, aber auch nicht dramatisch schlimm.

Dafür ist Richard heute abend total anhänglich. Ansonsten geht er ja seine eigenen Wege und liegt eigenbrötlerisch in der Küche oder im Bad und döst, aber heute liegt er schon die ganze Zeit auf der Couch und will vorsichtig geschmust werden.

Unser armes altes Mädchen .... ja, trotz des männlichen Namens, und obwohl ich immer von "er" rede, Richard ist weiblich *g*:p

liebe Grüße
Vera
 
J

JoRiNi

Gast
  • #10
so, hier habe ich jetzt mal ein Foto von dem Patienten... ist zwar schon ein paar Tage alt, aber dafür kann man sein Gesicht schön erkennen.

400_6537393733623535.jpg
400_3837323864303962.jpg


Auf dem zweiten Bild kann man auch ganz gut erkennen, dass vor ein paar Monaten die Pupillen noch klein waren.

lg
Vera
 
C

Cooniecat

Gast
  • #11
Oh,so eine süße Richard :D,der sieht man ihr Alter gar nicht an.
Klasse,daß sie sich so tapfer geschlagen hat(na bei dem Namen hat sie Verpflichtung;))

Hoffentlich gibts bald etwas Besserung mit dem Herzen,daumendrück und noch viele schöne Jahre ;)
 
Werbung:
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
20.674
  • #12
Vera, das habe ich bisher auch noch nicht mitbekommen, dass Richard ein Mädchen ist :). Trotz der Umstände musste ich gerade breit grinsen... Und die Bilder, so niedlich :)!

Gut, dass du nun Gewissheit hast, auch wenn die Tatsachen nicht erfreulich sind. Aber so kannst du der Kleinen bestmöglich über ihre Altersgebrechen helfen und ihr hoffentlich noch eine lange, zufriedene Zeit bei dir ermöglichen.

Streichel die kleine Süße bitte ganz sanft von mir und richte ihr gute Besserung aus.
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben