Revierverhalten - Eifersucht

  • Themenstarter Molily
  • Beginndatum
Molily

Molily

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. November 2013
Beiträge
578
Vorweg, es ist kein Drama (bisher)
Mich würde aber mal Eure Meinung interessieren. Hier haben ja viele richtig viel Erfahrung dem Verhalten von Katzen.

Wir haben unsere beiden Weibchen-Geschwister jetzt knapp 5 Wochen. Sie sind knapp 14 Wochen und entwickeln sich beide richtig gut. Ich würde behaupten sie haben sich langsam auch sehr gut eingelebt. Fester Rythmus etc.

Was ich jedoch jetzt nach den Wochen immer mehr beobachte...
Charakterlich sind sie obwohl Geschwister, sehr verschieden.

Sie raufen/spielen (teilweise auch mal ein Fauchen), putzen sich gegenseitig, kuscheln auch öfters miteinander.
Jedoch habe ich den Eindruck, wenn ich mit ins Spiel komme gönnen sich die beiden nix :D
Ich streichel beide gleichzeitig, wenn sie nebeneinanderliegen. Bevorzuge also keine.

Gestern ist mir aber zum wiederholten Male folgendes passiert.
Ich liege auf der Couch, Momo (die eher schüchterne) kommt und will sich zu mir legen (sehr selten)...
Kaum hingelegt kommt Lily (die extrem verschmuste und offene) und fängt sofort an Momo zu nerven (Tatze ins Gesicht).
Nach dem Motto: Lass mein Herrchen in Ruhe, das ist meiner. Kurzer "Kampf"....Momo haut wieder ins Nebenzimmer ab. Das ist leider schon ein paarmal so passiert. Sie legt sich sehr oft alleine in ein Zimmer (Lily das absolute Gegenteil, sucht immer unsere Nähe)
Lily schläft nachts so dicht wie möglich bei uns und schnurrt/kuschelt wie gesagt wie irre. Momo verbingt die Nächte meistens einsam in nem anderen Raum (es gibt Nächte, da liegt sie auch neben unserem Bett auf dem Nachttisch, aber halt selten). Ich geh schon gezielt immer Momo besuchen, wenn sie mal wieder solo irgendwo liegt (sie schnurrt dann auch extrem zufrieden wenn ich sie streichel...nach dem Motto "endlich").
Kommt mir so vor, dass bei aller Geschwistereintracht hier doch irgendwie die zukünftigen Rollen verteilt werden. Habe nur ein wenig Sorge dass Momo unglücklich ist mit der Situation.

Witzigerweise hat Momo am Fressnapf die Dominanz...die wechselt nach Lust und Laune den Napf und Lily nimmt stoisch einfach den anderen.
Beim Kämpfen/Raufen ist auch kein eindeutiger Sieger zu erkennen, nur halt in den Situationen wenns irgendwie um mich geht :sad:

Mir ging als Idee durch den Kopf den beiden Nachts doch nicht Zugang zu unserem Schlafzimmer zu geben...was natürlich auch was gemein gegenüber Lily wäre. Aber evtl. würde das den beiden die Fixierung auf uns ein wenig nehmen. Mit Sicherheit würden sie nebeneinander Nachts schlafen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Molily

Molily

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. November 2013
Beiträge
578
Ok, das klingt nicht unwahrscheinlich.
Aber wie mach ich das?
Bestrafen soll man ja nicht, aber wie kann ich sie "positiv" bestärken ihre Schwester auch bei mir zu dulden.
Da bin ich momentan was ratlos.
Klingt aber evtl. alles auch was dramatischer als es eigentlich ist, will nur nicht dass sich dass irgendwann verschlimmert. Man will die "Kinder" ja erziehen :D
 
S

Simpat

Forenprofi
Mitglied seit
15. September 2010
Beiträge
5.117
Die beiden sind leider viel zu früh getrennt worden, da fehlt die Erziehung durch die Katzenmutter. Erst ab der 8.Woche werden die so richtig erzogen, lernen die Katzensprache, den richtigen Umgang miteinander, aber sie lernen auch Verbote, Grenzen, Frustration und Zurückweisung kennen und noch vieles mehr, deswegen ist es ja so wichtig, dass die mindestens 12 Wochen, besser noch 14-16 Wochen mit ihren Geschwistern und der Katzenmutter zusammenbleiben. Auch sind die Kitten in dem Alter dann bereits schon viel selbstbewußter und leben sich besser ein, kommen mit der Trennung und dem Einzug ins neue Zuhause viel besser zu recht.

Die beiden müssen dass unter sich ausmachen, ihr solltet da nicht allzu sehr eingreifen. Ich würde die Schlafzimmertür offen lassen und noch weitere Schlafmöglichkeiten dort aufstellen, damit Momo die Möglichkeit hat wenigstens in der Nähe von euch zu schlafen, wenn sie will, weit genug weg, dass Lilly sie nicht vertreibt und nah genug dran, dass sie nicht allein ist, vielleicht am besten ein erhöhter Liegeplatz.
 
Zuletzt bearbeitet:
bunteriro

bunteriro

Forenprofi
Mitglied seit
15. September 2010
Beiträge
5.057
Ort
Zweibrücken
Ich habe hier einen ängstlichen Kater Kimi, der aber der Meinung ist, dass er auf dem Hochbett den Dicken markieren muss.
Ich liege auf dem Bett, kraule Taki oder Rikku, Kimi stürzt die Leiter hoch und auf den Artgenossen zu: Jetzt greife ich entweder "so nebenbei", indem ich z.B. mich spontan umlege und so den direkten Weg blockiere und Kimi damit die Luft rausnehme, oder ich zische Kimi kurz an. da ist er sehr sensibel und bricht die Attacke ab.
Noch wichtiger ist allerdings positive Verstärkung. Wenn Kimi friedlich dazukommt, dann ist er der King, wird betüdelt, durchgewuschelt usw. (nur mir zweiter Haund auch nicht die andere Katz vergessen ;)).
So wurde es hier schon viel besser, auch wenn es noch nicht ganz weg ist.
 
Molily

Molily

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. November 2013
Beiträge
578
Ok, danke Euch für die Tips :)
Dann werde ich ab jetzt in der jeweiligen Situation aktiver dazwischengehen und auch mal meinen Unmut kundtun. Zusätzlichen optionalen Schlafthron hab ich auch schon gebaut ;D

In 98% der Fälle harmonieren die beide aber wie gesagt traumhaft.
Grad wieder goldig, wie Lily ins Zimmer kommt, ihre schlafende Schwester sieht. Direkt hin, zärtlich den Kopf leckt und jetzt schlecken sich die beiden hier wieder seit 5 Minuten gleichzeitig die Gesichter. Noch nie gesehen sowas und heilfroh 2 genommen zu haben :)
 
Molily

Molily

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. November 2013
Beiträge
578
Ich hab nochmal eine kurze Frage...

stehen Katzen eigentlich manchmal auf Schmerzen?
Wenn ich das genauer betrachte dann beissen sie sich beim putzen zwischendurch richtig schön in den Kopf/Hals, das jeweilige Opfer scheint das aber zu geniessen :yeah:
Teilweise übertreibt mal eine, dann gibts kurze Mißgunst...5 Sekunden später quasi wird wieder drum gebettelt gebissen zu werden.
Bin wie gesagt ganz neu in der Doppelkatzenhaltung. Meine Eltern hatten immer nur eine, daher ists ganz spannend zuzuschauen :D
Es ist aber nicht das "ich beiss Dir was aus dem tiefen Fell raus und mach Dich dadurch sauber", das machen sie natürlich auch...es ist ein weit geöffneter Mund als würden die sich gegenseitig den Kopf abbeissen wollen

Ich kann da irgendwie auch keinen ausmachen, der den anderen hauptsächlich triezt...wenn man mal Mitleid mit einer der beiden hat, ists 5 Minuten später genau andersrum :)
Kleine Masochisten-Katzen hab ich mir hier geangelt ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7. März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
Nee, das sind keine Masochisten, das passt schon :D

Die kommunizieren einfach: Heh, jetzt ist Ernst, halt still, ich will dich da putzen.
Oder auch: Da ist ein Knoten, da ziept es jetzt, ich muss da mit den Zähnen durch.

Manches an diesem Kommunikationsverhalten müssen die auch erst lernen, weil ihnen genügend Zeit mit der Mama gefehlt hat, aber insgesamt klingt es ziemlich normal... :)

Da sie sich ja auch mitteilen, wenn es ihnen zu viel wird, würd ich mir erst mal keine Sorgen machen.
 
Molily

Molily

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. November 2013
Beiträge
578
Also ich hab das jetzt nochmal gründlich beobachtet und aufgepasst.
In der extremen Form ist es nicht mehr passiert.

Ich bin langsam sicher, die beiden sind charakterlich einfach sehr verschieden.
Momo will wirklich zum pennen ihre Ruhe und ein ruhiges Zimmer.
Ich habe im Schlafzimmer jetzt echt ca. 5-6 Top Liegealteralternativen.
Sie liegt lieber im Nebenzimmer (eigentlich hat sie nur 2 Lieblingsplätze, Arbeitszimmer auf der Kommode und Badezimmer auf der Fensterbank).
Lily dagegen liegt weiterhin Nachts auf meinem Kopfkissen hinter mir und "bewacht" mich :yeah:

Sollen sie ihren freien Willen haben. Situationen wie auf dem Bild gibts aber auch 1-2 mal am Tag...abseits vom raufen/spielen wollen sie hin und wieder auch mal miteinander kuscheln.
Wenn ich Momo besuchen gehe, schnurrt sie wie verrückt. Die Dame will halt bestreichelt werden und ist zu faul zu mir zu kommen ;)

Gestern nochmal den letzten Versuch gemacht, mit einer 10 Euro Top-Thermo-Katzendecke, neben mir auf dem Nachttisch.
Die Dame spaziert an den Aussenrändern entlang, als wäre die Decke aus Säure ;) tzzzzzz
 
Zuletzt bearbeitet:
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7. März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
Solange sie sooo :pink-heart: kuscheln, so lange hast du überhaupt kein Problem (eher den Neid mancher User hier)

Okay, du musst ab und an Momo besuchen, wenn sie lieber in ihrem Ruheraum schlafen und beschmust werden will, aber das ist ja nicht tragisch...


Sie sind himmelschreiend süß, deine Beiden!
 
Molily

Molily

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. November 2013
Beiträge
578
  • #10
Solange sie sooo :pink-heart: kuscheln, so lange hast du überhaupt kein Problem (eher den Neid mancher User hier)

Okay, du musst ab und an Momo besuchen, wenn sie lieber in ihrem Ruheraum schlafen und beschmust werden will, aber das ist ja nicht tragisch...


Sie sind himmelschreiend süß, deine Beiden!

Danke :) Ich richte es aus
Sind aber nicht immer die Zuckerwonneproppen ;D Hab auch genug um die Ohren bisher mit denen, Kryptosporidien, hatten Flöhe, Durchfall, Momo am zweiten Tag bei uns direkt Nottierarzt weil sie wegen Stress nix gegessen und gekotzt hat, sowieso geringer Schlaf von uns nochmal um 1-2 Stunden verkürzt :D
Aber ich will sie nicht mehr missen :)

Hier mal live und in Farbe:
http://sdrv.ms/1gqJQK0
 

Ähnliche Themen

Molily
Antworten
19
Aufrufe
3K
Nicht registriert
N
M
Antworten
17
Aufrufe
969
Miffy37
M
F
2
Antworten
25
Aufrufe
2K
FireFighter
F

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben