Revierkampf

  • Themenstarter Ricardo
  • Beginndatum
R

Ricardo

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6. November 2010
Beiträge
2
Hallo zusammen,

ich habe ein Problem. Meine Eltern haben sich vor 2,5 Jahren einen Rassekater Henry (Norweger-Maincoon-Mix) zugelegt. Was damals noch keiner wissen konnte, nach dem Tod meiner Mutter im letzten Jahr ist nun auch mein Vater unheilbar erkrankt sodass der Kater ohne Herrchen dasteht.
Da wir mit im Haus wohnen eigentlich kein Problem. Allerdings haben wir selbst zwei Kätzchen, 3 Jahre alt, Kater Dusty und Katze Leni, beide kastriert wie Henry auch. Die beiden Kater verstehen sich auch super, nur Leni und Henry kommen gar nicht miteinander klar. Im Treppenhaus ist der reinste Revierkampf (Henry versuch Leni anzuspritzen) und in den Wohnungen behauptet jeder bei beiden das eigene Revier. Dusty versteht sich mit beiden super ist aber auch kein Revierkater. Ich möchte keinen der drei abgeben. Hat einer ne Idee wie wir Henry und Leni irgendwie zusammenbringen können? Ich meine sie müssen ja nicht die besten Freunde werden aber zumindest akzeptieren und nicht aufeinander losgehen wäre toll.

Danke schon mal
 
Werbung:
I

Ina1964

Forenprofi
Mitglied seit
17. Mai 2010
Beiträge
5.719
Ort
Köln-Bonn
Hallo Ricardo,

es tut mir sehr leid, dass in Deiner Familie so schlimme Zeiten herrschen und wünsche Dir viel Kraft. Ich finde es bemerkenswert, dass Du Dich trotzdem so um die Katzen kümmerst.

Was bedeutet, Henry spritzt die Katze an?

Als ersten Schritt könnt Ihr regelmäßig z.B. ein Liegekissen austauschen, damit sich beide an den jeweils anderen Geruch gewöhnen. Alternativ mit jeweils einem Handtuch über ein Tier streichen und dann ebenfalls austauschen.

In einem nächsten Schritt könnte man dazu übergehen, täglich die beiden Streithähne das Revier wechseln zu lassen. Das heißt, heute ist Leni bei Euch und Henry in der anderen Wohnung, morgen werden die beiden im Kennel umtransportiert. Dies kann durchaus helfen, gegenseitige Revieransprüche abzuschaffen.
 
R

Ricardo

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6. November 2010
Beiträge
2
Hallo Ina,

danke für dein Mitgefühl, sind schwere Zeiten aber die Miezen müssen es ja trotzdem gut haben.

Anspritzen bedeutet er will sie markieren also "pinkelt" (Entschuldigung für die Wortwahl) Leni an.

Das mit dem Wohnungstausch ist ne gute Idee, wo würdest du dabei Dusty lassen? Er ist Lenis Bruder und sie gehören seit kleinauf zusammen, macht es Sinn ihn zu Henry zu stecken?
 
I

Ina1964

Forenprofi
Mitglied seit
17. Mai 2010
Beiträge
5.719
Ort
Köln-Bonn
Wenn Dusty keine Probleme hat, würde ich ihn erst mal da lassen, wo er hingehört.

Fangt aber besser erst mal mit dem Austauschen von Geruchsträgern an. Vielleicht bringt das schon mal was.
 

Ähnliche Themen

Elch208
Antworten
5
Aufrufe
451
Elch208
Elch208
S
Antworten
4
Aufrufe
572
Linnet
Linnet
S
Antworten
7
Aufrufe
222
Saerchen
Saerchen
A
Antworten
11
Aufrufe
633
A

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben