Renovierung mit 4 Katern

C

Catma

Gast
Im neuen Jahr wird endlich meine Wohnung renoviert und ich wollte mal nachfragen, wie ihr das so gemacht habt und ob das eure Katzen überlebt haben.

Habe hier 2 günstige Kostenvoranschläge, wobei einer wirklich supergünstig wäre, der Haken ist nur, das würde dann „mindestens 5 Werktage“ dauern.
Ich tendiere dazu, den teureren zu nehmen, dann ginge es zügiger, aber ich muss auch aufs Geld achten…

Ich habe hier 4 Kater. Mein Carlos ist immer völlig gelassen, den bringt nichts aus der Ruhe. Chico ist schnell genervt, aber auch schnell wieder beruhigt.
Sorgen machen mir Leo und Orlando.
Leo ist insgesamt ein wenig schreckhaft, gerade was unbekannte Geräusche und fremde Menschen in der Wohnung angeht. Er ist dann ganz tapfer, er verkriecht sich dann (aber nicht jedesmal) und kommt auch schnell wieder aus seinem Versteck. Allerdings graut es mir bei der Vorstellung, ihm eine 5 Tage dauernde Renovierung zuzumuten.
Ernsthafte Sorgen mache ich mir aber wegen Orlando. Er ist generell ängstlich und dank eines recht geregelten Tagesablaufs und bestimmten Ritualen für ihn hat er das gut im Griff. Wenn er doch mal wieder zu ängstlich wird, legt sich das nach 1, 2 Tagen wieder… Aber 5 Tage im Renovierungsstress…?
Er kam aus schlechter Haltung und es hat lange gedauert, bis er hier endlich zur Ruhe gekommen ist. Bis vor kurzem (von mitte August bis Ende Nov) war hier um das Haus eine Dauerbaustelle, das hat ihn arg gestresst, aber dank Zylkene und div Beruhigungsmaßnahmen ging es, er hat sich gerade wieder gut gefangen und stolziert seit einigen Tagen wieder selbstbewusster durch die Wohnung :) und jetzt kam dieses tolle günstige Renovierungsangebot und ich weiß nicht ob das nicht zu früh wäre...

Daher überlege ich, sie für die Zeit wegzugeben und bin ganz unsicher, was nun mehr Stress bedeuten würde…

Geplant wäre es so, dass im Frühling renoviert wird, damit sie die Loggia als Ruhezone hätten. Die ist schön groß, 9 qm – aber für Orlando wäre es zu stressig, mit allen zusammen auf so engem Raum, gerade wenn in der Wohnung herumgewerkelt wird, er braucht immer wieder Rückzugsorte…
Ich dachte, dann zuerst das angrenzende Schlafzimmer renovieren zu lassen und es so schnell es geht wieder herzurichten… Das Ganze ist nunmal mit Katzistress verbunden und bei allen, selbst bei Leo denke ich, er kommt damit schon irgendwie klar… Aber eben Orlando, dem möchte ich das nicht zumuten…

Was meint ihr? Lieber alle für einige Tage ausquartieren?
Wenn irgendjemand eine Renovierungsaktion mit ängstlicher Katze durchgezogen hat, wäre ich für jeden Tipp dankbar.
 
Werbung:
Glasherz_2002

Glasherz_2002

Forenprofi
Mitglied seit
23. Januar 2010
Beiträge
4.812
Alter
55
Ort
NRW
Wir haben Anfang des Jahres auch so einiges renoviert und das war so
richtig laut. Sie fühlen sich, auch wenn es stressig ist, am wohlsten Zuhause.
Haben sich teilweise unter dem Bett versteckt und dann wohl auch
geschlafen. Also Ausquartieren würde ich persönlich nicht, aber du kennst
natürlich deine Fellchen. Man macht ja auch nicht alle Baustellen in einem. Eins nach dem anderen. Chaos ist in der ganzen Wohnung gewesen. Sie haben
es aber gut geschafft.
 
N

Nicht registriert

Gast
Ich würde auch mal raten, sie zu Hause zu lassen. Und nach dem, was Du über Deinen kleinen Schisser ;) geschrieben hast, würde ich mal schätzen, dass es ihn noch mehr aus der Fassung bringen würde, für ein paar Tage ausziehen zu müssen, oder was meinste? Da wär dann ja für ihn alles neu und anders. Ich glaube wegsperren für die Tage wäre besser.
 
C

Catma

Gast
Danke erstmal für eure Einschätzungen.
Ich werde mal die Idee mit dem Ausquartieren verwerfen, glaube jetzt das ist überflüssig, sich in die Richtung Gedanken zu machen...

Insofern warte ich mal ab, bis zum Frühjahr ist es noch eine Weile hin, aber ich frage mich schon, wie das gehen soll...

Orlando hat auch vor den anderen Katern Angst. Es ist nicht schlimm und auch nicht ständig. Manchmal rauft und spielt er mit Chico, er liegt oft nah bei den anderen und der Alltag klappt gut. Aber eben ihm wird es schnell zu viel. Er verkriecht sich dann und gut ist.
Aber manchmal rennt er wieder ängstlich (nicht nur lustlos, das kenne ich) weg, wenn einer ihn auch nur (wirklich friedlich gesinnt) ansieht und kauert dann in einer Ecke und schleicht nur noch geduckt durch die Wohnung. Er braucht dann Ruhe, verkriecht sich viel. Die anderen akzeptieren das, lassen ihn in Ruhe, aber nicht immer - manchmal fühlen sie sich provoziert und dann hängt der Haussegen schief.

Aber es renkt sich schnell wieder ein, eben weil er seine Rückzugsorte hat und die anderen ja andere Möglichkeiten zur Ablenkung und wenn es doch länger anhält, gibt es ein paar Extra-Spielstunden und die Orlando-Welt ist erstmal wieder halbwegs in Ordnung.
Wenn das aber bei der Renovierung wegfällt und er womöglich gestresst mit den anderen eng in einem Raum ist... *puh* also bei dem Gedanken tut er mir jetzt schon leid :(

...Man macht ja auch nicht alle Baustellen in einem. Eins nach dem anderen.
Ich denke, es bleibt mir nichts anderes übrig, als es so zu gestalten... Erstmal schnell zumindest das Schlafzimmer wieder fertigmachen, ein paar vertraute Verstecke schnell wieder herrichten...

Mein armer Hase...
 

Ähnliche Themen

ocean gipsy
Antworten
8
Aufrufe
9K
ocean gipsy
ocean gipsy
N
Antworten
32
Aufrufe
2K
N
J
Antworten
14
Aufrufe
2K
J

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben