Renovieren mit Katzen

  • Themenstarter Bibi und blue
  • Beginndatum
Bibi und blue

Bibi und blue

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. Januar 2017
Beiträge
314
Irgendwann ist es soweit, es muss mal wieder gemalt, gebohrt, geschraubt werden. Es beginnt Möbelrückerei, entstauben, verlorene Schätze finden...So kam blue's Piepsquietschmaus endlich mal wieder zum Vorschein. Diese Freude:pink-heart: Dieses schrille Piepsen:stumm:
Aber anstrengend ist das schon für Katzen: Man muss überall aufpassen, was passiert, die Bohrlöcher abnehmen, Spielzeug retten, die Farbe begutachten (dann wird man plötzlich weggesperrt:sad:). Also meine zwei sind total erledigt und schlafen jetzt:D

Was sind eure Projekte, die anstehen?:aetschbaetsch1:
 
Werbung:
fancypants

fancypants

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Juli 2015
Beiträge
991
Ort
Franken
Wir ziehen Ende des Monats um :oops:

Ich bin schon gespannt wie meine beiden Trolle das aufnehmen.
Möbel auf und abbauen oder umstellen finden Sie super spannend.
Bohren mit dem Akkuschrauber ist auch ok.

In einer komplett neuen Umgebung ist das sicher noch was anderes.
Darum werden wir zuerst das Schlafzimmer grob für sie einrichten (da muss am wenigsten gemacht werden) und die zwei sich erstmal da drin akklimatisieren lassen....
Dann haben sie da drin einen vertrauten Platz und wir bauen während dessen den Rest der Wohnung auf :oops:

Ich freue mich schon.
 
Jessica.

Jessica.

Forenprofi
Mitglied seit
12. Januar 2014
Beiträge
2.013
Ort
in Deutschland (NRW)
Hallo
So kam blue's Piepsquietschmaus endlich mal wieder zum Vorschein.

Bei uns kam da Mimi,s blaue Lieblingsmaus die wohl aus versehen hinter den Sideboard gelandet ist und ein paar verstaubte Plüschbälle unter dem alten Sofa zum Vorschein.

Wir sind schon seid letzten Jahr November übern renovieren.
Eigentlich wollten wir auch umziehen . Aber entweder waren meistens überteuerte Wohnungen mit dabei oder die Wohngegend hat uns nicht angesprochen. Dazu kam noch das viele Wohnungen die uns zusagten,ein absolutes Haustierverbot entweder nur für Katzen oder Katzen und Hunde erteilt wurde.(Hund haben wir sowie so nicht).

Wir haben das große Schlafzimmer mit dem kleinen Kinderzimmer getauscht.
Unsere Tochter hat uns immer in den Ohren gelegen,das ihr das Zimmer zu klein ist und sie sich unwohl fühlt.

Jetzt hat unsere ehemaliges Schlafzimmer einen neuen Anstrich ,Bodenbelag und neue Jugendmöbel bekommen.
Wir haben es uns in den kleinen Zimmer gemütlich gemacht.:oops:

Da hat sogar noch der Computertisch von meinen Mann und ein kleiner Eckkleiderschrank hineingepasst.

Jetzt haben wir das Problem,das Mimi oben auf den Eckkleiderschrank sich momentan nur ein paar Minuten aufhält.:oops::(
Sonst hat sie jede Nacht bei uns auf den Kleiderschrank in einer Schachtel oder in ihren" Bett" verbracht.
Eventuell muss sie sich noch daran gewöhnen.

Das Badezimmer und die Toilette haben wir auch renoviert.
Leider musste der Kleiderschrank im Flur aufgestellt werden.
Wir haben da sogar einen Wandkratzbaum hingestellt,damit sie da schlafen konnte.Wurde aber nicht angenommen.
Erst als wir mit dem Wohnzimmer fertig waren zu streichen,neuer Boden und neue Möbel hat sie den Wandkratzbaum den wir da dann aufgestellt hatten,sofort angenommen.

Vom bohren hat man weniger Angst gehabt,da hat man sich in einem anderen Raum verzogen und nur die Ohren gespitzt.
Nur sind beim aufbauen der Möbel" plötzlich" einige Schrauben die man mit den Pfoten in einen anderen Raum " weggekickt "hatte verschwunden.(Verletzt wurde keiner).
Ansonsten beobachtete man interessiert entweder in einen sicheren Abstand oder mitten im "Getümmel"die Ereignisse.
Kartons(von den neuen Möbel) wurden zum Spielen und verstecken benutzt.
So lief es eigentlich unerwartet bisher" ganz glimpflich " ab.
Sogar Feliway-Stecker oder irgendetwas zum beruhigen kam nicht zum
Einsatz.
Jetzt machen wir erst mal eine kleine Verschnaufpause und dann geht es mit der Küche und zum Abschluss mit dem Balkon weiter.
Dann werden wir wahrscheinlich alle "urlaubsreif"sein.:oops:

Das Bügeleisen und der Staubsauger sind dann auch noch fast gleichzeitig kaputt gegangen.
Von den neuen Staubsauger hat man etwas Angst von den Geräusch.Obwohl der eigentlich genauso laut ist wie der alte war.(Wahrscheinlich aber nicht für Katzenohren ).Früher habe ich eine zeitlang nur gewischt,aber mit den Staubsauger ist es doch praktischer den ganzen Staub weg zubekommen.:oops:
Ist eventuell nur eine Frage der Zeit ,bis man sich daran gewöhnt hat.
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben