Ratlos

  • Themenstarter Rebi1983
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
R

Rebi1983

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24. Mai 2018
Beiträge
3
Hallo ihr lieben!
Gestern bei Katzen Würmer festgestellt. Da ich erstens sowieso selber empfindlichen Darmtrakt habe u als Krankenschwester arbeite also nicht nur zum Tierarzt u auch zum Hausarzt. Durften also alle drei schön Tabletten schlucken. In Zeiten von Google u Co liest der Mensch dann aber noch was von giardien...habe also nochmal beim Tierarzt angerufen u nachgefragt eben auch wegen meinem Beruf...die meinte nach Infos über katzenkot und Gewichtsverlust eher weniger, falls ich mir Sorgen mache eben sammeln und dann testen lassen.
Prophylaktisch wg den Würmern gehe ich jetzt bis Sonntag sowieso nicht arbeiten. Nachweis von den giardien bei uns allen würde aber ja länger dauern...
Jetzt meine Frage...soll ich mich jetzt wegen könnte u vielleicht noch ewig krankmelden weil ja Gesundheitsberuf und Meldepflicht usw? Andererseits ja gelesen, dass sowas oft JAHRELANG unbemerkt bleibt u ich bin vermutlich nicht die einzige Katzenhalterin in meinem Beruf...im Gegenteil...aber wenn die giardien nsoweit vverbreitet sind wie da steht und so gefährlich und es ja Medikamente gibt wieso verordnet die Tierarzt nicht oder Hausarzt hätte danach gefragt (und der weiß ja was man arbeitet)
wie soll ich das also jetzt am besten händeln...?
Hoffe ihr habt paar Tipps für mich, denn langsam dreht sich hier nicht nur die Waschmaschine...😥
 
Werbung:
Slimmys Frauli

Slimmys Frauli

Forenprofi
Mitglied seit
8. März 2018
Beiträge
2.208
Hallo,
ich würde jetzt erst einmal Kot sammeln, einschicken und prüfen lassen. Dann weißt du definitiv ob weiterer Handlungsbedarf besteht. Sich ewig Sorgen machen wenn "nix" ist bringt ja ebensowenig wie die Möglichkeit, dass Handlungsbedarf besteht zu ignorieren.
Hoffe alle vertragen die Entwurmungstabletten - bei uns war zum Glück bislang nur ich diejenige, die danach sämtliche Nebenwirkungen auf dem Beipackzettel mit "Ja, stimmt, gerade eingetreten" abhaken konnte.
 
R

Rebi1983

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24. Mai 2018
Beiträge
3
Ja sowas dachte ich mir eben auch, mich hat nur der "Wiederspruch" zwischen Meldepflicht und der Tatsache irritiert, dass eigentlich das jeder Tierhalter theoretisch unbemerkt haben kann bzw seine Fellnasen. Denn witzigerweise haben gerade meine Berufskollegen viele Hunde und Katzen und entwurmen oft auch nur die gängigen Zyklen ohne sich um giardien zu sorgen...
 
Mäuseprinz

Mäuseprinz

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. März 2014
Beiträge
233
Ort
bei meinen Katzen
Wenn Deine Katzen Gardien haben,dann riechst Du das.
Meine haben sooft Würmer und auch Bandwürmer,wenn ich mir jedesmal Gedanken um Gardien machen müßte,dann würde ich durchdrehen.
Klar...Gesundheitsberuf,da ist es schon richtig und wichtig.
Aber mach Dich nicht verrückt,bringt Dir und den Tieren nur zusätzlichen Stress ein.
Sammel den Kot,dann weißt Du es in ein paar Tagen sicher.
Und bis dahin...alles Gute
 
Sunflower82

Sunflower82

Forenprofi
Mitglied seit
7. Januar 2014
Beiträge
5.245
Alter
39
Ort
Stuttgart
Drehe nun mal nicht gleich durch. :rolleyes:

Ich hatte hier schon zweimal Giardien, bzw. meine Katzen hatten sie. Und sie durften auch weiterhin mit im Bett schlafen usw. Und ich bzw. wir haben sie nicht bekommen. Hab hier bisher auch von noch keinem Fall gelesen.

Also sammle Kot, gehe arbeiten, höre auf nun schon alles wie wild zu waschen und vor allem höre auf Medikamente gegen Würmer zu nehmen, oder hast du nachweislich welche?
 
R

Rebi1983

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24. Mai 2018
Beiträge
3
Nur die Katzen bisher. Aber weil ich eben (wohlgemerkt seit dem späten Noro-Ausbruch im Februar oder so in Firma) immer wieder auch Probleme habe darf ich jetzt auch prophylaktisch quasi...stimmt schon, wenn man sich so leicht anstecken würde dürfte keiner Tiere haben bzw arbeiten gehen...v.a. hab ich gelesen, dass die Katzen eigentlich sowieso hauptsächlich ne andere Art von den Dingern einfangen als der Mensch...
 
Sunflower82

Sunflower82

Forenprofi
Mitglied seit
7. Januar 2014
Beiträge
5.245
Alter
39
Ort
Stuttgart
Nur die Katzen bisher. Aber weil ich eben (wohlgemerkt seit dem späten Noro-Ausbruch im Februar oder so in Firma) immer wieder auch Probleme habe darf ich jetzt auch prophylaktisch quasi...stimmt schon, wenn man sich so leicht anstecken würde dürfte keiner Tiere haben bzw arbeiten gehen...v.a. hab ich gelesen, dass die Katzen eigentlich sowieso hauptsächlich ne andere Art von den Dingern einfangen als der Mensch...


Was soll Prophylaktisch bringen? Dir ist schon klar, dass das nichts bringt wenn du keinen Wurmbefall hast?! Sondern es zerstört deine Darmflora nur noch mehr.

Also wenn ich mir ständig Gedanken darüber mache, was sich meine Katzen evtl. einfangen können, dann brauch ich keine. Oder was sich mein Partner als Krankenpfleger einfangen könnte und bekommt. Auch er hatte letztes Jahr den Noro Virus, aber ich hab mich doch nicht gleichzeitig mit behandelt?! :confused:
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
7.108
Ort
35305 Grünberg
Du lieber Himmel, was machst du denn für einen Quark.
Sofort alle Medikamente bei dir weg.
So schnell steckt sich niemand damit an, auch du nicht.
Und zu melden gibt es gar nichts auch nicht bei Giardien.
Das ist keine hoch ansteckende Seuche.

Komm runter und hör auf dich verrückt zu machen mit solchen Banalitäten.ß
 

Ähnliche Themen

S
  • Schroedingerskatze00
  • Parasiten
Antworten
0
Aufrufe
82
Schroedingerskatze00
S
S
Antworten
4
Aufrufe
166
Schnubbels
S
Mia.90
Antworten
22
Aufrufe
3K
teufeline
teufeline
L
2
Antworten
26
Aufrufe
1K
Agila

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben