Rat zu besserem Futter

NaDann92

NaDann92

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8 Mai 2013
Beiträge
150
Hallo an Alle,

ich bin von MäuschenK. in meinem anderen Thread darauf aufmerksam gemacht worden, dass ich bei unserem Futter zu einseitig füttere. Mit einseitig meine ich, dass ich bisher nur von Animonda das Carny füttere.
Nachdem ich mich jetzt mit der Getreide + Zucker ist immer schlecht Theorie und ihrem Wahrheitsgehalt beschäftigt habe, sowie einige Threads nach Vorschlägen für gutes Futter abgegrast habe, würde ich euch gerne kurz und bündig fragen ob ich das richtig verstanden habe.

1. Man sollte von 2-4 Herstellern Futter füttern.

2. Zucker, Inulin und Farbstoffe sollten nicht enthalten sein.

3. Getreide ist nicht gleich Getreide. Es kommt darauf an wie viel enthalten ist und bis 5% Getreide/Pflanzenfasern ist es o.k. . Reis und Kartoffeln sind trotzdem Getreide vorzuziehen.

4. Beim Futter kann man von sehr hochwertig bis mittlerer Qualität alles abwechslungsreich füttern.

5. Sortenreines Futter ist Mischungen vorzuziehen. (Warum hab ich leider nicht ganz verstanden.)

6. Es gibt eine Formel nach der man die Idealverteilung der Komponenten im Futter berechnen kann, aber leider komme ich damit nicht ganz klar.

7. Ich sollte allen Futtersorten außer von Pfotenliebe noch Taurin zusetzen.

Das sind die Punkte die ich rausgefiltert habe und ich hoffe, dass ich mich danach richten kann. Preislich müsste ich schauen wie ich das Carny ergänzen kann. Behalten möchte ich es schon, weil es super ankommt und wir nie Probleme hatten.
Meine Überlegung wäre eine Mischung aus Carny + VetConcept + Pfotenliebe/ Grau so zu füttern, dass VetConcept das Hauptfutter bildet und Carny nach unten und Grau/Pfotenliebe nach oben ausgleicht. Ist das richtig gedacht?

Ich danke euch wie immer für alle Hinweise und Ratschläge.
 
Werbung:
EagleEye

EagleEye

Forenprofi
Mitglied seit
31 März 2011
Beiträge
4.424
Ort
In einem Hessestädsche
Das kannst du genau so machen. Stell dich aber darauf ein, daß evtl die eine oder andere Sorte nicht ankommt und du dann doch noch andere Marken dazunehmen mußt.

Hier gab es (bevor ich mit Barf anfing) immer ca 3-5 Marken im Wechsel. Allerdings änderten sich die Vorlieben gerne mal und dann rutschte eine nach hinten in den Schrank und eine neue kam dazu. Irgendwann war die neue dann auch bäh, gesellte sich zu der ersten hinten im Schrank und wieder eine neue Marke kam dazu.

Wenn ca 10 Marken im Schrank waren konnte ich die hinteren wieder vorholen und das Spiel begann von vorne.

Nicht anders ist es heute bei Barf. Es gibt ca 10 unterschiedliche Rezepte im Froster. Davon sind gleichzeitig aber nur 4-5 fressbar...bis diese dann zu "unfreßbar" mutieren. Dann hole ich die vorher unfressbaren hervor und siehe da, plötzlich sind die wieder lecker.
 
Brickparachute

Brickparachute

Forenprofi
Mitglied seit
6 März 2014
Beiträge
5.999
Wenn ich da bitte zwischenfragen darf: Setzt Ihr wirklich (außer bei Pfotenliebe) extra Taurin zu bei den anderen Futtersorten? Und falls ich das richtig verstanden habe, wieviel pro Tag?
 
Louisella

Louisella

Forenprofi
Mitglied seit
12 November 2014
Beiträge
8.494
5. Sortenreines Futter ist Mischungen vorzuziehen. (Warum hab ich leider nicht ganz verstanden.)
Versteh ich auch nicht, tippe aber mal dass sich das auf Katzen mit Unverträglichkeiten bezieht - mit Mono-Sorten kannst Du halt am einfachsten Ausschluss-Diät machen.
Ansonsten kann ich auch nur vermuten dass es um die Deklaration geht, die ist bei den Mono-Sorten meistens deutlich besser (ich tippe eben auch im Zusammenhang mit Ausschluss-Diäten).

6. Es gibt eine Formel nach der man die Idealverteilung der Komponenten im Futter berechnen kann, aber leider komme ich damit nicht ganz klar.
Was ist das für eine Formel? Die würde mich auch interessieren...
Vor allem mit welchen Werten da gerechnet wird.
Oder meinst Du jetzt die verschiedenen BARF-Kalkulatoren?
Das ist ja nochmal ein anderes Thema.

7. Ich sollte allen Futtersorten außer von Pfotenliebe noch Taurin zusetzen.
Hier wird nur da Taurin zugesetzt, wo zu wenig bzw. garnichts zugesetzt wurde. Und das sind sicher nicht alle Futtermarken/-sorten außer Pfotenliebe!
Wobei man da ja auch schon wieder 'ne Grundsatzdiskussion führen kann wieviel Taurin Katz überhaupt braucht - das gibt's ja auch stark abweichende Werte. Wenigstens ist die Wahrscheinlichkeit ziemlich hoch dass Taurin nicht überdosiert werden kann - wirklich sicher ist aber noch nicht mal das.

Meine Überlegung wäre eine Mischung aus Carny + VetConcept + Pfotenliebe/ Grau so zu füttern, dass VetConcept das Hauptfutter bildet und Carny nach unten und Grau/Pfotenliebe nach oben ausgleicht. Ist das richtig gedacht?
So ähnlich machen wir das auch, wir haben auch unsere "Ausreisser" nach unten und nach oben (sowohl was den Preis als auch was die Qualität angeht).
Leg Dich nicht zu sehr fest, auch wenn sie monatelang z.B. CARNY fressen kann das sein dass das morgen unfressbar wird. Drum testen wir nebenher auch immer diverse Futtersorten aller Kategorien um auf sowas vorbereitet zu sein.

Optimieren kannst Du reine Dosenfütterung natürlich dadurch dass Du 20% Rohfleisch fütterst und ab und an auch mal ein Eigelb, ein bisschen Quark oder Joghurt, vielleicht auch mal 'ne Fisch-pur-Dose usw. gibst.
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2 August 2007
Beiträge
17.211
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Ich finde nicht daß man bei hochwertigem Futter Taurin zusetzen muß.
Da ist genug Taurin enthalten.
Und sortenrein ist bei Allergien wichtig, ansonsten kann man ruhig gemischte Sorten füttern denke ich.
Um das Verhältnis und die Idealverhältnisse von Inhaltstoffen würde ich mir auch keine Gedanken machen.

Gescheites Futter und Abwechselung und der Verzicht auf Trockenfutter, ohne Getreide und ohne Farb- und Zusatzstoffe würde mir für eine normale Katze reichen.
Schau mal, ich bestelle meistens hier, die Auswahl ist gut, das Naßfutter kann man prima aus dem Bereich auswählen.
https://www.fuettern-mit-spass.de/katzenfutter/nassfutter/
 
NaDann92

NaDann92

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8 Mai 2013
Beiträge
150
Hi an Alle,

danke für eure zahlreich Antworten.

@Louisella
Bezüglich der Kalkulation hast du Recht, ich meinte die ganze Barfthematik. Es gibt im Internet viele verschiedene Rechnungen was von wem und wie viel vorhanden sein soll. Ich dachte, dass könnte man dann auch auf fertiges NaFu ummünzen oder ist das falsch gedacht?

Wegen der Tauringeschichte:
Aus dem Eingangsbeitrag des Threads "Kein Zucker, kein Getreide?" oder "So einfach ist das nicht." von 2012:

Taurinzusatz (Wiki empfiehlt 2000mg pro kg Nafu)

Danach wurde darüber diskutiert, aber diese Zahl nicht gänzlich von der Hand gewiesen. Damit hat mein Carny 1000mg zu wenig.

@Petra-01
Danke für den Link, ich schau mich dort mal um.


Futtermäkligkeit kennen wir hier nicht, deswegen bin ich von dem Carny auch so überzeugt gewesen. Wir füttern seit 3 Jahren nur das und bis auf den "Multifleisch"-Kram gab es nie Einwände. Wahrscheinlich liegt es daran das unsere 3 alle schlimme Zeiten durch hatten bevor wir sie getroffen haben.
 
Louisella

Louisella

Forenprofi
Mitglied seit
12 November 2014
Beiträge
8.494
Bezüglich der Kalkulation hast du Recht, ich meinte die ganze Barfthematik. Es gibt im Internet viele verschiedene Rechnungen was von wem und wie viel vorhanden sein soll. Ich dachte, dass könnte man dann auch auf fertiges NaFu ummünzen oder ist das falsch gedacht?
Das ist nicht grundsätzlich falsch gedacht, aber BARF ist eben Rohfleisch, und in der Dose ist gekochtes Fleisch - das ist das eine.
Das andere ist, dass diese ganzen Kalkulatoren auf Bedarfswerten aufbauen, die auch in der Futtermittelindustrie zugrunde gelegt werden, bestes Beispiel sind da wohl die sowohl in BARF-Kalkulatoren als auch von den Katzenfutterherstellern häufig verwendeten Werte der FEDIAF.
Beim BARF kannst (und solltest) Du das schön individuell auf Deine Katzen zuschneiden und eben auch selbst entscheiden, welche Werte Du zugrunde legen willst und wo Du lieber weniger und wo lieber mehr zugibst.

Danach wurde darüber diskutiert, aber diese Zahl nicht gänzlich von der Hand gewiesen. Damit hat mein Carny 1000mg zu wenig.
Ich hab kein CARNY zum nachgucken hier (wird bei uns nicht gefüttert), aber auf der Liste hier: http://www.katzen-fieber.de/vergleich-nassfutter.php find ich auf die Schnelle die Angabe 3.800mg Taurin - wieso ist das zu wenig?
 
NaDann92

NaDann92

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8 Mai 2013
Beiträge
150
Ich glaube mit dem Barfen muss ich mich nochmal eingehender befassen. Es klingt interessant, aber ich muss mal gucken was sich bei uns eingliedern lässt.


Wow! O.k., also auf der Animonda Seite habe ich jetzt gerade die Angabe nachgeschlagen und bei 0,8 g/kg glaub ich sollte das ausreichen. Dann hat sich das zum Glück erledigt. Danke für den Hinweis!
 
YunaNox

YunaNox

Forenprofi
Mitglied seit
14 Oktober 2014
Beiträge
1.927
Ort
Österreich
5. Sortenreines Futter ist Mischungen vorzuziehen. (Warum hab ich leider nicht ganz verstanden.)

Meinst du damit vielleicht, dass die verwendeten Fleischsorten genau deklariert sein sollten? Wenn in der Sorte Lamm und Kaninchen zB steht Fleisch (50% Lamm, 50% Kaninchen) weiss ich nicht, was daran schlechter sein sollte als bei sortenreinen? Oft ist ja zB nur deklariert Fleisch (davon 40 % Lamm), dann weiss man nicht, was die restlichen 60% sind. Das ist natürlich schlechter als sortenreines.

Ich glaube mit dem Barfen muss ich mich nochmal eingehender befassen. Es klingt interessant, aber ich muss mal gucken was sich bei uns eingliedern lässt.


Wow! O.k., also auf der Animonda Seite habe ich jetzt gerade die Angabe nachgeschlagen und bei 0,8 g/kg glaub ich sollte das ausreichen. Dann hat sich das zum Glück erledigt. Danke für den Hinweis!

Soviel ich weiss, ist der Mindestbedarf an Taurin 50 mg/kg Katze. Wieviel fressen denn deine vom Carny? Und woher hast du die Angabe? Ich kann auf der Animonda - HP bei Carny Adult nix finden :confused: Ich glaub auch, dass sich das auf die Trockensubstanz bezieht. Die empfohlene Menge an Taurin im Nafu beträgt 2000 - 2500 mg/kg Trockensubstanz. Meine bekommen zusammen jeden Tag einen Messlöffel (500 mg) noch zusätzlich übers Futter. Taurin muss nämlich nicht deklariert werden und soviel ich weiss ist auch nicht sicher, ob das vor dem autoklavieren zugesetzte Taurin auch danach noch verwertbar ist.
 
Louisella

Louisella

Forenprofi
Mitglied seit
12 November 2014
Beiträge
8.494
  • #10
Wow! O.k., also auf der Animonda Seite habe ich jetzt gerade die Angabe nachgeschlagen und bei 0,8 g/kg glaub ich sollte das ausreichen. Dann hat sich das zum Glück erledigt. Danke für den Hinweis!
Siehste, und das ist der Knackpunkt. Letztendlich musst Du auch beim Dosenfutter selbst genau draufgucken, ob jetzt bezüglich Taurin oder bezüglich diversen anderen Zusätzen.
Wenn Du zwischen verschiedenen Herstellern und Sorten abwechselst ist das normalerweise auch kein Problem sondern gleicht sich aus - beim einen ist ein bisschen mehr davon drin, beim anderen ein bisschen mehr hiervon.
Grundsätzlich mal drüberschauen musst Du trotzdem, spätestens wenn Du was wirklich dauerhaft fütterst.

Ich fand das am Anfang auch sehr komplex und hab mich schwergetan damit (früher hat jemand anderes entschieden was gefüttert wird), da kommt man aber nicht drumrum wenn man sich verantwortungsbewusst verhalten will.

Ich seh das so: die Katzen fallen nicht gleich tot um wenn sie mal nicht ganz so hochwertiges Futter kriegen, genausowenig werden sie spontan zur "top cat" wegen ein paar Beutelchen Herrmanns.
Die Mischung muss halt stimmen, und da kommen viele Faktoren dazu - angefangen damit dass es den Katzen ja auch noch schmecken muss über Deine Qualitätsansprüche, gefiltert durch's vorhandene Budget bis hin zu Feinheiten in der Zusammensetzung, Konsistenz usw.
 
Ata

Ata

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8 Dezember 2014
Beiträge
140
Alter
30
Ort
Bremen
  • #11
Bemerkung: zugesetzte Taurinmenge: ca. 3800mg in der Trockensubstanz5(Empfehlung: min. 2000-2500mg pro Kilo Trockensubstanz56)

Hallo :)

Das ist jetzt ein Zitat von der verlinkten Nassfutter-Bewertung. Habe ich das nun richtig verstanden, dass bei dem Animonda Carny -von dem die zitierte Angabe ist - pro 1 kg 3800 mg Taurin enthalten sind? Ich habe jetzt schon sehr viel zum Thema Nassfutter hier gelesen, aber mit dem Taurin komme ich nicht so wirklich zurecht. Ich bin auch im Fressnapf z. b. schon gewesen und habe die Dosenangaben mal gelesen. Wie genau ist denn Taurin dort meistens deklariert? Bisher hab ich immer nach dem Wort "Taurin" in der Zusammenstellung gesucht.

Wir wollen ein paar Futtersorten ausprobieren und dann ca 3-5 verschiedene Sorten füttern. Ausprobieren wollen wir erstmal Macs, Carny, Real Nature, Grau und Schmusy. Würdet ihr das so auch empfehlen?

Vielen Dank schonmal im Voraus :)
 
Werbung:
Louisella

Louisella

Forenprofi
Mitglied seit
12 November 2014
Beiträge
8.494
  • #12
Habe ich das nun richtig verstanden, dass bei dem Animonda Carny -von dem die zitierte Angabe ist - pro 1 kg 3800 mg Taurin enthalten sind?
Am besten guckt man die Inhaltsangaben direkt auf der Dose bzw. auf den Hersteller-Seiten nach: www.animonda.de
Wieviel Taurin das Fleisch selbst schon mitbringt ist da allerdings nicht angegeben.

Wie genau ist denn Taurin dort meistens deklariert? Bisher hab ich immer nach dem Wort "Taurin" in der Zusammenstellung gesucht.
Darunter müsste es auch zu finden sein. Da Taurin aber nicht deklarationspflichtig ist kann es auch sein es steht garnichts davon drauf.

Wir wollen ein paar Futtersorten ausprobieren und dann ca 3-5 verschiedene Sorten füttern. Ausprobieren wollen wir erstmal Macs, Carny, Real Nature, Grau und Schmusy. Würdet ihr das so auch empfehlen?
Ich finde schon dass Du das gut so machen kannst, ich bin ganz klar pro Abwechslung. Wäre jetzt vielleicht nicht meine Auswahl, aber probiert haben wir die auch schon. Bei den Marken wirst Du auch schauen müssen was die Katzen überhaupt mögen.
 
Ata

Ata

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8 Dezember 2014
Beiträge
140
Alter
30
Ort
Bremen
  • #13
Vielen Dank Louisella :)

Ja, dass wir gucken müssen, was die Kleinen mögen ist mir bewusst, deshalb ist das erstmal nur die Zusammenstellung an Sorten, die als erstes ausprobiert werden :) wenn das nicht schmeckt schauen wir uns nach Alternativen um.

Aber wenn Taurin nicht ausgewiesen sein muss auf den Dosen, woher weiß ich denn dann wieviel dort drin ist? Oder hab ich das nun falsch verstanden?

Ich weiß ihr habt die Themen bestimmt schon zig mal durch, aber ich möchte meinen Katzen Gutes tun, daher informiere ich mich jetzt schon.
 
Louisella

Louisella

Forenprofi
Mitglied seit
12 November 2014
Beiträge
8.494
  • #14
Aber wenn Taurin nicht ausgewiesen sein muss auf den Dosen, woher weiß ich denn dann wieviel dort drin ist? Oder hab ich das nun falsch verstanden?
Taurin ist eigentlich so gut wie immer deklariert - viele machen ja auch genau damit Werbung. In den wenigen Fällen in denen tatsächlich nichts draufsteht kann man notfalls auch mal den Hersteller anschreiben.

Mal ein Beispiel bei dem ich's krass finde, das "tierfreund" von Raiffeisen:
Auf der Dose steht nichts bezüglich Taurin.
Auf der Hersteller-Website auch nicht.
Laut der katzen-fieber-Seite sind aber satte 6810mg in der Trockensubstanz enthalten...
Wem soll man da trauen? Der privaten Website?

Ich weiß ihr habt die Themen bestimmt schon zig mal durch, aber ich möchte meinen Katzen Gutes tun, daher informiere ich mich jetzt schon.
Ach, die sind noch garnicht angekommen?
Was kriegen sie denn bisher?
 
Ata

Ata

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8 Dezember 2014
Beiträge
140
Alter
30
Ort
Bremen
  • #15
Nein die kommen erst Ende Januar :) ist ja auch eigentlich nicht mein Thread ;-) aber das passte ja grade ganz gut :)

Dort bekommen sie dieses Sanabelle Trockenfutter und das Nassfutter vom Aldi ( ist glaube ich Lux?)

Ich möchte aber kein Trockenfutter füttern... Nur ab und an mal ein paar Gramm ins Fummelspielzeug.
 
Louisella

Louisella

Forenprofi
Mitglied seit
12 November 2014
Beiträge
8.494
  • #16
Ich möchte aber kein Trockenfutter füttern... Nur ab und an mal ein paar Gramm ins Fummelspielzeug.
Ich fragte nur weil's natürlich einfacher ist von mittel- auf hochwertig umzustellen als von Schrott auf hochwertig...
Trockenfutter gibt's hier auch nicht.
 
Ata

Ata

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8 Dezember 2014
Beiträge
140
Alter
30
Ort
Bremen
  • #17
Ich fragte nur weil's natürlich einfacher ist von mittel- auf hochwertig umzustellen als von Schrott auf hochwertig...
Trockenfutter gibt's hier auch nicht.

Ja da bin ich auch sehr gespannt, wie und natürlich ob uns das gelingt :/ Grade wenn dort viel Trockenfutter jetzt gefüttert wird, habe ich Sorge, dass das Umstellen schwieriger wird.

Ich bin gespannt und kann es eigentlich kaum erwarten, deshalb lese ich hier auch schon sehr viel still mit :) Du hast mir auf jeden Fall schon weitergeholfen, vielen Dank dafür!
 
Labahn

Labahn

Forenprofi
Mitglied seit
17 Juli 2012
Beiträge
6.958
  • #18
Das andere ist, dass diese ganzen Kalkulatoren auf Bedarfswerten aufbauen, die auch in der Futtermittelindustrie zugrunde gelegt werden, bestes Beispiel sind da wohl die sowohl in BARF-Kalkulatoren als auch von den Katzenfutterherstellern häufig verwendeten Werte der FEDIAF.

Sind sie das? ;)

Es gibt tatsächlich mindestens einen der als Basis die Empfehlungen des NRC 2006 zugrunde legt, die auch von der FEDIAF aufgegriffen werden. Aber die meisten Barfkalkulatoren verwenden andere Werte. Zudem beziehen sich die Empfehlungen auch meist nur auf Mindestwerte.

Das ist jetzt ein Zitat von der verlinkten Nassfutter-Bewertung. Habe ich das nun richtig verstanden, dass bei dem Animonda Carny -von dem die zitierte Angabe ist - pro 1 kg 3800 mg Taurin enthalten sind?

Wenn dann bezieht sich die Angabe auf die zur Trockenmasse zugesetzte Menge. Somit landet man am Ende lediglich bei einem Zusatz von 800mg/kg Futter. Mal großzügig noch 400mg aus dem Fleisch selbst dazu und die biologische Verwertbarkeit vollkommen unterschlagen nimmt ein Tier mit 200g davon somit 240mg Taurin zu sich. Zum Vergleich würde eine Katze mit 200g Maus bereits 480mg Taurin aufnehmen, dessen Verwertbarkeit nicht durch den Kochprozess vermindert ist.

Die Mindestwerte werden im Dosenfutter mit Sicherheit erfüllt. Ob einem das reicht muss man wie immer selbst entscheiden. Ich kann nur aus persönlicher Erfahrung sprechen; hier hatte sich die Fellqualität trotz hochwertigem Futter spürbar verbessert, was mir schon zu denken gab. Die Dosenfütterung hat sich hier zwar erledigt, aber wenn würde ich persönlich weiterhin welches extra zufüttern.
 
YunaNox

YunaNox

Forenprofi
Mitglied seit
14 Oktober 2014
Beiträge
1.927
Ort
Österreich
  • #19
Die Mindestwerte werden im Dosenfutter mit Sicherheit erfüllt. Ob einem das reicht muss man wie immer selbst entscheiden. Ich kann nur aus persönlicher Erfahrung sprechen; hier hatte sich die Fellqualität trotz hochwertigem Futter spürbar verbessert, was mir schon zu denken gab. Die Dosenfütterung hat sich hier zwar erledigt, aber wenn würde ich persönlich weiterhin welches extra zufüttern.

Ja, bei uns auch!
Ich setz jetzt ca die Mindestmenge zu und das enthaltene Taurin im Dosenfutter ist dann quasi die Draufgabe.
 
NaDann92

NaDann92

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8 Mai 2013
Beiträge
150
  • #20
Hi an Alle,

wie ich lese hat sich hier viel ereignet. Die Angaben bzgl. des Tauringehalts habe ich von dieser Seite: http://www.animonda.de/de/sortiment/katzen/feuchtnahrung/dose/animonda-carny-adult.html&mtid=109 unter Analytische Bestandteile ist dann das Taurin aufgeführt. Jetzt aber die große Frage:

Taurin zusetzen oder nicht zusetzen?

Kann ich auch dieses Zeug: http://www.vet-concept.com/CAT-REVITAL-100ml-Nahrungsergaenzung.htm?websale8=vet-concept&pi=7704&ci=001326 dazugeben?

@Louisella
Ich habe schon auf die Dosen geschaut was da drin ist. Dann habe ich mich über verwertbare Energie und so weiter informiert. Nur beim Taurin bin ich davon ausgegangen, dass eine wissenschaftlich erwiesene Bedarfsmenge auch eingehalten wird. Naja ... wie gesagt nennt mich ruhig naiv.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
10
Aufrufe
6K
Elliryanna-Rhia
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben