Rassekatzen-nur besonderes Futter?

M

Maine

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13 September 2011
Beiträge
7
Hallo,

ich überlege ja mir Maine Coon oder Sibirische Waldkatzen anzuschaffen. Hab da mal eine Frage wegen dem Futter.
Mir wurde mal gesagt, die brauchen Futter von Royal Canin etc., keinen "Billigfrass" von DM und so, weil sie sonst krank werden.
Teure Katze, teures Futter eben.
Stimmt das?
 
Werbung:
Katzenherzchen

Katzenherzchen

Forenprofi
Mitglied seit
15 August 2009
Beiträge
8.738
Ort
Bei Koblenz
Blödsinn....

Die brauchen genauso hochwertiges Futter wie jede normale Hauskatze.

Kein Trockenfutter, sondern Nassfutter wie Mac´s, PetNature, Grau oder RealNature, Select Gold vom Fressnapf ist auch okay.
 
sibidoll

sibidoll

Forenprofi
Mitglied seit
15 Juni 2010
Beiträge
2.409
Ort
Wien
Hallo,

also Katze ist Katze jede sollte hochwertiges Futter bekommen (ich habe
zwei Rasse und eine Ekh) Rc ist sowieso Mist.
Oder glaubst du das Rassekatzen mehr wert sind??:eek:
Gut wäre es zu Barfen, sonst überwiegend hochwertiges Nassfutter.
Gibt hier genügend Threads um dich einzulesen.
LG
 
Cosmiccat

Cosmiccat

Forenprofi
Mitglied seit
19 April 2009
Beiträge
1.526
Hallo Maine,

alle Katzen brauchen hochwertiges Futter und sollten möglichst nicht mit Futter gefüttert werden, das Getreide und/oder Zucker enthält. Das hat aber absolut nichts mit der Rasse zu tun. Katze ist Katze. Egal ob Rasse- oder Hauskatze.

Übrigens halte ich RC für kein gutes Futter. Es ist zwar teuer, aber meiner Meinung nach das Geld nicht wert. Da gibt es wesentlich bessere Marken.


Liebe Grüße
Cosmi
 
E

Eloign

Forenprofi
Mitglied seit
29 August 2010
Beiträge
4.609
ich überlege ja mir Maine Coon oder Sibirische Waldkatzen anzuschaffen. Hab da mal eine Frage wegen dem Futter.
Mir wurde mal gesagt, die brauchen Futter von Royal Canin etc., keinen "Billigfrass" von DM und so, weil sie sonst krank werden.
Teure Katze, teures Futter eben.
Stimmt das?

Wie bereits erwähnt - das ist Unfug. (Dazu: Ich habe hier ein Fachbuch liegen, dass eindeutig besagt, dass diese rassespezifischen Futtersorten eine reine Marketinstrategie sind und mit dieser Ansicht stimme ich vollkommen überein.)
Jede Katze, egal ob schwarze FWW oder hochdekorierte Birma, braucht hochwertiges Futter. (RC zählt nicht dazu.)
 
Janosch

Janosch

Forenprofi
Mitglied seit
25 November 2008
Beiträge
8.159
Ort
Irgendwo im südlichen Kohlenpott
Nein, stimmt so nicht.
Auch 'billige' Katzen sollten hochwertiges Futter bekommen.;)
RC würde ich da allerdings auch nicht zu zählen.
 
M

merlwutzi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26 November 2010
Beiträge
435
Ort
Bayern
Meine Katzen bekommen Futter vom DM (aber das (leider!!) auch nur noch, weil es Restbestände vom guten DM Futter sind und dieses nun (leider!!) nicht mehr hergestellt wird - siehe hier) und Futter wo die Dose (400 g) um die 1,30 € kostet (meine 800 g Dosen zählen hier nicht mit, die kosten mehr als 1,30 €). Ich hab hier auch Futter, das gut nen Euro für unter 100 g kostet (aber das ist mehr als Leckerli gedacht).

Als Billigfutter bezeichne ich einerseits Zucker- und Getreidefutter und andererseits schlechtes Futter, welches hervorragend beworben wird (und dann natürlich billigstes Supermarkttrockenfutter, welches 1 € für 1 kg kostet - obwohl auf Trockenfutter sollte weitgehenst verzichtet werden, da es nicht artgerecht ist).

Zum Thema teure Katzen, teures Futter: Keine von meinen 4 Katzen ist eine Rassekatze. Trotzdem bekommen sie relativ hochwertiges Futter, weil sie eine gute Ernährung bekommen sollen.
 
Eispfote

Eispfote

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1 März 2011
Beiträge
882
Ort
NRW
Hi,

eine Freundin von mir hat zwei BKH Katzen und die kriegen nur Gut&Günstig Futter. Ich versuch sie davon abzubekommen, aber sie sagt immer, anderes Futter fressen sie nicht. Ja, ja....

Bei ihr ist es eben sie wollte Katzen hat sich Katzen geholt, aber nie ein Katzenbuch bzw. Katzenforum oder sonst was gelesen.:grummel:

Ich versuchs weiter keine Sorge
 
shymna

shymna

Forenprofi
Mitglied seit
11 Februar 2011
Beiträge
1.385
Alter
38
Ort
NRW
Hallo
auch wenn ich zufällig nur Rassekatzen habe behandle ich die doch nicht anders als eine EKH :confused:

Das Problem ist ehr dass die Royal Cainin einige Züchter unterstützt Welpenpakete etc und deshalb viele dieses Futter empfehlen.

Holly hat ihr erstes Jahr fast nichts anderes bekommen und aufgrund der vielen Geschmacksverstärker etc ist es schwer ihr jetzt was anderes anzubieten. Aber wir schaffen den Entzug.

Jedes Tier braucht eine artgerechte und hochwertige Nahrung. Klar kommt bei mir auch mal was günstigeres in die Tüte, das Futter von Aldi zum Beispiel - aber aufgrund der Zusammensetzung kann man es wiederum gut füttern. Es sollte halt nur kein Dauerzustand sein.

Barfen finde ich auch gut - oder ansonsten Grau, Macs, Carny etc.
 
A

Attiliy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 September 2010
Beiträge
221
  • #10
Blödsinn!
Wir haben eine Maine Coon und eine EKH und sie beide bekommen das gleich, hochwertige Futter und werden Teil-gebarft!

Es gibt bei uns Menschen ja auch nicht extra "Futter" für Hambuger, Berliner, Bayern, etc.

Hochwertige Ernährung ist wichtig! Egal ob Rassekatze oder nicht!
 
Werbung:
S

Samtpfote ♥

Gast
  • #12
Ich habe auch nur Rassekatzen, zwei Norweger, aber nur weil sie einer Rasse angehören sind sie doch nicht "mehr wert"?! Deshalb ist es absolut unsinnig, Rassekatzen und Mixe/EHK's beim Thema Futter unterschiedlich zu behandeln. Jede Katze kann von minderwertigem Futter krank werden, egal ob sie Papiere hat oder nicht. Deshalb ist es extrem wichtig, dass deine Katzen nur mittel- bis hochwertiges Nassfutter kriegen! Lies dich am besten mal in die Ernährungsforen ein, da stehen viele hilfreiche Tipps. Als Grundsatz kannst du dir aber merken: Kein Getreide, kein Zucker/Caramel im Futter!

Und Royal Canin ist definitiv KEIN hochwertiges Futter! Es ist teuer, aber ungesund. Es lohnt sich nicht, so viel Geld in minderwertiges Futter zu investieren, echt nicht. Du tust weder deiner Katze, noch deinem Geldbeutel damit einen Gefallen.
 
M

Maine

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13 September 2011
Beiträge
7
  • #13
Ich hab auch nicht behauptet das Rassekatzen mehr wert sind. Ich mein die Katzen bei meiner Oma sind EKH-Katzen und bekommen auch sehr gutes Futter.
Nur meine Freundin und ich waren den Tag ein paar Kitten angucken und die Züchterin hat uns einen ewig langen Vortrag gehalten, wegen dem Futter. Das wir nur ganz bestimmten Sorten futtern dürfen, weil diese Katzen eben anspruchsvoller sind, und sie nicht geglaubt hat das wir das zum einen finanzieren können und darauf achten.
Dann kam halt auch so ein Spruch, wenn das nicht macht, hat man nicht lange Freude an den Tieren.
Das hat uns halt verunsichert und deshalb hier die Nachfrage.

Jede Katze ist dasselbe wert, genau wie ein Mensch. Nicht das mich jetzt hier einer falsche versteht. Möchten halt nix falsch machen.
 
A

AnBiMi

Forenprofi
Mitglied seit
8 Dezember 2010
Beiträge
2.964
  • #14
Möchten halt nix falsch machen
Gut so.

Dann hört mal nicht auf diese seltsame Züchterin!

Füttert hochwertiges Nassfutter und gut is. Wenn ihr mögt, macht euch mit Barfen vertraut.

Wenn ihr euch Katzen ausgesucht und einen Kaufvertrag unterschrieben habt, hat die Züchterin sowieso kein Mitspracherecht mehr.
 
H

huebi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11 Januar 2011
Beiträge
389
  • #15
Wie hat schon Ole Plogstedt gesagt: "Jeder hat ein Recht auf geiles Essen!".
 
Werbung:

Ähnliche Themen

2
Antworten
24
Aufrufe
31K
Antworten
13
Aufrufe
2K
Vitellia
K
Antworten
42
Aufrufe
4K
Katzenchaos300
Antworten
2
Aufrufe
797
racoonie
Antworten
17
Aufrufe
4K
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben