Rasse oder Prägungsphase?

  • Themenstarter Mafi
  • Beginndatum
Feelia

Feelia

Forenprofi
Mitglied seit
27. Juli 2008
Beiträge
2.014
Ort
Vorderpfalz
  • #81
Warum sollte man eine eigenwillige Katze nicht zur Zucht nehmen?

Genau so sehe ich das auch... Danke :smile:

So krass ist Feelia garnicht wie deine Biene...

Sie schmust meinen Sohn morgens fast tot.. Der beschwert sich zwar, findet es aber toll, dass sie mich nicht so gerne mag.

Hochnehmen kann man sie jederzeit, weil sie nicht wegrennt wenn man auf die zugeht. Sie wehrt sich auch nicht. Man merkt eben nur, dass sie lieber auf ihren eigenen Füßen steht. Ich denke wenn sie mal nicht mehr so viel anderes im Kopf hat, wird sie das auch genießen.

Meine Söhne und mein Mann finden gerade diese Katze supertoll. Sie spielt halt noch viel und ist immer lustig drauf. Und dass sie nicht alles mit sich machen lässt, finden sie super.

Sie schläft im Bett... aber am Fußende. Völlig untypisch für ein Rexchen. Unter der Decke war sie noch nie.

Wenn sie rollig ist, kann man sie übrigens den ganzen Tag rumtragen :smile:

Auf ihre Babys bin ich jedenfalls mal sehr gespannt... und auch darauf, wie sie als Mutter ist.
 
Werbung:
teufeline

teufeline

Forenprofi
Mitglied seit
7. Mai 2008
Beiträge
21.443
Ort
Zentrum des Wahnsinns- OWL
  • #82
Genau so sehe ich das auch... Danke :smile:

So krass ist Feelia garnicht wie deine Biene...

Biene ist nicht krass. Sie ist eine "echte Katze". Sie unterscheidet ganz pingelig zwischen Freund und Feind; und zwischen wann und wo.
Bei Bienes Wurf, da hatte ich Interessenten für die grösseren hier, und Bienes Babys waren vier Wochen alt. Da kam von den Interessenten:"Sie hat uns angebrummt!" Ich habe den Intressenten erklärt, dass es Bienes Recht ist, Fremde, die ihren Babys gefährlich sein könnten, anbrummen zu dürfen. Vier Wochen alte Babys müssen nicht angegrapscht werden!
Die Interessenten hatten da schon Verständnis für die Babys und Biene (die kam sogar später, um den Besuch zu inspizieren)

Sie schmust meinen Sohn morgens fast tot.. Der beschwert sich zwar, findet es aber toll, dass sie mich nicht so gerne mag.

Ahh, eine Männerkatze;)

Hochnehmen kann man sie jederzeit, weil sie nicht wegrennt wenn man auf die zugeht. Sie wehrt sich auch nicht. Man merkt eben nur, dass sie lieber auf ihren eigenen Füßen steht. Ich denke wenn sie mal nicht mehr so viel anderes im Kopf hat, wird sie das auch genießen.
Eine "richtige" Katze. Die können allein laufen;)

Meine Söhne und mein Mann finden gerade diese Katze supertoll. Sie spielt halt noch viel und ist immer lustig drauf. Und dass sie nicht alles mit sich machen lässt, finden sie super.

Sie schläft im Bett... aber am Fußende. Völlig untypisch für ein Rexchen. Unter der Decke war sie noch nie.

Sie ist halt ein Mädchen und eine Katze. Lass sie einfach so, wie sie sein möchte

Wenn sie rollig ist, kann man sie übrigens den ganzen Tag rumtragen :smile:

Auf ihre Babys bin ich jedenfalls mal sehr gespannt... und auch darauf, wie sie als Mutter ist.

Diese Katzen sind meistens Übermütter, wie Biene! Du musst gar nichts machen, Hauptsache, du bist dabei!
Angrabbeln darf man nur nach Zuruf der Mutter:"Olle, Nachgeburten schmecken nicht und stinken! Mach das wech!!!"
Für die Zucht sind diese etwas zurückhaltenenden Mädels optimal;)

LG, Kordula
 
Feelia

Feelia

Forenprofi
Mitglied seit
27. Juli 2008
Beiträge
2.014
Ort
Vorderpfalz
  • #83
Angrabbeln darf man nur nach Zuruf der Mutter:"Olle, Nachgeburten schmecken nicht und stinken! Mach das wech!!!"

:D :D :D :D

Enie würde ihre Babys vermutlich auf meinem Schoß bekommen...

Das kann mir bei Feelia nicht passieren. Die hat sich gestern zum ersten Mal auf meinen Schoß "verirrt", weil sie mein Essen probieren wollte :smile:
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben