Randale frühs um 5 Uhr

steffi3101

steffi3101

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 Juni 2009
Beiträge
737
Alter
33
Ort
Sachsen-Anhalt
Hallo ...

Ich habe ein Problem. Also nein, nicht ich sondern meine Yuna :grin:
Jeden Morgen gegen 5 Uhr (kann auch manchmal schon eher sein)
kommt sie ins Schlafzimmer, kraucht unter das Bett und fängt an ihre Krallen an der Teppichkante zu wetzen. Nicht nur das sie den Teppich missbraucht, mitlerweile hat sie mitbekommen, dass wenn man sich auf den Rücken legt und die Tatzen durch das Lattenrost vom Bett streckt, das man dann auch wunderbar an der Matratze kratzen kann.

DAS MACHT MICH WAAAAHNSINNIG :grr:

Ich weiß nicht mehr was ich tun soll.
Kratzbäume hat sie genug (einen großen und drei kleine). 2 im Wohnzimmer, einen auf dem Balkon und einen neben unserem Bett im Schlafzimmer.
Ich stehe dann meistens auf und schmeiße sie aus dem Schlafzimmer, aber auf dauer dreh ich durch.
Dann war sie zwar nicht mehr im Schlafzimmer, aber ich hörte dann jedesmal wie sie an der Balkontür kratze (widerliches Geräusch).
AAAALSO lasse ich seit neustem nachtsüber auch die Balkontür offen damit sie raus kann (Balkon gesichert). Die ersten beiden Tage hatte sie dann auch nicht mehr unter dem Bett bzw. Teppichkante gekratzt, aber danach gings wieder von vorne los.

Ich mein, ich kann sie ja nicht anschreien dass sie es lassen soll.
Erstens wecke ich dann meinen Freund und zweitens versteht sie es eh nicht.
Das laute und bestimmte NEIN worauf sie sonst eigentlich hört bringt auch nichts. Unter das Bett kriechen kann ich leider auch nicht (pass ich nicht drunter), außerdem würde sie das sicher freuen wenn ich unter das Bett gekrochen komme :wow:
Und sie einfach machen lassen will ich auch nicht, denn ich habe nicht das Geld mir stets und ständig neue Matratzen anzuschaffen.


Tjjjaaa ... also liebe Foris helft mir bitte bei meinem Problemchen und gebt mir ein paar Tips ... Denn ich weiß keine mehr :(
 
Werbung:
Kittolina

Kittolina

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11 November 2008
Beiträge
493
Alter
55
Ort
Hamburg-Farmsen
Mal ein mitfühlender Gruß...ich habe das Problem mit der Kitty...die macht zu den unmöglichsten Nachtzeiten Randale im Schlafzimmer...o. k. jetzt mit dem zweiten großen KB ist es schon etwas besser... ich habe eine kleine Blumengießspritze in Griffweite stehen...hier hat es auf jeden Fall geholfen...sobald ich das Teil in der Hand habe, gibt Kitty Fersengeld und verpieselt sich für ne ganze Weile:oops:;):D
 
steffi3101

steffi3101

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 Juni 2009
Beiträge
737
Alter
33
Ort
Sachsen-Anhalt
Mit Wasser habe ich bei Yuna ganz schlechte Karten.
Die hat da nämlich keine Angst vor :wow:

Selbst wenn, würde ich mit der Blumenspritze unters Bett krabbeln müssen.
Ich kriegs ja nicht mal mit wenn sie sich ins Schlafzimmer schleicht :grummel:
 
Flusenkatze

Flusenkatze

Forenprofi
Mitglied seit
12 März 2008
Beiträge
2.159
Ort
Kassel
Wasserspritze hilft (fast) immer,:D

ein lauter Knall (platzen lassen einer Tüte) ist auch gut, nur ist dann dein Freund wach, was du ja vermeiden wolltest

Hmm, Schlafzimmer zur Tabuzone erklären? Tür zu und tage- bzw. nächtelanges Jammern vor der verschlossenen Tür ignorieren. :hmm:
 
DADsCAT

DADsCAT

Forenprofi
Mitglied seit
17 April 2008
Beiträge
2.317
Ort
Hildesheim
.
.....@Steffi......is ne Einzelkatze ????!!!!:rolleyes:

Tja, würde sagen da liegt das Problem.

Meine "MonsterBande" (4 FellNasen) toben sich in der Nacht müde.....:D
und morgens um 5:30 Uhr, wenn der Radiowecker angeht, is nur das
CoonBärchen CAJUN wach und begrüßt einen. Der Rest der Bagage pennt......:)

Schon mal über einen Katzenkumpel nachgedacht ?????
Hat seine Vorteile, die Mehrkosten und -arbeit hält sich in Grenzen.


In diesem Sinne....
have a nice Weekend DC .. :cool:
 
steffi3101

steffi3101

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 Juni 2009
Beiträge
737
Alter
33
Ort
Sachsen-Anhalt
Wasserspritze hilft (fast) immer,:D

ein lauter Knall (platzen lassen einer Tüte) ist auch gut, nur ist dann dein Freund wach, was du ja vermeiden wolltest

Hmm, Schlafzimmer zur Tabuzone erklären? Tür zu und tage- bzw. nächtelanges Jammern vor der verschlossenen Tür ignorieren. :hmm:

Blumenspritze hatte ich schon mal versucht. Das findet die gut wenn da Wasser rauskommt :grin: die schreckt das leider nicht ab :grummel:
Richtig, das wollte ich eigentlich vermeiden.
Und ausschließen will ich sie auch nicht, da sie nachts bei mir im Bett unter der Decke schläft. Und ohne ihr beruhigendes geschnurre kann ich nicht mehr einschlafen :oops:
 
K

katz

Benutzer
Mitglied seit
15 Juni 2009
Beiträge
93
Ort
Nürnberg
ganz ehrlich? ich habe das "problem" auch.

und ich habe zwei katzen. also kann es an einem "kumpel" nicht liegen.

was mich "beruhigt" hat: alle katzen haben diese angewohnheit! ich weiß nicht was das für ein phänomen ist.
in meiner alten wohnung hatte ich laminat und stellenweiße teppich. NEIN: auf dem teppich wurde gekotzt (sowas von zielsicher!) und gekratzt.

vielleicht probierst du es mal mit einer zusammengerollten zeitung und klopfst sie auf die bettkante oder auf den fußboden (das geräusch mögen die eigentlich nicht).

aber wenig hoffnung habe ich da nicht, weil wie gesagt, das ist bei jeder katze, die ich kenne, so
 
I

Irrlicht

Gast
Hallo,

also das Problem habe ich auch. Deshalb werden sie dann Nachts ins Arbeitszimemr gesperrt, ich stecke mir Ohrstöpsel in die Ohren und gut ist. Ist ja auch meist nicht lange.

Wenn du das auch machen möchtest, dann locke sie doch unterm Bett hervor in dem du mit der Breckischachtel rasselst oder wie auch immer.

Um halb sieben bekommen sie Fressen und dürfen danach auch wieder ins Schlafzimmer. Aber meinen Schlaf brauche ich nunmal.

Nicole
 
steffi3101

steffi3101

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 Juni 2009
Beiträge
737
Alter
33
Ort
Sachsen-Anhalt
.
.....@Steffi......is ne Einzelkatze ????!!!!:rolleyes:

Tja, würde sagen da liegt das Problem.

Meine "MonsterBande" (4 FellNasen) toben sich in der Nacht müde.....:D
und morgens um 5:30 Uhr, wenn der Radiowecker angeht, is nur das
CoonBärchen CAJUN wach und begrüßt einen. Der Rest der Bagage pennt......:)

Schon mal über einen Katzenkumpel nachgedacht ?????
Hat seine Vorteile, die Mehrkosten und -arbeit hält sich in Grenzen.


In diesem Sinne....
have a nice Weekend DC .. :cool:
Ja ich weiß, ich bin schon auf der Suche nach einer Speilgefährtin.
Hab auch schon eine gefunden, ne heiße Spanierin :D
Na ma sehen ob das was wird :grin:
 
Kittolina

Kittolina

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11 November 2008
Beiträge
493
Alter
55
Ort
Hamburg-Farmsen
  • #10
@DADsCat: *räusper* ich habe ja zwei Fellnasen...Holly pennt und kommt nur mal schmusender Weise aufs Bett:pink-heart:, um nach Futter zu betteln...Kitty ist eine absolute Turbo-Mieze...:cool::Dhier hat erst die Blumenspritze was geholfen...noch habe ich Hoffnung, daß es mit dem Alter besser wird...und ich dann nicht mehr Wasser verteilen muß
 
steffi3101

steffi3101

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 Juni 2009
Beiträge
737
Alter
33
Ort
Sachsen-Anhalt
  • #11
ganz ehrlich? ich habe das "problem" auch.

und ich habe zwei katzen. also kann es an einem "kumpel" nicht liegen.

was mich "beruhigt" hat: alle katzen haben diese angewohnheit! ich weiß nicht was das für ein phänomen ist.
in meiner alten wohnung hatte ich laminat und stellenweiße teppich. NEIN: auf dem teppich wurde gekotzt (sowas von zielsicher!) und gekratzt.

vielleicht probierst du es mal mit einer zusammengerollten zeitung und klopfst sie auf die bettkante oder auf den fußboden (das geräusch mögen die eigentlich nicht).

aber wenig hoffnung habe ich da nicht, weil wie gesagt, das ist bei jeder katze, die ich kenne, so

Das Problem ist, das komischerweise immer ich davon wach werde. Meinen Freund kratzt das überhaupt nicht, der pennt schön weiter.
Und ich glaube wenn ich dann mit einer zusammengerollten Zeitung knalle, dann haut er mir die Zeitung um die Ohren :smile:

Aber probieren kann ich das ja mal :)
Ich werde Morgen bzw. Montag berichten
 
Werbung:
K

katz

Benutzer
Mitglied seit
15 Juni 2009
Beiträge
93
Ort
Nürnberg
  • #12
:muhaha::muhaha::muhaha: dann soll halt der freund auf der couch schlafen :muhaha::muhaha:
 
steffi3101

steffi3101

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 Juni 2009
Beiträge
737
Alter
33
Ort
Sachsen-Anhalt
  • #13
Hallo,

also das Problem habe ich auch. Deshalb werden sie dann Nachts ins Arbeitszimemr gesperrt, ich stecke mir Ohrstöpsel in die Ohren und gut ist. Ist ja auch meist nicht lange.

Wenn du das auch machen möchtest, dann locke sie doch unterm Bett hervor in dem du mit der Breckischachtel rasselst oder wie auch immer.

Um halb sieben bekommen sie Fressen und dürfen danach auch wieder ins Schlafzimmer. Aber meinen Schlaf brauche ich nunmal.

Nicole

Hey Nicole ...

Also Arbeitszimmer oder ähnliches habe ich leider nicht und ins Bad oder in die Küche möchte ich sie nicht sperren.
Deswegen hatte ich doch auch nachtsüber die Balkontür offen gelassen. Sie ist gerne auf dem Balkon, schaut den Piepmätzen hinterher und unterhält sich mit der Katze über uns auf dem Balkon.
Aber anstatt dann Frühs wenn sie wach wird raus zu gehen (sie hat ja auch ihre Spielsachen auf dem Balkon) macht sie im Schlafzimmer terror ....
 
steffi3101

steffi3101

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 Juni 2009
Beiträge
737
Alter
33
Ort
Sachsen-Anhalt
  • #15
Ich will sie nicht rausschmeißen ...:glubschauge:

Sie schläft ja die ganze Nacht über bei mir im Bett.


Nur frühs meint sie dann das ich auch aufstehen soll wenn sie nicht mehr schlafen kann. :grummel:
 
M

Momenta

Gast
  • #16
Katzen bestrafen ist zwar kurzfristig wirkungsvoll, kann aber langfristig zu wirklichen Problemen führen.

Wer sich junge Katzen anschafft, muß sich halt die ersten Jahre mit unsinnigen Dingen arrangieren. ;)

Statt die Katze von etwas abzubringen, würde ich ihr die Freude an dem Tun einfach nehmen. Das Bett würde rundum geschlossen werden, mit einfachen Brettern. Wer nicht drunterkriechen kann, kann auch keine Matratzen zerfetzen. :)
 
steffi3101

steffi3101

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 Juni 2009
Beiträge
737
Alter
33
Ort
Sachsen-Anhalt
  • #17
Katzen bestrafen ist zwar kurzfristig wirkungsvoll, kann aber langfristig zu wirklichen Problemen führen.

Wer sich junge Katzen anschafft, muß sich halt die ersten Jahre mit unsinnigen Dingen arrangieren. ;)

Statt die Katze von etwas abzubringen, würde ich ihr die Freude an dem Tun einfach nehmen. Das Bett würde rundum geschlossen werden, mit einfachen Brettern. Wer nicht drunterkriechen kann, kann auch keine Matratzen zerfetzen. :)
Das hatten wir schon versucht. Mussten ja auch unsere Couch tieferlegen :D
weil sie da auch immer drunter hing. Leider können wir das Bett nicht tieferlegen (hängt irgendwie mit dem Kopfteil zusammen).
Aber mit Brettern zu machen klingt gut. Das werd ich mal versuchen!
Danke :)
 
Kittolina

Kittolina

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11 November 2008
Beiträge
493
Alter
55
Ort
Hamburg-Farmsen
  • #18
Liebe Claudia,

ich finde das ne gute Idee für Steffi...bei mir wird das Wasser auch nur eingesetzt, wenn es all zu arg wird. Hast ansonsten vollkommen Recht. Eine Angewohnheit verleiden bringt viel mehr, als nur zur Strafen. Meine Mädels werden bald zwei Jahre alt. Bei mir ist noch zu erwähnen, daß beide ursprünglich Freigänger waren....dafür, muß ich sagen, benehmen sich meine Mädels tadelos und die nächtliche Randale hält sich in Grenzen... mir war auch vor der Übernahme von Kitty und Holly klar, daß damit völlig ruhige Nächte der Vergangenheit angehören...damit habe ich absolut kein Problem...
 
steffi3101

steffi3101

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 Juni 2009
Beiträge
737
Alter
33
Ort
Sachsen-Anhalt
  • #19
Da fällt mir doch grad noch eine Schandtat ein ...

Sie zieht immer die Schubladen vom Kleiderschrank auf und legt sich rein zum schlafen.

Ist ja ganz niedlich, der Nachteil ist nur : Ich hab stets und ständig an jedem "Schlüpper" ihre Haare
:muhaha:
 
steffi3101

steffi3101

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 Juni 2009
Beiträge
737
Alter
33
Ort
Sachsen-Anhalt
  • #20
Liebe Claudia,

ich finde das ne gute Idee für Steffi...bei mir wird das Wasser auch nur eingesetzt, wenn es all zu arg wird. Hast ansonsten vollkommen Recht. Eine Angewohnheit verleiden bringt viel mehr, als nur zur Strafen. Meine Mädels werden bald zwei Jahre alt. Bei mir ist noch zu erwähnen, daß beide ursprünglich Freigänger waren....dafür, muß ich sagen, benehmen sich meine Mädels tadelos und die nächtliche Randale hält sich in Grenzen... mir war auch vor der Übernahme von Kitty und Holly klar, daß damit völlig ruhige Nächte der Vergangenheit angehören...damit habe ich absolut kein Problem...
Ich hab ja auch keine Probleme damit, dass sie Nachts manchmal den Wäscheständer umschmeißt, oder irgendwas von den Schränken holt, aber das unterm Bett ist echt fies :grummel:
 
Werbung:
Werbung: Wandkalender Miau 2021
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben