radikale Umstellung auf BARF möglich?

  • Themenstarter jooly
  • Beginndatum
J

jooly

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. März 2009
Beiträge
159
Hallo ihr Lieben,

ich habe ja vor ca. 3 Monaten meine Trofu-Junkies bekommen. Peanut kann ich sehr für rohes Fleisch begeistern, Linus ist eigentlich völlig abgeneigt. Allerdins ist er auch völlig abgeneigt von Nafu.
Ich würde gerne voll auf Barf umstellen, ich befürchte aber, dass das schleichend nicht möglich ist. Sobald auch nur etwas an Trofu im Napf ist, wird Linus auch nur das fressen.
Wie gefährlich ist es, einfach nur noch rohes Fleisch zur Verfügung zu stellen? Natürlich will ich nicht, dass mein Kater verhungert aber ich befürchte auf die sanfte Tour erreiche ich nichts.

Hat hiermit jemand schon Erfahrungen gemacht und vielleicht Erfolg gehabt. Kann mir vielleicht jemand Tips geben wie man einem Trofu-Junkie rohes Fleisch schmachhaft machen kann?

Ich wäre echt dankbar für Tips und Erfahrungswerte!

Viele Grüße,
Julia
 
Werbung:
Katie O'Hara

Katie O'Hara

Forenprofi
Mitglied seit
26. Februar 2008
Beiträge
9.633
Mahle das TroFu und bappe es wie eine leichte Panade um kleine - klitzekleine - Fleischstückchen drumherum.
Vielleicht merkt er dann, daß es kein Gift, sondern lecker Freßchen ist.

Wenns funktioniert, die "Panade" immer dünner machen, bis keine mehr dran muß.

Viele Katzen bekommt man zögerlich ans Fleisch, wenn es leicht angebraten oder gekocht ist. Die Garzeit immer weiter verringern, zum Schluß nur noch kurz in heißes (ca. 60°) Wasser legen, warm anbieten.

Es gibt viele Tricksereien, man muß herumprobieren, was sie mögen... und das dann gezielt einsetzen.

Viel Glück!



PS: Radikale Umstellung würde ich tunlichst vermeiden
 
J

jooly

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. März 2009
Beiträge
159
Vielen Dank schon mal für deine Antwort!
Das mit dem Trofu mahlen, werd ich gleich ausprobieren. :D
Kochen und braten hab ich schon versucht, leider ohne Erfolg...

Würdest du dann auch gakein anderes Futter mehr zur Verfügung stellen? Ich hab eben die Hoffnung, dass er dann, wenn er riesen Hunger hat auch an das rohe Fleisch ran gehen würde. Ich bin mir aber nicht sicher, ob das so gut ist. :confused:
 
Jaded

Jaded

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
4.648
Alter
37
Ort
NRW
also ich würde eine radikale Umstellung durchaus mal testen.

Aber nur einen Tag oder maximal 2 Tage, wenn er noch ein Kitten ist, lieber nur einen Tag.
Wenn er es dann frisst ist eine sofortige Umstellung eigentlich kein Problem.
Aber natürlich darauf achten das die Verdauung klappt und es nicht zu Durchfall oder Verstopfung kommt.

Wenn das nicht wirkt, wirst du wohl in die Trickkiste greifen müssen, dazu hat Katie ja schon ein paar Vorschläge gemacht.

Eine Möglichkeit wäre noch ihm für eine Woche nur die Hälfte seiner täglichen TroFuRation zu geben, so wird er Hunger haben. Zusätzlich bietest du immer noch Fleisch an.. vielleicht klappts ja.
Aber länger als eine Woche würd ich das auch nicht durchziehen, wenn es keinen Erfolg zeigt.. er soll ja auch nicht abmagern.
 
J

jooly

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. März 2009
Beiträge
159
Ne, er ist kein Kitten mehr. Der sture Kater ist schon ganze 4 :).

Na dann werd ich mal loslegen. Ich werd mal den Trick mit dem gemahlenen Trofu versuchen und hoffen, dass das klappt!
 
Zuletzt bearbeitet:
Jaded

Jaded

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
4.648
Alter
37
Ort
NRW
Achja noch was, lass das Fleisch ein paar Stunden stehen (vielleicht nicht gerade in der Sonne), wenn er es nicht sofort frisst. Das geht vor allem über Nacht gut, da überlegt so manche Katze es sich doch noch anders und nimmt einen Mitternachtssnack zu sich.

Und stell es einfach hin und geh. Nicht viel Aufheben um die Sache machen, dann denkt er nur das irgdnwas komisch ist :D
 
J

jooly

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. März 2009
Beiträge
159
Ok, ich werde Alles geben um ihn nach allen Regeln der Kunst zu "verarschen" :D.

Nur zu seinem Besten versteht sich! :D
 
R

rubytuesday

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Juni 2009
Beiträge
460
Ort
Sachsen-Anhalt
Hallo jooly, hast du mal Rinderhack oder Tatar versucht? Das kommt bei meinen beiden sehr gut an.
Eine radikale Umstellung ist nicht gut, weil sich Katzen auch erst auf das Fleisch einstellen müssen, zb. müssen sie mehr kauen, es schmeckt anders, muss anders verwertet werden usw...

Viel Glück

LG ruby
 
Zuletzt bearbeitet:
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7. März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
Kennst du dich mit dem Barfen aus? Supplementierung und so?

Du wirst es nämlich wenn, dann ganz durchziehen müssen!
 
J

jooly

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. März 2009
Beiträge
159
  • #10
Kennst du dich mit dem Barfen aus? Supplementierung und so?

Du wirst es nämlich wenn, dann ganz durchziehen müssen!


Huhu,

Ich hab mich schon etwas eingelesen in die Supplimentierung. Noch kenne ich mich nicht wirklich aus. Der Plan war mir ein Buch über das Barfen zu kaufen und bis ich Alles richtig weiss, mir erstmal mit Fertigsupplimenten zu behlefen.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #11
Manche Katzen wissen einfach nicht, wie man Rohes mampft. Sowohl Geruch, als auch Konsistenz und Form ist so fremd, daß sie sich nicht rangwagen.

Schneid fürs erste die Fleischstücke ziemlich klein, am ehesten werden dünne Streifen genommen.
Notfalls sehr kleine dünne Streifchen von Rohem unters Trofu legen, vielleicht ist das ein Weg, um eher gute Bekanntschaft mit der neuen Art Futter zu machen?

Hattest Du das Trofu gaaanz 'tro' immer gegeben oder zumindest mit Wasser leicht benebelt?

Zugvogel
 
Werbung:
J

jooly

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. März 2009
Beiträge
159
  • #12
Also, das Trofu war immer ganz trocken. Ich hatte mal versucht es einzuweichen, da wurde es aber abgelehnt. Nafu wurde bis auf das Gelee, das beide gerne wegschlabbern auch immer abgelehnt.
 
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7. März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
  • #13
J

jooly

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. März 2009
Beiträge
159
  • #14
So,nachdem ich erfolgreich war und beide das Fleisch akzeptieren hab ich schon wieder eine Frage:

Ich habe gelesen, dass die Menge an Fleisch 30-40g/kg Katze sind.
Bei meinen also: 3,3 kg Katze x 35g Fleisch = 115,5g/Tag
4,8 kg Katze x 35g Fleisch = 168g/Tag
= 283,5g/Tag

Das kriegen sie auch von mir und beide jammern als würden sie verhungern :rolleyes:. Reguliert sich das mit der Zeit oder soll ich dann mehr geben?
 
R

rubytuesday

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Juni 2009
Beiträge
460
Ort
Sachsen-Anhalt
  • #15
Meine jammern auch immer, das sie mehr wollen. Anfangs kannst ihnen etwas mehr geben, das sollte kein Problem sein. Der Körper & die Verdauung müssen sich erst auf das hochwertige Fleisch umstellen.

LG ruby
 
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7. März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
  • #16
ja, rubytuesday hat völlig Recht!
Der Körper muss sich erst mal drauf einstellen, also lass sie ruhig erst mal fressen, soviel sie wollen.

Am besten wäre es, du wiegst sie regelmäßig. Wenn sie zunehmen, fängst du an zu reduzieren. Sollten sie abnehmen, dann ran an die Buletten :D
 

Ähnliche Themen

Black Peaches
  • Black Peaches
  • Barfen
Antworten
4
Aufrufe
732
Black Peaches
Black Peaches

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben