Protestpinkeln/-koten

F

Floh1988

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5. Dezember 2013
Beiträge
2
Ort
Bisingen
Hallo an alle,

Ich habe ein ziemlich großes PROBLEM ich habe zwei Hauskatzen Leo(BKHxRussisch Blau) und Kira (EKHxSiammix)

das Problem ist folgendes, ich bin vor knapp 2 Monaten mit meiner Freundin und ihrem Sohnemann zusammen gezogen, bzw die zwei sind zu mir gezogen.

Meine Kira war von Anfang an schon ein spezial Fall in Sachen Geschäftchen machen :( als ich sie mit 12 Wochen bekam hat sie anfangs ab und an in eine Ecke gepinkelt aber das haben wir recht schnell in griff bekommen, dann etwas später hat es mal wieder angefangen dass sie nicht mehr auf das Katzenklo ging also kam ein Zweites Klo her und es wurden sehr viele Streue ausprobiert (am besten war es dann mit Premiere Exelace oder wie auch immer und cats Best Öko)was dann auch ganz gut funktionierte. Gut hier und da lag mal ein Häufchen vor dem Klo aber das ehr aufgrund dessen dass Herrchen das Katzenklo nicht sauber gemacht hatte....


So nun Wohne ich mit meiner Freundin und ihrem 20 Monate alten Sohn zusammen, und sie fängt jetzt seit 1 Woche total an zu spinnen, erst ging es los dass sie immer wieder in die Badewanne gemacht hat was ja noch so ziemlich der harmloseste Ort neben außerhalb des Katzenklos ist :oops: seit 3 Tagen aber macht sie uns aufs Bett und zwar nicht nur Groß wie sonnst sondern pinkelt auch noch :mad: ich weiß echt nicht was ich tun soll ???
wie haben jetzt 3 Katzenklos 2x offen 1x zu in das geschlossene geht sie sowieso nicht rein da sie mehr als nur ungern in das streu tritt, Zuneigung bekommt sie auch genug und beim fressen ist alles soweit normal

gestern wollte mich meine Freundin sogar ausziehen und hatte schon gepackt :eek: :( da sie einfach sagt sie geht das Risiko nicht ein dass ihr Sohn noch krank wird, was ich ja auch verstehen kann, mit dem TA hab ich schon telefoniert und werde jetzt dann auch einen Termin zur Untersuchung machen!

mein Kater Leo spielt sehr gerne mit dem kleinen Leo legt sich sogar dauernd auf Kleidung von ihm und die geben sich sogar Köpfchen, kann es sein dass Kira extrem eifersüchtig ist ???? Leo ist mit einem Kleinkind aufgewachsen Kira nicht.....

dann wurde in der Wohnung extrem viel verändert und umgestellt ?? könnte das die Ursache sein ?

in ein paar Monaten haben wir vor zudammen in eine größere Wohnung zu ziehen denkt ihr dann wird es noch schlimmer ? oder besser da sie die 2 vlt. nicht als Eindringling in ihr Revier sieht ?

Achso fast vergessen der Kater Leo ist der Chef zuhause.....

würde mich über eure hilfe sehr freuen weiß echt nicht was tun
meine Freundin sagt wenn es jetzt nach TA und mit Klo nicht besser wird kann ich mich entscheiden Sie oder Kira.....und dieser Entscheidung möchte ich mich nicht stellen müssen da mir alle 4 extrem am Herzen liegen
 
Werbung:
S

Simpat

Forenprofi
Mitglied seit
15. September 2010
Beiträge
5.117
Seit wann seit ihr in der neuen Wohnung?

Wie sieht es dort mit den Räumlichkeiten aus? Wieviel qm und Zimmer stehen den Katzen zur Verfügung?

Wie sieht es mit der katzengerechten Einrichtung aus: Wieviel Kratz- und Klettermöglichkeiten und wo stehen die? Wie sieht es mit Schlaf- und Rückzugsmöglichkeiten aus? Wo stehen die Klos, sollten möglichst an einem ruhigen, aber dennoch übersichtlichen Platz stehen, wo die Katze wirklich ungestört aufs Klo gehen kann.

Wie verstehen sich die beiden Katzen?

Die Stellen wo die Katze uriniert und/oder gekotet hat, nicht nur gründlich reinigen und waschen, bitte keine amoniak- bzw. essighaltigen Reiniger verwenden, die Stellen müssen auch gründlichst entduftet werden, am besten mit einem Enzymreiniger, z.B. Biodor Animal.
 
gomez

gomez

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Mai 2012
Beiträge
314
Ort
Nähe HU
Hmm..kann ich mir schon gut vorstellen das das Protest ist!

Erst Stress durch Umstellerei,dann Stress durch neue Person plus Kind,das kann schon aufs kätzische Gemüt schlagen!

Will dir nicht zu Nahe treten aber die Einstellung deiner Freundin ist unter aller ***!
Schliesslich ist SIE diejenige die in der heilen Katzenwelt für Unruhe gesorgt hat.

Mir hat auch schonmal einer versucht ein Ultimatum zu stellen,aber das wird bei mir stets zum Eigentor!
Tante Edit sagt: Bei der Einstellung die deine Freundin zu haben scheint kann ich mir gut vorstellen das deine Katze das spürt,was sicher auch nicht zuträglich ist.
 
F

Floh1988

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5. Dezember 2013
Beiträge
2
Ort
Bisingen
Die Katze:
- Name: Kira
- Geschlecht:Weiblich
- kastriert Ja
- wann war die Kastration:mit ca 8 Monaten
- Alter:1,5 Jahre
- im Haushalt seit: sie 12 Wochen alt ist
- Gewicht (ca.): 4-5kg
- Größe (z.B. zart, Durchschnitt, groß): normal groß zart

Gesundheit:
- letzter TA-Besuch: vor 7 Monaten
- letzte Urinprobenuntersuchung: -
- bsherige Erkrankungen soweit bekannt: -
- im Mehrkatzenhaushalt, gab es eine Erkrankung bei einer anderen Katze: -

Lebensumstände:
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: 2
- wie alt war die Katze beim Einzug in den Haushalt: 12 Wochen
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, privat, Streuner ..): Privat (Hauskatze war noch nie im freien)
- Wie lange wird täglich mit der Katze gespielt: ca.1 std.
- Freigänger (ja/Nein):nein
- gab es Veränderungen im Haushalt (z.B. Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Beruf/wechsel): einige Teile der Wohnung wurden umgestellt, einzug meiner Freundin mit Kleinkind und 2 Meerschweinchen
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere (spielen sie gemeinsam, liegensie gemeinsam, ignorieren sie sich eher usw.): verstehen sich meist sehr gut sie liegt oft in der nähe von ihm ab und an wird auch gegenseitig geputzt, aber auch etwas gerangelt

Klo-Management:
- wieviele Klos gibt es: 3
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe): 2x offen 1 Haube + Klappe
- wie oft wird gereinigt und wie oft komplett erneuert: 1 mal Täglich / komplett erneuert alle 1-2 Wochen
- welche Streu wird verwendet: Cat´s best
- wie hoch wird die Streu eingefüllt: 3-4 cm
- gab es einen Streuwechsel: frühe war ein Klo mit Premier nun beide mit cat´´s Best wobei Kira sowieso nur Cat´s Best angenommen hatte
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.): haben vor 4-5 Wochen mit Katzenklo Deo angefangen, lassen es nun aber wieder sein
- wo steht das Klo bzw. die Klos (Raum, an der Wand, Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes KaKlo): 1xoffen 1xgeschlossen an der Wand im 2 Stock der Wohnung (dort stehen sie schon immer) leiser Ort und der Kleine spielt auch oben so gut wie nie also zur meisten zeit am Tage ist dort niemand (allerdings stehen seit 2-3 Wochen die Mehrschweinchen meiner Freundin daneben) Katzenklo Nr.3 (neu eingeführt) steht auch oben unter dem Schreibtisch ca 2 m von den anderen entfernt zwischen PC und schrank
- wenn der Futterplatz im gleichen Raum ist - wo genau: futter platz in der Küche aber nicht im gleichen Geschoss wie die klos

Unsauberkeit:
- Wann sind die Probleme aufgetaucht: vor ca 8 Wochen
- wie oft wird die Katze unsauber: 1-2 mal täglich
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot: meist kot ab und an Urin
- Urinpfützen oder Spritzer: Pfütze neulich einmal Spritzer (wo bei sie da auch von Chefe Leo ertappt worden sein könnte und er sie dann gejagt hat)
- wo wird die Katze unsauber: anfangs immer in der Badewanne nun auf dem Bett da das Badezimmer zu ist (Bett ist ca 2m von den Katzenklos entfernt)
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Couch):horizontale
- was wurde bisher dagegen unternommen: drittes Katzenklo aufgestellt, Katzenklo Deo wieder eingestellt, mehr um die Katze gekümmert zuneigung usw. sie erst ihr Geschäft ansehen lassend dann ins Katzenklo gesetzt, bzw auch mal mit der Schnauze reingedrückt wobei ich das ungern mache aber meine Freundin hat es des öfteren gemacht
 
Zuletzt bearbeitet:
Jubo

Jubo

Forenprofi
Mitglied seit
4. Dezember 2008
Beiträge
3.933
Hallo Floh,

als aller-aller-aller-erstes: NIEMALS eine Katze (ein Tier) in seine eigenen Exkremente drücken - NIEMALS! Ein derart reinliches Tier wie eine Katze wird niemals aus Berechnung oder Boshaftigkeit unsauber. Die Unsauberkeit ist ein Zeichen höchster Not! Der Fehler liegt nicht bei Kira! Die Ursache für Unsauberkeit liegt IMMER entweder in einer Krankheit (z.B. Blasenentzündung) begründet oder in Fehlern des Menschen bezüglich Klomanagement und/oder Haltung des Tieres.

Das Einzige, das die Katze durch diese Rohheit lernt, ist, daß sie für ihr natürliches Verhalten, nämlich ihr Geschäft verrichten, bestraft wird. Und das ist völlig kontraproduktiv.

Frage vorweg: wie ist die Grundeinstellung deiner Freundin zu deinen Katzen? Nach meinem Eindruck, hapert es da ganz gewaltig. Vllt. solltet ihr mal ein klärendes Grundsatzgespräch führen?

Der TA-Besuch ist schon mal ein guter Anfang. Laß' klären, daß Kira gesund ist.

Katzen mögen in der Regel keine großen Veränderungen. Wenn das vertraute Revier plötzlich mit "Eindringlingen" geteilt werden muß und zusätzlich noch total verändert wird, kann eine Katze sehr empfindlich reagieren. Sie hat Hausrecht.

Zum Klomanagement:
Ein Katzenklo sollte mind. 2x tgl. gesäubert werden. Das dauert keine 3 Minuten und kann morgens und abends schnell erledigt werden. Auch sollte die Einstreu mind. 10 cm hoch sein. Da muß der Halter sich einfach selbst disziplinieren.

Verteilt die Klos bitte weiter voneinander getrennt an ruhigen, diskreten Orten. Stehen sie zu dicht, werden sie oftmals als nur ein Klo wahrgenommen. Und erbarmt euch bitte der armen Meeris und bringt sie außer Sicht- und Reichweite der Katzen. Als Beutetier ständig den Jäger vor der Nase zu haben, ist grausam und Streß pur!

Verwendet feines Klumpstreu, ohne Duft. Viele Katzen haben früher oder später ein Problem mit CBÖP. Evtl. könnte ein 4. Klo nicht schaden. Nimm' bitte vom Klo Haube und Klappe ab. Keine Katze würde in der freien Natur ihr Geschäft in einer Höhle verrichten: zu eng, zu dunkel, es riecht, keine Fluchtmöglichkeit und zum Abschluß bekommt man von der Klappe noch eins auf den Hintern!

Kot- und Pinkelstellen müssen sehr gut entduftet werden. Normale Haushaltsreiniger reichen da nicht aus. Besorgt euch mal Myrteöl (Apotheke) oder z.B. Biodor Animal. Das ist ein Enzymreiniger, der den Katzenurin aufspaltet und den Duft neutralisiert. Solange eine Katze Urin riechen kann, wird sie immer wieder über die Stelle rübergehen.

Gruß
Jubo
 
GeneticRed

GeneticRed

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Dezember 2011
Beiträge
291
Oh Mann oh Mann, wenn ich das schon lese:
... bzw auch mal mit der Schnauze reingedrückt wobei ich das ungern mache aber meine Freundin hat es des öfteren gemacht

Seid ihr noch ganz bei Trost? Wozu habt ihr Tiere? Am besten ist, ihr würdet gute Plätze für die Katzen suchen, wo sie artgerecht gehalten und geliebt werden.

... wobei ich das ungern mache
- das hilft den Katzen sicherlich.
 
S

Solaria

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. Juli 2013
Beiträge
321
bzw auch mal mit der Schnauze reingedrückt wobei ich das ungern mache aber meine Freundin hat es des öfteren gemacht

Ich frage mich immer wieder wie man auf die Idee kommen kann, dass so etwas hilft....

Hat man diese Leute als sie klein waren und mal was in die Hose gegangen ist auch mit dem Kopf da rein gedrückt???
Ich glaube nicht.

Das ist komplett der falsche Weg.

Die Katze wird mit den Veränderungen unzufrieden sein, und ich gehe auch davon aus, dass sie merkt das deine Freundin sie nicht mag.
Habt ihr euch vor dem zusammenziehen überhaupt darüber unterhalten ob es für deine Freundin okay ist mit Katzen zusammen zu leben und was da so alles passieren kann?

Zu dem Ultimatum: Ich würde in dem Fall immer (!) die Katze wählen, dass arme Tier ist unschuldig und sollte nicht durch eine Abgabe bestraft werden...

Nebenbei, die Meerschweinchen sind eine ganz ganz schlechte Idee und hier spreche ich aus Erfahrung. Als wir unsere Katzen bekamen hatten wir noch Wellensittiche (ja doof, ich weiß). Die Tiere waren zwar räumlich getrennt, aber wie das so ist... Einen Moment nicht aufgepasst schon war es passiert und unsere größte hatte unseren Tiki erlegt. Gab großes geheule meinerseits.
Der Katze konnte ich keine Vorwürfe machen, die trifft keine Schuld, hat nur instinktiv reagiert. Aber mir habe ich Vorwürfe gemacht!
Das mit den Meerschweinchen kann gut gehen, muss aber nicht.
Sollte es schief gehen ist das Geschrei groß und deine Freundin wird die Katzen garantiert dafür verantwortlich machen plus die Miezen noch weniger mögen als sie es eh schon tut.
Ihr solltet euch über diesen möglichen Fall vielleicht schon mal unterhalten....
 
K

Kathi 86

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Dezember 2012
Beiträge
513
Es klingt für mich so, als würde deine Freundin die Katzen nicht wirklich mögen.
Das spüren die Katzen ganz sicher. Dazu dann noch die ganzen Veränderungen und wenig Verständnis für die Katze. :(

Gibt es Zimmer, in die sie früher durften und jetzt nicht mehr? Oder wurden ihnen Lieblingsplätze oder -räume versperrt?

Und zu dem Katze mit der Nase in den Kot drücken....unfassbar, dass es immer noch Menschen gibt, die denken das hilft. Woher kommt der Scheiss??? Was soll sich die Katze dabei denken? Die weiß ja nicht was man von ihr will? Boaahh...das sind ja echt Steinzeit-Ansichten.
Deine Freundin hat doch selbst Meerschweinchen und ein kleines Kind, da hätte ich ein bisschen mehr Einfühlvermögen für andere Lebewesen erwartet.

Vielleicht ist es wirklich besser einen neuen, schönen Platz zu suchen, wo sie akzeptiert und geliebt werden. Habe nicht das Gefühl, dass das bei deiner Freundin möglich ist. Arme Tiere :(
 
C

Candis

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Oktober 2013
Beiträge
279
  • #10
Floh, Du musst mal Position beziehen gegenüber Deiner Freundin und Dir vorher klar werden, was Du willst.

Sind Deine Katzen einfach "nur " Haustiere, die wenn sie nicht wunschgemäss parieren, Platz machen müssen für die neue Freundin und ihr Kind oder sind Deine Katzen auch Familienmitglieder auf deren Bedürfnisse auch Rücksicht genommen wird und wo es keinen Zweifel gibt, dass bei einer neuen Familienkonstellation eben eine Lösung gefunden werden muss, dass alle Familienmitglieder sich im neuen Zuhause wohl fühlen.
Wenn diese Einstellung fehlt, und was Du über Deine Freundin berichtest, klingt danach, dann wird es nicht funktionieren.
Dann wäre es besser Du vermittelst Deine Tiere- und bezahlst in der Zwischenzeit eine Pflegestelle- als die Tiere in dieser Atmosphäre leiden zu lassen. Frage Deine Freundin mal, ob sie damit einverstanden wäre, ihren Sohn in die eigenen Exkremente zu tunken oder ob Du das Kind schlagen darfst, wenn es schreit? Zu recht wäre sie empört.
 
K

KFME

Gast
  • #11
Ich lebe seit 8 Jahren mit einer bzw seit 5 Jahren mit 2 Pinkelkatzen, 3 Kindern und Partner in einer Wohnung.
Wer noch nie eine Pinkelkatze hatte, der soll ganz ruhig sein! Das Leben mit einer Pinkelkatze ist nicht schön.
Ständig findet man Urin, es werden Kleider verpinkelt, Möbel verpinkelt (die sich dann voll saugen), Spielzeug verpinkelt... man kriegt diesen Duft, wenn jahrelang gepullert wird, definitiv NICHT mehr raus.
Wir nutzen schon seit Jahren Myrtheöl und jetzt auch Biodor Animal. Und dennoch pinkeln die Katzen fleißig. Es mag für uns nicht mehr riechen, für die Katzen aber dennoch.
Ich kann Jeden verstehen, dem das an die Substanz geht.
Aber so locker flockig schreiben, gib die Katzen ab, weil das mit der Pinkelei stört, der hat gut reden.
Zudem: Würdet IHR eine Katze aufnehmen, von der ihr wisst, das sie des öfteren mal nicht aufs Klo geht? Und dann nicht nur vors Klo pullert, sondern auch ins Bett, an die Wände? Würdet ihr? Wenn ja: Bravo!
 
Werbung:
C

Candis

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Oktober 2013
Beiträge
279
  • #12
In dem Fall des TE gibt es doch Indizien, dass das Pinkeln mit der veränderten Situation durch den Einzug der Freundin und des Kindes zusammenhängt. Hier gibt es doch handfeste Ansatzpunkte, um die Situation zu verbessern.

KFME; was sind denn die Ursachen für Deine Pinkelkatzen? Was sind denn die Gründe dafür, dass Deine Katzen seit Jahren Dir die Wohnung vollpinkeln?
 
K

KFME

Gast
  • #13
meine katzen pinkeln aus protest: wenn der balkon zu ist, wenn das futter nicht schnell genug hingestellt wird oder nicht genehm ist, wenn sie nicht sofort beachtet werden... etc.
ich bin aber nicht thema ;)

die freundin weiß es vielleicht auch nicht besser oder ist ebenso überfordert, wie ich es anfangs war?
 
C

Candis

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Oktober 2013
Beiträge
279
  • #14
meine katzen pinkeln aus protest: wenn der balkon zu ist, wenn das futter nicht schnell genug hingestellt wird oder nicht genehm ist, wenn sie nicht sofort beachtet werden... etc.
ich bin aber nicht thema ;)

die freundin weiß es vielleicht auch nicht besser oder ist ebenso überfordert, wie ich es anfangs war?

Das ist Unsinn. Protestpinkeln gibt es gar nicht.
Wenn Du organische Ursachen ausschliessen kannst, dann reagieren Deine Katzen auf Stresssituationen mit Pinkeln und Du musst die Ursache finden. Das ist immer schwieriger als medizinische Ursachen. Aber einfach jahrelang das Pinkeln hinzunehmen und als Protest abzutun, ist fahrlässig. In Deinem Katzenhaushalt liegt was ganz gewaltig im Argen und das musst Du finden. Wenn man natürlich jahrelang so ein Verhalten einfach hinnimmt, dann kann sich Pinkeln manifestieren und dann wird es schwierig.
 
K

KFME

Gast
  • #15
ich hab sogar kontakt mit einer thp ;)
wir können nur management betreiben, mehr nicht.
 
C

Candis

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Oktober 2013
Beiträge
279
  • #16
THP ist kein Garantiesiegel. Und wenn ein THP einen Patientenhalter in dem Irrglauben des "Protestpinkeln" lässt, dann bestehen ernste Zweifel an dessen Qualifikation. Nur die Symptome "managen" ist doch keine Lösung, solange die Ursache nicht gefunden wurde. Mache doch mal einen eigenen Thread auf für ein Brainstorming.
 

Ähnliche Themen

M
Antworten
22
Aufrufe
4K
Miss_Katie
Miss_Katie
T
Antworten
1
Aufrufe
367
Aguila
S
Antworten
7
Aufrufe
437
S
M
Antworten
2
Aufrufe
1K
Pira
B
Antworten
6
Aufrufe
4K
Honey19
Honey19

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben