Protestpinkeln aufs Sofa?

  • Themenstarter Claudia83
  • Beginndatum
Claudia83

Claudia83

Benutzer
Mitglied seit
17. Mai 2010
Beiträge
74
Ort
Leipzig
Hatee schon mal in einem anderen Thema geschrieben, doch leider gab es bis jetzt keine Resonanz.

Nun aber zum eigentlichen Problem: Wir waren über Pfingsten das erste mal, seit wir unsere Katze aus dem Tierheim geholt haben, über längere Zeit nicht da ( 1,5 Tage). Ansonsten ist immer jemand in der Wohnung (ich arbeite von zu Hause aus). Als wir wieder kamen waren mehrere Flecken auf unserem Sofa. Bis jetzt hat das mit dem Katzenklo ganz gut geklappt, nur am Anfang, als sie es noch nicht gefunden hatte, hat sie ein, zwei mal aufs Sofa gepinkelt. Und jetzt wieder an die gleichen Stellen. Ich vermute mal, dass es ein Protestpinkeln war, sie es also nicht so toll fand, dass wir so lange nicht da waren. Im Tierheim wurde sie ja durchgecheckt und da war sie fit. Jetzt meine Frage: wie können wir ihr das abgewöhnen? Immerhin werden wir ja auch in Zukunft mal nicht da sein... (Urlaub etc.) Haben auch das Sofa mit Polsterreiniger und diesem Bio-Entduftungsspray von Amazon behandelt, doch leider hat es nicht viel gebracht. Heute morgen war wieder ein Fleck auf dem Sofa... :(

Jetzt mal ein paaar Basisdaten zur Katze:

Die Katze:
- Geschlecht: weiblich
- kastriert: ja
- war die Kastration in den letzten 6-8 Wochen: ja
- Alter: ca. 2 Jahre
- im Haushalt seit: Ende April 2010
- Gewicht: 3,9 kg
- Größe: zart

Gesundheit:
- letzter TA-Besuch: im Tierheim
- letzte Urinprobenuntersuchung: k.a.
- bisherige Erkrankungen soweit bekannt:keine


Lebensumstände:
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: 1 (hat sich im TH nicht mit anderen Katzen verstanden)
- wie alt war die Katze beim Einzug in den Haushalt: 2 Jahre
- Vorgeschichte: Tierheim
- Wie lange wird täglich mit der Katze gespielt?: 1 Stunde
- Freigänger: Nein, da in der Stadt an einer Hauptverkehrsstraße
- gab es Veränderungen im Haushalt (Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Beruf/wechsel): nein


Klo-Management:
- wieviele Klos gibt es:1
- welche Art Klo: Haube
- wie oft wird gereinigt und wie oft komplett erneuert: 1 Mal pro Tag gereinigt, alle 3 Wochen kompletterneuert
- welche Streu wird verwendet: Cat's Best Öko Plus Katzenstreu
- gab es einen Streuwechsel: nein
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.): nein
- wo steht das Klo bzw. die Klos (Raum, an der Wand, Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes KaKlo): im Flur an der Wand in einer relativ abgeschiedenen Ecke zwischen Regal und Schuhschrank


Unsauberkeit:
- Wann sind die Probleme aufgetaucht: vor 1 Woche
- wie oft wird die Katze unsauber: 4 mal an 1,5 Tagen wo wir nciht da waren
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot: Urin
- Urinpfützen oder Spritzer: Pfützen
- wo wird die Katze unsauber: auf dem Sofa und dem Sitzsack ( da aber nur 2 mal)
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Couch): horizontal auf Couch
- was wurde bisher dagegen unternommen: Reinigung und Entduften

Ich hoffe hier kann uns jemand einen Tipp geben, wie wir jetzt fortfahren können. Das Sofa jeden Abend mit Folie abzudecken ist ja keine Dauerlösung.

Achja, was ich mir auch noch vorstellen kann woran es liegt, das es passiert wenn wir da sind ist, dass sie tagsüber ins Schlafzimmer darf und nachts nicht. Tagsüber weil wir unseren Arbeitsbereich/Büro dort haben, nachts nicht, weil wir mit gekippten Fenster schlafen und unsere Katze sehr aktiv ist (im Bett rumspringt, auf uns drauf liegt, an unseren Haaren kaut etc.).
 
Werbung:
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2008
Beiträge
14.554
Ort
NRW
Hallo,
als erstes würde ich den Urin untersuchenlassen um eine Erkrankung auszuschließen.

Eine kleine Suppenkelle, warten bis Katze auf dem Kaklo ihr Geschäft verrichtet und die Kelle unter den Poppes. In ein sauberes Schraubdeckelglas und ab damit zum TA.

Natürlich kann es sein, das sie Euch zeigen will; so mich alleine lassen....:sad:
und ins Schlafzimmer darf ich auch nicht?:sad:
Katzen mögen keine verschlossenen Türen, das ist nun mal so.

Fenster kann man gut absichern! Dazu gibt es hier einige Threads. Das ist kein Problem.

Habt ihr mal über einen Katzenkumpel nachgedacht?

LG
 
MioLeo

MioLeo

Forenprofi
Mitglied seit
15. Juli 2009
Beiträge
4.161
Ort
Zürich
hallo!

ich hab ähnliche umstände hier, ich bin auch meist zuhause (student) und habs immer so eingerichtet, dass ich nur ca 2d die woche an die uni muss; dann aber von morgens bis abends .. und schon da merke ich, wie das den herren nicht so passt. einfach weil sie gewohnt sind, dass ich immer da bin.. ;)

wie gisisami schon gesagt hat, urin untersuchen lassen ist das erste und wichtigste.

was mir aber noch auffällt:
- mach mal die haube von klo ab
- stell mal ein zweites hin
- nimm mal feinkörniges streu - viiiiiele katzen mögen das CBÖP gargarnicht (auch wenns anfangs klappt; plötzlich dann nicht mehr)

das mit den türen, das kann man auch katzen beibringen.. wärst du nun 12h arbeiten und würdest dann gleich ins bett fallen, wärs für sie wohl schon etwas bitter, wenn sie dann nicht bei dir schlafen dürfte; aber wenn du immer da bist, okay.

frage aber noch: war denn die 1,5 tage garniemand da? oder wurde sie betreut??
ich halte nämlich von 'protest'pinkeln nichts.
klar ist pinkeln (wenn nicht gesundheitlicher natur) ein ausdruck von 'was sagen'.. aber katzen können nicht im konditional denken; sie pinkeln aus reinem affekt.

wünsche viel erfolg! :)
 
Thomy

Thomy

Benutzer
Mitglied seit
26. Mai 2010
Beiträge
99
@ MioLeo:

Das interessiert mich mit deiner These zum Protestpinkeln.
Du meinst also, dass die Katzen das nicht machen, weil wir nicht da sind?

Öhm, ja ich hab da auch das problem, waren im Urlaub und Katzenbetreuung war da (jeden tag 1-2h) und dann wurde doch der sessel missbraucht.

Zur reinigung:
Geht z.B. in den baumarkt und leiht euch nen Nass/Trockensauger.
Reinigungsmittel mit wasser zusammen, ab auf die möbel, einwirken lassen und dann den ganzen Schmus wieder aussaugen. Das hilft :)
 
Claudia83

Claudia83

Benutzer
Mitglied seit
17. Mai 2010
Beiträge
74
Ort
Leipzig
Danke für deine Antwort. Ich denke mal, dass die Vermutung mit dem alleine lassen stimmt. Unsere Katze ist sehr menschenbezogen. Trotzdem muss sie aber lernen, auch mal allein zu bleiben, z.B. wenn wir im Urlaub sind o.ä. Wie kann man das der Katze beibringen? Zum Thema Schlafzimmer... Naja, sie ist halt sehr aktiv. Morgens lasse ich sie immer rein und die Gute turnt dann schön im Bett rum. Da ist an Schlafen nicht mehr zu denken. :D was die Sicherung der Fenster angeht, hab ich auch schon gelesen dass es so Kippfensterschutz gubt. Das Problem hierbei ist nur die Montage. Da muss man Schrauben ins Fenster Schrauben oder Klebeschrauben aufkleben. Ich denke unser Vermieter wäre da sicher nicht sehr erfreut. Gibts da noch ne andere Möglichkeit der Befestigung? Zum TA werden wir auch gehen wenn sich das nicht bessert. Bringt eigentlich das Entduften mit Myrtheöl was? Irgendwie war ja das Bio-Spray nicht so der Bringer... :( Und wegen dem Katzenkumpel... Sie hat sich ja im TH nicht mit den anderen Katzen vertragen (obs jetzt an ihr oder den anderen lag, weiß ich nicht), deswegen wurde sie ja auch als Einzelkatze vermittelt.
 
Thomy

Thomy

Benutzer
Mitglied seit
26. Mai 2010
Beiträge
99
Aha.
Hm, also unsere Katzen dürfen einfach gar nicht iins schlafzimmer. Früher durften sie, aber dann gabs immer krawall, wenn wir schlafen wollten und sie raus mussten. Damals wurde mir gesagt:"Entscheide dich, entweder immer schlafzimmer, oder gar nicht mehr"
Nun gibts morgens immer gekratze etc. aber wir sind grade dabei, das abzugewöhnen.
Wegen dem fenster habe ich leider keinen tip. meine versuchen das gar nicht.
Ja, versuch es dochmal mit dem Nass/trocken sauger. Kostet zum ausleihen auch nicht die welt.
Für unseren nächsten urlaub werde ich so gewebeplanen über das sofa etc legen und dann decken drüber und hoffen, dass es nicht nochmal passiert. Und so ne decke lässt sich ja notfalls dann auswaschen.
Ich denke an sich schon, dass sie das machen, um zu sagen:" Lasst das gefälligst mit der abwesenheit!"
Aber versuch mal, in so ne katze reinzugucken :hmm:
 
Claudia83

Claudia83

Benutzer
Mitglied seit
17. Mai 2010
Beiträge
74
Ort
Leipzig
@MioLeo: Also die 1,5 Tage war natürlich jemand da ;) Die Nachbarin hat sie 2 mal täglich gefüttert und gestreichelt. Ich denk echt, dass sie uns klar machen wollte dass sie das nicht toll fand als wir weg waren. Mit der Haube hat die Kleine eigentlich keine Probleme. Sie kannte das auch schon aus dem TH und sonst macht sie ja auch meistens brav ins Klo. Die Haube war auch so ne Entscheidung, dass sie nicht die ganze Streu im Flur verteilt. Sie wühlt ihre Kiste nämlich immer ganz schön durch. :D

@Tommy: Das mit dem Dampfreiniger ist auch noch ne gute Idee. Das mit dem ganz oder gar nciht ins Schlafzimmer hab ich auch schon gehört.... Das ist echt ein Dilemma... Heute Nacht hat sie auch wieder Terror gemacht... Bin echt am überlegen die Tür ganz aufzulassen, aber dann wirds sicher auch nichts mit Tiefschlaf...Wie gewöhnst du denn das Kratzen ab?
 
Thomy

Thomy

Benutzer
Mitglied seit
26. Mai 2010
Beiträge
99
Naja, das mit dem abgewöhnen...
Es ist ja echt die hölle, wenn 2 katzen das partout nicht verstehen wollen. und wir haben alles versucht. Mit tür aufreißen und schimpfen und und und. Irgendwann begreifen sie aber:Wenns im schlafzimmer raschelt, dann sind die beiden wach und gleich gibts schimpfe. und dann sind sie meist schon über alle berge. Momentan bastelt mein freund an einem teil mit beweguungsmelder und wassernebel. Fernhaltespray haben wir auch schon versucht.
Was man aber nicht machen darf, ist den beiden aufmerksamkeit geben, wenn sie das tun.
Also haben wir nun einen Funkstecker in die steckdose neben dem schlafzimmer gemacht und den Staubsauger angeschlossen.
Und als die beiden heute nacht wieder krawall gemacht haben, haben wir das ding kurz per knopfdruck mit der fernbedinung angeschaltet und und dann wieder aus. Dann war bis morgens auch ruhe... wird sich in den nächsten tagen zeigen, ob es was bringt.

Dumm sind sie ja nicht. Sobald man nur den arm bewegt, um zur fernbedienung zu greifen, hören sie das rascheln und verschwinden :grr:
 
MioLeo

MioLeo

Forenprofi
Mitglied seit
15. Juli 2009
Beiträge
4.161
Ort
Zürich
oh hier gabs viel! sorry, bin am lernen, morgen prüfungen.. ;)

nunja, die 'these'.. :oops:
katzen sind einfach etwas einfacher gestrickt. so ist das eben. wir menschen dürfen da nicht weissichwas hineininterpretieren.
ergo kann die katze keinen konditional denken.
die katze kann nur aktion-reaktion.
ihr seid weg -> unwohl -> pinkeln. zum beispiel.
aber nicht: ihr seid weg -> böse dosis -> denen zeig ichs -> DANN werden sie sehen. das funktioniert nicht.. ;)

soviel zum 'protest'pinkeln.

zum pinkeln allg.: für die untersuchung muss sie nicht zum TA.
wie schon beschrieben kannst du einfach eine suppenkelle o.ä. drunterhalten und die probe zum TA bringen. oder aber wenn sie pinkelt saugst du das mit einer spritze auf.
eine untersuchung sollte das erste sein, sonst bringt alles nichts.

zu den klos: das meine ich ja: viele katzen werden unsauber, obwohl bisher alles gut gelaufen ist.
also: trotz allem: haube ab, zweites klo hin (in einen anderen raum!!), feines streu rein.
dann weitersehen.

zum fenster: keine ahnung.

zum abwesendsein / türe zu: ich persönlich bin dafür, dass man das der katze mit vielvielvielviel (!!!!!!!) liebe beibringt und (tür) nicht mit anschreien.
die katze versteht nicht, warum xy passiert. sie kann aber möglicherweise akzeptieren, dass sie nun von ihren dosis getrennt sein muss, wenn ihr das a) mit viel liebe 'erklärt' wird und b) (wichtig!!!) das zur normalität wird.
- türen also ab und an immer mal wieder völlig willkürlich schliessen, sich auch mal für 1h einschliessen, auf zu auf zu auf zu, völlig egal. das soll normal werden. türen sind beweglich und hat nichts mit draussen oder drinnen zu tun. das lernen sie schnell.
kratzen natürlich abschaffen.
- alleine sein ebenso: 30min weggehen, 1h weggehen, 5h weggehen, immer so weiter... nicht 5 wochen zuhause sein 24h am tag und ann plötzlich 2 tage nicht.
sie verstehen ja alles nicht...... also muss es einfach normal werden, sodass sie sich das ganze garnicht mehr überlegen...

so... :)
viel geschrieben...

muss mal wieder hinter die bücher. hoffe, habe nichts vergessen?!

achdoch: das myrteoel: ja das hilft sehr!! unbedingt!!
entweder ein paar tropfen in pflanzensprüher und sprühen oder ein paar tropfen pur gleich auf pipistelle, wenns ganz arg ist. oder wenn man ding xy in die waschmaschine tun kann: paar tropfen in die wäsche rein. ;)
das entduftet.
gibt auch urine-off, das kenn ich nicht, soll aber auch gut sein..

liebe grüsse
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.361
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
  • #10
unterschreib! :)

CBÖP wird von vielen Katzen nicht gemocht, versuch bitte ein feines Klumpstreu.
Mach die Haube mal ab und stell unbedingt ein zweites Klo auf, manche Katzen brauchen zwei Klos, eines für fest eines für flüssig. :p

Und wenn es in einigen Tagen nicht besser ist dann solltest du unbedingt Urin auffangen und zur Untersuchung bringen!!
 
Claudia83

Claudia83

Benutzer
Mitglied seit
17. Mai 2010
Beiträge
74
Ort
Leipzig
  • #11
Das mit dem willkürlich Tür auf/Tür zu und auch mal einschließen ist ne gute Idee um das anzugewöhnen! Danke dafür!!! Mit dem Klo werd ich auch mal sehen und dass ich nicht mit der Katze zum TA muss sondern einfach ne Probe vorbeibringe ist ja auch gut zu wissen. wär ja nur unnötig Stress für sie. Dann werd ich mal schauen ob ich heute in der Apotheke Myrteöl bekomme und nochmal das Sofa einsprühen. DAs Urine-Off hat bei uns irgendwie nicht wirklich geholfen. Nach mehrfacher Behandlung riecht mans immer noch, wenn man dran schüffelt. Zwar nicht mehr so intensiv aber trotzdem, zumal haben ja Katzen einen ausgeprägteren Geruchssinn als wir Menschen.
 
Werbung:
Thomy

Thomy

Benutzer
Mitglied seit
26. Mai 2010
Beiträge
99
  • #12
Zur tür würde mich nur mal interessieren: Wie erkläre ich es einer katze mit liebe?
Ich hab sie ja nicht angeschrien, das möchte ich festhalten. Nur ein "Nein".
Aber ich stelle mir vor, dass es keine Besserung gibt, wenn die Katze kratzt, ich die tür aufmache, sie auf den arm nehme und ihr liebevoll vorbabbel, dass die tür sich nicht für sie öffnet und wir auch nicht rauskommen, wenn sie kratzt.
Logischer Konsens wäre dann doch:"Ich kratze und weine und frauchen kommt und schmust..."

Also- das sollte nicht zickig klingen- aber unter liebevoll würde ich mir sowas in der art vorstellen....
:confused:
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #13
Dann werd ich mal schauen ob ich heute in der Apotheke Myrteöl bekomme und nochmal das Sofa einsprühen. DAs Urine-Off hat bei uns irgendwie nicht wirklich geholfen. Nach mehrfacher Behandlung riecht mans immer noch, wenn man dran schüffelt. Zwar nicht mehr so intensiv aber trotzdem, zumal haben ja Katzen einen ausgeprägteren Geruchssinn als wir Menschen.
Wenn etwas über längere Zeit und intensiv bepinkelt wurde, kanns schon eine Weile gehen, bis der gesamte Duft neutralisiert ist. Auch mit Myrteöl geht oft nicht gleich beim ersten Mal alles weg, muß mehrmals angewendet werden:

Naturreines Myrte-Öl:

Bei starkem unangenehmen Geruch einige Tropfen pur auf die Stellen träufeln.

Wo es möglich ist (Teppich), die Stelle mit reinem Wasser sehr naß machen, zwei-drei Tropfen vom Öl drauftropfen, in der ganzen Nässe verreiben und mit gut saugenden Schwämmen ('Saugwunder') trockensaugen.

Als Spray: in ca 0,5 l Wasser in einer Sprühflasche drei-vier Tropfen des Öls geben, Düse nach Bedarf einstellen und alles dünn benebeln. Kann als Raumspray oder als Möbelspray angewendet werden.

Duftstein: Auf einen Duftstein ('Scherbe') ein paar Tropfen des Öls geben und im Raum aufstellen. Vorsicht -katzensicher verwahren. Wer keine entsprechende Scherbe hat, kann ein Wattepad nach Bedarf beträufeln, auf einem Untersetzer irgendwo im Raum aufstellen.

Wischfeste Teile (Türen, Möbel) können bei hartnäckigen üblen Gerüchen mit einem Wattebausch/-pad und purem Öl dünn abgerieben werden. Den Wattebausch weiterverwenden, s.o.

Zum Kaklo putzen: Zu reinigende Teile zuerst mit milder Seife heiß waschen, dann mit Myrtewasser nachträglich gut abreiben. Entsprechends Wasser (1 l / 4-6 Tropfen) kann einige Tage stehen bleiben, es fängt nicht gleich an zu müffeln.

Wo man viel Wasser zum reinigen und putzen braucht, ists angebracht, dazu zuerst mit normalem Putzwasser zu machen und anschließend alles zu benebeln oder abreiben, um den Verbrauch vom Öl in Grenzen zu halten.

Bei Bedarf die entsprechenden Stellen mehrmals besprühen, beträufeln oder abreiben.

In der Waschmaschine werden anstelle von sonstigen Duftmitteln zu dem letzten Spülgang einige Tropfen Myrteöl geträufelt. Ein Läppchen mit Öl getränkt in den Trockner für Federbetten zu entduften.

An empfindlichen Geweben vorher an nicht sichtbarer Stelle Fleckenprobe machen.

Myrteöl kann überall dort eingesetzt und verwendet werden, wo schlechte Gerüche sind, im ganzen Haus, besonders in der Küche, wenn was angebrannt ist, im Keller, im Auto, um Rauchgeruch zu entfernen.
Verschwitze Kleidung kann so behandelt werden, vor allem Mäntel, Anzüge und Kostüme, die nicht gewaschen werden können.

Myrteöl gibts in Umweltläden, Apotheken und im I-Net (Myrtenöl gegen schlechten Geruch)

Auf naturreine Qualität ist zu achten!
 
MioLeo

MioLeo

Forenprofi
Mitglied seit
15. Juli 2009
Beiträge
4.161
Ort
Zürich
  • #14
@thomy: nunja, wenn schon gekratzt wurde, dann darf man schon mitteilen, dass kratzen nicht geht. ich hab meine früher da auch mal angeraunzt. aber erst nach dem 5ten/15ten mal.
vorher einfach immer wieder genommen und an ihren platz gesetzt, gestreichelt, gelobt, dass sie nun an ihrem platz sind... und wieder gegangen.
dass sie wissen: auf meinem platz sein ist gut.
denn: anfangs wissen sie noch nicht, warum sie nicht kratzen dürfen, sie wollen ja nur rein. sie verbinden womöglich das 'strafen' auch nicht mit dem kratzen, sondern mit dem rein-wollen. deswegen lieber nehmen, an den platz setzen, loben.
wenn nach dem 50ten mal immernoch gekratzt wird und man hat vorher (!!!) schon gezeigt, was gewollt und erwünscht ist (nämlich das schlafen o.ä.), dann kann man gerne mal anraunzen.

aber ich hab hier echt auch zwei fiese früchtchen, die eigentlich gerne tun und lassen was sie wollen... und ich hab merken müssen, dass ich mit blöd gesagt 'erklären' (oder zb. von mir aus viel loben) vielviel weiter komme, als mit strafen etc. natürlich sage ich auch, wenn was nicht gut ist. aber darauf hört man viel besser, seit ich das dosiert anwende.

weisst du jetzt was ich mein?

@claudia: ja, das mit dem tür auf/zu bringt wirklich was...
einfach zur normalität machen... alles muss normal werden.
ich wüsste nicht, wie man es sonst machen sollte.
erklären kann man es ihnen ja nicht. und mögen tun sies auch nicht. also muss es normal sein und auf keinen fall nach 'aussperren' aussehen..

wünsche euch einen schönen tag!
 
Claudia83

Claudia83

Benutzer
Mitglied seit
17. Mai 2010
Beiträge
74
Ort
Leipzig
  • #15
So, war heute beim TA mit Urinprobe. Die Katze hab ich nicht mitgeschleppt, obwohl der TA gleich gegenüber ist. ^-^
Sie hatte nämlich gestern wieder mal aufs Sofa gemacht, sogar auf die Folienabdeckung... :sad:
Naja, TA meinte, dass es nix im Urin gibt was auffällig ist (hat Mikroskopische Untersuchung incl. Nativpräparat gemacht und Harn-Teststreifen).
Also muss es irgendwas sein was der Kleinen nicht passt. Gerade gestern hatte ich das Gefühl. Wurde schon gefüttert und wir waren dabei unser "Futter" in der Küche zu machen. Dabei is sie uns permanent um die Beine geschmiert und hat immer quengeliger miaut... Das Ergebnis hatten wir dan aufm Sofa...

Die TÄ meinte noch dass es ein Sprai gibt das molekular die Geruchsstoffe und Urin zerstören. Hatte ja schon sowas mei Amazon bestellt (Bio Urin Atatcke). Hat jemand Erfahrung mit dem Zeug vom TA? Und sie hat mir noch das Spray und die Stecker von Feliwell empfohlen. Bringt das was?
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.361
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
  • #16
Was hast du bisher an der Klo und Streu-Situation verändert?

Hast du mehrere Klos, hast du ein anderes Streu?

Wenn nein wäre es schön wenn du das mal probieren würdest, ich hatte es dir ja schon geschrieben.
 

Ähnliche Themen

A
Antworten
1
Aufrufe
182
tiha
L
Antworten
26
Aufrufe
45K
Hanneli
Hanneli
B
Antworten
6
Aufrufe
2K
Uli
ottilie
Antworten
39
Aufrufe
3K
Willi09
W
A
Antworten
10
Aufrufe
2K
A

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben