Protest-Katze?!

Myra

Myra

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5 November 2012
Beiträge
19
Ort
Im Herzen des Saarlandes
Ich finde leider den etwas älteren Thread nicht mehr. :confused:

Also ich habe eine Miez, jetzt 6-7 Jahre alt, eine Wohnungskatze die auch raus geht wenn sie mag u die als Einzelkatze gehalten wird, da sie sich bisher mit unseren anderen Katzen nicht sonderlich vertragen hat. Sie wurde mir auch als Einzel oder Zweitkatze vermittelt, da ihre Vergangenheit nicht so glücklich war. Hab sie mit 3 Jahren bekommen und sie ist auch ein richtiger Schatz. Sehr sehr lieb, nur verschmust, hört wie ein Hund, hat Tierärzte sehr gern :pink-heart: nein kein Scherz und man kann problemlos alles mit ihr machen, ohne dass sie kratzbürstig wird. Was ich mit meinen anderen Katzen ( die bei den Eltern jetzt leben und sich dort pudelwohl fühlen) nicht machen kann ist sie mit zunehmen, sie es zum Freund ect. Das kann ich mit meiner Myra. Sie ist da ganz cool und auch ganz entspannt, solange sie nicht auf Artgenossen trifft. Auch wenn Besuch kommt ist sie eher locker, zwar beobachtet sie lieber mal au der Ferne aber sobald ihr jemand sympathisch ist wird derjenige belagert zum schmusen.

Also nun mein Problem. Als sie ca ein Jahr bei mir war fing das Problem an. Damals war sie grad 4 Jahre ca. Sie hat vorher alles gefressen und gut vertragen. Dann fing das Kotzen an. Unregelmäßig und nicht zuordbar. Und immer nur halbverdautes Fressen, manchmal ganz "frische Brekkies" und manchmal nur Wasser. Es wurden Untersuchungen von verschiedenen TÄ durchgeführt, über Blut, Urin, Stuhl, Röntgen. Dies war alles unauffällig. Es wurden kleine Harnsteine festgestellt und dies mit einer Kur aus Spezial Nahrung behandelt. Dies hat das Problem allerdings nicht behoben. Als nächstes wurde dann auf eine Futtermittelallergie behandelt. Myra bekommt bis heute ausschließlich Diätfutter von Hills z/d oder von Eukanuba. Wurde daruafhin aber auch kaum besser. Dann hat sie eine Spritze bekommen, Depot Nitrate. 2 mal ging das auch ganz gut und das Kotzen wurde seltener. Allerdings beim letzten Mal hatte sie überhaupt keine Wirkung mehr. Ich bin halt am überlegen, ob ich den Versuch mit einer kleinen Zweitkatze wagen soll, da meine mir sehr leid tut da sie relativ lang alleine ist. Was aber von Anfang an so war. Aber für 2 Katzen kann ich mir das Diätfutter nicht leisten.
Bevor ich jetzt den nächsten TA ausprobiere und mir noch eine Meinung einhole führe ich nun Tagebuch über das Erbrechen und in welcher Situation dies geschehen ist.
Witzigerweise ist mir da aufgefallen, dass sie Leckerli und Thunfisch (eine Kuchengabel voll bzw. ein Stängchen) gefressen hat, mit zu den Eltern auf Besuch war und dies gut vertragen hat. Also nicht erbrochen hat. Also seit ich nun Tagebuch führe, fällt mir auf, dass ich immer Erbrochenes finde, nachdem ich Abends aus war. Einmal im Bad, auf der Couch, im Fressnapf direkt und zu guter Letzt auf dem Tisch. Immer nur halbverdautes Fressen.
Auf dem Tisch war die Krönung. Denn ich kenne ja meine Miez. Wenn sie beleidigt ist, holt sie sich immer das nächstbeste Papier und zerrupft es demonstrativ. Das hat sie sich gestern vom Tisch geholt und genau da hat sie auch hingekotzt!!!:reallysad: Als ob sies genau wüsste ist sie mich auch nicht begrüßen gekommen sondern ist auf der Couch liegen geblieben.

Noch zur Info: sie hat immer Futter da stehn, Trockenfutter, da sie das in Nassfutter nicht frisst, immer viel frisches Wasser, Toilette immer zugänglich (auch keine Probleme). Sie bricht derzeit ca 2 Mal in der Woche.

Ich würde ihr gerne einen Spielkameraden holen, jedoch bin ich mir nicht sicher ob dies gut geht, sie ist sehr auf mich fixiert.
Ich werde auch in den Tagen wieder zum Tierarzt, aber es würde mich interessieren, ob es noch Leute gibt, die ähnliches kennen oder noch eine andere Idee haben. Klar, zum TA geh ich mit ihr regelmäßig. Ach und frei von Parasiten ist sie auch.

Viele liebe Grüße:oops:
 
Werbung:
Labahn

Labahn

Forenprofi
Mitglied seit
17 Juli 2012
Beiträge
6.958
Naja ich würde die Probleme ersteinmal trennen.

Ist es eine reine TroFu-Katze? Du weisst, dass das sehr ungesund ist und zudem auch Allergien ausgelöst haben kann (Stichwort Gluten)? Was wurde bei der Futtermittelunverträglichkeit herausgefunden? Bzw. wurde überhaupt herausgefunden was ihr fehlt oder worauf sie allergisch reagiert? Gab es eine Ausschlußdiät? Von dem empfohlenen Diätfutter halte ich persönlich gar nichts. Und schon gar nicht für eine gesunde Katze. Ich würde zu einer Futterumstellung auf Nassfutter raten in Verbindung mit einer Ausschlußdiät. Nur so kannst du wissen ob und worauf sie allergisch reagiert.

Das andere Problem ist die Zweitkatze. Hierzu gibt es im Forum einige Tipps zur langsamen Zusammenführung. Auf jeden Fall solltest du wenn ein charakterlich passendes Tier finden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Myra

Myra

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5 November 2012
Beiträge
19
Ort
Im Herzen des Saarlandes
Nein, es wurde nicht herausgefunden. Ich habe ihr bisher nur zusätlich immer mal wieder etwas Thunfisch gegeben, was sie auch in mini Portionen gut vertragen hat. Anderes Nassfutter hat sie immer direkt erbrochen. Deshalb habe ich ihr schon länger keins mehr gegeben. Selbstgekochtes Hühnchen oder ähnliches frisst sie nicht! Sie ist bei Nassfutter eh sehr wählerisch. Hills wurde mir vom TA sowie den Tierärzten empfohlen, dies als alleiniges Diätfutter zu füttern. Das Nassfutter davon frisst sie nicht.
Ich werde heute wieder zum TA gehn, mal sehen was die dritte Meinung dazu sagt.
Miez ist quieklebendig, ist ansonsten gesund und es geht ihr auch gut.
Ja, die passende Katze dazu zu finden wird schwierig sein. Aber wäre es eher besser eine gleichaltrige Katze zu nehmen oder eine junge?
 
Myra

Myra

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5 November 2012
Beiträge
19
Ort
Im Herzen des Saarlandes
Ich werde heut Abend in Ruhe die Zusammenführung lesen. Bin nun noch auf Arbeit und habe das Forum erst neu entdeckt :zufrieden:

Aber komischerweise verträgt sie jegliche Arten von Leckerli ohne Probleme. Die bekommt sie allerdings recht selten. Bin etwas überfragt mit der Miez. Denn sie hatte 4 Jahre ja nix und 1 Jahr bei mir auch nix dergleichen.
 
Labahn

Labahn

Forenprofi
Mitglied seit
17 Juli 2012
Beiträge
6.958
Welche Marken/Sorten Nassfutter waren das denn? Hat sie eventuell zu sehr geschlungen? Allergien können plötzlich auftreten, wie bei Menschen auch. Wichtig ist herauszufinden worauf sie reagiert. Ich denke eine Auschlußdiät wäre da das Richtige wenn es sich um eine Unverträglichkeit handelt.

Hast du Hühnchenfleisch mal roh zu geben versucht?

Sie erbricht auch von Hills? Dann lass es weg, es ist eh Mist. Trockenfutter dehydriert zudem sehr besonders wenn sie bricht ist das eine ungünstige Kombination.


Gleichaltrig wäre am besten, ist wie bei uns Menschen. Junge Leute können mit Alten meist wenig anfangen und umgekehrt.
 
Myra

Myra

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5 November 2012
Beiträge
19
Ort
Im Herzen des Saarlandes
Trinken tut sie genug. Das beobachte ich. Ansonsten könte ich ihr nicht nur Trockenfutter geben. Das hat sie aber schon von Anfang an. Meine andren 2 könnten nicht ohne Nassfutter sein. Aber ich hol ihr heute mal wieder andres Futter um zu probieren.
Hol als Nassfutter eigentlich immer was von Almo Nature, weil da nichts andres drin ist. Das frisst sie auch gern. Aber rohes Fleisch, egal welches frisst frisst sie partout nicht. Sie interessiert eh kein Essen vom "Mensch". Außer wenn sie hört u riecht wie die Dose vom Thunfisch aufgeht :verschmitzt:
Nun ja, ich teste jetzt mal noch und am Donnerstag hab ich wieder einen Termin.
Zu dem Thema Zweitkatze. Meine Katze ist sehr auf mich fixiert und sehr anhänglich. Sie ist immer bei mir. Wenn ich sie mit zu meinen Eltern hol, wo auch jetzt 2 Katzen sind faucht sie diese immer direkt an und tuppt auch mal. Aber die sind unbeeindruckt davon u meist verzieht sich meine. Nun kann ich deren Charakter eher schlecht einschätzen welche Katze dazu passen würde? Ich habe dann eher an eine gedacht, die nicht so menschenbezogen ist u nicht immer nur schmusen möchte. Ich finde es schwierig zu meiner Katze eine passende Katze zu finden..:confused:
 
Labahn

Labahn

Forenprofi
Mitglied seit
17 Juli 2012
Beiträge
6.958
Das menschenbezogen kommt sicher daher, dass sie niemand anderes hat. Ist nunmal spannender, dir zuzusehen was du tust, als sich anderweitig zu langweilen. Unsere beobachten uns auch oft, aber können sich eben auch miteinander beschäftigen.

Fauchen bedeutet ansich ja eher Angst, daher denke ich das sie mit der Situation überfordert ist. Plötzlich neues Revier und dann noch fremde Katzen. Ansich musst du wissen ob deine Katze eher sensibel ist oder auch mal gerne rauft und tobt. Vielleicht einfach deine Katze etwas beschreiben in verschiedenen Situationen. Vielleicht einfach mal dein Problem als Thema unter Gesuche präzisieren.

Bei reiner TroFu Fütterung trinken Katzen futterbedingt viel mehr das stimmt schon. Leider, aber nicht so viel, wie sie müssten. Miss einfach mal nach, du kannst die Trockenfuttermenge in etwa mit 4 multiplizieren um die Menge Wasser zu erhalten, die die Katze aufnehmen muss, nur um alleine das Trockenfutter auszugleichen.

Wenn sie Almo Nature frisst ist doch schon sehr gut. Als Alleinfutter auf Dauer ist es nicht geeignet, aber eine gute Ausgangsbasis. Welche Sorten hattest du sonst bisher versucht? Man könnte wenn sie es nicht gleich akzeptiert das Futter langsam einschleichen. Rohfleisch wäre natürlich toll wenn sie es doch fressen würde. Welche Sorten und Größen hast du denn schon versucht? Vielleicht klappt ja frisches rohes Hühnerhack oder Rinderhack. Oder mal ein größeres Stückchen Hühnerbrust.
 
Myra

Myra

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5 November 2012
Beiträge
19
Ort
Im Herzen des Saarlandes
Bevor das Brech Problem aufgetaucht ist, hat sie immer Nasssfutter bekommen, aber immer verschiedene Sachen. Zum Schluss immer Almo Nature, alle Sorten. Außer die mit Gelee und Gemüse. Da hat sie auch viel getrunken. Ich mach ihr täglich mind. einen halben großen Napf voll. Also in Betracht zum fressen ist das auf jeden Fall mal viel mehr. Hab ihr nun mal wieder Nassfutter gekauft u werd das heute Abend probieren.
Ich habe wirklich alles Fleisch probiert, geschnitten, passiert, gekocht, usw. frisst sie gar nicht. Macht zwar wie verrückt wenn ich es zubereite, aber sobald es da steht wird es angewidert angeschaut.
Danke für den Tipp mit dem anderen Thread.
 
Myra

Myra

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5 November 2012
Beiträge
19
Ort
Im Herzen des Saarlandes
So, erstes Ergebnis:
Gestern Abend nach dem Spielen 2 Gäbelchen voll Almo Nature Lachs bekommen, welches sie gut vertragen hat.
Auf der Couch dann später noch eine Hand voll TroFu, Perfect fit, welches sie vorher immer bekommen hat. Auch ohne Probleme vertragen.
Heut Morgen ein paar Brekkies Perfect fit und danach wieder 2 Gäbelchen voll Lachs. Und schwupps, den Lachs wieder erbrochen.
Ich denke, der Zeitabständ war zwischen den beiden Sachen zu gering. Aber ich kann sie nun nicht alle Stunde füttern, denn ich bin derzeit 8 Stunden im Büro.
Über den Tag hat sie nun das Trockenfutter Perfect da stehn. Bin mal gespannt wenn ich heim komm.
 
Labahn

Labahn

Forenprofi
Mitglied seit
17 Juli 2012
Beiträge
6.958
  • #10
Trockenfutter und Nassfutter werden im Magen unterschiedlich schnell verarbeitet, daher könnte es gut sein, dass die Abstände bei einem empfindlichen Magen einfach zu kurz waren.

Wurde das Almo denn mit Genuß gefressen? Vielleicht einfach mal das TroFu reduzieren und den Anteil an NaFu erhöhen. Eine richtige Mahlzeit und dafür eine Weile vorher und danach das Trockenfutter wegstellen. Auf Dauer ist Almo Nature allerdings nicht als Alleinfuttermittel oder in größeren Mengen geeignet, da alleine schon zu wenig Fett enthalten ist.

Daher würde ich an deiner Stelle versuchen, ob sie sortenreines Nassfutter frisst und verträgt. Und da auch nicht quer durchwechseln um den Magen nicht zu sehr zu belasten. Hier wäre mal eine Reihe von Nassfuttersorten. Ropocat Sensitive Gold wird hier z.B. gerne gefressen.

Wann wurde eigentlich das letzte Mal Blut und Urin untersucht? Weil häufiges Erbrechen könnten z.B. auch die Nieren sein ohne jetzt den Teufel an die Wand malen zu wollen. Wurde auch mal was in Richtung empfindlichen Magens untersucht? Wenn wirklich andere Faktoren ausgeschlossen wurden ist eine Ausschlußdiät wirklich anzuraten. Das brächte dir und der Katze bei Erfolg bestimmt mehr Lebensqualität.

Vielleicht solltest du auch nochmal einen Beitrag mit dem Problem des Erbrechens im Wartezimmer unter Verdauung erstellen. Ich denke da findest du vielleicht qualifizierte Antworten von Leuten mit ähnlichen Erfahrungen, die hier nicht reinschauen.
 
Zuletzt bearbeitet:
*Gary*

*Gary*

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23 Februar 2011
Beiträge
726
Ort
Südbaden
  • #11
Mit dem Erbrechen kann ich leider nicht weiterhelfen, nur soviel:
Woody hat auch eine Zeit lang täglich 2,3x gekotzt. Aber nur leicht verfärbte Flüssigkeit mit etwas Gras.
War natürlich auch beim TA - jegliche Untersuchungen ohne Befund!!

Nach und nach hat die Kotzerei aufgehört, keine Ahnung warum :confused:
Mittlerweile kotzt er so gut wie gar nicht mehr.

Hast du mal an eine Ausschlussdiät gedacht?? So könnte man eine evtl. Futtermittelallergie gezielt erkennen!

Zum Thema Zweitkatze:
unbedingt eine etwa gleichaltrige, gleichgeschlechtliche Miez dazu - mit ähnlich gleichem Charakter.
Das deine so extrem anhänglich ist, liegt daran, dass sie zwangsläufig ja nur dich hat!! Ihr bleibt keine andere Möglichkeit...

Das mit dem mitnehmen find ich persönlich nicht so prickelnd. Das sie dann noch zu 2 völlig fremden Miezen gesetzt wird, erst recht nicht.
Natürlich wird da gefaucht und gehauen, dass ist klar.
Das wird bei einer Zweitmieze auch nicht anders sein. Du kannst sie nicht einfach zusammen setzen und meinen, dass sie gleich die dicksten Freunden sind!
ZuSaFü dauern teilweise monatelang, dass muss dir bewusst sein!
 
Werbung:
Myra

Myra

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5 November 2012
Beiträge
19
Ort
Im Herzen des Saarlandes
  • #12
Das wurde alles untersucht als die Probleme aufgetreten sind, einmal in der KLinik u einmal beim TA. Das war aber alles negativ.
Werde morgen aber in der Tierklinik mehr wissen.
Das frisst sie sehr gern das Almo Nature. Halt fast alles, was aus der Dose kommt :)
Aber Danke schon mal für den Tipp!!
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
4
Aufrufe
1K
Quietschebär
Antworten
11
Aufrufe
1K
Antworten
5
Aufrufe
855
DaisyPuppe
D
Antworten
11
Aufrufe
2K
Melainie
Antworten
7
Aufrufe
3K
Petra-01
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben