Propolispulver; und wieviel ist eine Messerspitze?

  • Themenstarter doublecat
  • Beginndatum
doublecat

doublecat

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2011
Beiträge
5.431
Ort
NRW
nachdem ich hier und im übrigen internet schon einiges darüber gelesen habe, möchte ich mit meinen beiden miezen eine propoliskur machen. das pulver (80%) habe ich im barfshop bestellt und heute bekommen.

die dosierung soll pro mieze und tag je eine messerspitze sein.
aber wieviel ist eigentlich eine messerspitze :confused:

darüber bekommt man unterschiedliche angaben, scheinbar gibt es kleine und große und auch gehäufte messerspitzen.
ich frage mich nun wirklich (und vielleicht mache ich mir einfach zu viele gedanken :rolleyes:): wieviel ist eine messerspitze?

ist dies eine messerspitze?
11259842qw.jpg



oder doch eher das?
11259843wd.jpg


oder die menge dazwischen :confused: was meint ihr dazu?
 
Werbung:
doublecat

doublecat

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2011
Beiträge
5.431
Ort
NRW
wo sind die messerspitz-abmess-spezialisten?
 
twented

twented

Forenprofi
Mitglied seit
20. Dezember 2011
Beiträge
1.872
Ort
Oberbayern
Wikipedia meint, 1 Msp sind ungefähr 0,1 - 0,5 g Pulver
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Bei diesem Propolispulver ist es nicht tragisch, wenn die Milligramm nicht so exakt eingehalten werden; bei der Angabe '1 Messerspitze' täglich, wird man das eh nicht abwiegen, sondern immer eher eben die Spitze (eher zweites Foto) dosieren.

Bei akuten Erkrankungen kann man unbedenklich die tägliche Dosis verdoppeln, bis die schlimmsten Symptome nachlassen.


Zugvogel
 
Syvell

Syvell

Forenprofi
Mitglied seit
19. September 2011
Beiträge
1.070
Ort
Schleswig Holstein
Diese Frage habe ich mir auch schon gestellt. :oops:

Auch wie "gehäuft" diese Messerspitze dann sein soll/darf. :rolleyes:
 
doublecat

doublecat

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2011
Beiträge
5.431
Ort
NRW
Wikipedia meint, 1 Msp sind ungefähr 0,1 - 0,5 g Pulver

danke dir. aber das ist ja das problem: ungefähr 0,1 - 0,5 g. und zwischen 0,1g und 0,5 g liegt doch schon wieder ein riesenunterschied.

Bei diesem Propolispulver ist es nicht tragisch, wenn die Milligramm nicht so exakt eingehalten werden; bei der Angabe '1 Messerspitze' täglich, wird man das eh nicht abwiegen, sondern immer eher eben die Spitze (eher zweites Foto) dosieren.

Bei akuten Erkrankungen kann man unbedenklich die tägliche Dosis verdoppeln, bis die schlimmsten Symptome nachlassen.


Zugvogel

danke :)
das wusste ich so nicht und das hilft mir weiter.
heute haben meine miezen sowieso erstmal eine mini-messerspitze bekommen, um zu sehen, ob sie das propolis-pulver vertragen.
und ab morgen werde ich dann etwas großzügiger sein und mache mir einfach nicht mehr so viele gedanken um diese blöde messerspitze :oops:
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
danke dir. aber das ist ja das problem: ungefähr 0,1 - 0,5 g. und zwischen 0,1g und 0,5 g liegt doch schon wieder ein riesenunterschied.



danke :)
das wusste ich so nicht und das hilft mir weiter.
heute haben meine miezen sowieso erstmal eine mini-messerspitze bekommen, um zu sehen, ob sie das propolis-pulver vertragen.
und ab morgen werde ich dann etwas großzügiger sein und mache mir einfach nicht mehr so viele gedanken um diese blöde messerspitze :oops:
Die 'blöde Messerspitze' hab ich sozusagen reingebracht. Weil auch ich nicht wußte, wieviel Katzen von Propolispulver bekommen, hatte ich kurzerhand beim Verkäufer telefonisch nachgefragt und eben genau diese Auskunft bekommen.

Mittlerweile habe ich noch mehr Informationen (und eigene Erfahrungen) zu Propolis allgemein und zu der Dosierung insbesondere. Daher auch der Hinweis, daß P. bei Akuterkrankungen doppelt hoch dosiert werden kann.


Zugvogel
 
Musepuckel

Musepuckel

Forenprofi
Mitglied seit
13. Juli 2011
Beiträge
13.105
Alter
53
Ort
In Katzenhausen
Ist vielleicht ne blöde Frage,aber warum gibt man keine Propolis Globuli,da kann man doch ganz genau dosieren?
 
doublecat

doublecat

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2011
Beiträge
5.431
Ort
NRW
Die 'blöde Messerspitze' hab ich sozusagen reingebracht. Weil auch ich nicht wußte, wieviel Katzen von Propolispulver bekommen, hatte ich kurzerhand beim Verkäufer telefonisch nachgefragt und eben genau diese Auskunft bekommen.

Mittlerweile habe ich noch mehr Informationen (und eigene Erfahrungen) zu Propolis allgemein und zu der Dosierung insbesondere. Daher auch der Hinweis, daß P. bei Akuterkrankungen doppelt hoch dosiert werden kann.


Zugvogel

gut zu wissen! zu manchen naturheilkundlichen mitteln ist es echt schwer, halbwegs vernünftige dosierungsempfehlungen für katzen zu bekommen.

Ist vielleicht ne blöde Frage,aber warum gibt man keine Propolis Globuli,da kann man doch ganz genau dosieren?

ich bin ja auch ein fan der homöopathie. aber das ist ein ganz anderer ansatz, ob man das mittel pur gibt oder homöopathisch aufbereitet. die wirkung ist dann auch unterschiedlich.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #10
Ist vielleicht ne blöde Frage,aber warum gibt man keine Propolis Globuli,da kann man doch ganz genau dosieren?
Mit Homöopathie bin ich sehr zurückhaltend, gebe sie generell nur auf Anweisung des Arztes (klassische Homöopathie).
Ich bin überzeugt, daß Globuli ebenso gut helfen, nur würde ich sie nicht empfehlen, dazu fehlt mir bei dem jeweiligen Tier IMMER das Arzneimittelbild - und ohne das ist es fast nicht möglich, Homöopathie angemessen zu geben.


Zugvogel
 
A

AnBiMi

Forenprofi
Mitglied seit
8. Dezember 2010
Beiträge
2.964
  • #11
Ich glaube, Musepuckel ging es wohl nicht um eine homöopathische Aufbereitung, sondern um eine einheitliche Größe / Form für Propolis, damit die Dosierungen leichter verständlich sind.

Also ungefähr so: 1 Kügelchen / Tablettchen / Körnchen / Tropfchen / was auch immer = soundsoviel Milligramm Propolis.

Beispieldosis: 3 Kügelchen / Tablettchen / Körnchen / Tröpfchen / was auch immer morgens und abends über soundsoviel Tage

Eine vorgegebene Form (Kügelchen / Tablettchen / Körchen / Tröpfchen / was auch immer), also kein Pulver, dass ja eigentlich keine feste Form hat, lässt sich besser in Dosisvorschlägen ausdrücken als 1 Messerspitze.

Musepuckel, sollte ich Dich missverstanden haben, berichtige mich bitte! ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Musepuckel

Musepuckel

Forenprofi
Mitglied seit
13. Juli 2011
Beiträge
13.105
Alter
53
Ort
In Katzenhausen
  • #12
Ja genauso meinte ich das.
 
Lily

Lily

Forenprofi
Mitglied seit
24. Mai 2010
Beiträge
1.608
  • #13
Ich geb inzwischen nur noch Propolistropfen, das find ich viel praktischer als das Pulver. Es schmeckt auch wesentlich besser. Ich verwende das von natur-propolis.de, dass ist sehr konzentriert, und völlig ohne Alkohol.
Ich finde es ist ein Arzneimittel, ich verwende es daher nicht einfach so regelmäßig, sondern nur bei Bedarf um die Gesundheit zu unterstützen.
Bei mir selbst nehm ich zur Abwehr von Erkältungen (wenn man am Anfang merkt, dass eine Erkältung nahen könnte) täglich 5 mal 3 Tropfen, oder 4 mal 4 Tropfen oder 3 mal 5 Tropfen (jeweils mit einem halben Teelöffel kaltgeschleudertem Honig, den auf der Zunge zergehen lassen und in kleinen Schlucken schlucken). Jenachdem wies mir zeitlich passt.
Bei Katzen nehm ich 2 mal täglich je 1 Tropfen. Oder wenns schlimmer ist auch noch öfters täglich.

Wenns über dem Futter nicht klappt dann kann man den Tropfen in einen kleinen Klecks Honig, Quark, oder Streichwurst verrühren und den aufs Fell schmieren. Die Katze schleckt den Klecks dann auf.
 

Ähnliche Themen

*BUBABEN*
Antworten
11
Aufrufe
11K
eyla100
eyla100
P
Antworten
15
Aufrufe
3K
Plueschtier
P
M
Antworten
19
Aufrufe
6K
Fida
E
  • Sticky
  • Eloign
  • Barfen
Antworten
17
Aufrufe
91K
SiRu
F
Antworten
8
Aufrufe
8K
F

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben