Problemkatze

  • Themenstarter Mimi9889
  • Beginndatum
  • Stichworte
    hungerstreik kein nassfutter trofu
M

Mimi9889

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. April 2013
Beiträge
4
Hallo ihr Lieben,
bin das erste Mal in so einem Forum unterwegs und daher noch was unerfahren:glubschauge:
Ich muss mir mal etwas Kummer von der Seele reden, hab's etwas schwer mit meiner Miez...
Ich hab sie aus schlechter Haltung, sie konnte mit 10 Wochen noch nicht richtig fressen, trank nur Katzenmilch, ein Wunder, dass ich sie gepäppelt bekommen habe.
Sie leidet an einer Autoimmunerkrankung und muss ständig behandelt werden. Das bekomme ich auch soweit ganz gut gebacken, habe die Sache im Griff...
Was mir schwer zu schaffen macht ist die Tatsache, dass die Kleine einfach nicht "richtig" frisst. Sie frisst nur und absolut ausschließlich Trockenfutter. Und damit meine ich, dass sie das Futter nicht mehr anrührt, sollte dort auch nur ein Quäntchen anderes dran/drin sein als ihr geliebtes Trofu. Selbst ein paar Wassertrofen zum anfeuchten sorgen dafür, dass sie in Hungerstreik tritt. Ich meine, sie hat Mörderhunger, aber rührt einfach nichts anderes an, als wäre es Gift für sie. Seit einem halben Jahr probiere ich jetzt schon, sie zum Nassfutter zu bekommen. Ich habs mit jeder Sorte Nassfutter probiert, gemischt mit Trofu, Trofu aufgeweicht, versucht, ihr Frischfleisch zu geben.
Das kann doch echt nicht wahr sein. Ich hab schon hunderte € zum Fenster rausgeworfen, nichts klappt. Dabei ist reines Trofu doch so nierenschädlich...:(
Sie trinkt sehr viel, hat auch was Trockenfutter angeht einen super Appetit. Ich füttere nur Select Gold Kitten, nichts minderwertiges ausm Supermarkt, aber trotzdem ist es Trofu... vllt hat ja jemand das gleiche Problem und kann mich was trösten... oder ähnliche Erfahrungen gemacht. Ich weiß nicht, ob ich einfach akzeptieren soll, dass sie nichts anderes frisst. Ich hab ihr auch eine Zeit lang nur Nassfutter hingestellt, dann hat sie 2(!) Tage einfach nichts gefressen. Das ist total gefährlich, nachher bekommt sie ne Fettleber oder sowas... natürlich gebe ich ihr dann schlussendlich doch wieder ihr Trofu, damit ihre Leber keine Probleme macht, gefährde dabei aber ihre Niere-.- echt ein schmaler Grat, freue mich über jede Antwort, vielen Dank
 
Werbung:
HappyKerky

HappyKerky

Forenprofi
Mitglied seit
5. Januar 2010
Beiträge
10.963
Alter
39
Ort
NRW
Warst du mal mit ihr beim Tierarzt? Eventuell hat sie etwas an den Zähnen.

Wie alt ist sie jetzt?
 
M

Mimi9889

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. April 2013
Beiträge
4
Hallo HappyKerky,
ich bin Stammgast beim TA, er meinte er weiß nichts mehr-.- Seit nem halben Jahr versucht der, mir da zu helfen, zuletzt meinte er "Zwangsernährung" da hab ich aber n Stop gesetzt. Die kleine Miu ist jetzt etwas über ein halbes Jahr alt, nicht kastriert, soll kommen, sobald sie so ca. 1 Jahr alt ist.
 
HappyKerky

HappyKerky

Forenprofi
Mitglied seit
5. Januar 2010
Beiträge
10.963
Alter
39
Ort
NRW
Wieso erst dann? Ist sie krank? Mit einem halben Jahr sollte man Katzen kastrieren lassen.
 
Labahn

Labahn

Forenprofi
Mitglied seit
17. Juli 2012
Beiträge
6.958
Gegen was richtet sich die Autoimmunerkrankung denn? Wie wird die arme Maus behandelt?

Wie hast du das TroFu angefeuchtet? Vielleicht könntest du es hauchzart mit einer Wassersprühflasche versuchen? Mag sie vielleicht Rohfleisch?

Kastrieren würde ich sie auch schon jetzt. Jede Rolligkeit ist eine Qual für sie und erhöht die Gesundheitsrisiken.
 
Eleja

Eleja

Forenprofi
Mitglied seit
17. November 2011
Beiträge
1.238
Von mir auch noch zwei Fragen:

Was für eine Autoimmunkrankheit hat sie denn?

Hast du noch mehr Katzen oder ist sie alleine bei dir?
 
M

Mimi9889

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. April 2013
Beiträge
4
Sie hat die Autoimmunerkrankung und während der Cortisonbehandlung soll sie lt Tierärzten nicht kastriert werden. Auch wurde mir von einigen Quellen gesagt, dass man warten sollte, bis sie ausgewachsen ist (1Jahr). Aber da sagen halt viele was anderes, man kann sich auf nichts verlassen. Pro Tierarzt eine andere Meinung...
 
Labahn

Labahn

Forenprofi
Mitglied seit
17. Juli 2012
Beiträge
6.958
Sie hat die Autoimmunerkrankung und während der Cortisonbehandlung soll sie lt Tierärzten nicht kastriert werden. Auch wurde mir von einigen Quellen gesagt, dass man warten sollte, bis sie ausgewachsen ist (1Jahr). Aber da sagen halt viele was anderes, man kann sich auf nichts verlassen. Pro Tierarzt eine andere Meinung...

Das mit dem Warten ist eine überholte und wissenschaftlich eindeutig widerlegte Ansicht.

Ich muss trotzdem nocheinmal wegen der Erkrankung fragen. Auf was reagiert sie denn? Und was wird neben der Cortisonbehandlung unternommen?
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Mimi9889

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. April 2013
Beiträge
4
Bis jetzt ist nicht genau raus, was sie hat. Ich finde, die Sache sieht mehr wie ein Pilz aus, jedoch die Laborwerte des TA belegen etwas wie eine Schuppenflechte. Das soll wohl bei Stress ausbrechen, genaueres erfahre ich heute um 16 Uhr, da bekomme ich eine Salbe mit und hoffentlich mal was handfestes... Dieses ewige rumgeeier macht mich kirre...
Sie bekommt wohl auch heute Antibis gespritzt, da sich Keime in den Wunden an den Ohren angesammelt haben.
Ich telefoniere schon die ganze letzte Woche mit Tierärzten aus Köln, werde wohl auch mal wechseln, mir kommt das alles doch was spanisch vor.
Ich hatte auf Allergie und/oder Pilz getippt und was macht der: Laboruntersuchung für über 100€ anstatt mal nen Allergietest zu machen. Ich gebe im Monat für die Katze fast so viel aus wie für meine Miete und keiner kann ihr helfen? Kann ja nicht sein...
Und nie mal ein konkretes Ergebnis. Einfach auf gut Glück behandeln? Na toll...
 
HappyKerky

HappyKerky

Forenprofi
Mitglied seit
5. Januar 2010
Beiträge
10.963
Alter
39
Ort
NRW
  • #10
Hmm, das klingt ein bisschen so, als wüsste der TA nicht, was es ist und behandelt ins Blaue. Du hast Recht damit, eine zweite Meinung einzuholen.
 

Ähnliche Themen

LexieHexi
2 3
Antworten
42
Aufrufe
13K
Katjanowok
Katjanowok
zizi
Antworten
20
Aufrufe
656
Cat_Berlin
Cat_Berlin
K
Antworten
55
Aufrufe
918
Amalie
carey
Antworten
11
Aufrufe
3K
Winged Hussars
W

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben