Problemkater Durchfall / Erbrechen

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
S

Schmusies

Benutzer
Mitglied seit
5. Juni 2016
Beiträge
45
Hallo zusammen

Nachdem ich mich hier schon durch einige Beiträge gelesen habe, habe ich mich entschlossen nun doch selber unser Problem zu schildern.

Wir haben Mitte April einen 9-Monate jungen Kater übernommen. Er wird nur in der Wohnung gehalten. Als wir ihn übernommen hatten, hatte er einen starken Befall mit Ohrmilben. Der ist nun behandelt. Der Kater ist kastriert und geimpft.
Von Trofu bekommt er Durchfall. Gourmet Gold verträgt er super.
Da wir ihn nicht alleine halten wollten, haben wir nach einer Zweitkatze geschaut.

Mitte Mai haben wir dann einen Siam-Kater dazu geholt, der ebenfalls 9-Monate alt ist. Er hatte Giardien, wurde behandelt und auf negativ getestet. Leider hat es vom ersten Tag bei ihm mit Durchfall angefangen.
Wir haben dann Animonda Huhn + Reis gefüttert, etwas Heilerde untergemischt. Dazu Bacticel, um die Darmflora aufzubauen.
Dann wurde es etwas besser und wir haben ihn kastrieren lassen. Das ist alles gut gegangen.
Dann haben wir zu Huhn + Reis Cattovit Sensitiv langsam dazu gemischt.
Immer noch alles prima. Dann Cattovit Sensitiv und 1x Animonda sensivitiv Lamm + Reis. Dann hat er so schwer erbrochen, dass zum Schluss blutiger Schleim dabei war. Und wieder dünner Durchfall.
Wir waren beim TA, welcher etwas gegen das Erbrechen gespritzt hat und Antibiotika, da er wohl auch stark nach Eiter aus dem Maul gerochen hat.
Dazu haben wir Trofu von Royal Canin erhalten, welches extra für Durchfallkatzen ist.
Das war diese Woche am Dienstag. Am Donnerstag hat er nochmal Antibiotika bekommen. Er wurde auch nochmal auf Giardien getestet - der Befund war negativ. Der Durchfall ist komplett weg und das Erbrechen war auch weg...

Bis heute morgen wieder kurz nach dem Fressen von Trofu RC 6x hintereinander erbrochen.
Also er hat gefressen und dann Wasser getrunken und ca. 10-20min später ging es los. Zum Glück ohne Blut.
Da er mega hungrig ist, gebe ich ihm nun halb- bis stündlich ein paar Brocken vom Trofu und warte ab, ob er das behält...
Bis jetzt ist es okay. Getrunken hat er auch schon wieder...
Von der Vorbesitzerin habe ich nun erfahren, dass sie nur Aldi Trofu (das günstigste) gefüttert hat und er das ohne Probleme vertragen hätte.
Der TA meinte noch, er müsste unbedingt zunehmen, er hat kaum reserven...

Nun meine Fragen:
- soll ich beim TA noch eine Blutuntersuchung machen, weil er schon wieder erbrochen hat? Habe in Foren gelesen, dass es bei jungen Katzen kaum Erkrankungen von Nieren, Leber oder anderen Organen sind...
- soll ich so weiter füttern und hoffen, es wird besser?
- soll ich das Aldi Trofu holen und testen, ob er es vielleicht wieder verträgt?
- kann es sein, dass die beiden Kater zu sehr toben und der Siam einfach mehr Ruhe braucht?
- soll ich die beiden häufiger trennen?

- Kater 1 bekommt von Trofu (bei allen bisher getesteten Sorten) immer Durchfall. Kater 2 scheint nur Trofu zu vertragen. Wie bekomme ich die beiden den langfristig auf einen Nenner?

Langsam wird die ganze Sache auch ziemlich teuer - ständig neues Futter probieren, ständig TA und das bei zwei Katern. :-(

Bin schon am überlegen, den Kater wieder abzugeben, da ich nicht weiss, wie sich die ganze Sache entwickelt und wie ich das auf Dauer stemmen soll (zeitlich, finanziell). Das wäre aber wirklich letzte Option, da er wirklich sonst ein ganz toller Schatz ist!

Ansonsten ist er munter, spielt, tobt mit dem anderen Kater...

Was kann es noch für Ursachen / Auslöser haben?

Bin dankbar für Hilfe / Ideen.

Lg von den Schmusies
 
Werbung:
M

Maja19999

Benutzer
Mitglied seit
1. Mai 2016
Beiträge
43
ich kann dich voll verstehen wenn du den Kater wieder abgeben willst.

Meine beiden haben seit 7 Monaten fast Durchfall und jeder Tierarzt ist ratlos...

ich werde die beiden auch abgeben denn finanziell geht nichts mehr..was soll man da tun wenn nichts hilft :(

wir haben alles testen lassen, waren paar negative Bakterien also hämolysierende E coli und clostridien aber das ist nix was man behandeln muss außer mit Darmaufbau.
 
A

Anja.W

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. April 2016
Beiträge
11
Gerade Erbrechen und Durchfall kann sehr viele Ursachen haben...ich würde beim ta ein Blutbild machen lassen auf jeden Fall, das ist meist sehr aussagekräftig bzw können dann bestimmte Sachen ausgeschlossen werden! Der blutige Schleim würde mich Sorgen bereiten, dass zeigt schon das durch das ganze übergeben der Magen-Darm-Trakt extremst gereizt ist!
Hat der ta gesagt woher dieser eitrige Geruch stammen soll?

Bei meiner letzten Katze hat sich nach langem hin und Her rausgestellt, dass sie einen Tumor im Dickdarm hatte und sie wurde auch nur 1 Jahr alt. Wirklich diagnostiziert werden könnte dies erst in einer op nachdem das im Ultraschall nicht gut zu erkennen war... Das zeigt leider dass auch junge Katzen nicht vor organerkrankungen geschützt sind!

Hast du den Kater aus privater Haltung oder einem Tierheim? Vll kann man sich bzgl der Kosten mit demjenigen einigen?!
Bzgl des Futters, kannst du die beiden getrennt füttern? Ein ständiger futterwechsel bei sowieso schon stark gereizten Magen ist nicht gut! Hier eignen sich leicht verdauliche Futtersorten, Huhn +Reis ( meine ta hatte bei meinen jetzigen Katzen, als die sich ständig übergeben haben, empfohlen den beiden naturjogurt und gekochtes Huhn anzubieten. Würde aber erst diesen blutigen Schleim abklären lassen)
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Schmusies

Benutzer
Mitglied seit
5. Juni 2016
Beiträge
45
Hallo Maja

wie alt sind denn deine Katzen?
Ich hoffe mal noch auf Besserung...
Zum Abgeben braucht er aber wenigstens wieder eine stabile Phase...
So kann ich den auch nicht weitervermitteln...

Wir hatten einen Kater 15 Jahre lang... Zum Schluss ist er ziemlich krank geworden... aber sonst war er immer fit...
Als wir ihn bekommen haben mit 4 Monaten, hat er auch viel Durchfall gehabt. Das haben wir dann in Griff bekommen mit Trofu von Nutro (gibt es glaub nicht mehr). TA konnte mir damals auch nicht weiter helfen. Hat nur gemeint, Tatar füttern. Hab dann auch alle möglichen Futtersorten durchprobiert...
Er hat auch immer zum Erbrechen geneigt und auch nur Pastete als Nafu vertragen... sobald mit Sosse, ging das nicht mehr. Am besten war Miamor als Futter für ihn.

Aber bei dem jungen Siam bin ich wirklich ratlos und auch langsam überfordert... auch damit, immer beide Kater getrennt füttern zu müssen...
 
S

Saphira15

Forenprofi
Mitglied seit
6. Mai 2015
Beiträge
4.205
Ort
Berlin
Ich bin völlig sprachlos, dass hier die Katzen abgegeben werden, weil sie krank sind...
Wenn man sich Katzen kauft, muss man auch Polster haben für Krankheiten.

Wo hast du den Siam her?
Und die Kotprobe die ihr habt machen lassen war dann negativ auf Giardien?
Wart ihr bei einem anderen TA?
Was ist die Ursache für den Geruch aus dem Maul?
Blutbild wurde noch nicht gemacht?

Zum füttern würde ich einen FutterAutomaten kaufen, die geben das Futter dann nur per Chiperkennung frei
 
S

Schmusies

Benutzer
Mitglied seit
5. Juni 2016
Beiträge
45
Hallo Anja

Der TA meinte, dass es bei starkem Erbrechen schon mal passieren kann. Bevor ich zum TA bin, hat der Siam von drei Uhr nachts bis morgens um halb acht ständig erbrochen...

Ich füttere heute über den Tag verteilt kleine Portionen und schaue, dass er Ruhe hat und nicht tobt.
Bis jetzt ist noch alles drin, was aber nichts zu sagen hat... :-/

Die Vorbesitzerin war wohl mal mit ihm in der Tierklinik, bevor sie rausgefunden haben, dass er Giardien hat. Ich warte noch auf die Ergebnisse von dort. Ist aber letztes Jahr gewesen...

Hab ihn aus privater Haltung. Denke nicht, dass die sich noch an den Kosten beteiligen möchten...

Der TA hat wegen dem Geruch nichts gesagt. Ist auch eine Gemeinschaftspraxis und bin jedesmal bei jemand anderem... vorher war das nicht so... überlege auch, mir einen neuen TA zu suchen...
 
S

Schmusies

Benutzer
Mitglied seit
5. Juni 2016
Beiträge
45
Hallo Saphira

Möchte ihn gerne behalten und habe auch Polster für TA-Kosten gerechnet... Aber nach schon bisher für beide Katzen 380 Euro Ausgaben für TA, schwindet das halt langsam auch... :-(

Beide werden getrennt gefüttert, was sich ziemlich kompliziert gestaltet. Da ja der eine kein Trofu darf und der andere kein Nafu...

Geimpft ist der Siam übrigends auch noch nicht...

Der Siam ist aus privater Haltung (ca. 200km von uns weg)

Kotprobe wurde von meinem TA hier am Ort auf Giardien auf negativ getestet.
Der Test davor war Ende Dez. 15

Blutbild wollte der TA nicht machen, da er wohl noch keine Veranlassung dafür sah. Hab von der Vorbesitzerin noch die Test der Tierklinik, wo sie waren, angefordert. Hoffe diese morgen zu bekommen, damit wir nicht wieder bei Null anfangen müssen...

Wenn das längerfristig so mit dem Füttern ist, habe ich mir da mit dem Futterautomaten auch schon überlegt.

Ich glaub die Vorbesitzerin hat ihn wegen dem Durchfall abgegeben und mir da nicht in allem die Wahrheit gesagt... kann ihr da nicht mal böse sein...
 
S

Saphira15

Forenprofi
Mitglied seit
6. Mai 2015
Beiträge
4.205
Ort
Berlin
Ich bin jetzt schon total angefressen, wenn die Vorbsietzerin den armen Kerl wegen dem Durchfall abgegeben hat.

Der arme Kerl hat ewig Durchfall und kotzt die ganze Zeit.
Ihm geht es anscheinend sehr sehr schlecht und wird durch die Gegend gereicht.
Wahrscheinlich von einem Vermehrer, viel zu früh von der Mutter weg....
Helft dem armen Kerl und lasst ihn von einem Spezialisten durchchecken
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Maja19999

Benutzer
Mitglied seit
1. Mai 2016
Beiträge
43
meine beiden sind 9 Monate alt der Durchfall geht seitdem sie 4 Monate sind.

naja was soll man machen wenn nichts hilft und kein Tierarzt mehr Rat weiß? Zu
einem neuen Tierarzt gehe ich auch nicht mehr weil der wieder alles von vorne anfängt.

Habe zwar Versicherung bei Allianz aber die wollen nix zahlen weil die Leistung erst ab Anfang Mai in Kraft trat und sie meinen die krankheit war schon da.

Man kann ja auch nichts ausgeben was man nicht hat und soviel Geld habe ich nun nicht mehr..zuviele kosten bisher.

Diese ganzen Darmtests usw bringen gar nix, haben wir so oft gemacht....

ich soll nur Trockenfutter geben oder Huhn mit Reis....aber hilft auch nix
 
Paty

Paty

Forenprofi
Mitglied seit
11. Juni 2010
Beiträge
12.535
Alter
61
Ort
LKR NEA
  • #10
Habt ihr schon eine Auschlussdiät gemacht?
 
S

Schmusies

Benutzer
Mitglied seit
5. Juni 2016
Beiträge
45
  • #11
@Saphira

Ja, leider kam er zu früh von der Mutter weg. :-(
Die Vorbesitzerin hat ihn wohl von Russen bekommen...

Aber das ganze habe ich auch erst so nach und nach erfahren.

Sie sagte, sie hätte ihn geschenkt bekommen und kann ihn aber nicht behalten, weil sie sonst nur Freigängerkatzen hat und er nur was für die Wohnung ist.
Wir fanden, er passt altersmässig und vom Character her zu unserem Kater.
Klappt auch sonst gut mit den beiden...

ohje... deine Antwort macht mich nicht gerade hoffnungsvoll, dass wir das in den Griff bekommen... ich möchte dem Kleinen gerne helfen, aber wie ich das finanziell machen soll auf Dauer ist auch noch nicht geklärt... :-(

@Maja
Kann Dich so gut verstehen!
Der TA meinte auch, man kann viel testen, aber letztlich unterscheidet sich die Therapie dann auch nicht so arg von der anderen...

@Paty
Wie geht so eine Diät? Das Trofu von RC scheint okay zu sein... jedenfalls war es das von Dienstagabend bis heute morgen... :-/
TA meinte Allergien kommen bei so jungen Katzen eher nicht vor und könnte ausgeschlossen werden. Hab noch gefragt, warum der andere Kater kein Trofu verträgt. Meinte der TA, kann er sich nicht erklären... super Antworten, die man da bekommt... :-( Und dafür zahlt man dann noch ein Haufen Geld... :-(
 
Werbung:
Paty

Paty

Forenprofi
Mitglied seit
11. Juni 2010
Beiträge
12.535
Alter
61
Ort
LKR NEA
  • #12
Das Trockenfutter von RC ist besseres Hühnerfutter und gehört so gar nicht in eine Katze und wenn die Katze dann auch noch Darmprobleme hat dann wird der Durchfall davon nicht besser sondern das Trockenfutter trocknet den Kot aus - sprich - das Trockenfutter entzieht dem Körper Wasser.

Trockenfutter gehört in eine Katze bestenfalls als Leckerlie. Katzen sind Wüstentiere und nehmen ihre Flüssigkeit übers Futter auf.

Wenn du wissen willst wieviel Wasser deine Katze trinken müßte um den Wasserhaushalt und die Versorgung der Nieren aufrecht zu erhalten kannst du folgenden Test machen: Weich einfach mal die Menge des Trockenfutters die dein Kater täglich frisst in Wasser ein - solange bis es kein Wasser mehr aufnimmt. Dann weißt du wieviel dein Kater trinken müßte am Tag

Auschlußdiät wird mit sortenreinem Futter oder Fleisch gemacht - möglichst eine Tierart die er noch nicht gefressen hat wie Pferd oder Strauß
Dann wenn der Darm eine Weile stabil ist kommt der erste Zusatz wie eine andere Fleischart usw. dazu - das wieder für einige Tage um zu sehen wie die Katze darauf reagiert. Und so geht man weiter vor bis man den Erreger für die Allergie gefunden hat
 
Paty

Paty

Forenprofi
Mitglied seit
11. Juni 2010
Beiträge
12.535
Alter
61
Ort
LKR NEA
  • #14
Viele Tierärzte unterstützen auch bei Auschlußdiäten
 
Samra

Samra

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. Februar 2015
Beiträge
736
Ort
NRW
  • #15
Hallo,

viele Katzen reagieren auch allergisch auf Reis und andere Getreidearten.
 
M

Maja19999

Benutzer
Mitglied seit
1. Mai 2016
Beiträge
43
  • #16
Rohfleisch fressen meine zb gar nicht und tierarzt sagt das wäre auch nichts weil die so empfindlich sind

Diese ganzen Tests sind super teuer und im Endeffekt hat es uns gar nichts gebracht ;)

Der Durchfall ist dennoch trotz vieler teuerer Tests und Mittel...


Wenn das mal chronisch ist kriegt man das wohl auch lt Tierärzten kaum weg
 
Zuletzt bearbeitet:
Paty

Paty

Forenprofi
Mitglied seit
11. Juni 2010
Beiträge
12.535
Alter
61
Ort
LKR NEA
  • #17
Rohfleisch fressen meine zb gar nicht und tierarzt sagt das wäre auch nichts weil die so empfindlich sind

Das verstehe ich jetzt nicht ganz? Überleg doch mal was Katzen draußen fressen - meinst du die haben einen kleinen Kocher dabei und kochen oder grillen die Mäuse und Vögel vorher?

Der Einzige für den Trockenfutter einen Vorteil hat ist dein Tierarzt - zum Einen weil er dir den Schrott völlig überteuert verkauft und zum Anderen weil deine Katze früher oder später Nierenschäden bekommt
 
M

Maja19999

Benutzer
Mitglied seit
1. Mai 2016
Beiträge
43
  • #18
ja draußen, aber meine Katzen sind nicht draußen und weil sie ja schon auf Futter das viel Fleisch enthält sofort Durchfall kriegen geht es nur mit Spezialfutter.

Mag sein dass Katzen die draußen sind viel abgehärteter sind und alles fressen können, meine leider nicht da super darm emfpindlich

Nein ich kaufe das Trockenfutter nicht vom Tierarzt. Er verdient daher gar nichts daran.


Meine Katze die ich vorher hatte hat nur Nassfutter gefressen und ist mit 6 Jahren an Nierenschäden gestorben, also erzähl mir bitte nicht da käme vom Trockenfutter.
 
Paty

Paty

Forenprofi
Mitglied seit
11. Juni 2010
Beiträge
12.535
Alter
61
Ort
LKR NEA
  • #19
Glaub mir ich weiß wovon ich spreche - ich habe einen 9 Jahre alten Allergiekater.

Er hat die Allergien seit er ein Kitten ist - er verträgt Frischfleisch super, fängt Mäuse, bekommt nur hochwertiges Nassfutter usw. klar muss ich gut auf die Zusammensetzung achten aber dann ist das gar kein Problem

Klar können auch andere Katzen Nierenprobleme bekommen aber Trockenfutter verstärkt das einfach noch mehr

Mach doch einfach mal den Test mit dem eingeweichten Trockenfutter und dann überleg ob dein Kater genug trinkt

Und ja - einen Allergiekater auf hochwertiges Nassfutter, Frischfleisch und BARF umzustellen macht viel Arbeit und Mühe
 
Havanna=^^=

Havanna=^^=

Forenprofi
Mitglied seit
30. April 2013
Beiträge
5.300
Ort
Marburg
  • #20
Schmusies, bitte ignoriere Maja einfach. Oder lies dir mal durch, was sie sonst so von sich gibt.

Ihrem Kater geht es mit Durchfall ja so supertoll, denn er hat das ja schon immer und man kann halt nichts machen:rolleyes:
Katzen brauchen unbedingt Reis ( als reine Fleischfresser ;) )
Eine Kotprobe abgeben ist Unsinn, da es Geld kostet.
Hautpilz lässt man auch nicht behandeln, das ist viel zu teuer. Stattdessen tritt die Wunderheilung ein, wenn man im Forum darauf angesprochen wird :rolleyes:
Und jetzt möchte sie die Katzen bald abgeben. (Was vermutlich das beste ist, das den armen Tieren passieren kann).

Bitte lass dir Tipps von wirklich erfahrenen Usern geben und nicht von einer Person, die entweder ein Troll ist oder einfach aus Geldgier auf die Gesundheit ihrer Tiere pfeift.

Eine Ausschlussdiät sowie ein großes Blutbild sind bei deinem Kater ein guter Anfang :)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Nicky_1
Antworten
7
Aufrufe
17K
Nicky_1
Nicky_1
E
Antworten
23
Aufrufe
4K
Elain1301
E
C
Antworten
11
Aufrufe
45K
snow1
S
F
Antworten
17
Aufrufe
4K
Felidos
F

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben