Probleme mit neuem Kater und alten Katzen

V

Veddi1995

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17. September 2019
Beiträge
5
Hallo Leute,

Wir haben folgendes Problem. Wir haben 5 Katzen. Die Mutter und Ihre 4 Kinder. Sie sind alle um die 10 Jahre alt. Nun verstarb dieses Jahr eine der Katzen und wir schafften uns einen neuen roten Kater (8 Jahre) an. Wir haben viel Zeit und Aufmerksamkeit in die Eingewöhnung gesteckt. Nun sind mittlerweile 3 Monate vergangen und unsere Katzen vertragen sich nicht mit dem neuen Kater. Er bleibt meistens in der Küche auf dem Tisch oder in der oberen Etage. Er kackt oft auf die Couch oder das Bett. Und in der Küche wird auch auf den Tisch gepinkelt. Generell wird in letzter Zeit sehr oft irgendwo hin gepinkelt. Ob nun von unseren Katzen oder dem neuen Kater. Die Katzenmutter hat am meisten Probleme mit dem Neuankömmling. Die Streitereien sind echt heftig und obwohl die anderen Katzen meistens kein Interesse an dem Kater zu haben scheinen, kracht es da auch des öfteren. Ich vermute es liegt daran, dass die 4 Katzen zuvor jahrelang zusammen gelebt haben und vielleicht gar nicht mit anderen Katzen können. Wir wollen jetzt einen Tiertherapeuten konsultieren. Habt ihr Tipps oder ähnliche Erfahrungen? :sad:
 
Werbung:
Grinch2112

Grinch2112

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. Dezember 2018
Beiträge
1.892
Ort
61231 in Hessen
Was mir als erstes einfällt, wie viele Katzenklos sind vorhanden, sind sie offen, oder mit Haube, sind evtl auch verschiedene Streus drin, falls der neue das vorhandene nicht mag und sind die Katzenklos gut auf der gesamten Fläche verteilt, so dass sich die Katzen nicht ständig beim Klogang in die Quere kommen.

Man sollte ohnehin immer ein Katzenklo mehr als Anzahl der Katzen haben. Heißt bei 4 Katzen 5 Klos, bei 5 Katzen 6 Klos und so weiter. Viele Katzen mögen keine Hauben, manche haben sie jahrelang akzeptiert und mögen sie plötzlich nicht mehr. Also wenigstens ein paar ohne Hauben anbieten, falls nicht schon vorhanden. Und dann kann es natürlich sein, dass der neue Kater anderes Katzenstreu bevorzugt. Am beliebtesten ist wohl feinkörniges gut klumpendes Betonitstreu ohne Duft und auch ohne Klodeo.

Das musstest du mal ausprobieren, falls das nicht alles schon bei euch so ist. Ansonsten kannst du, um deine Zusammenführung etwas zu entspannen dir noch Feliway Friends Stecker zulegen und verteilen. Die bewirken keine Wunder, aber sie unterstützen meist. Und da du schon eine relativ große Katzengruppe hast und alle schon ein gewisses Alter haben, ist denke ich eine Zusammenführungszeit von 3 Monaten noch keine Zeit. Das braucht wohl noch ein bisschen mehr Geduld. Eigentlich sollte man sowas besser mit Gittertür machen und die Tiere erst versuchen zusammen zu lassen, sobald wirklich alle sich entspannt gegenüber an der Gittertür begegnen.
 
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
6.389
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
Es wäre schön, wenn du den Fragebogen Unsauberkeit ausfüllen würdest.
Dann haben wir einen besseren Überblick über die Situation.
 
V

Veddi1995

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17. September 2019
Beiträge
5
@Grinch2112

Also die Unsauberkeit ist ja jetzt nicht direkt das Problem, sondern eine der Folgen. Unsere Katzen haben alle ihr eigenes Klo. Diese werden auch täglich gereinigt. Die Katzen gehen aneinander vorbei nur wird er sehr unruhig wenn die anderen in er nähe sind. er frisst neben den anderen Katzen. ins Wohnzimmer und auf den Balkon will er gar nicht. nimmt man ihn hoch faucht er gleich.

Fragebogen Thema Unsauberkeit


Die Katze/Kater der/die unsauber ist
- Geschlecht: männlich
- kastriert (ja/nein), wenn kastriert wann: ja
- Alter: 8
- im Haushalt seit: 3 Monaten
- Gewicht (ca.): ka
- Größe und Körperbau: Mittelgroß und normale Figur

Gesundheit
- wann war der letzte Tierarzt-Besuch: vor 3 Monaten
- wurde der Urin untersucht, wann das letzte Mal, mit welchem Befund: nein
- bisherige Erkrankungen soweit bekannt: nein

Lebensumstände
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: 5
- wie alt war die Katze beim Einzug bei dir/euch: 8
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, von privat, Tierschutzverein): haben Katze von Studentin übernommen
- Freigänger (Ja/Nein): nein
- gab es Veränderungen im Haushalt (z.B. neue Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Berufswechsel): alter Kater verstorben, neuer Kater macht Probleme
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere (spielen sie gemeinsam, kuscheln sie und putzen sich, ignorieren sie sich eher usw.): die anderen ignorieren ihn meistens aber wenn man nicht hinsieht streiten sie

Klo-Management
- wie viele Klos gibt es: 5

- wird ein Klo-Deo benutzt: nein

- wo steht das Klo bzw. die Klos (welcher Raum, an der Wand, in der Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes Katzenklo): 2 in bad, 1 auf Balkon, eins im Flur , eins im 1. stock

- mit welchem Reinigungsmittel wird das Klo gereinigt: Desinfektion und Essig
- wo ist der Futterplatz, liegt er in der Nähe der Klos, wenn ja wie nah: in der Küche

Unsauberkeit
- Wann sind die Probleme das erste Mal aufgetreten, wie lange bestehen die Probleme: vor 2 Monaten und seit dem
- wie oft wird die Katze unsauber: 1x täglich
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot:
- Urinpfützen oder Spritzer: Pfützen
- wo wird die Katze unsauber: Küche und 1. stock wo der Kater meistens seine zeit verbringt
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich, Bett usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Ecken): couch, Bett, Küchenblöcke und Wäsche
- was wurde bisher dagegen unternommen: Zimmer im 1. Stock nicht alleine betreten
 
Grinch2112

Grinch2112

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. Dezember 2018
Beiträge
1.892
Ort
61231 in Hessen
@Grinch2112

Also die Unsauberkeit ist ja jetzt nicht direkt das Problem, sondern eine der Folgen. Unsere Katzen haben alle ihr eigenes Klo. Diese werden auch täglich gereinigt. Die Katzen gehen aneinander vorbei nur wird er sehr unruhig wenn die anderen in er nähe sind. er frisst neben den anderen Katzen. ins Wohnzimmer und auf den Balkon will er gar nicht. nimmt man ihn hoch faucht er gleich.

Mir ist bewusst, dass das nicht direkt das Problem ist, aber mein Gedanke war, wenn es evtl. zu wenig Klos sind und diese alle an einem Ort stehen, dass er sich dort evtl. nicht hin traut. Aber durch den ausgefüllten Fragebogen ist mir jetzt klar, dass das nicht der Fall sein kann bei euch, sondern, dass ihr ausreichend Klos auch an ausreichenden verschiedenen Stellen zur Verfügung stellt.
 
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
6.389
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
Beim Klomanagement fällt mir auf, das dort die Streuart, die Einfüllhöhe und die Art der Klos fehlt. Das ist ein wichtiger Aspekt.
Dann wird bei Pinkelproblemen ein Klo mehr als Katzen empfohlen. Viele Katzen trennen ihre Hinterlassenschaften.

Edit: Bitte die Klos nicht mehr mit Desinfektionsmittel und Essig reinigen, das kann auch schon der Grund sein das die Katze das Klo meidet. Neutralreiniger oder Enzymreiniger nehmen.
Womit reinigst du die Pinkelstellen?
Die sollten auch mit einem Enzymreiniger gesäubert werden. Ansonsten riechen die Stellen für die Katze weiterhin als Katzenklo.
Enzymreiniger zB Biodor animal oder Simple Solution vom Fressnapf, gibt auch noch andere Anbieter.
 
Zuletzt bearbeitet:
Gnocchilli

Gnocchilli

Forenprofi
Mitglied seit
9. Mai 2019
Beiträge
1.483
Ort
Sachsen-Anhalt
Ergänzend würde ich noch hinzufügen:

Ich würde noch zwei weitere Klos aufstellen, eines davon oben, wo sich der Kater scheinbar mit am häufigsten aufhält.

Verwunderlich finde ich, dass scheinbar alle mal wild pinkeln. Da könnte ich mir schon vorstellen, dass mehr Klos helfen könnten. Evtl. wollen die jeweils anderen nicht auf das Klo gehen, das der andere schon benutzt hat :confused:
 
S

Starfairy

Forenprofi
Mitglied seit
22. Dezember 2008
Beiträge
8.179
Wie hat denn der Kater vorher gelebt, war er mit anderen Katzen zusammen? Sind deine Katzen Wohnungskatzen oder Freigänger? Und sind die anderen Katzen auch alle kastriert?

Wie hast du die Tiere aneinander gewöhnt? Und wie zeigt sich das verstehen sich nicht? Hat der neue Kater Angst vor der Mutterkatze?

Sind die anderen Katzen alles Kätzinnen, oder sind da auch Kater dabei?
 
V

Veddi1995

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17. September 2019
Beiträge
5
@Gnocchilli Nein. Es wird hier eigentlich nicht gepinkelt. Erst seit dem der neue Kater da ist. Nur er und die Mutter der anderen Katzen pinkeln. Wir haben jetzt noch ein Klo gekauft für oben. Allerdings geht der neue Kater durchaus aufs Klo. Ich sehe es ja. Aber jeden morgen ist trotzdem wieder auf die Küchenablage gepinkelt. Wenn er sich unten aufhält wo die anderen Katzen leben läuft er immer geduckt und ist sehr schüchtern. in andere Zimmer außer in die Küche geht er gar nicht. Den großen Balkon scheut er auch. Da faucht er die ganze Zeit um sich. Der Kater hat zuvor bei einer Studentin gelebt zusammen mit einer anderen Katze. Die scheinen sich auch nicht sonderlich vertragen zu haben, aber es hat geklappt. Nachdem die Mutter der Studentin erkrankte hatte die Studentin leider keine Zeit mehr sich um die Katzen zu kümmern. Vielleicht werden wir der Katze nicht gerecht. Wir sind lange weg am Tag. Die anderen Katzen stört das nicht, aber ihn.
 
V

Veddi1995

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17. September 2019
Beiträge
5
  • #10
@Starfairy

Mutter 12 Jahre
2 Söhne 11 Jahre
1 Tochter 11 Jahre
neuer Kater 8 Jahre (Rasse main coon)
 
Anna H.

Anna H.

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7. Oktober 2013
Beiträge
284
  • #11
Hallo :smile:

Also was hier auf jeden Fall noch fehlt ist eine genaue Beschreibung, was wann wo passiert. Du machst nur Andeutungen.

Wie ist er angekommen, wie habt ihr das erste Treffen gestaltet, wann ist das erste Mal klar geworden, dass es so nicht so gut läuft und was ist da passiert. wie ist das im Moment im Haushalt. Wie viel Platz haben die Katzen. Wie verhält er sich euch gegenüber? Hat er schon eine Bindung zu euch

Was ich so zwischen den Zeilen rauslese, ist dass der Kater sehr verunsichert ist . Er fühlt sich total verloren und versucht euch das zu erzählen indem er Unsauber ist.
 
Werbung:
V

Veddi1995

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17. September 2019
Beiträge
5
  • #12
@Anna H.

Er hat die ersten Wochen bei mir oben im 1 Stock verbracht. Dort hatte ich ausgiebig Zeit mich um ihn zu kümmern. Er ist sehr verschmust und verspielt. Damals ist er kaum auf die anderen Katzen gestoßen. Er sollte sich erst an die Gerüche gewöhnen. AM unteren Ende der Treppe zum 1 Stock ist seine Toilette. Er hat bis vor 3 Wochen auch noch nicht regelmäßig Wohin gepinkelt. Vor 2 Monaten haben wir dann unten die Tür geöffnet, damit sie sich alle kennehernen. Natürlich gab es viel gefauche am Anfang. Kurz darauf hat er viel Zeit auf dem Balkon oder im Wohnzimmer verbracht. Aber sich immer vor den anderen versteckt. Bei mir oben fühlt er sich am wohlsten, da er diesen Ort zuerst kennengelernt hat und oben sehr selten Katzen sind. Unsere Wohnung fast mit beiden Stockwerken ca. 130 Quadratmeter. Großer Balkon ist vorhanden. Leider vertragen sich die Katzen nicht. Es wird nur gestritten oder gekämpft. Meistens ist er oben bei mir. Wenn er unten ist, dann geht er steht geduckt sofort in die Küche. Leider kann ich ihn oben nicht alleine ohne Aufsicht lassen, da er sonst auf die couch oder in das Bett kackt oder auch in die Ecken pinkelt.
 
S

Starfairy

Forenprofi
Mitglied seit
22. Dezember 2008
Beiträge
8.179
  • #13
Hm, da liegt es aber wirklich nah, ihm oben 1 oder besser 2 Klos aufzustellen. Er scheint wirklich Angst vor den anderen Katzen zu haben.

Wenn du nicht mit einer entsprechenden Gittertür arbeiten kannst (also nicht Kater oben, und die anderen Katzen unten, sondern Kater mitten drin in einem Zimmer mit Gittertür, wo man sich auch sieht und kennenlernt), weiß ich nicht so recht, wie du die Katzen aneinander gewöhnen könntest.

So jedenfalls ist es für den Kater alles andere als schön.
 

Ähnliche Themen

C
Antworten
60
Aufrufe
3K
C
C
Antworten
5
Aufrufe
424
Choucat
C
G
Antworten
7
Aufrufe
881
Nicht registriert
N
Z
Antworten
24
Aufrufe
1K
Solaria
S
V
Antworten
10
Aufrufe
3K
T

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben