Probleme mit der Unsauberkeit

C

CarmenX

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20 Februar 2015
Beiträge
3
Hallo,

wir haben seit etwa 1 Monat große Probleme mit unserer Katze (6 Jahre). Sie geht seit Jahren in den Garten, sodass wir gar kein Katzenklo mehr haben.
Sie hat sich immer bemerkbar gemacht, wenn sie musste und war zum Teil auch länger draußen. Im Winter war sie meist nur kurz draußen.

Seit einem Monat nehmen wir hier aber eine Veränderung wahr. Es kommt seit längerem immer eine Katze oder ein Kater (wir wissen nicht was es ist) und setzt sich quasi auf das Fensterbrett. Hier geht unsere Katze auch rein und raus.
Zuerst haben wir die andere Katze gefüttert, aber das machen wir schon länger nicht mehr. Die Katze kommt aber dennoch immer mal wieder, sodass wir sie immer wegscheuchen.

Unserer Katze hat es von Anfang an nicht so gefallen, sie ging aber weiterhin nach draußen. Wir haben dann aber bemerkt, dass unsere Katze immer weniger raus wollte und wenn sie draußen war, wirklich nur sehr kurz.

Seit einem Monat macht die unsere Katze nun in die Wohnung. Und wir sind echt ratlos. Pinkeln tut sie im Bad oder im Flur auf dem Läufer, Kot im Kinderzimmer auf den Läufer.

Zu beginn haben wir gedacht, es seie wegen der anderen Katze und deswegen habe wir sie nicht mehr gefüttert und jagen sie immer weg. Jetzt kommt die andere Katze wirklich nur noch sehr selten (diese Woche haben wir sie nur 1 mal gesehen, früher kam sie mehrmals am Tag) und unsere will immer noch nicht raus.

Wir dachten dann: wenn sie nicht raus will, werfen wir sie halt so lange raus, wie wir auf der Arbeit sind. Also war sie den halben Tag draußen (hat Rückzugsorte im Keller) und auch dann hat sie in die Wohnung gemacht. Morgens bevor sie rausgeworfen wurde, Abends gleich wieder und am nächsten Morgen auch. Sie hätte also draußen machen können, es ist also wirklich ein Protest?!?

Wir sind ratlos, wollen auch kein Katzenklo mehr anschaffen, wir haben nur nen sehr kleines Badezimmer und waren wirklich froh, dass sie immer rausging und wir nie Probleme hatten. Aber jetzt wissen wir echt nicht, was wir machen sollen?!

Vielleicht hat ja jemand eine Idee, wäre toll.

C.
 
Werbung:
MäuschenK.

MäuschenK.

Forenprofi
Mitglied seit
3 Februar 2012
Beiträge
7.162
Wir sind ratlos, wollen auch kein Katzenklo mehr anschaffen, wir haben nur nen sehr kleines Badezimmer und waren wirklich froh, dass sie immer rausging und wir nie Probleme hatten.

Das heißt, sie hat derzeit keine Toilette zu Verfügung? Ich werft die Katze raus, obwohl sie nicht raus will. Sorry, dafür habe ich kein Verständis, auch wenn sie sich im Keller aufhalten kann. Wenn ihr keine Toiletten in der Wohnung wollt, wozu soll man da raten? Zur Abgabe? Wie groß ist eure Wohnung?

Gesundheitliche Ursachen sollten trotzdem ausgeschlossen werden: Den Urin auf eine Blasenentzündung und Kristalle untersuchen lassen. Wie ist der Kot beschaffen? Ist er matschig bzw. weich?
 
Zuletzt bearbeitet:
C

CarmenX

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20 Februar 2015
Beiträge
3
Die Katze hat seit Jahren keine Toilette in der Wohnung, weil sie immer raus ging. Sie hat sich immer an die Küchentür gestellt oder ist direkt zum Fenster gelaufen und hat miaut. Es gab nie Probleme!

Sie war meistens draußen, wenn wir zur Arbeit gefahren sind. Sie ist es also gewöhnt auch über Stunden draußen zu sein, wenn wir übers Wochenende weg waren, war sie auch einfach draußen und wurde von der Nachbarin im Keller gefüttert. Sie kennt es also, sie hat nur seit ein Paar Monaten keine Lust mehr auszugehen.

Urin sehen wir ja nicht, er ist ja immer im Teppich.
Kot ist wie immer, keine Veränderung.
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2 August 2007
Beiträge
17.211
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Tja, Dinge ändern sich.

Wenn eure Katze Angst vor der anderen Katze hat solltet ihr das akzeptieren und sie nicht zwingen trotzdem ihre Zeit draußen zu verbringen.
Und wenn sie im Winter lieber drinnen bleibt so ist das normal.
Die Sturm- und Drangzeit junger Katzen ist vorbei, die "Dame" ist nun 6 Jahre alt. Da schätzt man auch einen warmen und gemütlichen Platz daheim.

Es ist zwar praktisch wenn Katzen nur draußen pinkeln aber auch da ändern sich eben die Gewohnheiten.

Ihr brauch nun ein Klo, mindestens eins.
Und ein Klo passt ganz sicher auch in eure Wohnung, da findet sich schon ein Platz.
Kauft ein größeres Klo ohne Haube bitte.
Wichtig ist auch ein gutes Streu anzubieten.

Am besten ein feines Klumpstreu wie z.B. Extreme classic oder Premiere excellent. Das macht nicht viel Arbeit!!!!
Zwei mal am Tag die Klumpen rausnehmen, das dauert 3 Minuten.
Das gute Streu kostet ein paar Euro mehr aber es lohnt sich weil es nicht klebt und schmiert und nicht stinkt. Das muß man seltens ganz neu machen.
Einfach mal ausprobieren bitte!

Es geht nun nicht anders außer ihr wollt daß sie weiter in die Wohnung kackt und pinkelt. :cool:

Wichtig ist auch die Stellen gut zu entduften.
Biodor Animal soll sehr gut helfen, ich habe auch mit Myrtheöl gute Erfahrungen. Wenn der Teppich weiter nach Katzenurin riecht wird die STelle auch weiter als Klo gebraucht.

Wann war die Katze das letzte mal beim Tierarzt?
Es kann auch eine gesundheitliche Ursache vorliegen, Blasenentzündung oder Würmer oder etwas anderes.
 
Taddel

Taddel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Juni 2013
Beiträge
799
Alter
33
Ort
Sereetz (bei Lübeck)
:confused:

Einfachste Lösung: Ein Katzenklo anschaffen!
Wenn euch die Katze etwas bedeutet, dann solltet ihr sie nicht mehr vor die Tür setzen!

Die bereits verstorbene Katze meiner Eltern war anfangs auch Hardcore-Freigängerin und hat sich dann zu einem Stubenhocker entwickelt bis sie schließlich fast gar nicht mehr raus gegangen ist. So etwas kann sich ändern!

Liebe Grüße, Natalie
 
Lausemaus&Lucyibär

Lausemaus&Lucyibär

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24 November 2012
Beiträge
467
Hallo Carmen,

deine Katze ist bestimmt nicht aus Protest unsauber. Ich meine, dass es Protestpinkeln eigentlich eh nicht gibt sondern, dass es einfach immer ein Hilfeschrei ist, der sagt, dass irgendwas nicht stimmt/passt/in Ordnung ist.

Kann sein, dass es wegen der fremden Katze ist. Kann sein, dass du sie zwar seltener siehst, aber sie trotzdem immer da ist und deiner Katze auflauert, das Revier streitig macht etc..
Daraus kann dann natürlich resultieren, dass deine Katze sich nicht mehr raus traut, auch wenn sie sonst immer gerne und lange draußen war.

Aber es kann auch sein, dass es garnicht an der anderen Katze liegt, sondern deine Katze anderweitig schlechte Erfahrungen draußen gemacht hat und dadurch so eingeschüchtert wurde, dass sie nicht mehr nach draußen will.

Oder... sie hat, wie bereits andere schon "vorgeschlagen" haben, einfach ihr Wesen, aufgrund des alters etwas geändert und mag es gerade jetzt, wo es kühl ist, lieber drin zu sein.

Zuletzt kann sie aber auch ein gesundheitliches Problem haben. Ein Tierarztbesuch bei dem sie allgemein angeschaut wird und eine Kot- und Urinuntersuchung sind, finde ich wirklich angebracht. Oft werden Katzen unsauber, weil sie mit ihren üblichen Toilettenplätzen aufgrund einer Blasenentzündung oder ähnlichem schlechte Erfahrungen gemacht haben.

Und egal, was der Grund der unsauberkeit ist, du wirst nicht drum herum kommen, deiner Katze wieder ein Klo zu besorgen. Aufgrund der Tatsache, dass sie sich für Urin, andere Stelle aussucht, als für ihren Kot, denke ich, dass sie auch gerne zwei Klos hätte. Es gibt durchaus Katzen, die eine Toilette nur für ein bestimmtes Geschäft verwenden. So hat sie es draußen bestimmt auch gemacht.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
4
Aufrufe
2K
gisisami
2 3 4
Antworten
71
Aufrufe
6K
Piepmatz
Antworten
10
Aufrufe
1K
Penelopepper
Antworten
31
Aufrufe
3K
Maeuse
Antworten
13
Aufrufe
1K
vanmel
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben