Probleme beim zusammenführen

  • Themenstarter Chio
  • Beginndatum
C

Chio

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9. Juli 2017
Beiträge
1
Hallo,
ich habe ein problem.
Ich und mein Mann haben 3 Katzen. Julia und Julius beide ca 2 jahre und geschwister, wir haben sie auch schon seit etwas mehr als einem Jahr. Nun haben wir uns eine 3 Katze geholt, Lucy.
Lucy hat eine vorgeschichte weswegen sie Menschen meidet. Sie war auf einer pflegestelle und kam dort mit den 3 Katern recht gut aus. Nun ist sie bereits 2 Monate bei uns und meidet unsere katzen sehr. Wenn man sie räumlich nicht trennt kommt aie gar nicht raus. Ohne unsere 2 rabaucken, traut sie sich schon sehr nah an uns. Wir trennen sie räumlich für einige Stunden damit lucy ein bisschen spielen/ essen und aufs klo gehen kann. Sie hat dann mein Arbeits zimmer und den Flur zur Verfügung. Wenn wir sie "zusammenführen" versteckt lucy sich und es wird gefaucht. Wenn sie draußen ist und in ihr versteck laufen will, läuft einer hinterher.
Richtig kämpfen tuen sie nicht. Aber Lucy erhält offenbar nicht die Gelegenheit aufs klo zu gehen. Vor kurzem hat sie unter das bett gemacht.
Jetzt kommt es öfters vor, dass ihr ein Missgeschick passiert. Gesundheitlich ist bei allen 3 alles gut.
Wir wissen nicht so recht weiter, wir haben es mit feliway und katzenminze versucht.
Sollen wir so weiter machen? Oder habt ihr tipps für extra scheue katzen?
Wir wollen den stress für alle vermindern. Lucy soll sich nur gut an die anderen 2 gewöhnen, das die vielleicht sogar zusammen spielen können.

Vielen Dank und liebe grüße :)
 
Werbung:
tiedsche

tiedsche

Forenprofi
Mitglied seit
23. Juni 2010
Beiträge
16.379
Ort
Kassel
Wie war die Zusammenführung - einfach zusammen gelassen?
Habt ihr eine richtige Gittertür gebaut?
 
Hörnchen77

Hörnchen77

Forenprofi
Mitglied seit
4. August 2011
Beiträge
12.806
Ort
Bayern
In einem solchen Fall würde ich auch zusehen, dass Lucy einen Raum für sich bekommt, in dem sie sich sicher fühlen und durch eine Gittertür die anderen 2 beobachten kann.
Die Gittertür eine ganze Weile zu lassen und beobachten, wie beide Seiten sich (hoffentlich!) annähern.
Nach und nach mit Spielangel und Futter versuchen, die Abstände zu verringern und erst wenn an der Gittertür alles friedlich ist diese öffnen.

2 Monate sind eine lange Zeit. Wenn bei Lucy das Gefühl von Klo-Stalking schon gefestigt ist, kann es gut sein, dass es nicht mehr gelingt, dass die 3 Freunde werden.
 

Ähnliche Themen

P
Antworten
14
Aufrufe
922
Pegazus
P
B
Antworten
3
Aufrufe
8K
brezelchen
B
A
Antworten
0
Aufrufe
2K
A
E
Antworten
2
Aufrufe
195
EmilieLee
E
K
Antworten
10
Aufrufe
1K
KathyMHL
K

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben