Probleme bei der Zusammenführung

kermitchen

kermitchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 Januar 2011
Beiträge
339
Ort
Berlin
Hallo ihr Lieben,

seit gut einem Monat ist Whity nun nicht mehr Einzelprinz, er hat einen Kumpel dazubekommen, allerdings gibt es ein paar Probleme.

Fragenkatalog

1. Art der Zusammenführung (Zutreffendes ankreuzen):
(x) neue Katze(n) zu ansässiger Katze(n)
(_) neue Katzen werden zusammengeführt
(_) ansässige Katzen verstehen sich nicht mehr

2. Fragen zur Katze:
- Wieviele Katzen leben jetzt im Haushalt?
2

- Ist eine oder sind mehrere Katze neu hinzu- oder weggekommen (Tod, Abgabe)?
Rocky ist eingezogen

- War die neue bzw. die ansässige Katze bisher ein Einzeltier?
ja

- Seit wann gibt es Probleme?
seit ca. einer Woche

Gib bitte zu allen beteiligten Tieren an:

1. Whity
Männlich
6-7 Jahre alt
kastriert
seit 2 Jahren bei mir
etwas übergewichtig (wir arbeiten dran), 5,7 Kilo, relativ groß, Teddymäßig, super lieb und menschenbezogen, liebt Besucher und Handwerker, spielt mordsmäßig gerne mit seiner Schnur, wurde von den Vorbesitzern ausgesetzt und ich hab ihn dann aus dem Tierheim dort lebte er 3 Monate lang mit ca. 10 anderen Katzen in einen kleinen Raum

2. Rocky
Männlich
7 Jahre alt
kastriert
seit dem 3.11. bei mir
normale Hauskatze, sieht nicht dick aus aber hat auch 5,7 Kilo an denen wir arbeiten, ist menschenbezogen, lieb, ein bisschen ängstlich, kommt auch aus dem Tierheim, war dort nur zwei Wochen, wurde davor innerhalb von zwei Monaten bei drei Familien "herumgereicht", die erste konnte sich keine Katze mehr leisten, bei der zweiten kam die ansässige Katze nicht mit ihm klar, bei der dritten lief eigentlich alles gut aber die wollten dann keine Katzen mehr, er kratze ab und zu an der Tapete, aber das haben wir jetzt auch im Griff, er geht seit ca. 2 Wochen fast nur noch an die Kratzbäume

3. Fragen zu den Lebensumständen der Katze:
- Reviergröße
70 qm + Balkon, 2,5 Zimmer

- Wohnungskatze/Freigänger?
Wohnungskatzen, aber mit gesicherten Balkon

- Gibt es eine Vermutung über den Auslöser (z.B. Tierarztbesuch, Unfall, Krankheit, Neuzugang, Umzug)
wir sind vor zwei Wochen umgezogen, aber ich glaube nicht dass das der Auslöser war

4. Wie äußert sich das Problem?
- kommt es zu Kämpfen, wenn ja, wie schwer sind diese (blutig?)
Rocky stürzt sich immer mal wieder auf Whity, langt ihm im Vorbeigehen eine oder zwickt ihn ohne für mich ersichtlichen Grund, er rennt ihm hinterher bis Whity faucht und wenn Whity von hinten überfallen wird quiekt er erschrocken, meist erschrecken sie sich gegenseitig ungewollt und dann gibts Stress, Kratzer haben beide auf der Nase, aber die sind nur oberflächlich

- wurde eine Katze während der Auseinandersetzung unsauber (Kot/Urin)?
ja Whity einmal (Urin)

- wird eine Katze aus einem Bereich der Wohnung permanent vertrieben und wo hält sie sich dann auf?
nein gar nicht, sie fressen zusammen, benutzen die gleichen Klos, schlafen im Bett nebeneinander mit einem Abstand von nem halben Meter, beschnuppern sich häufig wenn sie denken der andere merkt es nicht

- wie oft kommt es zu Streitigkeiten?
täglich, ich kriege es besonders Abends mit, das geht ca. 10 Min

5. Fragen zu deinen Lebensumständen:
- Haben Veränderung stattgefunden (Umzug, Zuzug / Wegzug von Personen)
ich bin mit beiden Umgezogen vor 2 Wochen

6. Was hast du schon unternommen?
- Tierarzt (welche Tiere, Befunde)
alle beide waren beim Arzt, Blut, Urin und Kot ist ok, sie haben beide Zahnstein (Rocky sehr viel, Whity nur minimal) der wird im Januar entfernt

- räumliche Trennung (wenn ja, wie und wie oft/lange)
getrennt waren sie nur bei er Zusammenführung in der alten Wohnung, durch eine Gittertür, hat sehr gut funktioniert, Whity ist ganz lieb und interessiert auf Rocky zugegangen, Rocky war am fauchen und knurren, nach zwei Tagen haben sie sich dauernd beschnuppert und durften zusammen

- greifst Du bei Streitigkeiten ein
wenn Rocky Whity in eine Ecke drängt und einfach im vorbeigehen eine langt schimpfe ich mit ihm, dann verzieht er sich aus dem Zimmer und kommt kurz darauf wieder um sich bei mir zu entschuldigen


Hoffentlich hat einer von euch eine Idee.
 
Werbung:
Meiki

Meiki

Forenprofi
Mitglied seit
24 Juni 2010
Beiträge
5.561
Ort
Hannover
Es hört sich für mich erst einmal nur nach ganz normalen Katerkämpfen an, die robuster ausfallen - bis auf das Einnässen von Whity. Aber das kann auch mal passieren, wenn das ganze zu überraschend kommt.

Wenn es mir bei meinen zu heftig wird, dann werfe ich was (Weiches) dazwischen bzw. laufe zufällig durch ihre Bahn. Oftmals reicht es schon, wenn ich sage, sie mögen sanft miteinander umgehen - das lenkt dann auch ab.

Ursachen: Sie lernen sich jetzt immer besser kennen und es kann durchaus sein, dass der Umzug das vorhandene Gleichgewicht durcheinander gebracht hat.

Vielleicht kann Feliway oder Zylkene das Gleichgewicht wieder herstellen oder Du fragst bei Ina1964 mal an, ob Bachblüten helfen können.
 
Fean

Fean

Forenprofi
Mitglied seit
23 Juni 2011
Beiträge
2.627
Alter
37
Ort
Wiesbaden
Ich habe hier auch meine Probleme nach Mhairis Einzug gehabt. Anfänglich haben die beiden sich super verstanden, zusammen geschlafen, gefressen, sich geputzt. Dann ging es mit der Prügelei los. Das war zeitweise so heftig, das ich dachte das kann auf Dauer nicht gut gehen.

Ich denke, das die beiden nach der anfänglichen Kennenlernphase nun auch einfach festlegen wollen wer das sagen hat. Das variiert bei Katzen sehr oft. An einem Tag ist der eine der Chef, am nächsten Tag der andere.

Kratzer und Schrammen gab es hier auch zur genüge. Du kannst entweder, wie schon geraten, ein Kissen zwischen die beiden werfen oder,auch eine kleine Dose mit Nägeln befüllen, zumachen und mit der rappeln oder hinrollen. Das soll auch helfen.

Ich musste zeitweise Zylkene geben, da die Klopperei hier länger ging. Heute sind sie nicht die besten Freundinnen und hauen sich ab und an noch, aber sonst herrscht hier Ruhe :)
 
badmax

badmax

Forenprofi
Mitglied seit
7 Dezember 2011
Beiträge
1.986
Alter
54
Ort
Werder/Havel
'ne Idee hab ich auch nicht.
kann dir nur sagen, es war bei meinen beiden genauso.

- erst aus dem Weg gehen
- langsames kennenlernen mit brummen und fauchen von meinem 'Altkater'
- dann kam die Phase wie du sie jetzt beschreibst, da wurden die Grenzen ausgelotet, teilweise recht grob.
- irgendwann haben sie angefangen sich miteinander zu beschäftigen und zu spielen.
auch dabei gab es noch diverse Meinungsverschiedenheiten durch unterschiedliche Spielgewohnheiten.
- jetzt nach etlichen Wochen hat sich das alles normalisiert, und sie spielen artig zusammen und akzeptieren sich.

um mal ein 'Zeitgefühl' zu bekommen, unseren neuen haben wir am 14. August bekommen...
(allerdings hab ich Freigänger, da dauert es meist etwas länger)

viel Glück und Spass mit deinen Tigern.
 
kermitchen

kermitchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 Januar 2011
Beiträge
339
Ort
Berlin
Danke für die vielen lieben antworten. Nen kissen werfen oder krach machen hilft bei den beiden nicht, da sind sie überhaupt nicht beeindruckt von. Und durch das sichtfeld laufen geht nicht, meist sitzen sie in ner Ecke oder unterm Tisch.
Sie spielen ja auch ab und zu zusammem mit ner Schnur, für mich war mit das einnässen ein alarmzeichen. Whity versucht heute immer wieder Rocky zu putzen, der findet es aber nur so semitoll.
Ich werde mir mal feliway besorgen und abwarten.

Kann es sein dass sie wieder streiten wenn ich mit feliway aufhöre?
 
Meiki

Meiki

Forenprofi
Mitglied seit
24 Juni 2010
Beiträge
5.561
Ort
Hannover
Ich denke nicht, wenn Du den Stecker lange genug drin läßt. Rocky wird sich dann daran gewöhnen, das Whity ihn ... putzt und liebt.

Einen Monat ist noch nicht lange, dann noch der Umzug - ich denke, dass wird sich alles gut normalisieren.

Ich würde wohl Rocky ein wenig mehr betüddeln - aber sonst alles normal laufen lassen.
 
N

*Nine*

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11 Dezember 2012
Beiträge
6
Ich würde sagen, dass man da nicht viel machen kann. Wir haben zu unserem Kater auch eine kleine Katze bekommen. Die haben sich auch erstmal mächtig angezickt. Aber wir haben sie immer beschäftigt. Irgendwann haben sie dann gemeinsam gespielt, gemeinsam gefressen, gemeinsam geschlafen.. und so verstanden sie sich immer besser !:yeah:
 

Ähnliche Themen

Antworten
3
Aufrufe
858
C
Antworten
5
Aufrufe
1K
G
Antworten
8
Aufrufe
984
Murphy2007
Murphy2007
Antworten
7
Aufrufe
3K
Margitsina
Margitsina
Antworten
18
Aufrufe
1K
Königscobra
Königscobra
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben