Probleme an der Wirbelsäule – Calimero bekommt keine Ruhe

  • Themenstarter schepi0815
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
schepi0815

schepi0815

Forenprofi
Mitglied seit
16. Mai 2008
Beiträge
3.595
Ort
Berlin
Hallo,

wir haben ein recht unruhiges Wochenende hinter uns – am Freitag Abend
fing Calimero plötzlich an sehr schlecht zu laufen – erst dachten wir
das sein Kreislauf „am Boden liegt“ – aber es war nicht der Kreislauf –
er versuchte beim Laufen den rechten Hinterlauf so wenig wie möglich zu
belasten.

Unsere „Untersuchungen“ ergaben nichts – keine Wunde oder ähnliches. Da
Calimero ja HCM hat, wurde uns Angst und Bange – hat sich ein
Blutgerinsel gebildet und kann er deshalb nicht mehr auftreten ?

Katerchen sofort eingepackt und mit fliegenden Fahnen zum Tierarzt – bei
der Untersuchung kam heraus, das es kein Blutgerinsel ist (Gott sei Dank!)
– vorsichtshalber ist im noch mal Blut abgenommen worden um Herz- und
Gerinnungswerte zu kontrollieren.

Bei der Untersuchung hat die Tierärztin festgestellt, dass er keine
Schmerzen direkt am Beinchen hat – alle Reflexe waren ok und auch die
Füßchen waren nicht unterschiedlich warm.

Calimero reagierte recht eindeutig, als die Tierärztin ihm über die
Wirbelsäule strich. Von der Wirbelsäule sind Röntgenbilder gemacht
worden.

Das Ergebnis ist, dass die Bandscheiben der letzten drei Wirbel vor dem
Kreuzbein stark verkalkt sind und die Zwischenräume zwischen den Wirbeln
fast nicht mehr vorhanden. Vermutlich wird sich der arme kleine Kerl bei
einer „blöden“ Bewegung oder Sprung ein Nerv eingeklemmt haben – und
dieser Schmerz hat bis ins Bein ausgestrahlt.

Jeder von uns, der schon mal einen eingeklemmten Ischiasnerv hatte, weiß
genau, dass die Schmerzen bis in den kleinen Zeh gehen.

Calimero hat Schmerzmittel und hoch dosiertes Vitamin B bekommen (am
Freitag von der Tierärztin – am Samstag und Sonntag haben wir ihn selber
gespritzt – das Vitamin B hat er mit seiner Infusion bekommen – weil es
sehr brennt, wenn man es „nur so“ spritzt)

Samstag ging es Calimero schon besser – am Abend wurde es wieder
schlechter – aber nach der Schmerzspritze wurde es wieder besser.
Gestern Abend konnten wir keine Verschlechterung feststellen – er war
sogar ein wenig „albern“ und hat die Mädels (Speedy und Finja) geärgert –
und er hat sich wieder auf den Rücken gelegt – scheinbar sind die
Schmerzen besser geworden.

Langsam ist es wirklich genug – was muss der kleine Mann denn noch alles
„durchstehen“ – HCM, CNI, eine durchstochene Netzhaut, Giardien und nun
auch noch einen verkalkten Rücken …

Unsere Frage ist – gibt es etwas, was wir Calimero geben können, damit
es ihm mit dem Rücken besser geht – Verkalkung kann man ja nicht einfach
verschwinden lassen – aber vielleicht hat jemand eine Idee …
 
Werbung:
Uli

Uli

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
5.825
Alter
60
Ort
bei Gummersbach
Du kannst es mal mit Traumeel versuchen. Es ist zwar kein direktes Schmerzmittel, unterstützt aber da Wachstum gesunder Zellen. Falls die Verkalkungen sich nicht von alleine auflösen, gibt es sicher noch die Möglichkeit einer OP. Ansonsten wird der TA sicher normales Schmerzmittel verordnen. Hat er die Kalkablagerungen im Gewebe oder direkt an der Wirbelsäule? Wie alt ist Calimero? Ablagerungen im Gewebe können wegmassiert werden, aber dann darf keine Entzündung vorliegen.
 
Minou

Minou

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
766
Ort
Schleswig-Holstein
Das arme Katerchen hat ja schon viel mitgemacht.

Du schreibst die Bandscheiben sind verkalkt. Hat der Kater Spondylose oder sind es nur die Bandscheiben?

Gruß Barbara
 
schepi0815

schepi0815

Forenprofi
Mitglied seit
16. Mai 2008
Beiträge
3.595
Ort
Berlin
Du kannst es mal mit Traumeel versuchen. Es ist zwar kein direktes Schmerzmittel, unterstützt aber da Wachstum gesunder Zellen. Falls die Verkalkungen sich nicht von alleine auflösen, gibt es sicher noch die Möglichkeit einer OP. Ansonsten wird der TA sicher normales Schmerzmittel verordnen. Hat er die Kalkablagerungen im Gewebe oder direkt an der Wirbelsäule? Wie alt ist Calimero? Ablagerungen im Gewebe können wegmassiert werden, aber dann darf keine Entzündung vorliegen.


Calimeo ist 9 - und OP ist wegen des Herzens und der Nieren so gut wie unmöglich ... - so wie das Röntgenbild aussieht sind die Ablagerungen direkt an und zwischen den Wirbeln - nicht im Gewebe


Das arme Katerchen hat ja schon viel mitgemacht.
Du schreibst die Bandscheiben sind verkalkt. Hat der Kater Spondylose oder sind es nur die Bandscheiben?
Gruß Barbara

ja der kleine Unglückskater - wenn es irgendetwas gibt was man bekommen kann dann steht er immer erste Reihe mitte und schreit HIER :(

Spndylose ist das wenn sich kleine "Dächer" bilden und die Wirbel miteinander verbinden ??? - nein das hat er nicht ....
 
Minou

Minou

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
766
Ort
Schleswig-Holstein
Da bin ich aber froh, denn Spondylose ist eine üble Krankheit.

Gute Besserung für Calimero.

Gruß Minou
 

Ähnliche Themen

Baghira89
Antworten
16
Aufrufe
3K
Baghira89
Baghira89
katzenhai2
Antworten
10
Aufrufe
5K
katzenhai2
katzenhai2
Hundkatze
Antworten
19
Aufrufe
677
F

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben