Problematische Kittenzusammenführung

S

sibylle0911

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. April 2021
Beiträge
9
Hallo ihr Lieben,

seit einer Woche ist eine 3 Monate alte Katze zu meiner 5 Monate alten Katze gezogen. Da eine Kittenzusammenführung eigentlich recht unproblematisch ablaufen sollte (extra gleiche Rasse und gleiches Geschlecht ausgewählt) habe ich die neue Katze erst in Ruhe ankommen lassen und die beiden dann zusammengeführt. Daraufhin ist meine alte Katze auf die kleine los mit Nackenbissen, Angriffen als die Kleine auf Toilette ist, Verfolgung wenn die Kleine flüchtet, kratzen und in die Enge treiben, alles dabei. Das ganze war auch nicht nur kurz und dann ein wenig in Ruhe gelassen, sondern wirklich dauerhaft. Hab versucht die alte Katze durch spielen vom Angreifen abzulenken, hat auch alles nicht funktioniert. Haben die beiden dann zunächst getrennt und es zwei Tage später nochmal probiert, wieder das gleiche Spiel wieder beide getrennt. Auf Tipps in Foren hier etc. extra eine Katzentrenntür eingebaut, dort versucht siezusammen zu füttern, Kissen ausgetauscht, Räume tauschen lassen, Leckerlis geben etc jedoch funktioniert nichts davon und die größere streckt direkt ihre Pfoten ganz lange durch das Netz um die Kleine zu kratzen und das auch wieder dauerhaft ohne von ihr abzulassen. Über Tage ist keinerlei Verbesserungen trotz Netz und allem zu sehen. Ich weiß nicht mehr weiter :( Vll hat hier noch jmd einen Tipp oder ich mache was falsch oder meine alte Katze will sie einfach nicht akzeptieren :(
 
Werbung:
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
10.006
Ort
Oberbayern
Herzlich Willkommen im Forum!

In welchem Alter wurde deine erste Katze von ihrer Mutter und den Geschwistern getrennt und hat sie seitdem durchgehend allein bei dir gelebt?
Wie alt war die neue Katze als sie abgegeben wurde?
 
S

sibylle0911

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. April 2021
Beiträge
9
Beide 11 Wochen und die ältere Katze hat seitdem alleine hier gelebt. Könnte es an der fehlenden Woche zu den normalerweise gesagten 12 Wochen liegen? Bin auch auf 12 Wochen Bashing jetzt vorbereitet, aber das hilft mir leider nicht weiter. Kann man hier noch irgendetwas machen oder ist das ein hoffnungsloser Fall? :(
 
Zuletzt bearbeitet:
Kayalina

Kayalina

Forenprofi
Mitglied seit
4. Juni 2020
Beiträge
1.728
Ort
am Bodensee
Hallo,

die neue Katze ist ja erst eine Woche bei euch und für die kurze Zeit habt ihr schon einiges ausprobiert. Seit wann ist denn die Gittertür installiert? Das kann ja erst seit drei bis vier Tagen sein? 😊 Das ist noch sehr kurz und da kann sich noch sehr viel tun. Gedanklich solltest du dich auf eine längere Vergesellschaftung einstellen und weitermachen mit der Trenntür.
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
10.006
Ort
Oberbayern
Beide 11 Wochen und die ältere Katze hat seitdem alleine hier gelebt. Könnte es an der fehlenden Woche zu den normalerweise gesagten 12 Wochen liegen? Bin auch auf 12 Wochen Bashing jetzt vorbereitet, aber das hilft mir leider nicht weiter. Kann man hier noch irgendetwas machen oder ist das ein hoffnungsloser Fall? :(

Hoffnungslos ist es auf keinen Fall!
Aber mit zwei Kitten, die beide nicht optimal sozialisiert wurden und von denen eines auch noch eine wichtige Phase der Kindheit allein verbracht hat, brauchst du nun einfach etwas mehr Geduld.
Ich würde dir empfehlen erst einmal mit der Gittertür weiterzumachen und die Katzen nicht mehr zusammenzulassen, solange es an der Tür noch zu Streitigkeiten kommt.
 
S

sibylle0911

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. April 2021
Beiträge
9
Vielen Dank für Eure Tipps! Wie oft am Tag würdet ihr die beiden dann am Tag an der Gittertür aufeinander treffen lassen? Dauerhaft offen lassen geht leider nicht, da die Kleine immer so nah ans Netz geht und Freudnschaft knüpfen will und die Große sie durchs Netz kratzen und beißen will :(
 
Kayalina

Kayalina

Forenprofi
Mitglied seit
4. Juni 2020
Beiträge
1.728
Ort
am Bodensee
Kannst du statt dem Netz Volierendraht anbringen? Den gibt es mit kleiner Maschenweite (0,8-1,2cm). Da kommt sie dann nicht mit der ganzen Pfote durch und kann die Kleine nicht verletzen. Die Tür immer auf und wieder zu zu machen ist nämlich nicht so gut. Sie sollte schon dauerhaft offen sein, damit sie sich immer sehen können und daran gewöhnen, dass da nun noch jemand ist.
Zusätzlich kannst du dann mit Leckerlirunden für beide Katzen gemeinsam am Gitter positive Erlebnisse schaffen.
 
S

sibylle0911

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. April 2021
Beiträge
9
Das ist eine gute Idee, vielen Dank!
 
K

KatzeK

Forenprofi
Mitglied seit
23. September 2020
Beiträge
1.974
Ich glaube ehrlich gesagt nicht dass die "ältere" Katze die Kleine angreifen möchte sondern würde eher vermuten dass sie spielen will. Das Ding ist nur dass 2 Monate Altersunterschied in dem Alter echt viel sind in Bezug auf die individuelle Entwicklung.

Faucht die Ältere? Legt sie die Ohren an? Oder geht sie einfach neugierig da hin/läuft hinterher und pfötelt und versucht zu raufen (Ohren nach vorn, kein Fauchen..)?

Nicht dass Du der Großen eine Absicht unterstellst die die gar nicht hat. ;)
 
S

sibylle0911

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. April 2021
Beiträge
9
  • #10
Die Ältere faucht und springt sie mit gezückten Krallen an und versucht sie zu beißen. Lässt dann auch nicht von ihr ab und ist wie in einer Art Rausch in dem sie nicht mehr vom Angreifen der Kleinen ablassen kann. Ich bin keine Katzenexpertin aber es scheint mir kein spielen oder harmlosen raufen zu sein :(
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
6.914
Ort
35305 Grünberg
  • #11
Der Kater spielt einfach katertypisch.
Genau deshalb benötigt er einen passenden Katerkumpel.
 
Werbung:
Neol

Neol

Forenprofi
Mitglied seit
18. August 2007
Beiträge
1.822
Alter
50
Ort
Baden-Württemberg
  • #12
Video kannst du nicht machen und hochladen?

Gleiches Geschlecht war gut, gleiche Rasse ist schnurzpiepegal. ;)
 
S

sibylle0911

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. April 2021
Beiträge
9
  • #13
Es sind zwei Katzen kein Kater
 
K

KatzeK

Forenprofi
Mitglied seit
23. September 2020
Beiträge
1.974
  • #14
Dass sie faucht zeigt zumindest an dass sie gestresst ist würde ich sagen. Allerdings greifen fauchende Katzen normalerweise nicht an solange die andere Katze Abstand hält und sie lassen auch ab sobald die andere Katze "nachgibt". Unter Umständen hat sie da aber auch wirklich den Umgang nicht so richtig gelernt bisher.

Ein Video wäre wirklich ganz hilfreich.

Vielleicht weiss sie einfach nicht so recht was sie mit dem Kleinteil anfangen soll und hat "richtiges Spielen" auch nie lernen können und verhält sich deshalb unangemessen?

Dass sie wirklich aggressiv ist kann ich mir wirklich kaum vorstellen, ich würde eher vermuten sie ist überfordert von der Situation.

Wie reagiert denn die Kleine auf die "Angriffe"? Zeigt sie dauerhaft Angst? Oder wird sie schnell wieder neugierig? Und verletzt die Große die Kleine?

Grundsätzlich müssen die Beiden sich nämlich auch "zusammenraufen" können und da gehören so Verhaltensweisen auch dazu, allerdings sollte keine Katze dabei wirklich verängstig oder verletzt werden.
 
fairydust

fairydust

Forenprofi
Mitglied seit
9. April 2016
Beiträge
1.885
Ort
Irland
  • #15
Ich würd auch gern Video sehen, wenn das irgendwie möglich wäre.
Wir haben derzeit ein Kitten hier was auch faucht und brummt wenn anderes Kitten auch nur guckt, gleichzeitig will Fauchspuck-Kitten aber trotzdem gerne spielen und toben mit anderen Kitten. Das wiederum ist verwirrt von den unterschiedlichen Signalen was Fauchspuck aussendet und mag lieber nicht spielen.
Ich wundere mich ob Dein Kitten evtl ähnlich gestrickt ist und schlicht überfordert ist und halt vorsichtshalber mal einfach austeilt.
Ich denke das lässt sich mit Zeit und Geduld lösen. Ist ne blöde Situation für alle Beteiligten, aber es sollte besser werden mit der Zeit.
Meine letzte Kittenzusammenführung ist ne Weile her und bei den beiden hat es auch nicht auf Anhieb gefunkt. Es brauchte so um die 2 Wochen bis die beiden zumindest klaglos im selben Raum bleiben konnten und viele Wochen bis sie miteinander gespielt haben. Aber irgendwann waren sie dann doch best buddies und wo eine war, war die andere nicht weit.
Also Geduld, Geduld und noch mehr Geduld.
 
S

sibylle0911

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. April 2021
Beiträge
9
  • #16
Ihr Lieben,

wir hatten heute einen Durchbruch:love: Die beiden haben auf einmal durch das Netz zusammen mit einer Kugelbahn gespielt :love: allgemein ist es heute deutlicher ruhiger am Netz, noch nicht friedlich, aber besser :love:
 
S

sibylle0911

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. April 2021
Beiträge
9
  • #17
Würdet ihr das Netz erst aufmachen wenn sie ohne jegliche Raufereien am Netz den ganzen Tag sind?
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
10.006
Ort
Oberbayern
  • #18
Würdet ihr das Netz erst aufmachen wenn sie ohne jegliche Raufereien am Netz den ganzen Tag sind?

Ja, du solltest auf jeden Fall abwarten bis der Kontakt durch das Netz ausschließlich positiver Natur ist. Sonst kann euch das schnell wieder zurückwerfen.
 
S

sibylle0911

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. April 2021
Beiträge
9
  • #19
Vielen Dank für die Antwort :)
 

Ähnliche Themen

E
Antworten
5
Aufrufe
4K
Paty
F
Antworten
18
Aufrufe
4K
Paddie
T
Antworten
10
Aufrufe
6K
K
H
Antworten
6
Aufrufe
6K
Sandm@n64
S
K
Antworten
9
Aufrufe
2K
ottilie

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben