Problem mit Nachbars Kater

P

Pimpinell

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6 Januar 2021
Beiträge
5
Hallo,
Unser Nachbar hat seit 5Jahren einen Kater (kastriert), Freigänger der immer gern bei uns im Garten vorbeischaut. Das war nie ein Problem, wir haben eine ältere Katzendame die schon vor dem Kater da war, hat immer gut geklappt. Seit 6Monaten haben wir einen kleinen Kater (mittlerweile auch kastriert) und seitdem ein Riesenproblem. Mit dem Kater und leider mittlerweile auch dem Nachbarn....Nachbars Kater sitzt ständig auf der Lauer um unseren Kleinen sofort anzufallen, sobald er das Haus verlässt. Ich verjag ihn ständig, werf Bälle hinterher aber er spielt Katz und Maus mit mir. Sieht er mich, rennt er weg, dreh ich mich um, ist er wieder da. Der Nachbar meint er könne nix machen, wir hätten seinen Kater von klein auf wegjagen sollen. Ja, wenn man damals gewusst hätte, dass sich das so entwickelt. Weiss jemand Rat, wie wir dem Kater klarmachen, dass hier unser Revier ist und nicht seins? Nachbars Kater ist ein Riesentier, unserer halb so gross, er wird ihm immer unterlegen sein.
Hoffe jemand hat einen Tipp oder weiss Rat.
 
Werbung:
Gwenifere

Gwenifere

Forenprofi
Mitglied seit
7 Januar 2009
Beiträge
1.044
Hallo, da hilft nur Hartnaeckigkeit eurerseits. Vertreiben vertreiben vertreiben, ich fuchtel dann auch gerne mit einem Besen oder so in der Luft herum waehrend ich laut rufend auf den Eindringling zulaufe. Am Anfang hat er gelacht, jetzt laeuft er weg. Ohne dass ich ihm zu Nahe gekommen bin oder irgendwie koerperlich geworden bin. Wir hatten naemlich ein aehnliches Problem, nur altersmaessig andersrum. Mein Leo ist schon aelter und so ein Jungspund hat hier alle in Aufruhr gebracht.
den Halter ansprechen bringt nix, was soll der machen?

Wie klein ist euer Kleiner denn?
 
Gigaset85

Gigaset85

Forenprofi
Mitglied seit
15 Februar 2019
Beiträge
8.130
Ort
an der schönen Bergstrasse
Doch, auch dein Nachbar könnte was tun wenn er denn wollte. Wahrscheinlich amüsiert er sich heimlich noch. Vll. schafft ihr es ja Zeiten aus zu machen ( oder euch gegenseitig zu informieren wann welcher raus ist), wo euer Kater mal raus kann und der Nachbarkater mal drin bleibt?!
 
P

Pimpinell

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6 Januar 2021
Beiträge
5
Hallo, da hilft nur Hartnaeckigkeit eurerseits. Vertreiben vertreiben vertreiben, ich fuchtel dann auch gerne mit einem Besen oder so in der Luft herum waehrend ich laut rufend auf den Eindringling zulaufe. Am Anfang hat er gelacht, jetzt laeuft er weg. Ohne dass ich ihm zu Nahe gekommen bin oder irgendwie koerperlich geworden bin. Wir hatten naemlich ein aehnliches Problem, nur altersmaessig andersrum. Mein Leo ist schon aelter und so ein Jungspund hat hier alle in Aufruhr gebracht.
den Halter ansprechen bringt nix, was soll der machen?

Wie klein ist euer Kleiner denn?
Unser Kleiner ist erst 6Monate alt und wird wohl auch nicht so gross wie Nachbars Kater, der ist riesig. Ich verjag ihn konsequent seit 6Monaten, es hilft nichts. Er ist ständig hier und fällt unseren Kleinen an, sobald er raus geht. Sieht Nachbars Kater mich, ergreift er die Flucht aber er ist auch nicht blöd, sobald ich weg bin ist er wieder da.
 
P

Pimpinell

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6 Januar 2021
Beiträge
5
Doch, auch dein Nachbar könnte was tun wenn er denn wollte. Wahrscheinlich amüsiert er sich heimlich noch. Vll. schafft ihr es ja Zeiten aus zu machen ( oder euch gegenseitig zu informieren wann welcher raus ist), wo euer Kater mal raus kann und der Nachbarkater mal drin bleibt?!
Haben wir probiert aber funktioniert nicht. Eine Katze entwischt halt mal schnell raus wenn jemand hier kommt und geht. Jetzt halt ich meinen Kleinen drinnen aber das ist ja keine Lösung auf Sicht. Ich erwisch Nachbars Kater auch nie, er ergreift ja die Flucht wenn er mich sieht, weiss ja, dass er hier nicht sein darf. Er sieht aber unseren Garten als sein Revier an, wars ja auch die letzten 5Jahre bis under Kleiner kam.
 
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10 August 2017
Beiträge
6.588
Ort
An der Ostsee
Man muss dazu sagen, dass ihr ihn mit 6 Monaten auch schon arg früh rausgelassen habt. Mit etwa einem Jahr wäre es besser gewesen. Dann wäre er größer, Selbstsicherer, könnte sich besser behaupten und beherrscht die Katzenetiquette besser. Mein Kater war bis zur pupertär völlig distanzlos und ist auf jede fremde Katze zu, die das erstmal gar nicht witzig fanden und ihn dann verprügelten.
 
P

Pimpinell

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6 Januar 2021
Beiträge
5
Ja, wäre vielleicht besser gewesen aber ging nicht. Es war Sommer und da ist das Haus immer auf, alle gehen rein und raus. Er wollte auch unbedingt raus und wir waren immer mit dabei. Ich war nicht darauf vorbereitet, dass sich die Situation so entwickeln wuerde, gab ja nie Probleme mit den anderen Katzen, allerdings waren die ja schon hier, bevor Nachbars Kater kam. Und der war 4Jahre lang ein ganz netter Kater, aber jetzt ist er zu einem Monsterkater geworden. Ich suche jetzt nach Lösungen, so dass unser Kleiner hier zukuenftig ohne Angst leben kann.
 
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10 August 2017
Beiträge
6.588
Ort
An der Ostsee
Ich würde nicht Monsterkater sagen. Wie gesagt liegt das Problem vlt auch bei eurem Kater, der wie kitten halt so sind, kein distanzgefühl hat. Und noch nicht das Selbstbewusstsein und die Masse um sich durchzusetzen.
Klingt doof, aber da wäre es in eurer Verantwortung gewesen das kitten bis zum ersten Lebensjahr drin zu behalten und wenn das heißt im Sommer alles zu schließen. Die Schuld auf den "Monsterkater" zu schieben, der sonst ja offensichtlich friedlich bis dato war, ist eventuell nicht ganz korrekt.

Ich kann euch noch empfehlen mit eurem Kater zu clickern um sein Selbstbewusstsein zu stärken.
 
Circe

Circe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21 November 2020
Beiträge
695
Wenn sich der Kater nicht dauerhaft verscheuchen lässt.. habt ihr die Möglichkeit euren Garten katzensicher zu machen? Mehr Optionen als die schon genannten würden mir sonst auch nicht einfallen.
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14 Mai 2013
Beiträge
6.733
Ort
35305 Grünberg
  • #10
Ein Problem ist auch, dass euer Kater wohl allein leben muss. Er brauch einen gleich alten Kumpelin s8nem Haushalt, mit dem er altersentsprechend spielen kann und wo sich das Sozialverhalten weiter ausbildet.

Dass es mit einem einzelnen Kitten und dem alten Kater Probleme gibt, das ist fast vorprogrammiert.

Ihr solltet dringend einen zweiten Kater dazu holen gleichaltrig bitte.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
0
Aufrufe
172
Pimpinell
P
Antworten
7
Aufrufe
2K
Hyronimus
H
Antworten
1
Aufrufe
15K
dexcoona
D
Antworten
9
Aufrufe
5K
Jorun
Antworten
8
Aufrufe
1K
Cattitudine
C
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben