Problem Küchentheke

S

Schnulli80

Benutzer
Mitglied seit
7. April 2015
Beiträge
36
Hallo zusammen,

ich habe folgendes Problem.
Unsere 8-Monate alte Katze springt ständig auf die Küchentheke. Sie ist meiner Meinung nach nicht auf Futtersuche, sonder einfach nur neugierig. Im Allgemeinen ist sie eine sehr aufgeweckte neugierige Katze.
Mein Kater den ich davor hatte wusste dass er nicht auf die Küchentheke darf, er blieb einfach auf dem Boden sitzen und wartete bis er etwas bekam.
Wie bringe ich es nun meiner neuen Katze bei?
Da es eine offene Küche ist können wir leider keine Türe zumachen.
Bis jetzt hab ich immer streng "NEIN" gesagt und habe sie von der Theke auf den Boden gesetzt. Das hat sie aber nicht interessiert. Kurz nachdem ich wieder auf dem Sofa saß war sie wieder auf der Theke.
Wir haben sie ignoriert als sie auf der Theke war. Wir dachten dass sie nur Aufmerksamkeit suchte. Auch das interessiert sie nicht.
Zu guter Letzt, und jetzt werde ich bestimmt gesteinigt :dead:, kam die Blumenspritze zum Einsatz. Dies half aber bis jetzt am besten.
Wenn sie nassgespritzt wurde, reagierte sie die nächsten paar mal auf "Nein" und sie blieb unten. Jedoch geht es dann immer so: "Nein" Katze antwortet meckernd auf dem Boden "Roxy Nein" Katze meckert "Roxy NEIN" Katze meckert und läuft aus der Küche. Dies geht mind. 5 x so.
Bleibt die Blumenspritze ein paar Tage weg, reagiert sie nicht mal auf "Nein" :grummel:
Kann mir jemand einen Tipp geben wie ich ihr Verhalten umlenken oder ihr beibringen kann dass sie nicht auf die Theke darf?
Danke schonmal im voraus :)
 
Werbung:
Havanna=^^=

Havanna=^^=

Forenprofi
Mitglied seit
30. April 2013
Beiträge
5.300
Ort
Marburg
Nun als allererstes braucht Roxy eine Katzenfreundin.
Junge Katzen hält man nicht allein.

Mit einer Kumpeline lebt es sich einfach besser und wer geneinsam spielt, macht weniger Unsinn aus Langeweile ;)

Dann die Frage, was und wie viel bekommt sie denn zu fressen?

Mit nein sagen und runter setzen bist du schon auf dem richtigen Weg.
Bitte lass die Blumenspritze weg und sei geduldig. Sie wird es schon lernen.
 
M

meupheus

Benutzer
Mitglied seit
9. März 2012
Beiträge
31
... dass mit der blumenspritze ist einfach die beste methode - einfach konsequent sein und immer mal wieder anspritzen, dann lernt sie das schon!

du solltest nur den wasserzerstäuber wirklich dort bei der hand haben und sie unmittelbar nach dem hochspringen damit anspritzen!

ich musste nach drei, viermal nur mehr das geräusch nachmachen und meine beiden wussten, dass sie da nicht rauf dürfen!
 
Omen13

Omen13

Benutzer
Mitglied seit
24. März 2015
Beiträge
47
Ort
Nürnberg
...das kenne ich doch irgendwoher. :D

Habe das selbe Problem im Moment, weil Nuri etwa gleich alt sein dürfte und auch ständig auf die Arbeitsplatte in der Küche springt. Dabei is völlig wurscht was ich mache, "Hauptsache schauen was mein Mensch macht". :p

Denke da hilft nur viel geduld, dauert eben seine Zeit. Blumenspritze bin ich auch kein Freund von, habe jedoch eine Parat. Mit dieser habe ich bisher keine drei mal gesprüht, reicht wenn ich die in die Hand nehme. Katze weis dann das sie es doch lieber sein lassen sollte. ;)

Bei meinem besten Freund springen alle fünf auf der Arbeitsplatte rum und er hat das inzwischen aufgegeben... :wow:
 
S

Schnulli80

Benutzer
Mitglied seit
7. April 2015
Beiträge
36
Roxy ist nicht allein bei uns. Sie hat einen 6-Monate alten Katzenkumpel ;)
Seitdem ist sie schon etwas ruhiger. Sie düsen auch jeden Tag durch die Wohnung, aber irgendwie ist sie nicht totzukriegen :rolleyes:

Also mit "Nein" und runtersetzen kapiert sie es definitiv nicht. Bzw. will es nicht kapieren. Das machen wir schon seit fast 5 Monaten. Sie fing mit 3 Monaten an über die Schubladengriffe auf die Küchentheke zu klettern. Als wir diese durch Knöpfe ersetzten dauerte es nur paar Tage und sie konnte hochspringen. Das Problem besteht also schon länger und ich weiß mir langsam wirklich nicht mehr zu helfen. :reallysad:

Mit der Blumenspritze "bestrafen" wir sie auch schon bestimmt seit 3 Monaten :reallysad:
 
S

Schnulli80

Benutzer
Mitglied seit
7. April 2015
Beiträge
36
...das kenne ich doch irgendwoher. :D

"Hauptsache schauen was mein Mensch macht". :p

Sie springt meistens hoch wenn wir abends vor dem Fernseher sitzen und keiner mehr in der Küche ist. Sind wir in der Küche ist es nicht sooo schlimm. Da probiert sie es aber auch.
Und um sie nass zu spritzen muss ich jedesmal aufstehen. Nach dem 5ten mal würd ich sie am liebsten "gegen die Wand klatschen" (was ich natürlich nicht machen werde)
Ich kann mich einfach nicht damit abfinden. Für mich gehört eine Katze einfach nicht ins Schlafzimmer (wegen leichtem Asthma) und nicht auf die Küchentheke...
 
steinhoefel

steinhoefel

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2011
Beiträge
5.200
Wenn du eine Lösung für dein Problem gefunden hast,(außer nassspritzen oder bestrafen) lass es mich bitte wissen.
Ich hab es in 30 Jahren Katzenhaltung nicht geschafft, es meinen abzugewöhnen. :sad:
 
S

Schnulli80

Benutzer
Mitglied seit
7. April 2015
Beiträge
36
Wenn du eine Lösung für dein Problem gefunden hast,(außer nassspritzen oder bestrafen) lass es mich bitte wissen.
Ich hab es in 30 Jahren Katzenhaltung nicht geschafft, es meinen abzugewöhnen. :sad:

Nein? :oha: Funktioniert es bei dir wenigstens zeitweise?
Bei meinem 18 jährigen Kater der letztes Jahr gestorben ist hatte ich solche Probleme einfach nicht...

Kann man vielleicht mit clickern etwas bewirken?
Ich habe vor kurzem damit angefangen und sie kapiert wirklich schnell...
 
steinhoefel

steinhoefel

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2011
Beiträge
5.200
Es funktioniert so lang ich daneben stehe.
Aber auch nur, weil ich alle mindestens 217.754 Mal wieder runtergesetzt habe.
Sobald ich die Küche verlasse, ist alle Erziehung vergessen. :)
 
LucyMarie

LucyMarie

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. November 2014
Beiträge
481
Ort
Wiesbaden
  • #10
Bei uns funktioniert es, so lange wir zu Hause sind (und zwar ohne Blumenspritze). Ich weiß, dass sie auf der Küchentheke unterwegs sind, wenn wir weg sind (verräterische Tapsen auf dem Ceranfeld). Das ist mir aber egal - Hauptsache, sie springen nicht dazwischen, wenn ich in der Küche arbeite. Die Arbeitsplatte einmal kurz abwischen, bevor ich anfange, mache ich eh.

Mit Clickern kannst Du erwünschtes Verhalten ermutigen, indem Du es belohnst. Aber unerwünschtes Verhalten vermeiden - wie soll das gehen? Willst Du beim Runterspringen clickern? Dann muss sie ja erst rauf, um den Click zu bekommen - das wäre wohl eher kontraproduktiv. Aber vielleicht hat ja jemand mit viel Clickererfahrung eine Idee...
 
BritishShorthairLove

BritishShorthairLove

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. November 2014
Beiträge
135
  • #11
Jaja die liebe Küchentheke...;)
Meine Merle hielt sich nie auf der Küchentheke auf bis einmal etwas hinabbaumelte, was ihr zu verstehen gab, dass da oben noch unentdecktes Neuland war. Es hatte sich bei ihr allerdings schnell erledigt, als sie sich ganz leicht ihr Pfötchen verbrannte. :( Und dann kam Lilly, die sofort auf den Trichter kam, dass die Küchentheke das Paradies sein muss, da Frauchen dort ja auch immer das Futter zubereitet. Mein Freund ertappte sie immer im richtigen Moment und erschreckte sie mit einem lauten Nein, sodass sie schnell genau wusste, dass sie es NICHT darf. Da sie in ihren Augen unbeobachteten Momenten allerdings immer wieder raufsprang, habe ich meine gesamte Arbeitsplatte einst über und über mit doppelseitigen Klebeband bedeckt, was Lily wirklich doof fand (das Gute ist, dass sie ja nicht weiß, dass es schon längst wieder ab ist, sieht man von unten ja nicht ;)). Es sah total beknackt aus, zeigte aber Wirkung. Ebenso wurde die Theke komplett gemieden, wenn ich Zitrusfruchtschalen oder die geschnittenen Früchte auf der Theke verteilte. Auch Orangenöl wäre eine Möglichkeit sowie das Auslegen von Alufolie. Man muss diesen Platz für die Frechdachse so unattraktiv wie nur möglich gestalten oder Alternativen bieten. Die Blumenspritzpistole hat anfänglich bei Merle etwas gebracht, doch bei einer Katze, die freiwillig badet hat das ganze dengleichen Effekt wie ein Schneesturm in der Hölle. :D
 
Werbung:
W

willy11

Forenprofi
Mitglied seit
25. Juli 2011
Beiträge
5.213
Ort
Berlin-Hellersdorf
  • #12
Oh je na und nun?Was ist so schlimm daran wenn Sie in Deiner Gegenwart rauf springt was meist Du was die alles macht wenn Du nicht da bist?Immer diese Menschen.Ich habe auch eine Offene Küche und dort wo der Kratzbaum steht extra eine Theke anbringen lassenAnhang anzeigen 66596 damit ich nicht auf dem Fussboden füttern muss.Darunter befindet sich der Futterschrank.Und finde ich nicht schön das wo man lang muss die Fressplätze sind.Und da ich Sie immer füttere bevor ich was esse
oder zubereite verhindere ich das Sie die Seiten wechseln.Ausserdem ist es jetzt bald warm da eröffnet der Sommerfutterplatz .Anhang anzeigen 66597Und ich habe hier 3 Samtpfoten.Neugierig sind die auch na und sollen Sie doch gucken.
 
Zuletzt bearbeitet:
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
  • #13
Sie ist meiner Meinung nach nicht auf Futtersuche, sonder einfach nur neugierig. Im Allgemeinen ist sie eine sehr aufgeweckte neugierige Katze.

Wenn sie einfach nur neugierig ist hilft auf Dauer dann nur das dieser Platz einfach unintererssant ist.
Wenn du anwesend bist nehmen und runter setzen... Nein.Immer wieder. Lass die Blumenspritze weg, das bringt nichts und ist absolut überflüssig.

Wenn du nicht anwesend bist, wird sie trotzdem wieder auf die Theke springen.

Also runtersetzen und Nein; ansonsten ignorieren ( Verbotenes ist besonders interessant) und halt einfach abwischen vor der Essenszubereitung.
 
A-Taka

A-Taka

Forenprofi
Mitglied seit
18. Februar 2015
Beiträge
2.710
  • #14
Ha......genau das war eines der wenigen Dinge, die ich meinen Katzen NICHT erlauben wollte....

Also mein Tipp vor Beginn des Kochvorganges die Küchentheke abwischen, täglich Lappen wechseln und bei scharfen Messern auf die Pfötchen achten :oha:.

Ich weiß..... das geht nicht in die von Dir gewünschte Richtung, aber ist EXTREM NERVENSCHONEND :zufrieden:.
 
doublecat

doublecat

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2011
Beiträge
5.431
Ort
NRW
  • #15
Katzen sind nun mal keine Hunde. Und wenn die Küchentheke für deine Katze ein spannender Ort ist, warum auch immer, dann wird sie nichts davon abhalten können, da drauf zu springen.

Damals hatte ich mir auch vorgenommen, dass meine beiden nicht auf die Küchenschränke sollen. 1 Million mal runter gesetzt und nein gesagt. Kaum verlasse ich die Küche, sitzen sie doch dort oben. Katzen halt. Damit muss man wohl einfach leben.
Man weiß aber eigentlich, wenn man sich Katzen anschafft, dass sie sich nicht `erziehen` lassen. Wenn sie etwas wollen, dann tun sie es auch.


... dass mit der blumenspritze ist einfach die beste methode - einfach konsequent sein und immer mal wieder anspritzen, dann lernt sie das schon!...

Wie alt bist du? 80 Jahre alt oder älter? So einen Blödsinn habe ich lange nicht mehr gelesen und der gehört in die gleiche, überholte Kategorie wie z.B. Kinder schlagen. Sinnloses Bestrafen ist niemals eine Erziehungsmethode und die Blumenspritze taugt sehr gut dazu, das Vertrauensverhältnis deiner Katzen zu dir zu zerstören. Wenn du `Glück` hast, haben sie bald Angst vor dir, weil sie diese Bestrafungsaktion nicht `verstehen`. Wenn das dein Ziel ist, dass du bald eingeschüchterte und ängstliche Katzen zu Hause hast, dann mach nur weiter so :rolleyes:

An deiner Stelle würde ich mir erstmal die Grundlagen der Katzenhaltung drauf schaffen, bevor ich solche absurden, überholten und überalteten Ratschläge von mir gebe.
Wenn du ein Tier zum Erziehen möchtest, solltest du keine Katzen halten.
 
Tempezzt

Tempezzt

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. Mai 2011
Beiträge
375
Ort
Wien
  • #16
Man muss sich doch nur ein wenig in die Psychologie der Katze eindenken und schon weiß man: Ein Verbot kann nur temporär klappen.

Bei Katzen ist es doch so: "Weg gegangen, Platz gefangen" also wenn du den Platz in der Küche nicht mehr nutzt, ist er frei - eigentlich total logisch. :D

Du als "Oberkatze" beanspruchst den Platz - und sitzt dann nicht mal drauf :confused: aber das ist ok, weil du eben größer bist und mehr Rechte hast.

Klar sind Katzen neugierig, deshalb ist es eher zu empfehlen den Fellis einen erhöhten Platz als Alternative anzubieten, wo sie einen freien Blick auf alles haben. Damit sind sie meist schon glücklich und du hast weniger Ärger.
Meine drei sitzen schon mal nebeneinander am Rand der Küchenzeile und beobachten alles was spannend ist.

Lass die Wasserspritze weg, das zerstört nur das Vertrauen in Dich als Dosi.
Sie versteht nur, dass sie bestraft wird, obwohl sie nichts gemacht hat. Wo ist da ein Lerneffekt? Eben.
 
Dr.Mausfred

Dr.Mausfred

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2014
Beiträge
1.079
Ort
an der Grenze
  • #17
Blumenspritze??? Geht gar nicht.... :mad:

Ich habe mal gehört, dass es helfen soll, wenn man rund um die Arbeitsplatten-Kante beidseitiges Klebeband anbringt.
Das soll die Katzen davon abhalten, dran zupringen oder hoch zu springen.
Vielleicht hilfts?

Mich persönlich stört es auch nicht, aber unsere springen auch nicht hoch, wenn wir in der Küche am werkeln sind....
Vorher immer gründlich die Platten reinigen, dann gehts!
 
Schwerelos

Schwerelos

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. September 2010
Beiträge
944
  • #18
Ich bin mir nicht so sicher, ob wir die Oberkatzen sind und mehr Rechte haben oder doch nur vom Wohlwollen der befellten Herrschaften abhängig sind :D

Auch wenn es aussichtslos scheint, hilft nur konsequentes Runtersetzen und Nein sagen - oder was man da halt sagt. Du musst eigentlich "nur" den längeren Atem haben. Leichter gesagt, als getan, aber irgendwann lernt die Katze es. Sie wird es aber höchstwahrscheinlich trotzdem tun, wenn du nicht da bist. Das ist einfach so ;) Ich würde sogar behaupten, dass sie es schon weiß, aber weiterhin ihre Grenzen und deine Nerven austesten will.

Mir persönlich war's von vornherein egal, ob Katze auf der Küchenzeile oder -Tisch sitzt, außer wenn ich halt mal was kochen muss. Da reicht dann aber meistens ein ruhiger Hinweis, damit Katze sich weg bequemt. Natürlich muss er sich dann grundsätzlich erstmal beschweren, was in etwa wie ein "Ach Menno, ich hab mich doch grad erst hingesetzt" klingt, aber damit kann ich leben. Und auf die noch heiße Herdplatte stelle ich dann einfach einen Topf mit kaltem Wasser, damit keine Katze drüber laufen und sich die Pfoten verbrennen kann.

Ehrlich gesagt hab ich keine Ahnung, warum meine Katzen manchmal so gut auf mich hören :confused: ich hab sie nie gezielt versucht zu erziehen.. aber vielleicht liegt's auch nur daran, dass es meistens die gleichen Worte oder kurzen Sätze sind und die schon seit 5 Jahren :rolleyes:

Also viel Geduld haben. :D 5 Jahre wird es schon nicht dauern, aber Katzen sind sehr ausdauernd bei sowas.

Hier ist Katzenverbot auf Schreibtisch und PC. Meistens hält man sich dran, außer man muss jetzt unbedingt und sofort Aufmerksamkeit haben, weil man sonst tausend Tode stirbt. Und nichts ist so effektiv, wie dem Zweibeiner vor die Nase auf die Tastatur zu springen.

Der PC bleibt aber tatsächlich unberührt, seit ich da anfangs mal bisschen lauter geworden bin, ich sehe da keine verdächtigen Pfotentapser drauf. Da hat Katze nicht drauf zu gehen. Zum einen wegen der eigenen Sicherheit und zum anderen war das Teil schweineteuer. Die Kiste ist oben auch nicht dicht, sondern hat so ein Lüftungsgitter über die ganze Breite und fast die ganze Länge und bewegliche Teile, Anschlüsse, etc.
 
Gwenifere

Gwenifere

Forenprofi
Mitglied seit
7. Januar 2009
Beiträge
1.044
  • #19
mmh, ich sehe das nicht so eng..

dh ich sage nein/runter und setze sie runter, als sie klein waren auch gefuehlt 1000 mal.
heute reicht einmal, wenn ueberhaupt einer kommt.
Sie duerfen allerdings auch nur dann nicht auf Esstisch / Kuechentheke wenn wir daran sitzen / essen / arbeiten ansonsten macht es mir nichts aus.

Blumenspritze habe ich nie eingesetzt.
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #20
Sie springt meistens hoch wenn wir abends vor dem Fernseher sitzen und keiner mehr in der Küche ist. Sind wir in der Küche ist es nicht sooo schlimm. Da probiert sie es aber auch.
Und um sie nass zu spritzen muss ich jedesmal aufstehen.

Was gibt es Schöneres für eine Katze, als den Menschen von der Couch zu locken, indem man auf die Arbeitsplatte springt?


Also mit "Nein" und runtersetzen kapiert sie es definitiv nicht. Bzw. will es nicht kapieren.

Sie hat es schon lange kapiert...und Dich gleichzeitig dazu konditioniert aufzustehen :p
 
Werbung:

Ähnliche Themen

J
2
Antworten
23
Aufrufe
612
bohemian muse
bohemian muse
S
Antworten
15
Aufrufe
2K
knuddel06
K
W
Antworten
10
Aufrufe
551
FindusLuna
FindusLuna
O
Antworten
13
Aufrufe
2K
OMalley2
O
A
Antworten
19
Aufrufe
2K
Kalintje
Kalintje

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben