Problem: Kitten vorübergehend in Einzelhaltung

N

Nicht registriert

Gast
Hallo :)
Ich bin neu hier und möchte gleich mal mein Problem schildern, denn online habe ich leider für diese Situation keine passende Antwort bekommen.
Der Text wird ein wenig länger und enthält vielleicht ein wenig unnötiges Blabla, aber ich denke, es hilft die Gesamtsituation als Außenstehender besser betrachten zu können. Am Ende kommt noch eine Kurzzusammenfassung, für die, die den langen teil überspringen wollen :)

Also ich bin Vivi und 20 Jahre alt. Ich wohne zurzeit noch bei meinen Eltern und in unserem Haushalt befinden sich 3 kleine Chihuahuas (Sind zwischen 3 und 5-6 Jahre alt) sowie ein älterer Kater (14 Jahre). Es gab davor noch einen Kater, der leider vor 3 Jahren verstorben ist :(
Ich bin zwar mein Leben lang mit Tieren aufgewachsen, aber solange man sich nicht >selbst< (und nicht die Mama) um die Tiere kümmert, kann man das nicht vergleichen. Und das führt mich nun zu folgendem Problem:

Ich habe ein mittlerweile 10 wochen altes Kätzchen bei mir. Wie es dazu kam? Naja die kleine Minnie wurde ausgesetzt und von freundlichen Menschen gerettet und aufgezogen, aber sie konnte dort nicht länger bleiben. Mit 8-9 Wochen kam sie dann zu uns, genauer gesagt zu mir, denn es sollte meine Katze werden. Das alles ging wahnsinnig schnell und spontan, aber als Tierliebhaber kann man dann ja auch nicht nein sagen...
Wir dachten, dass die 3 Hunde und der Kater für Minnie genug Gesellschaft wären und sie dadurch nicht alleine ist. Dass das ein Fehler ist, wurde mir erst klar, als ich begann mich ordentlich mit dem Thema Katzen auseinander zu setzen.
Natürlich nagt jetzt das schlechte Gewissen an mir und ich würde Minnie sooo gerne ein zweites Kätzchen dazugeben, damit sie normal aufwachsen und ein normales Sozialverhalten erlernen kann. Aaaaaaber meine Eltern sind dagegen. Sie sind der Meinung, dass die Katze genug Gesellschaft mit unseren Tieren hat (und das Whiskas gut wäre... *hust* Keine Sorge, ich kaufe ihr von meinem eigenen Geld hochwertigeres).
Ab März ziehen mein Freund und ich nun aber zusammen (ins untere Stockwerk - so eine Art eigenes Apartment) und könnten dann ein zweites Kätzchen dazuholen (und finanzieren).
Aber das geht erst ab März und dann ist Minnie schon 6 Monate alt. Daher meine Frage: Ist es überhaupt okay dann noch ein Kätzchen dazuzunehmen, oder ist es dann vom Alter her zu spät? Und wenn ja: wie alt sollte das 2. Kätzchen dann sein? Ich dachte so an 4-6 Monate, da es dann lange genug bei der Mutter war und ein gutes Sozialverhalten haben sollte, sowie in etwa gleichalt sein sollte.

Hoffe, das war jetzt nicht zu viel auf einmal O:

Kurze Zusammenfassung:
Habe ein 10 Wochen altes Kätzchen, aber könnte erst ein 2. dazunehmen wenn sie 6 Monate alt wäre. Wäre das okay, wenn ja, welcher Altersunterschied sollte das sein?


Danke schon mal im Voraus für eure Zeit und liebe Grüße,
Vivi :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Cha Ginger

Cha Ginger

Forenprofi
Mitglied seit
3. August 2014
Beiträge
3.986
Ort
im hohen Norden :)
Nein. Das ist nicht ok.

Die Antwort ist zwar sehr kurz, aber das ist wirklich ein NO GO!

Du solltest schnellstmöglich eine Spielpartnerin dazuholen.
 
Selina90

Selina90

Forenprofi
Mitglied seit
31. Juli 2014
Beiträge
2.911
Dem schließe ich mich an... es ist wirklich furchtbar für die Kleine wenn sie so lange allein bleiben muss, den größten Teill ihrer Kindheit, in dem sie mit Gleichaltrigen ihre Grenzen kennen lernt, Unsinn machen kann. Katzenkinder in Einzelhaltung geht gar nicht.
 
N

Nicht registriert

Gast
Okay, okay - schon verstanden o:
Ich werde das Thema heute noch mal bei meinen Eltern ansprechen und alle Argumente und Bedenken dafür zusammentragen, die ich im Internet finden konnte.

Sollte es gehen - was ich inständig hoffe - was wäre dann das richtige Alter für die Zweitkatze? 12-16 Wochen?
 
Cha Ginger

Cha Ginger

Forenprofi
Mitglied seit
3. August 2014
Beiträge
3.986
Ort
im hohen Norden :)
14 Wochen ist super - aber sollte natürlich auch 14 Wochen durchgehend bei der Katzenmutti + Geschwistern gewesen sein!

Das sollte schnellstmöglich passieren.
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
6.842
Ort
35305 Grünberg
Und möglichst das gleiche Geschlecht als Kumpel dazu holen.
Überzeuge deine Eltern, die Katze wird es dir danken. :)
 
Cha Ginger

Cha Ginger

Forenprofi
Mitglied seit
3. August 2014
Beiträge
3.986
Ort
im hohen Norden :)
Es gibt da auch kein WENN und ABER (!) - sollten sich deine Eltern dagegen entscheiden, bitte gebe deine Katze in gute Hände, wo eine sozialisierte Katzenfreundin wartet.
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
Wenn ihr doch eh ab März auszieht, würde ich das als Argument nehmen. Ein Ende für deine Eltern ist ja dann absehbar und dann sollten sie sich ja nicht zu sehr sträuben.
 
merline

merline

Forenprofi
Mitglied seit
9. Februar 2009
Beiträge
7.980
Alter
52
Ort
Fast in Koblenz
N

Nicht registriert

Gast
  • #10
Danke für eure zahlreichen Antworten :)
Der Thread mit den Erlebnissen ist soviel ich gesehen hab echt super! Ich werde echt alles versuchen, damit sich da was machen lässt. Will ja, dass es der Kleinen gut geht.

Eine Frage habe ich aber noch? Woher bekommt man Kitten, die alt genug sind und die Zeit auch bei ihrer Mutter + Geschwister waren? Ich finde fast nur Anzeigen von Leuten, die 8-wöchige Kitten vergeben oder Anzeigen von 12-16 Monate alten Kitten, die aber gefunden wurden etc, also auch nicht bei deren Familie waren. Abgesehen von den 400€+ Rassekatzen.
Hab schon ein wenig die letzten Tage auf willhaben und auf tiervermittlungsseiten geschaut, aber kein Kätzchen entdeckt, das diese Anforderungen mitbringt :/
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
  • #11
Tierheim oder Pflegestelle (Tierschutz).
 
Werbung:
merline

merline

Forenprofi
Mitglied seit
9. Februar 2009
Beiträge
7.980
Alter
52
Ort
Fast in Koblenz
  • #12
Danke für eure zahlreichen Antworten :)
Der Thread mit den Erlebnissen ist soviel ich gesehen hab echt super! Ich werde echt alles versuchen, damit sich da was machen lässt. Will ja, dass es der Kleinen gut geht.

Eine Frage habe ich aber noch? Woher bekommt man Kitten, die alt genug sind und die Zeit auch bei ihrer Mutter + Geschwister waren? Ich finde fast nur Anzeigen von Leuten, die 8-wöchige Kitten vergeben oder Anzeigen von 12-16 Monate alten Kitten, die aber gefunden wurden etc, also auch nicht bei deren Familie waren. Abgesehen von den 400€+ Rassekatzen.
Hab schon ein wenig die letzten Tage auf willhaben und auf tiervermittlungsseiten geschaut, aber kein Kätzchen entdeckt, das diese Anforderungen mitbringt :/

z;B. hier
http://www.katzen-forum.net/wohnungskatzen-not/

oder wenn es Freigänger werden sollen,hier

http://www.katzen-forum.net/freigaengerkatzen-not/


Oder Du stellst selber ein Gesuch ein z.B hier

http://www.katzen-forum.net/gesuche/139958-steckbrief-gesuche.html

Und keine Angst wegen etwaigen Entfernungen dafür gibt es Fahrerketten ;)
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
9.781
Ort
Oberbayern
  • #13
z;B. hier
http://www.katzen-forum.net/wohnungskatzen-not/

oder wenn es Freigänger werden sollen,hier

http://www.katzen-forum.net/freigaengerkatzen-not/


Oder Du stellst selber ein Gesuch ein z.B hier

http://www.katzen-forum.net/gesuche/139958-steckbrief-gesuche.html

Und keine Angst wegen etwaigen Entfernungen dafür gibt es Fahrerketten ;)

Ihrem Profil zu Folge kommt die TE aus Österreich. Ich denke, da wäre es sinnvoller, sich erst einmal vor Ort umzusehen :)
In Wien wird es sicher mehr als nur einen Tierschutzverein geben und ein großes Tierheim garantiert noch dazu.
 
merline

merline

Forenprofi
Mitglied seit
9. Februar 2009
Beiträge
7.980
Alter
52
Ort
Fast in Koblenz
  • #14
Ihrem Profil zu Folge kommt die TE aus Österreich. Ich denke, da wäre es sinnvoller, sich erst einmal vor Ort umzusehen :)
In Wien wird es sicher mehr als nur einen Tierschutzverein geben und ein großes Tierheim garantiert noch dazu.

Ahhh,jetzt seh ich es auch,mit Brille wär das nicht passiert,danke Dir . :)
Aber haben wir nicht auch Vermittlungsgesuche aus Ö. dadrin?

Wir sind doch hier "international";)

Und ich mein mich erinnern zu können das schon Katzen aus D nach Ö vermittelt wurden,ich lass die Links einfach mal stehen für den Fall der Fälle ;)
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #15
Bin bereits fleißig auf der Suche, finde aber eher Männchen als Weibchen. Weshalb ist dasselbe Geschlecht so wichtig? Wegen dem Spielen und dem Kraftunterschied? Oder allgemein wegen dem Verhalten? :)
 
Cha Ginger

Cha Ginger

Forenprofi
Mitglied seit
3. August 2014
Beiträge
3.986
Ort
im hohen Norden :)
  • #16
Wegen des Spielverhaltens, ja :)
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
9.781
Ort
Oberbayern
  • #17
Bin bereits fleißig auf der Suche, finde aber eher Männchen als Weibchen. Weshalb ist dasselbe Geschlecht so wichtig? Wegen dem Spielen und dem Kraftunterschied? Oder allgemein wegen dem Verhalten? :)

Auf den Seiten der Tierheime oder Tierschutzvereine in der Gegend würde ich gar nicht erst suchen, sondern direkt anrufen.
Kitten online zu inserieren lohnt sich nämlich oftmals nicht, weil die Zwerge so schnell vermittelt werden, dass man keine zusätzliche "Werbung" machen muss :)
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #18
Update:

Meine Eltern haben ihr OK gegeben :D Vielen Dank für die Ratschläge von euch :) Werde morgen mal beginnen in verschiedenen Tierheimen anzurufen und jetzt noch schauen, ob ich online ein passendes Kätzchen finde :)

Freu mich grad tierisch :D
 
merline

merline

Forenprofi
Mitglied seit
9. Februar 2009
Beiträge
7.980
Alter
52
Ort
Fast in Koblenz
  • #19
WUHAAAAAAAAA!!!!!:omg::omg::omg:

Das sind ja tolle Nachrichten!!!
Dann drück ich mal ganz fest die Daumen das Du eine passende Fellkugel findest:):)

Infos hast Du ja jetzt schon und wenn Du noch weitere Fragen hast,immer her damit!:)
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
6.842
Ort
35305 Grünberg
  • #20
Ui Klasse . Danke an deine Eltern .wie hast du sie denn überzeugt?

Das Spielverhalten von katern ist deutlich ruppiger. Sie raufen gern und brauchen dazu einen Kater-Kumpel. Mädchen sind im Normalfall etwas feiner, jagen gern und spielen fangen. Diese Unterschiede werden deutlicher ab ca. 6 Monaten und dann werden die kätzinnen oft unter gebuttert. Anfänger denken dann oft, deR Kater wäre böse. Nein, er spielt nur nach Katerart.:):)
Deswegen lieber 2 kätzinnen aufnehmen.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

_unkas_
Antworten
80
Aufrufe
14K
_unkas_
K
Antworten
12
Aufrufe
3K
Pulpfiction
Pulpfiction
S
Antworten
13
Aufrufe
3K
Nai
S
Antworten
1
Aufrufe
937
Mikesch1
Mikesch1
B
2 3
Antworten
59
Aufrufe
25K
Conny87
C

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben