Point mit Tabby am ganzen Körper?

A

Arimerlinmonty

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. Juni 2021
Beiträge
15
  • #21
Also, dass das blau schon seit 2 oder 3 Wochen (da hab ich ihn ja nicht live gesehen) weg ist und nur noch ein blauer Rand da ist hätte ich anscheinend erwähnen sollen, da aber der Rand noch da ist sagte ich es verschwindet aktuell noch, denn ich denke die blaue Umrandung wird auch noch schwinden. Oder wie meinst du diesen Post, wenn nicht als Unterstellung, falls ich das jetzt falsch deute.
Wir haben hier ein paar User*innen, die durch ihre Tätigkeit im Tierschutz schon sehr sehr viele Kätzchen aufwachsen sehen. Ich hoffe wirklich, dass die was dazu sagen werden.
 
Werbung:
A

Arimerlinmonty

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. Juni 2021
Beiträge
15
  • #22

Anhänge

  • IMG_20210608_113729 (1).jpg
    IMG_20210608_113729 (1).jpg
    1,7 MB · Aufrufe: 57
  • IMG_20210530_134754 (1).jpg
    IMG_20210530_134754 (1).jpg
    2 MB · Aufrufe: 57
Irmi_

Irmi_

Forenprofi
Mitglied seit
4. August 2017
Beiträge
8.765
Ort
Vorarlberg
  • #25
Oder wie meinst du diesen Post, wenn nicht als Unterstellung, falls ich das jetzt falsch deute.
Soll heißen dass ich es mangels eigenem Wissen tatsächlich nicht sagen kann. Ich nehme nur erwachsene Tiere auf.

Allerdings klingt für mich schon einiges von dem was Du schreibst nach Vermehrerkauf was man - nett gesagt - nicht unterstützen sollte. Da würde ein zu junges Kitten schlichtweg gut ins Bild passen.
 
Lirumlarum

Lirumlarum

Forenprofi
Mitglied seit
22. Mai 2017
Beiträge
5.486
Ort
Alpenrand
  • #26
Allerdings klingt für mich schon einiges von dem was Du schreibst nach Vermehrerkauf was man - nett gesagt - nicht unterstützen sollte. Da würde ein zu junges Kitten schlichtweg gut ins Bild passen.
ja, schon alleine die Idee Siam mit BKH zu mixen klingt nicht nach Züchter bzw. dürfte in den meisten Zuchtvereinen so nicht verpaart werden.
Sind ja schon alleine nur vom Körperbau her gesehen konträre Rassen. BKH klein, stämmig mit runden Kopf und Siam langbeinig, schlank mit langem Gesicht ... klingt schon ein wenig nach HottenTotten Mix, denn nach seriöser Zucht.
Auch das Abgabealter (unter 12 Wochen) deutet nicht auf eine seriöse Zucht hin.
Also eine Stelle, welche man eigentlich nicht durch kauf unterstützen sollte..

Zum Thema Augen verfärben..in der Regel geht das so um 5-6 Wochen los. Allerdings gibt es wohl auch immer mal Ausnahmen bzw. Spätzünder..
Als wir unsere Mia bekamen hatte sie noch blaue Äugleins, obwohl sie nachweisbar älter als 4 Monate war (wir haben sie ca. 4 Monate am Rande beobachten können). Weshalb die PS davon ausging, dass sie die blauen Augen behalten wird...kurze Zeit später haben sie sich aber dann doch umgefärbt. Dafür war Mia aber mit dem Zahnwechsel recht früh unterwegs...
 
Zuletzt bearbeitet:
Freewolf

Freewolf

Forenprofi
Mitglied seit
6. März 2017
Beiträge
3.017
Ort
Unterfranken
  • #27
ja, schon alleine die Idee Siam mit BKH zu mixen klingt nicht nach Züchter bzw. dürfte in den meisten Zuchtvereinen so nicht verpaart werden.
Eigentlich in keinem. Kein Züchter mixt irgendwelche Rassen. Diese haben eigentlich nur eine Rasse oder zwei, aber mixen sie nicht untereinander.
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
32.117
  • #28
Ich habe ihn glaube Mitte 11 Woche geholt, also tatsächlich 3 Tage zu früh, weil die Mama die kleinen abgestoßen hat.

Naja, nicht unbedingt 3 Tage zu früh. Katzen sollten mindestens eine Woche nach der 2. Impfung und kastriert ihr Zuhause wechseln, also in der Regel mit 14 bis 16 Wochen; da deutsche Tierärzte mitunter erst mit 6 Monaten und später kastrieren, erspare ich mir den Rest mal.
Katzenkinder werden so früh, läuft alles ohne Probleme, nicht abgestoßen. Das ist ein Standardargument von Vermehrern, die Katzen viel zu früh zu verscherbeln. Die Kleinen fangen dann nämlich an, teuer zu werden und den Gewinn zu schmälern.

Die Augen beginnen sich meiner Erfahrung nach bei den meisten Kitten recht pünktlich innerhalb der 6. Lebenswoche umzufärben. Mit 12 Wochen sieht normalerweise kein Blau mehr, sofern die Katze nicht genetisch bedingt blaue Augen hat.
Ja, der Beginn der Umfärbung kommt recht zuverlässig, aber je nach Endfarbe kann das dauern. Grün geht schneller als Gelb, und je dunkler das Endgelb, je länger dauert das auch. Ist jetzt aber nur meine persönliche empirische Erfahrung.

Und, bohemian muse, da Du es ansprachest, ein Beisüiel aus dem Süden. Die Augen kann man nicht sehen, aber ich erinnere mich an diese Katze recht gut, die Augen waren blau. Sie ist ein Prototyp dessen, was man dort oft antraf.

41388421jw.jpg


41388422wn.jpg
 
A

Arimerlinmonty

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. Juni 2021
Beiträge
15
  • #29
Also, das ist jetzt das letzte mal das ich was dazu schreibe, wo sind wir denn hier das man sich sämtliche Unterstellungen anhören muss von Leuten die meinen durchs Internet eine Katze besser zu kennen als man selber. Sorry das ich so frage, aber 'welches Recht nehmt ihr euch raus, so durch ein Foto zu urteilen?' und vor allem 'geht es euch überhaupt was an?' Ich habe euch alles gesagt was ich dazu sagen kann, der kleine ist NACHWEISLICH 12 Wochen alt.
Nicht mehr gesäugt hat die Mama schon nach 5 wochen, aufgrund einer Brustdrüsenentzündung. Vielleicht sind die kleinen auch deshalb etwas 'schmäler'. Ab der 11 Wochen war es dann komplett vorbei, sie war sogar wieder rollig und wollte die kleinen überhaupt nicht mehr, das habe ich mit eigenen Augen gesehen. Der kleine ist definitiv 11, bzw. Jetzt Anfang 12 Woche alt und da finde ich es vollkommen in Ordnung eine Katze zu holen, zumal er die zweite Impfung bei mir bekommt bzw wäre es von der Mama her ja auch gar nicht anders gegangen. Über die Herkunft der Katze könnt ihr euch gerne echauffieren, ich hab sie nicht geboren, kann also nichts dafür wer hier was mit wem verpaart hat und für mich zählt auch nur das sie bereits lebt (das ist nun am nicht mehr rückgängig zu machen) und sie bei mir ein gutes Leben haben soll, das ist alles was zählt, auch diese Tiere sind LEBEWESEN und deshalb nicht weniger Wert oder schlechter. Ich erwähnte ja das sie keinen Stammbaum hat. Bei mir geht es den Katzen gut, sie haben viel Platz, kratzgelegenheiten, einen Balkon, hochwertiges Futter, viel Spielzeug und liebe. Alle sind kerngesund sehen regelmäßig den Tierarzt und hier wird es an keinen Kosten und Mühen gescheut und das ist ALLES worauf es mir ankommt. Man findet immer was zum meckern was einen im Grunde aber gar nichts angeht, vorallem im Internet geht das gut. Jetzt werde ich mich aber auch nicht weiter rechtfertigen, dem Kater geht es genau so gut wie meinen beiden BKHs MIT Stammbaum und wenn er Probleme bekommen sollte (was ich nicht glaube) dann hat er mit mir wenigstens jemand der sich dann auch wirklich mit allen finanziellen Mitteln und liebevollen wegen drum kümmert.
Sie alle können jetzt darüber denken was sie wollen, meine Meinung dazu ist diese und das wird das letzte Statement sein, sie können sich gerne aufregen oder überlegen was ich jetzt hier alles gelogen haben könnte, oder mir erzählen was ich hätte anders machen sollen oder wo ich meine Katze hätte erwerben sollen, ändern tut das aber nichts, ich kann nur für meinen Teil das beste für die Katzen machen, um mehr geht es mir wie gesagt nicht, wie sie möchten.
 
Irmi_

Irmi_

Forenprofi
Mitglied seit
4. August 2017
Beiträge
8.765
Ort
Vorarlberg
  • #30
Es ist eingentlich ganz einfach: Durch den Kauf bei einem Vermehrer hast Du gefördert, dass Leute quer irgendwas mixen, das Risiko sehr schwerer Erbkrankheiten ignorieren und sich damit auch noch auf Kosten von Tieren bereichern.

Ich persönlich hätte ein wirklich schlechtes Gefühl dabei.

@Grinch2112 jein. Es kommt wirklich auf die Genvariante drauf an. im Farben-Thread hat sie das ziemlich gut erklärt.
 
Irmi_

Irmi_

Forenprofi
Mitglied seit
4. August 2017
Beiträge
8.765
Ort
Vorarlberg
  • #31
Kommt vermutlich daher, dass Points mit blauen Augen die häufigste Variante sind... glaub ich zumindest.

Manche Points kann man auch nur noch an den blauen Augen als solche erkennen. Auf Wikipedia findet man da auch ein sehr bemerkenswertes Foto.

Edit: Das ist der Artikel: Point-Katze – Wikipedia
 
Werbung:
Irmi_

Irmi_

Forenprofi
Mitglied seit
4. August 2017
Beiträge
8.765
Ort
Vorarlberg
  • #32
Ich hab mir den Eingangspost noch mal durchgelesen... da ist die Rede davon, dass beide Elterntier blaue Augen hätten. Das ist genetisch so nicht möglich.

Also hat man sich entweder verschaut oder der Käufer wurde über die wahren Elterntiere belogen.

Wobei auch öfters Leute bei meiner Gesa glauben, sie hätte blaue Augen. De facto sind sie einfach durchschnittlich irgendwas zwischen grün und gelb.
20210609_111046.jpg
 
A

Arimerlinmonty

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. Juni 2021
Beiträge
15
  • #33
Ich hab mir den Eingangspost noch mal durchgelesen... da ist die Rede davon, dass beide Elterntier blaue Augen hätten. Das ist genetisch so nicht möglich.

Also hat man sich entweder verschaut oder der Käufer wurde über die wahren Elterntiere belogen.

Wobei auch öfters Leute bei meiner Gesa glauben, sie hätte blaue Augen. De facto sind sie einfach durchschnittlich irgendwas zwischen grün und gelb.
Ja beide Elterntiere haben blaue Augen, ich habe beide Elterntiere und Stammbäume selbst gesehen, der Papa war ein BKH in blue point und blauen Augen und die Mama eine 'dunkle' (hellbraun-braun) siam. Die hatten definitiv beide blaue Augen, auch genetisch gesehen müsste es ja bei blue point BKH und siam Katze definitiv um blaue Augen bei beiden handeln.. Aber wer weiß, ob ich belogen wurde kann ich so natürlich nicht sagen, da steck ich ja nicht drin. Aber wieso ist das denn genetisch nicht möglich wenn beide blaue Augen haben? Es kann doch auch ein gen eines anderen vorfahren dominant vererbt werden was bei der anderen Katze halt nicht durchgekommen ist aus dem und dem Grund und deshalb andere Augen, oder ist das nicht möglich? Da kenne ich mich halt wirklich leider nicht aus
 
T

Tøffel

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9. April 2021
Beiträge
26
  • #34
*Klugscheißmodus an* Es gibt drei Point-Gen-Varianten: 1. Siam, also "echtes Point", mit blauen Augen; 2. Mink, die Tonkanesenfarbe; dunkler als Siamesen, Augenfarbe eher blaugrün, kann aber sehr ins Blaue spielen; 3. Sepia, Burmesenfarbe; sehr dunkel, die Points sieht man kaum, Augenfarbe in der Regel gelb. Die Vererbung funktioniert da nicht dominant / rezessiv, sondern zwei "Siamesengene" ergeben Siam-Points, zwei Burmesengene ergeben Burmafarbe und eins von jedem gibt Tonkanesenfarbe (danach sieht der Zwerg für meine unfachkundigen Augen aus). Mindestens einer von den Eltern müsste in dem Fall ein "Burmesengen" tragen und kann demnach keine "richtige" Pointkatze gewesen sein. *Klugscheißmodus wieder aus*
 
M

Motzfussel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Mai 2020
Beiträge
6.049
  • #35
und eins von jedem gibt Tonkanesenfarbe (danach sieht der Zwerg für meine unfachkundigen Augen aus).

Moment, sitze ich gerade auf dem Schlauch? Tonkanesen haben doch diese blau-Grün-changierenden Augen, also die typischen Mink-Augen? Hab ja zwei solcher Vertreter zu Hause. Der Zwerg hat ja irgendwas ins Gelbliche, wären wir da nicht bei Burmesen-Genen sein?
 
T

Tøffel

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9. April 2021
Beiträge
26
  • #36
Durchaus möglich. Ich sag ja, meine Augen sind unfachkundig *g*.
 
dieMiffy

dieMiffy

Forenprofi
Mitglied seit
10. Februar 2013
Beiträge
12.289
Alter
37
Ort
Jena
  • #37
Das wurde mir aber mal von Miffy anders erklärt. Point sei es nur, wenn sie auch blaue Augen hätten!? Jetzt bin ich verwirrt.
Yeah, mein ganzes Gelaber trägt Früchte :love::D

Jepp, die klassische Pointkatze mit den Genen cs cs hat immer blaue Augen, immer. Sie sind auch entsprechend recht hell am Körper mit deutlicher Maske, was aber nicht heißt, dass man einem Tabby Point nicht trotzdem die Musterung auch am Körper ansieht.

Es gibt aber an dem Point-Genort C eben noch andere Varianten, wie z. B. das Gen cb, dies verursacht reinerbig cb cb Burma-Point. Auch die ist am Körper heller als eine nicht-Pointkatze und hat eine gewisse Maske, aber die Farben sind viel dunkler als bei Siam-Point und die Augen sind gelbgold. Beispiel:
Burma-Katze Charakter, Haltung & Pflege | zooplus

Und dann gibts noch den Fall, dass das Gen cs und cb gemeinsam auftreten (keins der beiden ist dominant = intermediäre Vererbung = Mischung aus cb und cs entsteht auch optisch). Das sind Tonkanesen und das gibts auch bei Bengalen und Ragdoll. Augenfarbe ist dann türkis bis grünlich, aber nicht so richtig grün, wie es z. B. bei einer Russisch Blau wäre. (Aber die türkisen Augen sind das Ziel, sie können auch mehr in Richtung gelb oder grün gehen, da polygener Erbgang. Das ist dann gute Zuchtarbeit und Selektion, dass sie türkis werden).

Gucke ich mir den Kater der TE von den Augen her an, bin ich nicht ganz sicher ob es cbcs (Tonkanesenfärbung) ist, oder doch cbcb (Burmafärbung), bei Letzterem sollten sie noch gelber werden. Hier würde ich sagen, abwarten, wie die Augen so in einem halben Jahr aussehen.
Ganz grundsätzlich sieht man, dass der Kleine kein Agouti (Tabby) ist, sondern ein Non-Agouti (Solid), denn der Nasenspiegel ist durchgefärbt und auch die Ohreninnenränder. Er zeigt demnach am Körper Geisterzeichnung.
Er sieht jetzt schon von der Farbe und auch am Körper sehr dunkel aus, daher würde ich eher zu Burma-Point tendieren, als Tonkanesen-Point, wie es auch @Motzfussel sagte. Farbe ist schwer, bei Point bin ich wahrlich nicht der Experte. Nach Blau sieht es für mich nicht aus, ich schwanke zwischen Seal und Chocolate, müsste dazu aber nochmal Burma-Katzen in den entsprechenden Farben zum Vergleich angucken.
Tippen tu ich also auf den ersten Blick auf Seal Point (Burma-Point).

Genetisch übrigens nicht möglich, wenn beide Eltern tatsächlich Pointtiere mit blauen Augen wären. Also scheinen die Tiere, die dem TE gezeigt wurden, schonmal nicht die Eltern zu sein ;)
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
10.115
Ort
Oberbayern
  • #38
Yeah, mein ganzes Gelaber trägt Früchte :love::D

Jepp, die klassische Pointkatze mit den Genen cs cs hat immer blaue Augen, immer.

Aber kann man denn da wirklich von "immer" reden, wenn es auch andere Point-Varianten mit unterschiedlichen Augenfarben gibt? :unsure:
In den meisten Artikeln zu diesem Thema werden beispielsweise Burmakatzen auch als Pointkatzen bezeichnet. Mangelt es hier einfach an einem anderen Begriff für diese Katzen oder müsste man vielleicht eher sagen, dass Katzen mit dem Siamfaktor immer blaue Augen haben?
 
dieMiffy

dieMiffy

Forenprofi
Mitglied seit
10. Februar 2013
Beiträge
12.289
Alter
37
Ort
Jena
  • #39
Da hast Du recht, die Begrifflichkeiten sind ein Problem und dein letzter Satz bezeichnet es dann korrekt. Wenn ich von Point rede, meine ich tatsächlich immer Siampoint, weil die anderen Pointvarianten auch immer direkt mit vollem Begriff z. B. Burma-Point genannt werden. Da ist es einfacher, man schreibt die Gene dazu :D
Der eigentliche Name des Genorts spricht auch nicht von Point, das C steht nur für Colour Restriction.

Ich überlege gerade - und weiß es nicht sicher - ob man das Wort "Point" z. B. bei Bengalen mit cs cb oder cb cb überhaupt in der Farbbezeichnung verwendet. Die heißen manchmal auch nur Seal Mink Tabby oder Seal Sepia Tabby. Die anderen mit blauen Augen entsprechend Seal Point Tabby. Also hier könnte es sein, dass Point tatsächlich nur für Siampoint verwendet wird.

Edit: Grad mal gegoogelt nach einer Burma-Zucht, da kommt der Begriff "Point" so auch nicht in der Farbbeschreibung vor, es heißt dort nur z. B. Chocolate:
Apsaras Burmakatzen - Kichiro

Wie gesagt, bei der ganzen Point-Thematik bin ich in den korrekten Begrifflichkeiten auch nicht so fit.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hagebutti

Hagebutti

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. April 2021
Beiträge
582
  • #40
Da hast Du recht, die Begrifflichkeiten sind ein Problem und dein letzter Satz bezeichnet es dann korrekt. Wenn ich von Point rede, meine ich tatsächlich immer Siampoint, weil die anderen Pointvarianten auch immer direkt mit vollem Begriff z. B. Burma-Point genannt werden. Da ist es einfacher, man schreibt die Gene dazu :D
Der eigentliche Name des Genorts spricht auch nicht von Point, das C steht nur für Colour Restriction.

Ich überlege gerade - und weiß es nicht sicher - ob man das Wort "Point" z. B. bei Bengalen mit cs cb oder cb cb überhaupt in der Farbbezeichnung verwendet. Die heißen manchmal auch nur Seal Mink Tabby oder Seal Sepia Tabby. Die anderen mit blauen Augen entsprechend Seal Point Tabby. Also hier könnte es sein, dass Point tatsächlich nur für Siampoint verwendet wird.

Edit: Grad mal gegoogelt nach einer Burma-Zucht, da kommt der Begriff "Point" so auch nicht in der Farbbeschreibung vor, es heißt dort nur z. B. Chocolate:
Apsaras Burmakatzen - Kichiro

Wie gesagt, bei der ganzen Point-Thematik bin ich in den korrekten Begrifflichkeiten auch nicht so fit.

Das ist interessant, danke! Von verschiedenen Arten der Pointzeichnung wusste ich gar nichts, mir war aber schon mal die besonders dunkle Farbe bei Tonkanesen aufgefallen. :)
 
Werbung:

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben