Plötzliches agressives Verhalten

L

LillyPilly98

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7 Januar 2013
Beiträge
13
Hallo =)
Ich habe seit 2009 eine ganz süße Katze. Sie ist jetzt 3 Jahre alt.
Wir haben sie damals von einem Bauernhof (mit ihrer Schwester) mitgenommen als sie noch ganz klein waren (aber schon alt genug ;) )
Seit 1 Jahr aber (ca.), wenn man mit ihr schmust und an ein paar bestimmte Stellen kommt (also ich kenne diese Stellen und ich weiß auch wie sie schaut wenn man sie dort anfassen darf oder nicht [meistens jedenfalls]) schnappt sie zu und kratzt und beißt (aber nicht sooo stark). Das ist ziemlich problematisch, vor allem wenn Freundinnen oder so bei mir sind!


Habt ihr noch eine Idee was ich machen könnte?
(Ich hab sie soo lieb!! Und wenn sie mal nicht agro ist dann ist sie richtig verschmust, treu und lernt schnell! :pink-heart: )

Liebe Grüße =)
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Labahn

Labahn

Forenprofi
Mitglied seit
17 Juli 2012
Beiträge
6.957
Also das Festhalten ist keine gute Idee und das solltest du lassen. Fauchen bedeutet in dem Falle Angst und Katzen sind bei soetwas eher Fluchttiere.

Welche Stellen sind das denn? Ist es situationsabhängig oder immer wenn du an diese Stellen kommst? Könnte sie Schmerzen haben? Wurde früher mal mit den Händen gerauft?
 
K

knuddel06

Forenprofi
Mitglied seit
25 November 2009
Beiträge
13.440
Wie alt waren die Katzen als sie zu euch kamen?
Wo ist die Schwester der Katze? Macht die das auch?
Bitte nicht festhalten.
 
Kalintje

Kalintje

Forenprofi
Mitglied seit
2 Mai 2012
Beiträge
9.773
Ort
Amsterdam
Welche Stellen sind das, wo sie nicht gestreichelt werden will?
Warum kannst Du das nicht respektieren und was hat das mit Deinen Freundinnen zu tun?

Dieses Festhalten ist absolut die falsche Vorgehensweise. Du erreichst damit nur, dass die Katzen Dich für merkwürdig und unberechenbar hält. Stell Dir bitte mal vor, ein Riese würde Dich in den Schraubstock nehmen. Wie würdest Du Dich fúhlen?
 
L

LillyPilly98

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7 Januar 2013
Beiträge
13
Hallo,
okay, das mit dem Festhalten werde ich lassen.

Also es ist nicht so, dass sie permanent nicht an diesen Stellen gestreichelt werden will (Bauch, Flanke, Brust) An manchen Tagen lässt sie sich da streicheln, an manchen nicht!
Deswegen finde ich das ziemlich komisch, weil sie ja mir gegenüber richtig zutraulich ist!

Was das mit meinen Freundinnen zu tun hat?

Meine Freundin und ich saßen auf dem Bett, dann kam Lilly und hat sich zu uns gelegt, dann hat meine Freundin nach dem Laptop gegriffen (nicht über sie drüber sondern von vorne schräg links) und Lilly hat die Hand attakiert sodass sie ein paar blutige Kratzer hatte!!
 
L

LillyPilly98

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7 Januar 2013
Beiträge
13
Wie alt waren die Katzen als sie zu euch kamen?
Wo ist die Schwester der Katze? Macht die das auch?
Bitte nicht festhalten.
Die Schwester ist auch bei uns, sie verstehen sich eig.! Nein, sie tut das nicht...

Als wir sie mitgenommen haben waren sie ca. 7,5 Wochen alt (sind ja Bauernhofkatzen, da weiß man das nicht ganz genau an welchem Tag sie geboren wurden)
 
K

knuddel06

Forenprofi
Mitglied seit
25 November 2009
Beiträge
13.440
7,5 Wochen??
Nein, dann waren sie nicht lange genug bei der Mutter. Sozialverhalten haben sie dann nicht mehr gelernt.
 
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5 Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
50
Ort
BaWü
Das das viel zu früh war, ist Dir sicher geläufig?

Weibliche Katzen sind oft zickig. Beobachte sie genau und erkläre auch Deinem Besuch, was die Anzeichen des Missfallens sind. Sie sollen sie beachten oder die Katze einfach nicht streicheln. :)
 
L

LillyPilly98

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7 Januar 2013
Beiträge
13
Welche Stellen sind das denn? Ist es situationsabhängig oder immer wenn du an diese Stellen kommst? Könnte sie Schmerzen haben? Wurde früher mal mit den Händen gerauft?
Ich glaube nicht, dass sie schmerzen hat. Es ist ja erst seit ca. einem Jahr und die Tierärztin hat gesagt, dass sie sehr gesund und putzmunter sind.

Es kommt auf ihre Augen an. Wenn sie nicht gestreichelt werden will hat sie ihre Augen anders als wenn sie will.

Nein, wir waren immer ganz vorsichtig und lieb zu ihnen!
 
L

LillyPilly98

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7 Januar 2013
Beiträge
13
  • #10
Also soweit ich gelesen habe sind 8 Wochen genug?
Und die Bäuerin hat das auch gesagt (wobei ich ja nicht wei0 ob das stimmt, wir waren auch garnicht erfahren und so...)
 
Werbung:
K

knuddel06

Forenprofi
Mitglied seit
25 November 2009
Beiträge
13.440
  • #12
Also soweit ich gelesen habe sind 8 Wochen genug?
Und die Bäuerin hat das auch gesagt (wobei ich ja nicht wei0 ob das stimmt, wir waren auch garnicht erfahren und so...)
Kitten frühestens mit 12 Wochen von der Mutter trennen.
Aber jetzt ist es dafür zu spät.
 
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5 Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
50
Ort
BaWü
  • #14
Also soweit ich gelesen habe sind 8 Wochen genug?
Und die Bäuerin hat das auch gesagt (wobei ich ja nicht wei0 ob das stimmt, wir waren auch garnicht erfahren und so...)
Wenn man sich ein Lebewesen ins Haus holt, ich es immer sehr sinnvoll, sich vorher zu informieren. :) Die Aussage der Bäuerin ist da wenig zielführend.
Nun ist das so. Respektiere sie in ihrer Art. Der Besuch kann ja die andere Katze streicheln.
 
L

LillyPilly98

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7 Januar 2013
Beiträge
13
  • #15
Wir haben uns mehr oder weniger informiert ;) Es war ja nicht gerade geplant ein Kätzchen aus dem Urlaub mit zu nehmen =)

Dann wurden wir wohl von der Bäuerin, sowohl den anderen Katzenbesitzern (Urlauber) falsch beraten...

Okay, aber habt ihr irgendwelche Tipps mit denen man das einigermaßen in den Griff bekommen kann?

Wie soll ich mich verhalten wenn sie mich "krallt" ?:/
 
FiAma

FiAma

Forenprofi
Mitglied seit
17 Oktober 2011
Beiträge
5.397
Alter
31
Ort
WW ♡
  • #16
Wie soll ich mich verhalten wenn sie mich "krallt" ?:/
Genau auf Signale achten (Augen/Pupillen, Schwanz, Fellzucken, Körperhaltung allgemein) und sofort reagieren! Heißt, peitscht die Katze mit dem Schwanz, wird sie nicht gestreichelt. Weiten sich die Pupilen wird sie nicht gestreichelt, usw.
Ansonsten kann ein deutliches "Nein!" sowie vorsichtiges (!) anpusten (bedeutet fauchen) helfen. Hierbei ist zu beachten, dass es sofort als Reaktion aufs Krallen und/oder Beissen erfolgen muss. Mehr als (meine ich) 3 Sekunden zeitversetzt und schon besteht zwischen den zwei Handlungen keine Verbindung mehr für eine Katze.
Beim Anpusten bitte wirklich vorsichtig machen. Manche Katzen stecken das gut weg, andere sind regelrecht verstört danach. Sollte die Miez dadurch verstört werden ist es denke ich mal selbstverständlich, das anpusten sein zu lassen und halt nur immer wieder "Nein" zu sagen, Signale zu beobachten/deuten und ggf. die Miez in Ruhe zu lassen.
 
Werbung:
Werbung: Wandkalender Miau 2021
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben