plötzliche verhaltensänderung bei jungem katerchen

J

jav666

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24 Februar 2013
Beiträge
10
hallo community, folgendes problem:

wir haben 2 junge kater aus dem tierheim. der eine ist nun 6 monate, der andere 5 monate. alles ca. angaben.

die beiden vertragen sich prima, schlafen gerne in einem kästchen und lecken sich gegenseitig ab, fressen aus einem napf.

nun hat der ältere viel mehr "zugelegt" als der kleine. der ältere geht auf die 2.5 kilo zu, der kleine wiegt 1,7 kg.

früher war es so: der kleinere war ein ausbund an lebensfreude, schoss herum, jede tüt wurde begeistert bespielt.

nun liegt der kleine den ganzen tag gerum und schläft. bei seinem menschen fühlt er sich wohl, schnurrt schmusst usw.

was ist nun anders geworden? der große benutzt den kleinen immer mehr für sämtliche kampfübeungen, die so einem jungen kater einfallen können, der kleine ergibt sich seinem schicksal und mauzt manchmal nur ganz kläglich.

immer wenn der große mal seine 5 minuten bekommt, versteckt sich der kleine.

also imho wird der kleine unterdrückt.

nun meine fragen:

wird das noch schlimmer? (die kastration ist für märz geplant bei beiden)

ist das etwas normal wegen der rangfolge?

das problem ist, das der kleine so völlig anders geworden ist. spielt kaum noch, frisst wenig usw.

beim TA waren wir, der kleine ist gesund.
 
Werbung:
rlm

rlm

Forenprofi
Mitglied seit
19 Februar 2011
Beiträge
16.000
Ich kann mir nicht vorstellen dass der kleine Kater gesund ist. Welche Untersuchungen wurden denn gemacht?
 
J

jav666

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24 Februar 2013
Beiträge
10
also es ist echt nicht so, das er schlapp rumliegt. vielleicht habe ich das zu dramatisch dargestellt.

wenn ihm ne schnur hinwirft, spielt er schon mit. und er kommt und tretelt auch ohne ende. nur dieses überschwängliche herumtollen ist so einer gewissen ängstlichkeit gewichen...

wir sind ja wegen dem großen aller 14 tage bei TA, der hat die nase dicht und irgendwelche keime, wird gerade im labor untersucht...geht nicht weg, dem großen scheint das aber auch nicht zu stören. jedenfalls reisen die zwei immer zusammen im körbchen und da sehen die den kleinen auch, der ist da putzmunter.
 
rlm

rlm

Forenprofi
Mitglied seit
19 Februar 2011
Beiträge
16.000
Erkrankungen aus dem Katzenschnupfenkomplex müssen sich nicht bei jeder Katze gleich äußern, nicht jeder Katze sieht man äußerlich etwas an.

Wie wird denn der Grosse behandelt?

Hier machen Schnupfen und Bronchitis die Runde, mit dichter Nase ohne Besserung dies hatte ich gerade bei meiner Aimee, ab gestern abend gab es ein anderes, starkes AB (Chloro-Sleecol), siehe da, heute ist ganz deuliche Besserung da.
 
Zuletzt bearbeitet:
R

Rani

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
634
Ich denke auch, dass der Kleine krank ist. Seit wann verhält er sich schon so?
 
K

knuddel06

Forenprofi
Mitglied seit
25 November 2009
Beiträge
13.440
das problem ist, das der kleine so völlig anders geworden ist. spielt kaum noch, frisst wenig usw.

Das ist für ein Kitten nicht normal. Gesund hört sich das nicht an.
Laß den Kleinen gründlich untersuchen.
 
HaMau

HaMau

Forenprofi
Mitglied seit
7 Juni 2011
Beiträge
4.787
Alter
38
Ort
Hessen -home is where the cat is-
Laß das Herz schallen!
 
J

jav666

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24 Februar 2013
Beiträge
10
der große bekam 3 nacheinander 3 ver. AB...geht kurz weg-auch mal eine woche, kommt dann wieder.

nächste woche wissen wir mehr -> labortest.

da werden wir dem TA von dem kleinen berichten.

aber nehmen wir mal an, es nichts krankhaftes...
 
R

Rani

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
634
  • #11
Wie lange verhält er sich schon so?
 
Werbung:
J

jav666

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24 Februar 2013
Beiträge
10
  • #12
ok, nächste woche werden wir mehr wissen.
 
J

jav666

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24 Februar 2013
Beiträge
10
  • #13
Wie lange verhält er sich schon so?

seitdem er "auf die mappe" bekommt vom dem großen. der fällt den aus allen positionen an, vom schrank, vom stuhl, hinterm tisch...schnappt sich den und reisst den um. da kommt nur noch ein erbärmliches quiecken und ich muss den retten.

der große schleckt den aber auch ab ...das verstehe wer will.
 
R

Rani

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
634
  • #14
Ich meine seit wievielen Tagen verhält er sich schon so?

Der Kleine will seine Ruhe haben weil er krank ist. Ansonsten würde er mit dem Großen raufen und herumtoben, wenn er das vorher auch gemacht hat. Außerdem schreibst du ja auch, dass er nicht richtig frisst.

Meine Meinung und meine Erfahrung nach vielen Pflegekatzen: Da stimmt was nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Levidien

Levidien

Forenprofi
Mitglied seit
12 November 2012
Beiträge
1.632
Ort
Sachsen
  • #15
will dir keine Angst machen. bei meiner Guten fing das auch so an. Sind aber gleich am nächsten Tag zum Arzt und das war GUT SO! Grade bei den jungen Tieren sind Viren oder andres gefährlich.
Lass sie also checken. Gute Besserung
 
J

jav666

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24 Februar 2013
Beiträge
10
  • #16
ja. so kanns gehen. wir sind ja nun bei einem gewissen dr. wolf leukert, kennt der eine oder andere durch diese studie.

unfassbar. aber das bäuchlein wurde schnell dicker und es hat alles gepasst: das fieber, die gelbe flüssigleit im bauch. er hätte wohl nur noch 2-3 tage gehabt und das unter schmerzen. so haben wir ihn gehen lassen.

299872_10200999675214980_1175271627_n.jpg
 
Nai

Nai

Forenprofi
Mitglied seit
3 Mai 2010
Beiträge
4.738
Ort
Braunschweig
  • #17
Ach Gott. Das ist ja furchtbar :( Es tut mir so leid für euch und den kleinen Kerl :(
FIP, das Damoklesschwert über allen Katzenhaltern - wie schrecklich :(
 
J

jav666

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24 Februar 2013
Beiträge
10
  • #18
ja uns gings wie vielen. wir haben im im oktober unseren brummel mit 19 jahren gehen lassen müssen (wobei das ein schönes alter ist).

also katzenerfahrung ist da. aber FIP??? nie gehört.

dann geht man zum arzt und denkt an "würmer" oder egal was auch immer, aber nicht das die katze 3 h später tot ist.

das röntgenbild war der horror. man hat keine därme mehr gesehen. war alles voller flüssigkeit. und einen tag davor hat er noch gespielt...nicht so wie früher (siehe eingangsposting) aber gespielt.

was für ein hammerschlag ins gesicht. ich bin untröstlich.
 
Nai

Nai

Forenprofi
Mitglied seit
3 Mai 2010
Beiträge
4.738
Ort
Braunschweig
  • #19
Ja, das kann ich mir vorstellen. FIP ist wirklich eine niederschmetternde Diagnose :(
Wie wird es nun bei euch weitergehen, wisst ihr das schon?
 
J

jav666

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24 Februar 2013
Beiträge
10
  • #20
unser miezerich erfreut sich ja bester gesundheit. er wird wohl in 2 wochen wieder einen kumpel bekommen.

man kann ja davon ausgehen, das die meisten TH-miezen den coronavirus in sich tragen und das bei den meisten diese scheiss krankheit nicht ausbricht.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
44
Aufrufe
7K
taurus1980
Antworten
13
Aufrufe
759
Nicht registriert
N
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben