plötzliche Unsauberkeit

R

Rumpelmauser76

Benutzer
Mitglied seit
5 Februar 2013
Beiträge
63
Ort
OWL
Hallo,

meine Katze ist gesundheitlich ohnehin angeschlagen – FIV, eosinophiles Granulom – und noch dazu pillert sie plötzlich auf unseren Küchentresen (was sehr unschön ist). Es sind jeweils größere Mengen, nicht kleine Pfützen wie bei einer Blasenentzündung.
Gestern, als wir gerade alles weggemacht haben, hat sie direkt vor unseren Augen wieder an die gleiche Stelle gepillert. (Hätte ich mal zu dem Zeitpunkt schon gewußt, dass ich eine Urinprobe brauche … )
Meine Katze ist 14+.

Nach Rücksprache mit der TÄ soll ich eine Urinprobe bringen. Ich weiß nur nicht so recht, wie. Habe gestern das Klo saubergemacht und ohne Streu hingestellt. Daraufhin hat sie auf die Fußmatte gekotet, nachdem sie auf dem Katzenklo war, aber eben nicht reingemacht hat.
Als nächste Maßnahme habe ich auf den Küchentresen alle möglichen Kissen und so Gedöns hingestellt. Nun scheint sie auf eines der Kissen gemacht zu haben.

Also meine Frage: wie bekomme ich eine Urinprobe. Ich kann ja nicht die ganze Zeit hinter der Katze stehen.
Mir fällt nur ein, sie ins Bad zu sperren, aber eigentlich möchte ich ihr das nicht zumuten. Sie ist alt und eh grad nicht so zufrieden und liegt den ganzen Tag in der Küche (wenn ich nicht da bin).

Viele Grüße!

PS: sie bekommt zur Zeit Kortison um das Eosinophile Granulom abheilen zu lassen
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
K

katdina

Forenprofi
Mitglied seit
29 März 2013
Beiträge
1.035
Du kannst als Streuersatz losen trockenen Reis versuchen. Das saugt nicht auf und du kannst den Urin dann mit einer Spritze oder so aufziehen.
 
R

Rumpelmauser76

Benutzer
Mitglied seit
5 Februar 2013
Beiträge
63
Ort
OWL
@katdina ... Ok, dann muss ich mehrere Pfund Reis kaufen ... Und es irgendwie hinbekommen das sie auch zum pullern aufs Klo geht.

Leider hat Gina jetzt die Kissen vollgepillert.
Ich habe auch einen Bluttropfen gefunden, weiß aber nicht woher der kommt. Sah eigentlich nicht verdünnt aus.

Interessanterweise geht sie für das große Geschäft aufs Klo. Spricht das dafür dass sie Blasenprobleme hat?

Wahrscheinlich muss ich sie doch im Bad einsperren :(
 
K

katdina

Forenprofi
Mitglied seit
29 März 2013
Beiträge
1.035
Hört sich nach Blasenentzündung an und muss auf jeden Fall schnell behandelt werden. Wenn Blut dabei ist hat sie sicher große Schmerzen.
Du kannst die Katze sonst auch einpacken und dann wird beim TA die Blase punktiert, das tut nicht weh und ist ganz frisch.
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28 April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Wenn sie richtig große Pfützen macht, könntest Du auch versuchen, den Urin direkt von z. B. dem Küchentresen mit einer Spritze (ohne Nadel) aufzusaugen. Die bekommst Du bei der TÄ oder auch in der Apotheke.

Desinfiziere bzw. reinige gründlich alle Stellen, wo sie hinmacht. Dann ist auch der Urin nicht so verunreinigt.
 
R

Rumpelmauser76

Benutzer
Mitglied seit
5 Februar 2013
Beiträge
63
Ort
OWL
Ich hatte gerade die Idee Folie auf den Tresen zu legen. Von da kann ich ja auch gut den Urin aufnehmen.

Blöd nur das sich dass jetzt so hinzieht. Mit Glück kann ich (erst) morgen eine Probe zum Arzt bringen. Mir dauert das eigentlich zu lange.
 
C

Chloui

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 Juni 2014
Beiträge
304
Ort
Dortmund
Kannst auch zum TA gehen mit der Katz und den Urin direkt aus der Blase saugen lassen.
Dann hat die ne Urinprobe zum Untersuchen, und wenn schon Blut im Urin ist, sollte das auch dringend getan werden.
 
R

Rumpelmauser76

Benutzer
Mitglied seit
5 Februar 2013
Beiträge
63
Ort
OWL
So. Ich habe die Probe bekommen und bin direkt zur Tierklinik.
Blut war keines im Urin, dafür war Zucker erhöht.
Es wurde Blut abgenommen um den Langzeitblutzucker zu bestimmen.

Der erhöhte Zucker hängt vermutlich mit dem Kortison zusammen, welches sie wegen des eosinophilen Granulom bekommt.

Wäre ganz schön blöd wenn das Kortison wegfällt - das eosinophile Granulom ist so gut am heilen.

@selina ... Die Stellen habe ich ganz normal gereinigt. Kein Spezialreiniger. Hast Du einen speziellen Tipp?
 
Selina90

Selina90

Forenprofi
Mitglied seit
31 Juli 2014
Beiträge
2.907
  • #10
Du musst einen Enzymreiniger nehmen, sonst riecht die Stelle nach wie vor nach Klo für die Katze. Gut ist z. B. Biodor animal, Myrteöl oder Vodka soll wohl auch helfen, damit hab ich aber keine Erfahrung.
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2 August 2007
Beiträge
17.211
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
  • #11
Werbung:
R

Rumpelmauser76

Benutzer
Mitglied seit
5 Februar 2013
Beiträge
63
Ort
OWL
  • #12
Ich habe nochmal eine Frage.
Freitag war ich ja inkl. Katze und Urinprobe in der Tierklinik.
Es war kein Blut im Urin. Dafür der Zucker erhöht.
Blasenentzündung ist es also nicht.

Das Problem besteht aber noch. Und ich glaube nicht das es am vermehrten trinken durch Kortison liegt. Es ist doch eigenartig das ich Gina zur Toilette bringe und sie nicht drauf geht aber direkt danach auf den Küchengeräten springt und hinpillert.
Vorangegangene Male hat sie - nachdem ich sie hingesetzt hatte - in die Toilette gemacht, diese aber fluchtartig verlassen.
Ihr Häufchen macht sie ganz normal ins Klo.

Hat jemand eindeutig Idee?
Mir scheint als hätte sie Schmerzen und meidet deswegen das Klo, aber wieso hat sie die wenn es keine Blasenentzündung ist?

Danke und viele Grüße!!
 
Selina90

Selina90

Forenprofi
Mitglied seit
31 Juli 2014
Beiträge
2.907
  • #13
Wurde auch auf Harngries getestet?
 
R

Rumpelmauser76

Benutzer
Mitglied seit
5 Februar 2013
Beiträge
63
Ort
OWL
  • #14
Das weiß ich nicht.
Wenn man es im Urin testen kann dann gehe ich eigentlich davon aus.
 
Selina90

Selina90

Forenprofi
Mitglied seit
31 Juli 2014
Beiträge
2.907
  • #15
Bitte frag bei deinem TA nach was genau untersucht und getestet worden ist.
 
R

Rumpelmauser76

Benutzer
Mitglied seit
5 Februar 2013
Beiträge
63
Ort
OWL
  • #16
Kann es Harngries sein wenn kein Blut im Urin war?

Klar frage ich danach. Ich mache mir ja Sorgen weil es ihr offensichtlich nicht gut geht.
 
MäuschenK.

MäuschenK.

Forenprofi
Mitglied seit
3 Februar 2012
Beiträge
7.162
  • #17
Freitag war ich ja inkl. Katze und Urinprobe in der Tierklinik.
Es war kein Blut im Urin. Dafür der Zucker erhöht.

Bei einer BE muss nicht zwingend Blut im Urin sein. Welcher Zuckerwert war denn erhöht? Glukose oder Fructosamin? Wie Selina schon schrieb, ist es am besten, wenn du dich erkundigst. Die Ergebnisse bitte dann hier einstellen. Den Fragebogen mal auszufüllen, kann auch nicht schaden ;).
 
R

Rumpelmauser76

Benutzer
Mitglied seit
5 Februar 2013
Beiträge
63
Ort
OWL
  • #18
Fragenkatalog bei Unsauberkeit

Die Katze:
- Name: Gina
- Geschlecht: weiblich
- kastriert (ja/nein): ja
- wann war die Kastration: ca 10 Jahre
- Alter: ca 14+
- im Haushalt seit: 2004
- Gewicht (ca.): 3,7
- Größe (z.B. zart, Durchschnitt, groß): nicht zart aber eher kleinere Katze

Gesundheit:
- letzter TA-Besuch: 4.12.14
- letzte Urinprobenuntersuchung: 4.12.14
- bsherige Erkrankungen soweit bekannt: FIV (ausgebrochen), Anämie, wahrscheinlich irgendwas mit dem Magen, eosinophiles Granulom (auch an der Lippe), wahrscheinlich irgendwas mit der Blase denn sie pillert nicht ins Klo
- im Mehrkatzenhaushalt, gab es eine Erkrankung bei einer anderen Katze:

Lebensumstände:
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: 1
- wie alt war die Katze beim Einzug in den Haushalt: ca 4
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, privat, Streuner ..): als Kätzchen im Karton gefunden, in Familie aufgewachsen, dann wg Umzug Angabe an mich.
- Wie lange wird täglich mit der Katze gespielt: zur Zeit garnicht.
- Freigänger (ja/Nein): nicht mehr
- gab es Veränderungen im Haushalt (z.B. Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Beruf/wechsel): Umzug aus Wohnung in ein Haus im Juli 2014
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere (spielen sie gemeinsam, liegensie gemeinsam, ignorieren sie sich eher usw.):

Klo-Management:
- wieviele Klos gibt es: 2
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe): Haube. Ein größeres und ein kleineres Klo
- wie oft wird gereinigt und wie oft komplett erneuert: alle paar Wochen komplett, bis dahin tgl die Hinterlassenschaften.
- welche Streu wird verwendet: Best Cats Öko Katzenstreu
- wie hoch wird die Streu eingefüllt: ca 10 cm ?!
- gab es einen Streuwechsel: ja, aber schon vor 2 Monaten
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.): nein
- wo steht das Klo bzw. die Klos (Raum, an der Wand, Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes KaKlo): in einer Nische im Flur (das große), das zweite, kleinere steht zur Zeit in der küche
- wenn der Futterplatz im gleichen Raum ist - wo genau: normalerweise nicht in einem Raum. Zur Zeit steht das Zweitklo neben einem hohem Tisch, auf dem die Näpfe stehen

Unsauberkeit:
- Wann sind die Probleme aufgetaucht: letzte Woche.
- wie oft wird die Katze unsauber: jedes mal beim pullern.
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot: nur Urin
- Urinpfützen oder Spritzer: Pfützen
- wo wird die Katze unsauber: Küche auf der Arbeitsplatte, dort, wo sie sich zur Zeit auch immer aufhält
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Couch): horizontal
- was wurde bisher dagegen unternommen: zweites Klo, Haube vom Klo runter, Plastiktüte über den Bereich wo sie auch die Arbeitsplatte pinkelt, Tierarzt, Urinprobe

==============================
 
MäuschenK.

MäuschenK.

Forenprofi
Mitglied seit
3 Februar 2012
Beiträge
7.162
  • #19
- bsherige Erkrankungen soweit bekannt: FIV (ausgebrochen), Anämie, wahrscheinlich irgendwas mit dem Magen, eosinophiles Granulom (auch an der Lippe),

Wie äußert sich der Erkrankung in Bezug auf den Magen? Welche Untersuchungen gab es in diese Richtung? Was verfütterst du? Ist die Anämie sehr stark ausgeprägt?

Es wurde Blut abgenommen um den Langzeitblutzucker zu bestimmen.

Der erhöhte Zucker hängt vermutlich mit dem Kortison zusammen, welches sie wegen des eosinophilen Granulom bekommt.

Sorry, das hatte ich überlesen. Demnach war es der Fructosaminwert.

Und ich glaube nicht das es am vermehrten trinken durch Kortison liegt.

Wenn sie nun Diabetes hat, könnte dies das vermehrte Trinken erklären. Wurden auch nach den Nierenwerten geschaut? Die Nieren könnten diesbezüglich ebenfalls die Ursache sein.

Auch wenn die Unsauberkeit vermutlich nichts mit dem Klomanagement zu tun hat, hier trotzdem ein paar Verbesserungsvorschläge, sicher ist sicher: Die meisten Katzen lieben eine feine Klumpstreu. Ich würde daher wechseln. Die Einfüllhöhe sollte ca. 15cm betragen. Außerdem würde ich die Hauben entfernen und eventuell eine weitere, offene Toilette aufstellen.
 
R

Rumpelmauser76

Benutzer
Mitglied seit
5 Februar 2013
Beiträge
63
Ort
OWL
  • #20
Wegen des Magens: sie hat einige Zeit nur sehr wenig oder nichts gefressen, Erbrechen, frisst viel Gras, scheint fressen zu wollen aber tut es nicht. Sie kauert und ich meine beobachtet zu haben das sie Magenkrämpfe hat.
Untersucht wurde nicht wirklich. Die erste TÄ hat abgetastet und sagte der Magen sei fest. Bauchspeicheldrüse ist wohl ok - wurde anhand BE festgestellt.

Der Hämatokrit-Wert war vor zwei Wochen bei 22 und sie ist etwas "blass".

Insgesamt ist sie einfach nicht gut drauf. Sie bleibt lieber für sich in der Küche obwohl sie eigentlich sehr auf mich bezogen ist.

Den Fructosaminwert bekomme ich erst noch. Der erhöhte Zucker wurde im Urin festgestellt. Welcher Wert genau weiß ich nicht mehr.

Die Nierenwerte waren neulich noch ok, bis auf den einen Früherkennungswert - ich glaube Cystein - der dreifach erhöht war.

Sie hat früher ein gutes sehr feines Klumpstreu bekommen. Leider musste ich wechseln weil sie es gefressen hat. Das jetzige besteht aus Pflanzenfasern, da ist es nicht so schlimm.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
22
Aufrufe
2K
Petra-01
Antworten
11
Aufrufe
2K
Jessica.
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben