Plötzliche Aggression und jetzt ist's ruhig...? Was ist wohl passiert?

Melcorrado

Melcorrado

Forenprofi
Mitglied seit
27. August 2010
Beiträge
7.632
Alter
39
Ort
Rheine
Hatte hier heute den Alptraum einer jeden Dosi... Meine Drei sind aufeinander los, schrien und fauchten. Warum? Ich weiß es nicht genau. Aber es war so heftig das mein Wohnzimmer einer einzigen Pipi-Pfütze glich und einer von denen auch noch Kot abgesetzt hat in seiner Panik...

Ich war im Schlafzimmer als ich dir drei hab schreien hören. Bin sofort hin um zu sehen was los ist und bin selbst auch gleich in Panik geraten. (hab ja sowas noch nicht erlebt...) Da standen da noch Luna (aufgeplustert das sie aussah wie ein Ball) und Leo, die sich anfauchten und anschrien. Tiger konnte ich nicht entdecken. Hab die zwei getrennt, Leo ins Schlafzimmer und Tiger gesucht. Der saß total verängstig in der Küche in der Spüle hinter ein paar töpfen und war am hecheln und zittern. Der Arme, der springt nie auf die Arbeitsplatte, der muss richtig Panik gehabt haben. Hab ihn dann auch ins Schlafzimmer genommen und hab erstmal geguckt wie die beiden aufeinander reagieren. (wusste ja nicht an wem es lag). Aber die zwei waren soweit friedlich. Bin dann zuück ins Wohnzimmer und sah dann erst das ganze Ausmaß... Überall Pipi-Pfützen und zwei kleine Kot-Stücke... Die aufgeplusterte Luna schon etwas glatter mitten drin. Zuerst dachte ich sie wäre das gewesen, aber nach genauerem Drüber nachdenken schätze ich, dass es Tiger war. Der hat auch noch nach 2 Stunden beim kleinsten Geräusch gezuckt...

Ich hab dann alles weg gemacht und die Zwei eingesperrten raus gelassen. Sofort ging Luna wieder aufgeplustert auf Leo los. Also hab ich die dann ins Schlafzimmer separiert. Da ist mir eingefallen, dass die drei mich heute morgen geweckt haben (Leo ist deren Türöffner, sonst ist Schlafzimmer immer zu) und das Luna 2 mal über am Drachenbaum war und da drauf rum gekaut hat. Hab sie da weg gescheucht aber sie ist immer wieder hin also hab ich sie wieder raus geworfen. Kurze Zeit danach kam es zu dem Vorfall.
Da Luna mir total überdreht vorkam (lief mir die ganze Zeit nach und versuchte in meine Hand zu beißen, was sie beides eigentlich nie macht) hab ich bei meinem TA angerufen und dort alles erklärt. Der meinte das diese Aggression schon daher kommen kann und ich sie weiter beobachten sollte, ob noch Schaum vorm Mund oder Durchfall dazu käme.:eek: Dann solle ich sofort kommen.

Ich hab Luna dann etwa 2 Stunden separiert gelassen, bin zwischendurch immer mal wieder hin, hab mit ihr gespielt, sie gestreichelt und als sie mit dann ruhig genug vor kam hab ich sie wieder raus gelassen. Außer einem anfänglichem Fauchen in Leo's Richtigung war nichts weiter. Jetzt scheint alles wie immer zu sein. Alle liegen hir ganz friedlich in der Gegend rum...

Kennt dieses Verhalten jemand? Ich fand vorallem das Ausmaß wirklich heftig, also das überall Urinspitzer/Pfützen waren usw... Luna schien wie auf Droge gewesen zu sein, sie ist sonst die Friedfertigste. Hoffe das es bei dem einen Mal bleibt. An den Drachenbaum kommt sie jetzt nicht mehr. Hoffe auch das es nicht doch noch eine andere Ursache dafür gibt...

LG
Melanie
 
Werbung:
Gelfling

Gelfling

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. April 2010
Beiträge
554
Ort
Bremen
Auweia da war ja was los bei dir. Was auch immer da los war. Haben sich sonst immer alle gut verstanden? Wie lange leben sie denn schon zusammen bei dir? Gab es irgendwelche Veränderungen bei dir? Oder war sonst was außer der reihe los?
Hab jetzt nur mal nach diesem Drachenbaum geschaut:


Giftstoffe, Wirkung und Symptome:
Die Pflanze enthält Saponine, ist aber für den Menschen nicht gefährlich.
Tiergiftig:
Drachenbaum ist nur leicht giftig für Hunde und Katzen sowie für Hasen und Kaninchen. Bei Katzen wurden nach Aufnahme der Blätter Durchfälle beobachtet.
http://www.botanikus.de/Botanik3/Ordnung/Drachenbaum/drachenbaum.html


Toxizitätsgrad
Giftig + (Erläuterungen)

Hauptwirkstoffe
Saponine

Wirkungsmechanismen
Lokale Reizung

Klinische Symptome
Lokale Reizung durch Saponine, Gastroenteritis.
Fallbeispiel: Eine Katze erkrankte schwer nach der Einnahme einer unbekannten Menge von Dracaenablättern (Schweizerisches Toxikologisches Informationszentrum).
http://www.vetpharm.uzh.ch/perldocs/index_x.htm

Grüße Gelfling
 
Nai

Nai

Forenprofi
Mitglied seit
3. Mai 2010
Beiträge
4.738
Ort
Braunschweig
Drachenbaum ist nur leicht giftig. Um Vergiftungserscheinungen hervorzurufen muß schon eine ganze Menge gefressen werden. Also wenn sie nicht den halben Baum abgeweidet hat, ist das als Grund unwahrscheinlich.

Sind denn alle drei kastriert? Wie lang sind die schon zusammen?
 
Melcorrado

Melcorrado

Forenprofi
Mitglied seit
27. August 2010
Beiträge
7.632
Alter
39
Ort
Rheine
Hallo, danke schon mal für eure antworten.
Also Leo haben wir seit August letzten Jahres und im Oktober haben wir Tiger und Luna aus dem TH geholt. Alle drei haben wir kastrieren lassen.
Tiger war seither mehrfach schwer krank (starker Katzenschnupfen bis zur Lungenentzündung, Akutes Nierenversagen...) aber im Moment ist da alles ruhig. Auch sonst gab es nie Probleme. Die Zusammenführung damals verlief gut. Nachdem Tiger so krank war hat sich zwar das Kuschelverhalten verändert (er und Luna lagen immer zusammen bis er krank wurde, jetzt eher nicht) aber sonst kamen sie gut damit klar, dass er mehr Aufmerksamkeit bekam. Hab immer versucht auch auf die beiden zu achten.
Wüsste nicht das was anders ist. Naja, haben seit kurzem nen Aquarium und Fische, aber das kann wohl kaum der Grund sein...
Luna kam mir wie gesagt auch total überdreht vor. Wie als wäre sie auf Droge, aber wüsste nicht was das außerdem noch verursacht haben könnte. Konnte mir das mit dem Drachenbaum eigentlich auch nicht vorstellen, da sie da wohl "nur" drauf rum gekaut hat und soweit ich weiß nicht richtig gefressen hat, aber TA meinte wie gesagt, das es möglich wäre. Wenn's in den nächsten Tagen nochmal vor käme solle ich mit ihr rein kommen... Nicht das da doch was anderes dahinter steckt...
 
Melcorrado

Melcorrado

Forenprofi
Mitglied seit
27. August 2010
Beiträge
7.632
Alter
39
Ort
Rheine
Na toll...Wollt grad ins Bett, da fängt Leo an... Schwanz aufgeplustert und auf Luna los. Noch nichts schlimmes passiert.Bin dazwischen, aber wie soll ich denn so ins Bett, geschweige denn morgen arbeiten... :mad: oh man...
 
Melcorrado

Melcorrado

Forenprofi
Mitglied seit
27. August 2010
Beiträge
7.632
Alter
39
Ort
Rheine
das kann ne tolle Nacht werden... Leo scheint in Ärgerlaune zu sein...
 
Nai

Nai

Forenprofi
Mitglied seit
3. Mai 2010
Beiträge
4.738
Ort
Braunschweig
Besorg dir mal Feliway für die Steckdose, vielleicht hilft das den Katzen beim Entspannen. Und du mußt dich auch beruhigen, wenn du nervös bist merken die Katzen das. :)
Wie war die Nacht? Ist was passiert?
 
Melcorrado

Melcorrado

Forenprofi
Mitglied seit
27. August 2010
Beiträge
7.632
Alter
39
Ort
Rheine
Nein, gott sei dank nicht. Außer ab und zu ein auf geplüschter Schwanz bei einem von den dreien ist seit heute nacht ruhig geblieben. Hoffentlich entscheiden sie nicht wenn ich gleich arbeiten muss sich wieder anzugiften... Naja, momentan scheinen sie ganz entspannt. Leo war heute morgen nur mit Dauermauzen etwas nervtötend, aber auch da ist jetzt Ruhe. Keine Ahnung was er hatte...
 

Ähnliche Themen

Kerstin1004
2
Antworten
30
Aufrufe
2K
abraka
abraka
G
Antworten
3
Aufrufe
196
Fancytier
Fancytier
F
Antworten
14
Aufrufe
2K
F
Suncat75
Antworten
2
Aufrufe
540
Mikesch1
Mikesch1

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben