Plötzlich Auftretendes Geknurre und Gefauche wer weiss Rat??

S

Samjo510

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. Juni 2011
Beiträge
1
Alter
50
Ort
Kiel
Hallo, Moin moin

ich bin neu hier in diesem Forum und das nicht ohne Grund und vielleicht weiss einer von Euch einen Rat und kann mir in meiner derzeitigen Situation helfen...wäre nett :)

Also ich fange mal ganz ganz vorne an...

ich habe Jogi einen Kater 5 jahre alt und bis vor einem jahr war er, nachdem ich mich von meinem damaligen Lebenspartner trennte, auch alleine mit mir zusammen. Er ist sehr auf mich bezogen und doch hatte ich damals das gefühl, das er Baby die Katze von meinem damaligen Lebenspartner vermisst. Hinzu kam dann auch noch das ich umzog und so war ich hin und her gerissen ob ich eine zweite katze dazu hole oder nicht. In der neunen Wohnung hat er sich ganz gut eingelebt.
Eines Tages dann entschied ich mich dann doch dazu eine kleine Mietze zu uns zu holen und so geschah es dann auch, das ich Muschie mit nach Hause brachte :wow: Natürlich war die Zusammenführung nicht so ganz ohne, naja empfand ich zumindestens -- gefauche geknurre tage wochen lang :sad:
und dennoch haben die zwei sich nach einer gewissen zeit zusammengerauft und endlich waren es "Freunde" geworden. Zumindestens hatten sie zusammen gefressen, getrunken, gespielt, geschlafen, gerauft und alles was Katzen so machen in ruhe und frieden. Nur beim gemeinsamen spielen zwischen den Katzen und mir war das so ne Sache, Muschie die ja nun recht verspielt ist, war immer schneller und bremste Jogi der auch sehr gerne spielt immer häufiger aus, so das ich dann mit ihm alleine spielte wenn muschie nicht mit bei war, dann bin ich in einem anderem zimmer gegangen und spielte mit Jogi. Und vielelicht habe ich da auch schon was verkehrt gemacht das es nun so ist wie es ist :sad:
Ich beobachtete wie Muschie auf die Schränke geht, sie liebt es und natürlich möchte Jogi auch darauf, also hebe ich ihn denn hoch das er raufklettern kann, denn so kommt er da nicht hoch. Und wo ich es eines Tages machte sprang Muschie auch auf dem Schrank und schnappe jogi in den Hinterlauf und zwar so das sie haare in der Schnutte hatte, so das Jogi wieder den Schrank verliess. Trotz dieser kleinen "Unstimmigkeiten" oder wie man es nennen soll gab es sonst nix was mich stutzig machte.

Anders war es, als das vergangende Wochenende wieder nach Hause kam. Ich fuhr über das Wochenende weg, was im Grunde kein Problem ist, weil die Beiden es kennen, da ich immer 1x im Monat am We nicht zu Hause bin. In der Regel füttern meine Eltern dann die Katzen nur diesmal bat ich meine Nichte drum weil sie es auch ab und an mal macht. Also es ist nicht so das sie mega Fremd ist und Ihr ist auch nix ungewöhnliches aufgefallen die Tage. Sie kam 2x am Tag vorbei und blieb auch einige Zeit. Das Ding ist nur das meine Beiden gegenüber Besuch recht misstrauisch sind. Aber auch da weiss ich nicht woher das kommen mag, denn es tat ihn keiner was, Beide habe ich von klein an.

Jedenfalls kam ich am Sonntag wieder nach Hause und es schien mir auch alles in Ordnung zu sein wie sonst eben auch. Das einzigste was mir Auffiel war, das Muschie sich Jogi etwas zögerlich näherte und ihr kopf an ihm rieb zur begrüssung und das Jogi nicht wie sonst auf mich zu kam, was mich aber nicht wirklich stutzig machte, denn Jogi war auf seiner Decke und Muschie auf dem Schrank und beide schienen geschlafen zu haben. Ich ging in die Stube und machte die Balkontür auf und Beide liefen raus, zwischen den Beiden schien alles wie immer und doch ergab sich am Abend was wo ich mir kein Reim drauf machen kann und auch den Ursprung nicht kenne.

Des Nachts, ich gehe nicht allzu früh schlafen, hörte ich ein geknurre und gefauche, mir schon längst vergessene Laute und schaute nach was los war. Ich sah Jogi verängstigt auf der Fensterbank sitzen der Muschie anknurrte und anfauchte die wiederum wusste gar nicht was los war. Sie ist nicht agressiv auf Jogi losgegangen oder so, sie wollte wohl nur schnuppern wie immer eben aber Jogi war völlig verängstigt und das kann ich mir einfach nicht erklären. Denn zuvor war ja noch alles oki zwischen den beiden.

Ich konnte und kann mir die Wandlung zwischen den Beiden einfach nicht erklären und so habe ich dann erstmal abgewartet was passiert und bin dazwischen gegangen wenn das Gefauche zu gross wurde.
Heute war es nicht anders, schon wenn Jogi Muschie nur vom weitem sieht fängt er an zu knurren. Zwischenzeitlich habe ich dann Muschie in ein Zimmer gesperrt, damit Jogi mal zum Topf kann und durch die Wohnung gehen kann nur was ich da sah -- ne so kenne ich meinen Kater nicht -- er ging nicht wie sonst durch die Wohnung er schlich am boden lang so als wenn was vermeintliches ihn jeder zeit anspringen würde -- verängstigt langsam.
Und Muschie heulte im Nebenzimmer was natürlich auf Dauer absolut keine Lösung dastellt.
Hinzu kam dann auch noch, wenn Muschie wieder "Frei" war und Jogi sich auf dem Boden befand das dass Knurren und Fauchen was von Jogi ausging von Muschie erwiedert wurde. Ich vermute das die Angst die Jogi hat sich auf Muschie überträgt aber ich weiss es eben nicht und so lief Jogi dann weg und Muschie hinterher, bis sich jogi auf was höher gelegendem in Sicherheit brachte und knurrend und fauchend da hockte.

Also ehrlich bin ich so etwas mit der derzeitigen Situation überfordert und es macht mich traurig es so zu sehen. Hinzu kommt das ich nicht weiss, wie ich mich verhalten soll wenn es mal wieder lauter wird, ob die Beiden untereinander was zu klären haben, ich mich dazwischen stellen soll oder lieber nicht und vor allem wie ich die Situation entschärfen kann so das wieder Frieden und Ruhe hier einzieht.
Und was mich noch bedrückt ist, das ich den Ursprung nicht kenne, wieso es soweit kam das es nun so ist wie es ist, denn ich kann die Zeit ja nicht zurückdrehen umso es zu verhindern oder dadran zu arbeiten das es wieder oki wird.
Was ich nur mit Sicherheit nicht sagen kann, ist ob mit Jogi alles oki ist, also rein von der Gesundheit, beim abtasten hatte ich nun nix festgestellt aber um sicher zu gehen, werde ich morgen den TA aufsuchen und hoffe zum einem das er mir Helfen kann und Rat weiss und das einer von Euch Rat weiss oder Tips hat für mich.


Gruss Samjo510
 
Werbung:
KiaraMN

KiaraMN

Forenprofi
Mitglied seit
27. Juni 2009
Beiträge
3.074
Ort
Saarland
Herzlich willkommen im Forum.
Der von Dir geplante Tierarztbesuch ist ratsam, vielleicht hat sich eine Deiner Katzen verletzt, und die Feindseligkeiten sind durch Schmerzen entstanden. Ansonsten sorge für ein ruhiges, entspanntes Umfeld, damit die beiden sich wieder beruhigen können. Hast Du schon mal mit Feliway gearbeitet:

hier

Das wäre zumindest einen Versuch wert.

:)
 
M

Mondsüchtig

Gast
Was hat denn der TA gesagt?

Wie alt ist Muschie eigentlich?

Und warum kann ein 5 jähriger Kater nicht von alleine auf den Schrank? :confused: Hat er eine Behinderung oder hat er eine bereits bekannte Krankheit oder Übergewicht?
 

Ähnliche Themen

LilliOskar
Antworten
3
Aufrufe
1K
J
K
Antworten
4
Aufrufe
257
Katzenbedienstete
K
B
Antworten
37
Aufrufe
3K
Maggie
Maggie
F
Antworten
65
Aufrufe
7K
L
lekali
Antworten
1
Aufrufe
774
Petra-01
Petra-01

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben