Plötzlich aphatisches Herumsitzen und komisches Atmen

♥ Bibu ♥

♥ Bibu ♥

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 August 2014
Beiträge
603
Hallo ihr Lieben,

ich fange gleich an. Unsere Lilly ist normalerweise eher wie ein Hund. Wenn mein Freund oder ich heim kommen, dann kommt sie sofort angerannt, miaut und streichelt sich.
Ich bin am Dienstag nach Hause gekommen und niemand war da. Keine Lilly, kein Geräusch. Sie saß im Wohnzimmer kauernd auf dem Teppich. Hat sich nicht bewegt, nur apathisch geguckt und beim Hinkauern ganz komisch gestöhnt. Ich wollte sie zum Laufen animieren damit ich sehe, ob sie humpelt oder so. Keine Chance.
Ich habe sie gleich eingepackt und wir sind zum Tierarzt. Beim Tierarzt sprang sie aus der Kiste und war vollkommen fidel. Nichts zu sehen von dem Verhalten zu Hause. Die Ärztin meinte die Blase sei ganz voll es kann sein, dass Lilly aufs Klo müsse aber nicht geht oder nicht gehen kann und sich darum so verhält.
Wir haben seit 2 Wochen einen neuen Kratzbaum (2,70 m hoch) und ich dachte sie ist vielleicht runter gefallen. Darum bekam Lilly gleich ein Präparat gespritzt welches bei Traumata durch Stürze o.ä. zuträglich für die Heilung ist.
Zu Hause war Sie gleich auf der Toilette und dann war wieder fast alles beim Alten.
Gestern kam ich heim, das gleiche Spiel. Stöhnen, apathisches Rumsitzen und, ganz auffällig, eine kurze laute Atmung. Wie bei Kurzatmigkeit. Ganz kurze Atemzüge und dafür relativ laut. Sie wackelt richtig vor und zurück dabei.
Ich weiß nun nicht mehr was ich machen soll, da der Arzt sie ja untersucht hat. Heute soll sie für eine ZahnOP zum Arzt welche morgen früh durchgeführt werden soll. Ich habe Angst, dass es irgendetwas Schwerwiegendes ist was der Arzt übersehen hat und die OP ihr dann den Rest gibt.
Kennt ihr so etwas? Habt ihr Tipps? Bitte bitte helft mir.
Danke.
Eure Julia
 
Werbung:
Usambara

Usambara

Forenprofi
Mitglied seit
3 Dezember 2008
Beiträge
32.523
Hallo,

mein nächster Weg wäre eine Tierklinik...hier stimmt definitiv irgendwas nicht.
Alles Gute für die Maus.:(

Und natürlich die OP verschieben bis zur Abklärung.
 
Zuletzt bearbeitet:
B

Berta

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30 Oktober 2014
Beiträge
453
Kann ja möglicherweise eine mildere Form eines epeleptischen Anfalles sein?
 
Usambara

Usambara

Forenprofi
Mitglied seit
3 Dezember 2008
Beiträge
32.523
Kann ja möglicherweise eine mildere Form eines epeleptischen Anfalles sein?

Solche Mutmaßungen würde ich hier nicht aussprechen.:(
Das kann alles mögliche sein und MUSS abgeklärt, bzw. diagnostiziert werden.
 
♥ Bibu ♥

♥ Bibu ♥

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 August 2014
Beiträge
603
Danke für die schnellen Antworten.

Das Problem war ja, dass sie beim Azrt ganz normal agiert hat.
Und die Ärztin meinte es sei nichts...
Ich werde da heute sicher noch einmal anrufen und die OP absagen und bitten, dass alles noch einmal angesehen wird. Hoffentlich nehmen die mich dort auch ernst...:sad:
 
Sango

Sango

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23 Oktober 2014
Beiträge
598
Guten Morgen,

die Katze meiner Schwester hat auch schon seit ein paar Jahren immer mal wieder. Bei ihr hat der Tierarzt gesagt das sie wasser in der Lunge hat was immer wieder kommt und dadurch die Atmung behindert wird...
Sie muss sie jetzt bei einem neuen "Anfall" in ein ruhiges dunkles Zimmer setzen und einfach warten bis es wieder weg ist.

Ich würde vielleicht mal Röntgenaufnahmen von der Katze machen lassen? Bei ihr konnte man das darauf gut erkennen...
 
B

Berta

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30 Oktober 2014
Beiträge
453
Am besten du Filmst es mal und zeigst es deiner Ärztin.
 
Königscobra

Königscobra

Forenprofi
Mitglied seit
31 Oktober 2011
Beiträge
25.094

Komisch, dass es jetzt 2x hintereinander zur selben Tageszeit gewesen zu sein scheint :confused:.

- Rö Aufnahme Thorax in 2 Ebenen
- ggf. Vorstellung beim Cardiologen, incl. Herzultraschall, Doppler etc.
- grosses BB
- US Bauchraum ( Nieren, Leber, Milz )
- evtl. Videoaufnahme machen und dem TA zeigen

Ach ja: OP für heute absagen !
 
Zuletzt bearbeitet:
Brickparachute

Brickparachute

Forenprofi
Mitglied seit
6 März 2014
Beiträge
5.999
Kann nicht sagen,daß mir das Gelaber gefehlt hat.

TE, falls Deine Tierärztin weiter keinen Handlungsbedarf sehen sollte, würde ich mich auch nicht scheuen, eine zweite Meinung einzuholen. Gut, daß die OP erstmal auf Eis gelegt wird. Ich kann mir vorstellen, wie verunsichert Du Dich fühlst und drück Dir ganz fest die Daumen, daß es sich schnell aufklärt und falls nötig behandelt wird. Bitte berichte weiter, wie es Deiner Mieze geht! Filmen, wenn möglich, finde ich eine super hilfreiche Idee.



-Zitat gelöscht-
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
N

Nicht registriert

Gast
  • #10
Hallo Julia,

Gestern kam ich heim, das gleiche Spiel. Stöhnen, apathisches Rumsitzen und, ganz auffällig, eine kurze laute Atmung. Wie bei Kurzatmigkeit. Ganz kurze Atemzüge und dafür relativ laut. Sie wackelt richtig vor und zurück dabei.

es wäre gut, wenn Du genau diese Situationen filmst und dem TA zeigst, damit er weiß, wie sich die Katze Zuhause verhält.
Und bevor das nicht geklärt ist, würde ich sie nicht narkotisieren und operieren lassen.
 
Purslane

Purslane

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 Oktober 2014
Beiträge
281
Ort
Hamburg
  • #11
Da stimmt auf alle Fälle etwas nicht...pack die Maus ein und ab in die nächste Tierklinik.

Meine Pepper hatte so ein ähnliches Verhalten dieses Jahr an Sylvester. Ich musst mitten in der Nacht mit ihr in die TK. Es hat sich herausgestellt, dass sie ganz viel Luft im Bäuchlein hatte, durch die Blähung drückt das auch auf die Lunge und dadurch hat sie so anders geatmet. Sie hat auch beim Atmen so eine komische vorwärts und rückwärts Bewegung gemacht, so wie Du es beschreibst.

Es kann bei Dir natürlich ein ganz anderer Grund dahinter stecken, ich würde sie mal röntgen lassen.

Ich drücke Dir ganz fest die Daumen, dass es nichts Schlimmes ist!
 
Werbung:
Miss_Katie

Miss_Katie

Forenprofi
Mitglied seit
20 Mai 2012
Beiträge
7.705
Ort
Potsdam
  • #12
-Zitat gelöscht-

Und ich weiß, dass so ein Verhalten bei einer Herzinsuffizienz bzw. einer kardialen Dekompensation auftreten kann. Oder bei einem Asthma. Oder, oder, oder.

Das einzig Sinnvolle, was man hier empfehlen kann, ist eine gründliche medizinische Abklärung, so, wie sie Königscobra oben beschrieben hat.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
♥ Bibu ♥

♥ Bibu ♥

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 August 2014
Beiträge
603
  • #13
Das Problem ist, dass es in meiner Nähe nur eine Kilinik gibt und die hat sehr schlechte Bewertungen...was ist denn grundsätzlich der Unterschied zum Tierarzt? Das man dort gleich vor Ort die Untersuchungen durchführen kann?

Gibt es eine gute Internetseite auf welcher man Tierkliniken in der Nähe finden kann?

Vielen Dank für eure zahlreichen Antworten.
 
Miss_Katie

Miss_Katie

Forenprofi
Mitglied seit
20 Mai 2012
Beiträge
7.705
Ort
Potsdam
  • #14
Naja, in einer Klinik gibt es i.d.R. eine bessere apparative Ausstattung, d.h. du kannst alles in einem Aufwasch erledigen lassen.

Bei den Symptomen deiner Katze halte ich neben Labor und gründlicher körperlicher Untersuchung zumindest ein Röntgen-Thorax und einen Ultraschall des Bauches, ggf. auch ein Echo, für sinnvoll.

Bevor du in eine schlechte Tierklinik gehst, wäre es aber sicher besser, erstmal die Untersuchung, die Blutentnahme und das Röntgen machen zu lassen (das geht meist auch in einer gut ausgestatteten Tierarztpraxis, und ein vergrößertes Herz oder Wasser im Bauch sieht man auch auf dem Röntgenbild) und dann mit dem TA zu besprechen, welche Untersuchungen noch nötig sind. Auch die kannst du dann bei einem niedergelassenen Tierarzt machen lassen.

Falls ein Echo oder ein Schall der Nieren notwendig werden sollte, kannst du dann auch mit dem TA besprechen, welchen Kollegen er dafür empfiehlt. Beim Echo z.B. ist die Ausbildung und auch die Erfahrung des Untersuchers extrem wichtig für die Aussagefähigkeit der Untersuchung, jemand, der das dreimal im Jahr macht, wird keine guten Ergebnisse erzielen. Das muss jemand machen, der es kann und oft macht.

Aber jetzt muss man erstmal schauen, in welche Richtung (Herz, Lunge, Infekt, neurologisches Problem...) es geht und welche weiteren Untersuchungen überhaupt sinnvoll sind.
 
Zuletzt bearbeitet:
Usambara

Usambara

Forenprofi
Mitglied seit
3 Dezember 2008
Beiträge
32.523
  • #15
Wie verhält sich Lilly aktuell?
 
♥ Bibu ♥

♥ Bibu ♥

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 August 2014
Beiträge
603
  • #16
Ich bin leider gerade auf Arbeit so dass ich das nicht sagen kann. Mein Chef hat mir keinen weiteren Urlaub erlaubt weil ich die Woche wegen Lilly schon einmal nicht da war. ich werde sofort 15,00 Uhr gehen und nach ihr sehen. Ich vermute aber, dass sich nichts geändert hat. :sad:
 
Usambara

Usambara

Forenprofi
Mitglied seit
3 Dezember 2008
Beiträge
32.523
  • #17
War der Zustand heute morgen auch noch wie oben beschrieben?:confused:
 
♥ Bibu ♥

♥ Bibu ♥

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 August 2014
Beiträge
603
  • #18
Ja, ganz genauso. Ansonsten frisst sie aber auch normal.
Aber sie redet halt gar nicht mehr...und das tut sie sonst immer.
 
Miss_Katie

Miss_Katie

Forenprofi
Mitglied seit
20 Mai 2012
Beiträge
7.705
Ort
Potsdam
  • #19
So ein Verhalten deutet auf einen absoluten Notfall hin, der abgeklärt werden muss. Wenn sich bis heute Mittag nichts geändert hat, dann geh sofort zum Tierarzt. Wenn es der Katze gut geht, auch. Ich halte die Daumen... und egal, wie sich die Katze benimmt (auch wenn es ihr scheinbar wieder gut geht), bitte das Labor und das Röntgen vom Brustraum machen lassen.
 
Usambara

Usambara

Forenprofi
Mitglied seit
3 Dezember 2008
Beiträge
32.523
  • #20
Ja, ganz genauso. Ansonsten frisst sie aber auch normal.
Aber sie redet halt gar nicht mehr...und das tut sie sonst immer.

Dann würde ich die Ratschläge von Miss_Katie beherzigen, diese aber gleich heute Nachmittag angehen.

Berichte bitte weiter.;)
 

Ähnliche Themen

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben